Signalgeber Record Weinbergpistole

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von sureshot, 30. Dez. 2018.

  1. Hallo Pyroschützen,

    Da ja die zweischüssige Record B1S bereits ein eigenes Thema im Forum hat, dachte ich mir, dass deren "kleine Schwester", die einschüssige Weinbergpistole, ebenfalls ein eigenes Thema verdient hat.

    [​IMG]

    Unter der PTB Nummer 113 gibt es sie schon sehr lange. Das Griffstück ist, wie bei der B1S, aus Kunststoff, was die Weinberg federleicht macht.

    [​IMG]

    Die auf der Schachtel angegebenen G und R Zulassungen galten von 1973 bis 1976.

    Die alte schwarze Ausführung hatte noch einen abschraubbaren Abschussbecher.

    In der neueren, orangefarbenen Version ist der Becher fest eingebaut.

    [​IMG]

    Im folgenden Bild sieht man das 6 mm Flobert Knall Patronenlager, in das nach manuellem Spannen des Hahns die Platzpatrone unter den Patronenhalter geklipst wird. Das Laden erfordert etwas mehr Fingerfertigkeit als bei der B1S. Am besten, man drückt beim Laden auf den in Richtung Mündung gelegenen Teil des wippenartigen Patronenhalters, um diesen auf der Seite des Patronenlagers etwas anzuheben.

    [​IMG]

    Die Weinbergpistole verfügt im Gegensatz zur B1S über eine Sicherheitsrast, so dass sie im Prinzip gefahrlos mit einer Patrone geladen mitgeführt werden kann.

    [​IMG]

    Die Frage, was für einen Nutzen eine einschüssige 6 mm Pistole haben soll, stellt sich natürlich schon.

    Für lange Schussfolgen mit Pyromunition in kalten Silvesternächten ist sie sicher nicht die erste Wahl. Dazu ist das Nachladen mit den kleinen Floberts einfach zu fummelig. Die B1S ist da schon besser, oder eine 6 mm mit Magazin oder Trommel.

    Sie ist in der Tat für einzelne Schüsse wie zur Vogelvergrämung in Weinbau, sonstiger Landwirtschaft oder bei Fischzuchtanlagen prädestiniert. Daher auch der Name.

    Sie ist aber auch dann speziell geeignet, wenn man günstig in die Welt der Pyromunition hineinschnuppern will. Bei Preisen zwischen 20 und 30 Euro für eine Weinberg riskiert man hier nicht viel.

    Und für ein paar Schüsse mit Pyromunition zur pyrotechnischen Unterhaltung, zum Beispiel bei Gartenfesten unterm Jahr, reicht sie allemal.

    Besonders die orangefarbene Ausführung wird selbst von Laien nicht als Waffe, sondern eher als Signalgeber und kleiner Spassmacher gesehen.

    Durch geringe Größe und Gewicht trägt sie kaum auf, und ist in Verbindung mit dem zum Führen erforderlichen kleinen Waffenschein (KWS) etwas zum "immer dabei haben".

    Sie ist auch gut als Zweitwaffe geeignet, vor allem wenn man einfach zwischendurch neue Pyromunition testen will, ohne die gut gepflegte "Hauptwaffe" wieder wegen nur einem oder wenigen Schuss einzusauen.

    Man soll sich jedoch durch den günstigen Preis nicht täuschen lassen. Die Qualität und Haltbarkeit der Record Weinberg und auch der B1S sind für den Preis exzellent. Die Pistolen sind simpel aufgebaut, und daher fast "unkaputtbar".

    Die Energie der 6 mm Patronen wird gut auf die Pyromunition übertragen, was zu einer sehr guten Steighöhe der Effekte führt. Auch sind Zündprobleme recht selten, und wenn, dann eher munitionsbedingt.

    Weiterhin ist die Weinbergpistole leicht zu reinigen, und damit sehr pflegeleicht.

    Nun seid ehrlich... wer kann dazu schon nein sagen?

    [​IMG]

    Viele Grüße und morgen viel Spaß, und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    sureshot
     
  2. Hat jemand die Weinberg auch an Silvester genutzt?

    Kann man ja machen, aber für mich ist sie eher Testwaffe und Signalgeber für das übrige Jahr.

    An Silvester habe ich die B1S ausgiebig genutzt.
     
    chr und Mofafreund gefällt das.
  3. habe auf die Weinberg umschwenken müssen, da meine rg56 und rg46 komplett zu waren. Da ich auf reinigen keine lust hatte bin ich zur Weinberg gegangen. Spätestens nach 10 Schuss sitzt der Ablauf mit der Weinberg und das nachladen läuft wie geschmiert. Waffe in die rechte Hand, mit Zeigefinger den Stift drücken, mit linker Hand Patrone einführen und fertig. Dazu kommt die leichte reinigung der weinberg die hohe Steighöhe und der niedrige Preis. Eigentlich geht es kaum besser wenn man alle Punkte vergleicht
     
  4. Ja @zarchie1, als Back-up für Silvester, besonders zum gemütlichen Nachschießen nach dem Hauptfeuerwerk, taugt sie schon.

    Man lädt, schießt und genießt ganz bewusst jeden einzelnen Schuss, und kommt langsam wieder runter.

    Und durch geringe Größe und Gewicht trägt sie überhaupt nicht auf. Die kann man einfach immer noch mitnehmen.
     
  5. Hab die Weinberg leider nicht im Einsatz gehabt, aber als ich sie beim Einräumen der benutzten Waffen mal wieder in die Hand genommen habe, hab ich es ehrlich gesagt etwas bereut ;-) Sie ist so federleicht und halt wirklich zum Genuss-Schießen. Die Record B1S hat jetzt nach dem ersten Einsatz bereits einen Riss im Griffstück. Genau da wo der hintere Splint sitzt, ist aber nicht weiter tragisch.
     
    tribun77 gefällt das.
  6. Ich schieße die B1S nur für das Kinderfeuerwerk oder zum genüsslichen Vor- und Nachschießen zu Silvester. Zum eigentlichen Hauptfeuerwerk an Silvester, oder auch frühzeitiger, nutze ich hauptsächlich 9mm PA oder schöne 8mm Kartuschen mit Pyromuni.

    Wenn es mich unter dem Jahr mal juckt, dann hole ich die die B1S auch mal heraus und verschieße ein paar leise Effekte für den Genuss, besonders im Herbst und Winter :)
     
    tribun77, westfeuer und sureshot gefällt das.
  7. Das hat meine auch.
    Kann man aber super mit Sekundenkleber kleben!
    Griffstück abnehmen, ausgibig reinigen, entölen, dann mit Sekunde kleben, hierbei nicht geizen, habe sogar aussen auf dem Griffstück eine richtige Überhöhung durch den Kleber.
    Anschließend die Löcher im Griffstück wieder freibohren und dann zusammenbauen.
     
    sureshot, tribun77 und Mofafreund gefällt das.
  8. #8 tribun77, 18. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2019
    Hallo zusammen!
    Ich habe ja auch beide Ausführungen der Record Weinberg. Die alte Ausführung in schwarz und in dieser Pappschachtel, mit den Hinweisen auf die alten Klassen für pyrotechnische Munition (GI/GII und RI), hat natürlich schon was nostalgisches. Das kleine Ding funktioniert auch tadellos und ist sehr schön anzuschauen.

    Ich muss aber sagen, dass gerade für ein kleines PyroMun-Gartenfeuerwerk etc. die neue schwarz/orangene Version sogar besser geeignet ist. Sie schaut nicht großartig nach einer Waffe aus, eher nach einem Signalgeber oder einer Spielzeugpistole. Oftmals ist die Akzeptanz von "Waffen-Laien", Frauen/Müttern usw. um einiges höher, wenn es nicht gleich nach einer Waffe ausschaut. Auch wenn der Knall im Vergleich mit anderen 6mm-Waffen mit Stangenmagazin doch um einiges lauter ist, ist er doch noch gut im Limit. Dadurch eignet sich dieses kleine Ding bestens für Gartenfeste, Geburtstage oder ähnliche Anlässe, wo vielleicht auch gerne mal etwas F1 gezündet wird.

    Wie @sureshot bereits erwähnt hat, verfügt sie über eine Sicherheitsrast, was ein bedenkenloses Führen im geladenen Zustand ermöglicht.

    Ich bin jedenfalls mit meinen beiden Weingerg-Pistolen sehr zufrieden und bin froh, dass ich über beide Varianten verfüge. Beide Ausführungen haben ihren Charme und ihren Nutzen. :)

    Hier auch noch ein kurzes Video wo ich mit der Weinberg etwas ältere Pyromunition verschieße:


    https://www.youtube.com/watch?v=TUN5Hk1YELg


    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  9. Ein sehr schönes Thema hier.

    Das Teil schaut ja sehr interessant aus, hab ich zuvor noch gar nicht gesehen. Sehr schöne Fotos, dazu ein gutes und aussagekräftiges Video! Treibt ja auch Signalsterne gut in die Höhe. Also da komm ich ja glatt ins Grübeln. Muss ich mir echt mal überlegen.

    Wer vertreibt denn sowas oder ist es eher was aus dem Nostalgiebereich? Preislich, dazu steht ja oben was.

    So langsam entdecke ich nach etlichen Jahren nun wieder die richtige Lust zum Verschießen von Pyro-Mun. In der Tat sieht es hier ja durchaus nach etwas sehr Brauchbarem für eher leise Effekte (Signalsterne) unterhalb des Jahres aus. Ich will ja auch nicht, dass man seine Umgebung unnötig durch Lärm stresst. Zum Jahreswechsel wird es wohl die 914 bleiben (von der bin ich sehr begeistert), aber da ist ja auch der Abschussknall egal.
     
    Pyropath, sureshot, Mofafreund und 4 anderen gefällt das.
  10. @Feuer-Engel
    Schön, dass sie dir gefällt. Die alte schwarze Ausführung ist natürlich nicht mehr so einfach zu bekommen. Aber die Orangene ist kein Problem. Und preislich sind die echt günstig. @Crackle hat in einem anderen Thema ein aktuelles Angebot eines Shops für die zweiläufige B1S gepostet, die haben glaube aber auch die einläufige Weinberg.
     
  11. Oh ja, danke. Hab den Beitrag gefunden.

    Hab jetzt Mal noch bei Sportwaffen Schneider geschaut und 2 Varianten gefunden. Vom Preis her etwas höher, aber das ist mir eigentlich egal. Interessant finde ich auch die doppelschlüssige Version B1S. Also das ist ja mehr als verlockend, in dem Fall finde ich Orange als Farbe sogar sehr ansprechend. Muss ich ernsthaft drüber nachdenken, ich glaube, eine der beiden Varianten dürfte es werden. Also wenn ich mich entschieden habe, lasse ich euch das wissen, je nachdem, in diesem oder in dem anderen Thread. Wäre dann erneut ein Kauf aufgrund der Anregungen hier aus den SSW-Threads.
     
    tribun77, Crackle, sureshot und 3 anderen gefällt das.
  12. @Feuer-Engel bei den Preisen braucht man sich nicht mit einer Entscheidung zu quälen. Einfach beide nehmen, und gut is'.

    Wobei die B1S durch die Möglichkeit, zwei Effekte schnell hintereinander zu verschießen, noch 'ne ganze Ecke mehr Möglichkeiten und Spaß bietet. Praktisch ein Mini-Multishooter.

    Man sollte sich, wie bereits erwähnt, durch die günstigen Preise nicht beirren lassen, die Qualität der kleinen Records ist hervorragend!

    Einer hier in unserer SSWler - Runde hat mit seiner B1S innerhalb weniger Jahre schon 1000 Schuss gemacht, ohne Probleme!
     
    Feuer-Engel, tribun77 und westfeuer gefällt das.
  13. Naja die Griffschale bekommt schnell Risse, gerade wenn man die Waffe vollständig demontiert, aber das ist wirklich kein Ding. Wäre vielleicht auch schlau gewesen die Splinte vor dem Eintreiben wieder neu zu fetten. Meine aber die Risse sind mir am Silvesterabend das erste mal aufgefallen und da hatte ich die Waffe noch nicht demontiert. Möchte aber nicht die Hand dafür ins Feuer legen.
     
    tribun77 gefällt das.
  14. Muss man aber auch nicht zwingend komplett zerlegen, um sie zu säubern.

    Becher kann man leicht reinigen mit Rundbürste, alter Zahnbürste oder feuchtem Küchenpapier.

    Patronenlager und Laufinneres mit kleiner Rundbürste und Wattestäbchen.
     
  15. Oder wie schon mal geschrieben, mit Pfeifenreiniger. Klappt sehr gut. :)

    [​IMG]
     
  16. Welche Ultraschall Badewanne nutzt du, oder welche kannst du empfehlen?
     
    chr gefällt das.
  17. #18 Mofafreund, 19. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2019
  18. @Mofafreund
    Danke dir für den Hinweis, ich habe @chr gerade mal angeschrieben.
     
    chr, tribun77 und Mofafreund gefällt das.
  19. Es gibt auch gerade ein Ultraschallreiniger bei Aldi Süd...
     
    chr, tribun77 und Mofafreund gefällt das.
  20. Hm, da bin ich glaube ich doch nicht der Richtige. Ich selber nutze zwar Ulraschall, aber so ein Gerät aus dem Discounter für <50€. So ein Teil für Schmuck, Brillen, CDs. Wenn Eure Sachen da reinpassen, dann kauf das. Alles andere wird deutlich teurer.
     
    westfeuer gefällt das.
  21. Das ist ja toll das Gerät, vielleicht schlage ich da auch noch mal zu :D
     
    westfeuer gefällt das.
  22. #23 Mofafreund, 19. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. Jan. 2019
    Aber dein einfaches Gerät scheint ein viel besseres Ergebnis zu liefern. Das richtig feste Zeug geht mit meinem Gerät leider nicht weg.:(
    Man könnte mal bisschen Heitmann Zitronensäure dazu geben, aber das wird zu aggressiv sein:D
     
  23. Ja, @sureshot hast auch irgendwie Recht.

    Hab mich bereits mit dem Gedanken angefreundet, mir beide zu holen. Also werden bei mir wohl in den nächsten Wochen 'ne Weinberg-Pistole sowie 'ne B1S Einzug halten. Beide haben in der Tat ihren Reiz. Auch wenn die durchaus schon sehr gewöhnungsbedürftig aussehen, so finde ich diese Pistolen gerade in Orange doch irgendwie schön. Mal sehen, wann ich die Bestellung rausschicke. Werde wohl bei Schneider bleiben, ist mein Stammshop, mit dem ich noch keinerlei Probleme hatte. Vielleicht ein wenig teurer, aber wie ich schon an anderer Stelle schrieb, ist mir das eigentlich egal. Hält sich ja auch im Rahmen.

    Hat jemand noch Anmerkungen zwecks der Munition? Ja, 6mm Flobert ist mir schon klar, aber gibt es Sorten, die vielleicht gegenüber anderen dann doch besser sind? Oder ist es wie bei der Zoraki 914 eher egal, da diese ja bzgl. der Munition so ziemlich glücklich mit jeder Sorte ist. Hier wäre ich für Anmerkungen oder Erfahrungen sehr dankbar.

    Danke @tribun77 für's Foto zum Thema Reinigung mit diesem Pfeifenreinigungsteil ... Schöne Idee, also werde ich mir das wohl gleich Mal mit besorgen ...

    Wie schon geschrieben, ich geb mal Bescheid, wenn die neuen Errungenschaften Einzug gehalten haben. Bin mittlerweile selbst echt gespannt, die beiden Pistolen selbst Mal in der Hand zu halten und vor allem auch mal auszuprobieren. Also wäre schon echt genial, wenn's z.B. Signalsterne wirklich richtig gut nach oben raustreibt, ohne dass die in 'nem Bogen gleich wieder bis auf den Boden zurückkommen (wie bei einigen anderen 6mm Revolvern).
     
  24. @Feuer-Engel gute Entscheidung!

    Bei meiner B1S haben letztes Silvester aktuelle Walther 6 mm Patronen am besten funktioniert. Aber es sollten an sich alle gut gehen.

    Alte RWS bzw. aktuelle Geco sollten auch super sein.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden