Pläne & Erlebnisse Raritätenfunde ab 2017

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von sureshot, 1. Feb. 2017.

  1. #276 Blackadder, 29. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dez. 2019
    auf den Kartons steht aber auch 95 als Herstellungsjahr , es gibt auch einige von 94 und die von 93 haben die graue Lunte.
    die Shising wurden damals in den Niederlanden 95 gesperrt und sollten vernichtet werden , die können also nur von 95 oder älter sein.
    ist auch ein link tum Zeitungsartikel von 95

    Böller & Pfeifen - Super und Shising Crackers von der Feuerwerksvitrine
     
    Mathau und dimpel_mind gefällt das.
  2. westfeuer, idk2k19, CeBee und 2 anderen gefällt das.
  3. Berechtigte Frage, welche nur jeder für sich selbst beantworten kann. Für mich sind spezielle Stücke und auch Cover interessant, weil sie halt Erinnerungen an die Kindheit/Jugend sind.
     
  4. Waren sie nicht zusammen unterwegs Stefan..
     
  5. Ich denke auch es istder reitz etwas aus der Kindheit oder Jugend zu erwerben was schon lange nicht mehr da ist und beim Händler irgendwo geschlummert hat.
     
    westfeuer gefällt das.
  6. Da tue ich mich als Kind der 70er und 80er Jahre aber schon lange schwer... :rofl:
     
    westfeuer und dimpel_mind gefällt das.
  7. Ach ja, die Raritätenfunde. Die gezielten Touren sind gefühlt schon eine kleine Ewigkeit her.
    Ich werde nie vergessen, wie wir auf einer unserer letzten Touren noch mal so richtig Glück hatten - und das gleich in mehreren Läden - und der Kofferraum komplett voll war mit alten Schätzen. Herrlich.
    Das ist Geschichte, aber von den netten Vorräten können wir noch recht lange zehren und genießen.
     
    CZ Jena, westfeuer, böllerfan und 4 anderen gefällt das.
  8. Aber vlt jeder für sich :sneaky:
     
  9. Aber die Frage ist ja wirklich wie Funke die Raritäten Szene beeinflusst hat.

    sind Sammlerpreise dadurch gefallen?
     
    BMWM3 und Mathau gefällt das.
  10. Ich denke mal, dass die alten Sachen wirklich nur noch von Sammlern gesucht werden.

    Diejenigen, die einfach nur exzellente Chinaware zum Verknallen suchen, greifen nun wohl zu Funke und anderen guten Sachen.

    Das nimmt vielleicht etwas Druck aus dem (Schwarz-)Markt.

    Ob die Preise dadurch tatsächlich gesunken sind, weiß ich nicht. Ich habe diese irrsinnigen preislichen Exzesse nie mitgemacht, und generell ist das Thema für mich so ziemlich durch. Kein Interesse mehr an Neukäufen alter Ware.
     

  11. Von seitens der Besitzer guter Raritäten Ware nicht.
    Von seitens derjenige der sucht, wahrscheinlich schon.

    Mich beeinflusst es nur positiv, da ich gleiche und bessere Qualität zündeln kann ohne Reue.
     
  12. Bei meiner alljährlichen "Nach der Einkaufstour gönne ich mir ein Bier in meiner Stammkneipe" habe ich beim Chef, der Kneipe, 2 Raketen Sets von Comet gesehen.
    Beide hab ich ihm abgenommen, bzw. er hat sie mir Geschenkt.
    20191229_115206.jpg 20191229_115137.jpg 20191229_115212.jpg
     
    dimpel_mind gefällt das.
  13. wo ist der ? ;):p
     
  14. Das sind aber alles andere als Raritäten...
     
    plizzolan und piefke gefällt das.
  15. Nachdem wir letzten Jahr durch eine kurzfristige Planänderung unsere Route ändern mussten und so unser geplantes Pensum nicht erreichen konnten, machten eine nicht namentlich genannte Person und Ich uns wieder auf den Weg auf der Suche nach Artikeln vergangener Tage. Dies sollte unsere „Strafrunde“ werden, da wir nicht alle Läden (an-)getroffen haben, was aber angesichts der diesjährigen Verkaufssituation mit einem Samstag ein eher glücklicher Umstand ist.

    Zuvor waren wir noch bei wohl Thüringens größtem Feuerwerksverkauf, sodass ich bereits seit 2Uhr morgens oder besser gesagt nachts auf den Beinen war. Nachdem wir dort unseren Einkauf erledigt haben, ging es schnell nach Hause zum Ausladen, denn die Zeit drängte, wie auch schon all die Jahre zuvor. In freudiger Erwartung fuhren wir zu unserer ersten Station, die gnädiger Weise schon um 8Uhr geöffnet hat.

    Das dortige Geschäft hatte zwar kein Feuerwerk, die sehr hilfsbereite Besitzerin sagte uns aber, dass zwei Geschäfte im Ort Feuerwerk verkaufen und das schon seit Jahren. Also stiegen wir, mit einen gutem Gefühl, in das Auto und fuhren zu besagten ersten Laden. Dieser war eine Mischung aus Baumarkt, Eisenwarenladen und Gartenhandel und sah von außen schon vielversprechend aus. Doch schon die Keller Plakate ließen nichts Gutes erahnen, denn drinnen angekommen lag dort nur neue Ware, sodass wir uns schnell wieder von dannen machten. Ich weiß nicht, wer bei lieblos, in Drahtkörbe geschmissene Produkte überhaupt zum Kauf angeregt wird, aber dieser nicht wertschätzende Umgang stößt mir immer übel auf, selbst wenn es nur Keller Ware ist.

    Der zweite Tipp, den ich auch schon im Blick hatte, war ein Schreib- und Spielwarenladen. Äußerlich konnte man sofort sehen, dass dieser schon seit vielen Jahren existierte, sodass unser Herz schon schnelles Schlug. Mein Mitstreiter betrat den Laden, ich wartete und wartete, sodass ich bereits mir ausmahlte, was dort alles Tolles auf uns wartet. In voller Ungeduld betrat ich auch den Laden, der recht klein, dafür aber vom Boden bis zur Decke voll mit tollen Sachen bestückt war. Als Kind wäre dieses Geschäft wohl das Paradies gewesen. In der Zwischenzeit kam die Verkäuferin aus dem Lager und brachte neben einer Helios Batterie und einen Vulkan auch drei Nico Träumerei Leuchtfeuerwerkssortimente mit. Diese waren offensichtlich schon etliche Jahre alt (BAM von 1998, Inhalt teilweise noch mit Moog-Nico Aufdruck), sodass das das Herz schnell höher schlug. Auf Nachfrage nach weiteren altem Feuerwerk wurde gesagt, dass noch ein wenig da sei, sie hole es nur schnell. Unsere Vorfreude stieg noch einmal stark an, was wird sie uns nur tolles bringen? In der Zwischenzeit inspizierten wir die Kat. 1 Auslage, die erstaunlich gut sortiert war, sogar mit Weco Hip Hop Sortimenten. Doch dann kam die Verkäuferin aus dem Lager wieder, in der Hand zwei Comet Silber- und Goldregen Schachteln. Die Freude war uns sicherlich anzusehen, mit so etwas hätte ich 2019 nicht mehr gerechnet. Begeistert kramte ich in den Schachteln, auf der Suche nach anderen Sachen, die sich dort eventuell noch verstecken. Mein Kollege fragte sodann nochmal, ob sie noch mehr von solch alten Sachen hätte, was sie, mit leichter Verwunderung, auch bejahte. Lady Cracker hätte sie noch. Da Erfahrungsgemäß diese, aufgrund des hohen Preises, immer älter sind schlugen unsere Herzen immer schneller. Wir konnten es kaum abwarten und zum Glück kam sie auch schnell mit einen ganzen Karton Weco Lady Cracker wieder. Wiedererwarten waren recht neue Weco Lady Cracker 400 drin, jedoch auch drei Päckchen Feistel Tiger Head Lady Cracker, zwei China Feuertöpfe, ein Vogel und nach genauer Inspektion noch vereinzelte Gold- und Silberregen und sogar noch ein Comet Vesuv klein. Ich konnte unser Glück kaum fassen.

    Wir bekundeten schnell unser Kaufinteresse und die nette Verkäuferin fragte auch ihren Mann, ob die reduzierten Preise in Ordnung seien, was dieser auch bejahte. Die ohnehin schon guten Preise, wurden nochmal stark reduziert, sodass wir den kompletten Karton Lady Cracker, die Gold- und Silberregen und den Rest mitnahmen, der uns sogar geschenkt wurde. Nachdem wir uns noch kurz über die Situation der kleinen Händler unterhielten, verabschiedeten wir uns von beiden. Jedoch viel mir auf, dass wir wohl vor lauter Freude die Leuchtsortimente „verträumt“ haben, sodass ich diese noch mit nahm, wenn auch zum regulären, teuren Preis, aber das war mir egal. Nun verabschiedeten wir uns final von den beiden freundlichen und sehr netten Menschen.

    Wir hatten gut 20 Minuten im Laden zugebracht, die aber vergingen wie im Flug, sodass wir zu Fuß zum nächsten Laden gelaufen sind, der aber erst um 9Uhr öffnet. Leider war kein Bäcker in der Nähe, sodass wir halb hungrig blieben. Kurze Zeit später schloss der Besitzer des Geschäfts auf und räumte die Feuerwerkswerbung nach draußen und wir betraten wieder voller Freude den Laden. Auf zwei kleinen Tischen waren etliche Artikel ausgebreitet. Neben den üblichen Tischfeuerwerk auch Jugendfeuerwerk, welches teilweise auch schon alt war und Bleigießen. Der andere Tisch war voll mit Batterien, Böller und anderen Sachen. Erstaunlich gut sortiert mit den Lesli Thunder Kong Bulkpack und den Whopper, zudem vollkommen humane Preise, was ich in meiner Laufbahn selten erlebt habe. Jedoch leider nichts Altes dabei, sodass mein Kollege sich nur ein Bleigießenset mitnahm.

    Ein kurzer Blick auf die Uhr verriet den minimalen Zeitverzug, sodass wir uns schnell auf den Weg machten. In der Stadt angekommen, betrat mein Kompagnon einen sehr vielversprechend aussehenden Schreibwarenladen, der aber vor 10 Jahren den Verkauf eingestellt hat. Alle weiteren Läden hatten leider noch nie Feuerwerk verkauft, sodass wir unsere Fahrt fortsetzen. Einige Läden waren schon geschlossen, als wir in einem Dorf vor einem Laden fuhren, der unsere Herzen wieder höher schlagen ließ. Eine Drogerie in einem Wohnhaus und das mit Nico Feuerwerk Werbung. Allein dieser Anblick löste ein Kribbeln aus.

    Nachdem wir durch die Eingangstür traten, standen wir im Wohnhaus, auf der Treppe standen Dünger und Rasenkalk. Die Tür zum Raum war bestimmt schon 100 Jahre alt, die weiße Farbe blätterte auch schon leicht ab, sodass wir uns sicher waren, hier die tollsten Sachen zu finden. Der Raum war unheimlich klein, die Decke max. 2m hoch und doch unheimlich zugestellt. Lange Glasvitrinen, in denen Schauma und andere Drogerieprodukte standen, alle ordentlich aufgereiht. Kernseife und andere Pflegeprodukte ansprechend auf Glaskästen drapiert. Wären die Produkte nicht neu gewesen, hätte man denken können, man sei gerade 40 Jahre in der Zeit zurückgereist. Ich habe in den elf Jahren, seit dem ich suche, noch nie so einen Laden gesehen. Einfach nur unbeschreiblich. Allein dieser Anblick war die ganze Fahrt wert. Aber wir waren ja eigentlich wegen des Feuerwerks hier. Wir äußerten natürlich gleich unser Begehren und uns wurden die einzelnen Sachen auf den Glastresen präsentiert. Leider waren wirklich nur neue Nico Produkte dabei. Ich erspähte aber alte Weco Silberregen Schachteln, Knallfred und Blitzcracker. Jedoch war auch das nicht, wonach wir suchten. Wir kamen mit dem Ehepaar ins Gespräch, auch hier wieder unheimlich nette und freundliche Leute, jedoch konnten sie uns, sehr zu ihren Bedauern, nicht helfen. Wir verabschiedeten uns dann auch und wünschten ihnen einen guten Rutsch und alles erdenklich Gute für die Zukunft. Ein kurzer Blick auf die Uhr verriet, dass wir noch gut in der Zeit waren. Leider schließen alle Geschäfte Samstag um 12 Uhr, sodass immer ein großer Zeitdruck herrscht. Jedoch hatten wir dieses Jahr recht viel Zeit, sodass wir nicht so einen Druck wie vergangenes Jahr hatten.

    In einen anderen Ort angekommen, erspähten wir einen kleinen Schreibwarenladen. Wie gewohnt, stieg mein Beifahrer aus und betrat den Laden und blieb auch wieder sehr lange dort. Schon wieder stieg die Spannung, und ich stieg aus dem Auto und lief zum Laden. Dort kam mir, wie sich später herausstellte, die Besitzerin entgegen. Ich betrat den Laden und wurde auch gleich dem Besitzer vorgestellt, der sich schon eine Zeit lang mit meinem Mitstreiter unterhielt. Das Geschäft war wieder eine Mischung aus Schreib- und Spielwarenladen, ähnlich wie der vorherige eingerichtet, wodurch es wieder eine kleine Zeitreise war. Ich musterte die Auslage, die ein buntes Potpourri an Waren beinhaltete, verstreut lagen Wunderkerzen im Laden und auch Hundertschussbänder lagen noch im obersten Regal. Nach einer Zeit kam die Besitzerin wieder, in der Hand etliche Böllersortimente, die ich als Zong II identifizierte. Wieder machte sich ein freudiges Gefühl breit, so wenige Läden und doch viele Treffer, dass war selbst zu meinen Höchstzeiten selten, und die sind schon einige Jahre her. Leider stellte sich heraus, dass es sich um „neue“ Sortimente handelte, da diese schon das pinke Weco Warenzeichen hatten. Ein Sortiment hatte aber noch Böller mit den gezackten Warenzeichen als Inhalt, sodass diese doch für den ausgeschrieben Preis interessant erschienen. Nur wie erklären wir dem Ehepaar, dass wir gezielt nach diesen suchen? Da beide wieder äußert freundlich, hilfsbereit und interessiert waren, erklärte wir ihnen wonach wir suchen. Beide waren sichtlich erstaunt, aber im Gegensatz zu vielen anderen, fanden sie es erstaunlich woher wir das wüssten und so ging die Besitzerin wieder in ihr Lager, auf der Suche nach den Sortimenten. Etliche Minuten später kam sie mit einen ganzem Berg an Sortimenten wieder, auch zwei Zong III hatten sich noch gefunden, und lag diese auf den viel zu kleinen Tresen. Da ich die positive Grundeinstellung bemerkt hatte, ging ich einen Schritt weiter und erklärte die Funktion des Chargenzettels, was beide mit Verwunderung, aber auch ein wenig Begeisterung vernahmen. So stellte sich heraus, dass die Zong III von 2002 und die Zong II von 2003 waren. Normalerweise würde ich sowas liegen lassen, jedoch merkte ich, wie beide Verkäufer diese Sachen loswerden wollten und auch mein Mitstreiter zeigte Interesse. Der ausgeschriebene Preis war vollkommen im Rahmen, sodass auch ich den Kauf in Erwägung zog. Der Vorschlag meines Kollegen, einen Komplettpreis zu machen, fand breite Zustimmung, sodass dann alle Sortimente stark reduziert an uns, in eine viel zu kleine Plastiktüte, übergeben wurden.

    Natürlich verabschiedeten wir uns von den beiden, wünschten ihnen einen guten Rutsch und alles Gute für die nächsten 30 Geschäftsjahre. Wir stiegen glückselig in den Wagen und fuhren zu unserer letzten Station. Durch die langen Gespräche hatten wir meinen Zeitplan überzogen, was mich aber nicht störte, da ich mit unserer Ausbeute mehr als zufrieden war. Trotzdem beeilte ich mich, so schnell wie möglich zu dem nächsten Laden zu fahren, was aber nichts genützt hatte, da dieser schon weit vor 12Uhr zugemacht hatte. Samstag schließen alle Läden um 12Uhr, sodass unsere Tour beendet war. Ein wenig Erleichterung kehrte ein, wir waren beiden schon seit über 10 Stunden auf den Beinen und standen die ganze Zeit unter Spannung, die jetzt von uns ab lies. Stattdessen machte sich die Müdigkeit bemerkbar und wir fuhren nach einem kurzen Abstecher zweier Feuerwerksverkäufe nach Hause. Angekommen sichteten wir unsere Ausbeute, ich drapierte alles für ein schönes Bild und wir teilten die Sachen unter uns auf.

    Mein persönliches Fazit nach diesem Jahr fällt äußert positiv aus, ich hätte mit solchen Sachen nicht mehr gerechnet. In Anbetracht der wenigen Stunden suche und der Anzahl der Läden ist unser Ergebnis sehr gut, zudem mir die Sachen auch alle gut gefallen. Schöne, klassische Artikel, die es heutzutage nicht mehr gibt. Allein der kleine Comet Vesuv ist eine Augenweide und Effektmäßig deutlich besser als chinesische Vulkane mit deutlich mehr Satz. Die zwei Schachteln Gold- und Silberregen versetzen einen zurück in eine bessere, deutlich entschleunigte Zeit, in der solche Kleinstartikel noch wertgeschätzt wurden und vermutlich viele Kinder für Feuerwerk begeistern ließ. Allgemein sind diese Touren immer eine Zeitreise, wenn auch durch den immerwährenden Zeitdruck, recht stressig, doch einfach nur schön. Ich habe noch nie solch nette, aufgeschlossene und freundliche Verkäufer kennengelernt wie dieses Jahr. Dazu noch die liebevoll eingerichteten Läden und das passende Wetter, sodass sich diese Einkaufstour wie vor 20 Jahren angefühlt hat. Wehmütige blicke ich in die Zukunft, denn leider stehen die Zeichen der Zeit nicht gut, allzu lang werden auch diese Läden Geschichte sein und mir bleibt nur noch das Lesen meiner vor vielen Jahren geschrieben Geschichten.

    Fund_2019_1.jpg
    Gesamtansicht

    Und hier ist mein Anteil:
    Fund_2019_2.jpg
     
    JustPyro, etea138, xPyro und 52 anderen gefällt das.
  16. #291 Mathau, 29. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dez. 2019
    Unglaublich, was ihr noch alles findet!!
    Bei uns hier im Südwesten kenne ich gar keine kleinen alten Läden mehr, bei denen man es mal versuchen könnte :(
     
    westfeuer und Niederrheiner gefällt das.
  17. Ich bedaure es auch das die Aussichten auf Fünde im Raum Köln eher gering sind.

    naja hatte mal Gute Funde vor ca 10 Jahren, dass reicht dann wohl.
     
  18. Wenn ich mir hier so manche Einkaufsbilder / Sortimentsbilder anschaue.....wird's wahrscheinlich bald in der Bucht " Funke -Attrappen- ohne -Gefahrstoff -Böller -Schinken " geben , natürlich zum Schnapperpreis, eh klar da etz schon " Rarität"....;):D:applause:
     
  19. Das Space Runner gibts massig bei Trinkgut.
     
  20. Hätte ich gleich dem Staatsschutz gemeldet.....;);)
     
  21. In der Feuerwerksvitrine in Berlin-Weißensee gab es auch noch Bleigießen:cool:
     
  22. Immer wieder schöne, spannende Geschichten zum Lesen….die irgendwann auch Geschichte werden...….:)
     
    CaMa08, westfeuer und Kubimichl gefällt das.
  23. Ich war auch jetzt zum ersten mal an SIlvester auf gezielter Raritäten Suche, ich wusste auch das ich damit jetzt schon einige jährchen zu spät anfange aber wenn ich mir einmal was in den Kopf gesetzt habe bin ich da wie ein Freak. Dar mein Hauptteil per post kam und ich mir vorher Schon 1-3 läden ausgespäht hatte wo ich dann aber nur mittelmäßiges Fand bin ich einfach wild in der Stadt rumgefahren auf den Spuren meiner Vergangenheit.

    Die Nico Feuerringe hab ich in einem Getränkemarkt gefunden wo wir damals immer mit meinen Eltern Feuerwerk kaufen waren und dachte mir, fährste mal auf gut Glück hin. Die waren gerade alles am einräumen und die standen dann halt ganz vorne, nach einem netten plausch mit den Verkäufer über seine Kevins böller daheim und die Qualität der Funke, Katan Böller, hab ich sie mir einpacken lassen. Die Feuer wirbel sind aus einem schreibwarenladen und waren die letzten Reste. 20191228_165944.jpg


    Mein bester Fund bis heute, war schon auf dem Weg aus dem Laden als ich diese entdeckte im Regal hinter den Verkäufern.

    Zuerst hatte ich den Laden gar nicht auf dem Plan und war schon auf dem Heimweg und kam an einer Kreuzzung mit dem Auto an und entschied mich spontan schnell links abzubiegen und den einzigen freien Parkplatz am rand zu nehmen, vor mir war dann ein Getränkemarkt den es wohl schon seid über 50 Jahren dort gibt, weil mein Vater dort mal gewohnt hatte wie ich im nachhinein erfahren habe. Dieser befand sich direkt an der Kreuzzung, schaute nur kurz hinein um mich nach Feuerwerk zu erkundigen, bekam den Tipp 500m weiter zu gucken dort sei ein Lagerverkauf.
    Ich weiß die sind nicht so alt aber ich habe mich megamäßig gefreut und der ganze Tag war gerettet, soviel spaß das alles zu Suchen hatte ich schon lange nicht mehr! 20191228_190247.jpg

    Ich bin so froh dieses Forum hier gefunden zu haben, hier gibt es soviel Wissenswertes über altes Feuerwerk und wenn ich immer die Texte von Cama08 lese und sein Wissen da fällt mir immer die Kinnlade runter und ich saug alles auf wie ein Schwamm :p

    ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch :)
    Ps: danke nochmal wegen dem Nico Hahn, wieder was gelernt ;)
     
    Quinzy, CeBee, Blast Maniac und 16 anderen gefällt das.
  24. Quelle?
     
  25. Nico Kanonenschläge? Boah, ein Hammerfund, zum beneiden!
     
    Schinkenspicker und Mathau gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden