Besucher Pyrotechnik selbst herstellen?

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von Joe Cool, 19. Aug. 2018.

  1. Aloha!
    Darf man hierzulande als Privatmensch z.B. Schwarzpulver selbst herstellen und zur Zündung bringen oder nur mit spezieller Genehmigung?
    Ich finde im SprengG irgendwie nichts dazu...

    Thx,
    Chris
     
  2. Brauchst einen Herstellerschein, machst du den "Pyrotechniker" ist dieser nicht mit inbegriffen
     
  3. Also sorry aber wir leben in Deutschland als ob man hier einfach sein eigenes Schwarz pulver herstellen und legal verwendenden darf. Also bitte :D
     
    Antidote gefällt das.
  4. Okay, danke. Also bleibt mir als Privatmensch nichts anderes übrig, als Kat.1 Pyros zu kaufen?
     
  5. Du kannst mit dem 27er Schein, den man nur beantragt, auch Kat f3 kaufen
     
  6. Und die darfst Du auch nicht zerlegen, oder was willst Du mit der Aussage andeuten?
     
  7. Verdammt, ertappt. Also darf man selbst gekaufte Mehrschuss-Batterien nicht in ihre einzelnen Pyros splitten und einzeln zünden? :confused:
     
  8. Ich hatte vor 45 Jahren meinen ersten Chemiebaukasten und da befanden sich alle Komponenten drin zur Herstellung von SP
     
  9. Völlig egal was vor Jahrzehnten in irgendwelchen Baukästen war und ob manche Leute Gesetzestexte nicht lesen können:
    Ohne behördliche Erlaubnis mit entsprechender Ausbildung, zusammen mit entsprechend ausgestatteten Gebäuden, ist es in Deutschland nicht erlaubt Pyrotechnik selbst herzustellen.
    Auch Batterien oder Ähnliches auseinanderbasteln ist verboten.

    Nur so als kleine Erinnerung, wer das ohne Erlaubnis macht verstößt gegen das Sprengstoffgesetz und begeht eine Straftat. Macht sich ziemlich schlecht im Führungszeugnis und bleibt wie ein Klotz am Bein im Leben hängen. Gar nicht davon zu reden, was man sich selbst und anderen antut wenn es einen Unfall gibt. Also auch wenn's reizvoll ist: Lass es bleiben.
     
    Chemiculus gefällt das.
  10. War doch eh nur ein Spaßvogel...so blöd kann man nicht sein das man
    1. Nicht weiß das verboten ist
    2. Nicht genug Anleitungen im Internet findet wie es geht
    3. Nicht weiß das man hier für so Aussagen nur dumm angemacht wird
     
  11. Schwarzpulver ist KEINE Pyrotechnik !
     
    buuii und Mr. Botte gefällt das.
  12. 1. Du brauchst keine Genehmigung sondern eine Erlaubnis.
    Diese findest du unter §7 Erlaubnis im gewerblichen Bereich oder §27 Erlaubnis im nichtgewerblichen Bereich.
    Bei beiden Erlaubnisse steht im ersten Absatz verkürzt geschrieben: "Wer mit explosionsgefährlichen Stoffen umgehen will bedarf der Erlaubnis"

    In diesen Zusammenhang muss man §3 SprengG Begriffsbestimmungen betrachten:

    Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen: das Herstellen, Bearbeiten, Verarbeiten, Wiedergewinnen, Aufbewahren, Verbringen, Verwenden und Vernichten sowie innerhalb der Betriebsstätte der Transport, das Überlassen und die Empfangnahme explosionsgefährlicher Stoffe sowie die weiteren in § 1b Absatz 1 Nummer 3 Buchstabe a bis e bezeichneten Tätigkeiten,

    explosionsgefährliche Stoffe:
    a) feste oder flüssige Stoffe und Gemische (Stoffe), die
    aa)durch eine gewöhnliche thermische, mechanische oder andere Beanspruchung zur Explosion gebracht werden können und
    bb)sich bei Durchführung der Prüfverfahren nach Anhang Teil A.14. der Verordnung (EG) Nr. 440/2008 der Kommission vom 30. Mai 2008 zur Festlegung der Prüfmethoden gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) (ABl. L 142 vom 31.5.2008, S. 1), die zuletzt durch die Verordnung (EU) 2016/266 (ABl. L 54 vom 1.3.2016, S. 1) geändert worden ist, in der jeweils jüngsten im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichten Fassung als explosionsgefährlich erwiesen haben,
    b) Gegenstände, die Stoffe nach Buchstabe a enthalten,

    Schlussfolgerung: Du brauchst eine Erlaubnis zum Herstellen von Schwarzpulver als auch von pyrotechnischen Gegenstände ect.

    Abschließend sollte man sich bewusst machen, warum der Gesetzgeber einen solche Erlaubnisvorbehalt eingeführt hatte. Jeder Regulierungsparagraph hat seine Geschichte. Meist gehörten unvernünftige Menschen dazu, die zu meist gravierende Fehler gemacht haben und in der Folge eine Regulierung notwendig machte.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden