Pläne & Erlebnisse Raritätenfunde ab 2017

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von sureshot, 1. Feb. 2017.

  1. Du warst bei Diamond oder? Die Shisings und die Ladycracker von FKW Keller hab ich mir auch mitgenommen.

    Dieses Jahr sind noch 4 Feistel Dragon Banger Matten, 1 Päckchen Feistel Dragon Banger C, 25 einzelne Weco 1309 und einen Comet Thunder Cracker A in meinen Besitz übergegangen.

    Beste Grüße
     
  2. erstmal steht die Jahreszahl auf dem Karton !
    zweitens gibt es einen Beitrag hier im Forum mit link zu einem Zeitungsartikel das die Shising 1995 von den Niederländischen behörden beschlagnahmt , gesperrt wurden.
    also können da nur Shising von 95 oder älter dabei sein
    Böller & Pfeifen - Super und Shising Crackers von der Feuerwerksvitrine
     
  3. Ne, ist ein kleiner Verkauf in Hamburg. Zu Diamond wäre ich auch gern gefahren, ist mir aber n Tick zu weit.
     
    progres99 gefällt das.
  4. Weil das angeblich irgendein Gesetz ist was mit der 1995 zusammenhängt. Wenn die bereits ´95 beschlagnahmt worden sind, können sie kaum im selben Jahr in China gefertigt worden sein.
    Ich meine das mit dem "Gesetz" wurde sogar von der Vitrine erwähnt.
     
  5. #305 Blackadder, 30. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dez. 2019
    hast Dir den link überhaupt durchgelesen ? die wurden im Dezember 95 beschlagnahmt , das sind 12 Monate zum produzieren und verschiffen nach den Niederlanden gewesen !
    es gab sogar Bilder von der beschlagnahme hier im Forum.
    solche Aussagen wie „Ich habe gehört“ sind unseriös ohne quellenangabe

    Google Translate
     
  6. Das echte Produktionsdatum steht doch aber trotzdem nirgends,könnten auch von 1994 sein,um Sie mit den Kartons 1995 verkaufen zu können.Finde ich eher logischer.
    Zumindest kann eine fundierte Antwort doch nur der Hersteller geben.
    Mich hätte nur am allermeisten interessiert,woher Du weisst dass die 93er graue Lunte Böller waren.Denn ich finde nirgendwo eine Jahreszahl,zumindest kann ich keine sehen.
    15777001767527473675810604991199.jpg
     
    PyroChannel26 gefällt das.
  7. Ist wahrscheinlich keine Rarität, kenne sie allerdings garnicht.
    Kann mir jemand was dazu sagen?

    IMAG3051.jpg
    IMAG3052.jpg
    IMAG3053.jpg
     
  8. zum wiederholten mal , das steht auf dem Karton drauf !
    wenn auf dem Karton 93 draufsteht und drinnen welche mit grauer Lunte sind und beim Karton mit 94 und 95 Visco , und beim 95 Karton auf dem Schinken auch noch 95 draufsteht !
     
    adi gefällt das.
  9. Hier mal ein Bild von einem 94er Karton

    2DF64DAB-EFA0-4065-AAFC-566B458BD61A.jpeg D208B459-E8A4-4062-8D97-C870863AFF69.jpeg 27E753E3-127D-4577-AA1C-90E6E9841789.jpeg
     
  10. Hab ich in einem kleinen Verkauf in einer Wohnsiedlung gefunden. Der Verkäufer hat seine private Garage zu einem Shop umgebaut gehabt.
     
  11. 0,2gramm Flash ...lese ich das richtig ? dann könnte durchaus BKS drin sein
     
  12. Garage darf man als Verkaufsraum/Fläche nutzen?
     
  13. Vermutlich nicht, genauso wenig wie F2-BKS-Böller an Nichtscheininhaber abzugeben. Aber "what shalls"... Besser als ein Funkenschlag 10 o.ä., den tatsächlich jedermann legal kaufen dürfte...
     
    Artor, Chelios und BMWM3 gefällt das.
  14. Das weiß ich leider nicht, aber er hatte seinen ganzen Zaun mit Feuerwerkplakate zu gespannt, also auch nicht gerade unscheinbar. Schein hab ich zwar, aber ich hatte ihn weder bei, noch hat natürlich jemand danach gefragt.
    Auf'm Dorf ticken die Uhren ja aber immer etwas anders. Wahrscheinlich macht er es nach dem Motto wo kein Kläger, da kein Richter.

    Wenn ich mir die deutsche Beschreibung durchlese, denke ich auch das es eher für Östereich ist.
     
    Chelios und Mathau gefällt das.
  15. Nichts besonderes, aber schon etwas älter. 40% Rabatt gab es darauf. IMG_20191230_125332.jpg
     
  16. Habe gerade von einem befreundeten Pyrotechniker die Antwort erhalten, dass eigentlich jeder Raum der gewerblich nutzbar ist und dementsprechend auch versichert ist gewerblich, als Verkaufsfläche dienen darf! Man muss lediglich für Feuerlöscher Sorgen und die gesetzlichen Mengen im Verkaufsraum beachten.
     
    Mathau und rocket_star gefällt das.
  17. Mein heutiger Streifzug durch kleinere Läden. Keine Ahnung ob man den ein oder anderen Artikel schon als Rarität einordnet.

    IMG_20191230_102945.jpg
     
  18. Heute in einem Antikladen bei uns im Dorf ein paar ältere Sachen entdeckt, z.B. Harzer Knaller von Keller mit altem Logo, oder Klasse 1 Vulkane von FKW Keller; Shising-Cracker gab es auch. Und Diamond Bombenrohre ;)

    IMG_20191230_152447.jpg
     
  19. Sehr fein. Da steht soag noch das ganze Display dahinter :D
     
    Alohajoe gefällt das.
  20. Mein Fund für dieses Jahr in einem Karnevalgeschäft bei unseren Nachbarn in Belgien
     

    Anhänge:

  21. Wow, du Glückspilz ich gratuliere. Wieviele Display's Bunte Feuervögel sind das denn?
     
  22. Silvester 2020-2.jpg Silvester 2020-3.jpg Silvester 2020-4.jpg

    Silvester 2020-5.jpg

    Ich hab einen kleinen Spielwarenladen mit hübscher Schaufenstergestaltung gefunden. (Der Inhaber hat mir freundlicherweise erlaubt ein paar Fotos davon zu machen und auch hier einzustellen) Drinnen gibts eher modernere Sachen von Weco, Keller und Nico. Neben einem schönen Gespräch über Lünig Feuerwerk konnte ich immerhin die Wild Horse von Weco mitnehmen. Gibt auch noch einiges an älterer Knallware (etwa auch Anfang der 2000er) die hab ich aber liegengelassen.
     
  23. #324 CaMa08, 30. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dez. 2019
    Durch den doch unerwarteten guten Fund war ich innerlich hin und her gerissen. Sollte ich wirklich nochmal am Montag losziehen und mein Glück versuchen oder lieber zu Hause bleiben und meine ganzen Sachen sortieren und das Feuerwerk verleiten? Option 1 ist dann doch wieder stressig, da ich absolut keine Vorarbeit gemacht habe und das alles in wenigen Stunden erledigt werden müsste. Aber eigentlich juckt es einen ja doch in den Fingern. Auch nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen hatte, war ich mir immer noch uneins und wusste nicht was ich machen sollte. Also ging es ans vorbereiten, jedoch waren die Gedanken dann doch wo anders. Eine kurze Vorab Recherche erlief positiv, sodass ich doch willens war am Montag nochmal auf die Suche zu gehen, jedoch nur den Vormittag, damit nicht der ganze Tag eventuell für Umsonst war.

    Einen Mitstreiter bräuchte ich aber noch, alleine werden solche Touren zur Tortur, also fragte ich meinen Begleiter vom Samstag, der aber leider keine Zeit hatte. Natürlich fragte ich auch Ronny, so eine Abschlusstour wäre noch einmal was, jedoch hatte er auch schon den Montag verplant und auch leider keine Zeit. So langsam kam ich wieder ins Grübeln, es war schon 20Uhr und noch nichts war vorbereitet. Aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass ich mich auf jeden Fall auf den Weg machen sollte. So fragte ich Carsten, der der ganzen Sache nicht abgeneigt war. Beruhigt konnte ich in den nächsten Stunden meine Planungen machen, die dann auch vor Mitternacht abgeschlossen waren.

    In den frühen Morgenstunden machten wir uns auf den Weg, die Wettervorhersage war gut, sodass ich mir keine Sorge machte, aufgrund von Schnee und Glätte unser Pensum nicht zu schaffen, da heute die Zeit wieder unser Gegner werden würde. So fuhren wir dahin, bis irgendwann keine Gänge mehr eingelegt werden konnten und das Kupplungspedal hängen blieb. Das war natürlich der absolute Super Gau, kurz vor dem ersten Ziel liegen zu bleiben. Also rollten wir zum nächsten Parkplatz und warteten. Ich hatte immer die Uhr im Blick, mein Zeitplan geriet ins Wanken und ich setzte mich hinters Steuer und fuhr langsam wieder los, da nach einem Motorneustart die Schaltung wieder funktionierte. Und schon überlegte ich, alles abzublasen und lieber nach Hause zu fahren, irgendwo in der Pampa liegen bleiben, so kurz vor Silvester, brauche ich nicht unbedingt. Aber ich hatte dieses gute Gefühl und so entschieden wir uns weiterzufahren. Da ging auch lange gut, bis ich wieder nicht schalten konnte. 5km vor dem Ziel, versuchte ich durch mehrmaliges betätigen des Kupplungspedal genügend Druck aufzubauen, was auch funktionierte und wir weiter fahren konnten. Von da an vermied ich jeden Schaltvorgang, und versuchte so gut es nur geht unsere erste Station zu erreichen. Leider hatte dieser Laden bis zum 6.1. geschlossen, was mehr als ärgerlich war, aber das kann man vorher nie wissen.

    Der nächste Laden auf der Liste war an der Hauptstraße gelegen, jedoch parkten wir vorsichtshalber am nächstbesten Parkplatz, nicht das wir mitten auf der Straßen liegenbleiben. So ging ich 500m zum Laden. Durch die Eingangstür hindurch, einmal durch einen kleinen Flur und schon stande ich in einen recht modern eingerichteten Schreibwarenladen. Vor mir waren noch zwei ältere Frauen und die Verkäuferin, die gerade sich mit der Kundin unterhielt. Meine Augen hatten jedoch nur eins im Blick, auf einen achteckigen, Stapeltisch lag Feuerwerk und dann auch noch altes. Ich musterte die Auslage und sah Bo Peep Böllersortimente, Feistel Leuchtfeuerwerkssortimente, alte Weco Knallerbsen und Kinderfeuerwerk, Bengalfackeln.

    Ein Déjà-vu, 2016 bin ich auch mit Carsten losgezogen und dort hatte ich auch im ersten Laden einen Volltreffer. Wie schon öfters geschrieben, fällt die ganze Anspannung herunter und der Druck, der auf einen lastet, wird deutlich weniger und die Gewissheit, nicht umsonst los gefahren zu sein, gibt einen ein gutes Gefühl. Innerlich habe ich mich richtig gefreut, tolle Sachen, besonders die Leuchtfeuerwerkssortimente. Diese lagen vor vielen vielen Jahren immer in einem Restpostenladen, mit hunderten anderen Feistel Leuchtfeuerwerksartikeln. Jetzt nochmal so einen Fund, mit so viel Glück hätte ich nicht gerechnet. Das habe ich zwar schon Samstag geschrieben, jedoch ist es dieses Jahr wirklich ungeheuerlich. So viel Glück hatten wir wirklich sehr selten. Ich schaute mir sogleich die Sortimente an, die Pyro Pack 300 beinhalteten noch G.R. Hamburg Ware, die Pyro Pack 500 schon Nico Importe. Da es von der Variantennummer 412 zwei unterschiedliche Versionen gibt, machte ich den Drucktest, der positiv verlief. Dort lagen die guten Böller, welche für das Alter doch noch ganz brauchbar sind, zudem der Preis human war. Vereinzelte Päckchen lagen auch herum, diese waren ebenfalls noch von G.R. importiert, sodass diese auch mitgenommen werden sollten. Die zwei Schachteln Weco Knallerbsen waren wirklich in einem sehr guten Zustand und der Druck war ungewöhnlich gut, sodass ich sie, wegen den schönem Motiv auch mitnahm. Das Kinderfeuerwerk war zwar auch durchweg älter, jedoch hatte ich daran kein Interesse.

    Nach einer gefühlten Ewigkeit trug ich der Verkäuferin mein Anliegen vor, was sie mit Verwunderung vernahm. Ich räumte alle Sachen auf den viel zu kleinen Tresen. Zwischenzeitlich bemerkte die andere Kundin, die vorher vertieft am Fotoautomaten war, das bunte Treiben und warf mir einen merkwürdigen Blick zu. Aber ich war ja noch nicht fertig und fragte ob denn nicht noch mehr da sei. Die Verkäuferin schüttelte nur mit dem Kopf, jedoch ließ ich nicht locker und fragte nochmal ob sie nicht irgendwo in der hintersten Ecke etwas Altes hätte. Auf einmal sagte sie: „Ja, von den Sortimenten habe ich noch welche“, lief ins Lager und kam mit drei weiteren wieder. Da offensichtlich noch mehr nur darauf wartete, von mir gekauft zu werden, fragte ich nochmal und sie kam mit mehreren Böllersortimenten wieder. Das wäre wirklich das letzte alte Feuerwerk was sie hätte, was ich ihr auch glaubte. Die ganzen Sachen lagen nun verstreut auf den Tresen, die Kundin am Fotoautomaten widmete sich nun voll und ganz unseren Treiben und konnte das alles augenscheinlich nicht verstehen. Ich fragte, Ronny stets im Hinterkopf, ob ich einen Nachlass bekomme, wenn ich alles mitnehme. Sie wollte erst alles zusammenrechnen und dann reden wir über den Preis. So wurde alles fein säuberlich notiert und anschließend addiert. Die Summe war nicht sonderlich hoch, jedoch in Erinnerung an alte Zeiten musste traditionell noch ein wenig gefeilscht werden. Letztendlich gab es rund 25% Rabatt, mit dem ich einverstanden war. Um diese Menge abzutransportieren fragte ich, ob ein Karton noch im Preis drin wäre, was sie lachend bestätigte und mir einen gab. Nachdem gemeinschaftlich alles verstaut wurde, verabschiedete ich mich von den beiden Damen und wünschten ihnen einen guten Rutsch. Die 500m zum Auto trug ich den großen Karton sichtlich mit Freude, auch wenn die Passanten den Inhalt wohl nicht kannten.

    Die ganze Aktion hatte sehr lange gedauert, sodass mein Zeitplan komplett ins Schwanken gekommen ist. Glücklicherweise hat sich durch die lange Zeit das Getriebe abgekühlt und wir konnten normal weiter fahren. Die nächste Kleinstadt auf der Liste hatte viele Läden in der Fußgängerzone, sodass alle zu Fuß abgelaufen werden konnten. Eine Drogerie verkaufte leider schon seit 20 Jahren kein Feuerwerk mehr, jedoch war man sichtlich bemüht mir zu helfen und gab mir Tipps, dass ich im Netto noch welches bekommen könnte. Diese nahm ich dankend an und machte mich wieder los, ein Laden nach den anderen verneinte aber meine Frage nach Feuerwerk. Ein kleiner Schreibwarenladen war bereits die vierte Station, als ich mit den Verkäufer ins Gespräch kam. Auch er hatte den Verkauf vor 20 Jahren aufgegeben und leider keine „Ladenhüter“ mehr, wie er so schön sagte, war aber sichtlich interessiert warum ich denn ausgerechnet nach alten Feuerwerk suche. Ich erklärte ihn meine Beweggründe, die er nachvollziehen konnte und so berichtete er von früher. Zentnerweise Feuerwerk hätte er gehabt, bewusst gegen Lagervorschriften verstoßen, was aber damals niemanden interessiert hat. Einzelne Raketen verkauft, „Würfel“ und Sachen aus China, die in Holzkisten kamen. Eine hätte er sogar noch. Hier spitze ich die Ohren und fragte ob ich sie womöglich haben könnte. Sie wäre voll und wohl nicht in der Nähe, sodass er mir leider eine Absage erteilte. Jedoch gab er mir noch mit auf den Weg, dass evtl. zwei Läden noch Feuerwerk verkaufen. Ich bedankte mich für die Hinweise, wünschte ihn einen guten Rutsch und zog weiter im Stechschritt zu besagten Läden. Da wirklich alle Geschäfte nah beieinander waren, so ein königlicher Luxus war mir fremd, konnte ich so ein wenig Zeit gut machen. Der erste Tipp stellte sich als Flopp heraus, jedoch gab es noch den zweiten Laden, der nur wenige hundert Meter entfernt war.

    Es handelte sich um eine Art Haushaltswarenladen, jedoch mit sehr breit gestreutem Sortiment. Als ich den Laden betrat, erblickte ich direkt am Eingang einen Tisch mit zwei Schreckschusspistolen, Munition und ein wenig Leuchteffekten. Daneben war ein Tisch mit Feuerwerk, ein kläglicher Rest lag dort, zwei Weco Mini Knaller Schinken (schon lose), zwei Päckchen alte (Imp. J&J), wenige Jahre alte Keller Frosch B und eine Schachtel Fontänen von Keller. Auf Nachfrage wurde mir auch hier gesagt, dass sie nur noch die Reste verkaufen, da sie gegen die Discounter keine Chance haben. Ich nahm die zwei Päckchen Weco Mini Knaller mit, sowie ein 10er Pack Frosch B für 4€, was ein recht guter Preis ist und ging noch einmal zur Schreckschussabteilung. Da ich einen Spezialisten kenne, der auch hier im Forum aktiv ist, erkundigte ich mich bei ihn, ob ich ihn die .315 K. Munition mitbringen soll. Ich hatte mal aufgeschnappt, dass dieses Kaliber nur noch sehr schwer zu bekommen ist, sodass ich auf Nummer sicher gehen wollte und ihn fragte. So wanderten vier Dosen Munition über den Tresen. Der aufgeschlossene Verkäufer ließ es sich nicht nehmen, auf sein Angebot hinzuweisen und mir mit einem zwinkernden Augen zu sagen, dass es bestimmte pyrotechnische Munition ja „nicht im Lidl zu kaufen gibt“. Ich beließ es dabei und ging zum Bezahlen, die zwei Matten gab es gratis mit dazu und ich verabschiedete mich und lief schnell wieder zurück zum Auto. Carsten stand draußen und erzählte mir, dass die Drogistin vom ersten Laden sogar hinter mir her gerannt sei, um ihn dann zu sagen, dass es ja im Müller ja auch noch Feuerwerk gibt. Das nenne ich Service und Dienst am Kunden.

    Wir machten uns nach dem ernüchternden Ergebnis wieder auf den Weg. Das Auto hielt tapfer durch, sodass wir die nächsten Ziele ansteuern konnten. Leider hatten wir keinen Erfolg, sodass wir in der letzten Stadt unserer heutigen Tour noch einmal unser Glück versuchten. Auch hier waren alle Geschäfte fuß nah zu erreichen, sodass ich wieder im Stechschritt einen Laden nach den anderen ablief, leider ohne Erfolg. Immer die gleiche Aussage, die ich nun schon seit über 10 Jahren höre.

    Ich kann es aber nicht lassen, es ist wie eine Sucht, das Unberechenbare, der Nervenkitzel und das Gefühl aus einen Laden Jahrzehnte altes Feuerwerk mitzunehmen. Auch wenn ich jedes Jahr aufs Neue mit mir hadere, so ziehe ich doch immer wieder los. Dieses Jahr mit einer unverschämt guten Ausbeute, sodass ich wohl nächstes Jahr wohl auch wieder los fahre, wenn sich Zeit findet.

    Fund_2019_3.jpg
    Fund_2019_4.jpg
    Die Sortimente scheinen mit aus den letzten Jahren von Piepenbrock zu sein, auf dem Lichter-Gala ist kein Hersteller vermerkt. Jedoch sind alle Artikel außerordentlich gut verarbeitet und tragen als Hersteller noch die verschiedenen Brands.

    Fund_2019_5.jpg
     
    DoppelBlitz, etea138, xPyro und 41 anderen gefällt das.
  24. Wie immer volle Punktzahl Markus.
    Du hast es echt drauf und machst stets deine Hausaufgaben.
    Dadurch wirst du auch immer belohnt.
     
    Rykersfire, Puschel12, BMWM3 und 5 anderen gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden