SSW "Reihenmagazinrevolver" Kaliber 6 mm Flobert Knall

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von sureshot, 2. Dez. 2018.

  1. Hallo Pyroschützen!

    Viele kennen ihn, nicht jeder liebt ihn. Es gibt ihn von verschiedenen Herstellern. Er hat seine Stärken und Schwächen. Aber er ist ein Klassiker bei den Pyromun-Schützen.

    Wovon ich hier schreibe? Wie der Titel schon sagt - der Reihenmagazinrevolver. Und zwar im Kaliber 6 mm Flobert Knall. Gibt es auch im Kaliber .22 lang Knall, aber das verdient ein eigenes Thema.

    Stopp, wird mancher jetzt denken. Wovon schreibt der denn da? Ein Revolver mit Magazin? Nur Pistolen haben doch Magazine!

    Okay. Ich werde versuchen, es zu erklären. Aber keine Angst, eure Köpfe werden nicht explodieren.

    Eine Mehrlader-Kurzwaffe mit Magazin ist gemeinhin als Pistole bekannt. Das Magazin dient dabei nur als "Vorratsbehälter" für die Munition.

    Beim Revolver hingegen enthält die Trommel als (drehbares) Magazin gleichzeitig die Patronenlager, die vom Lauf getrennt sind. Die Trommel wird dabei durch den Abzugsmechanismus weiterbewegt.

    Beim "Reihenmagazinrevolver" funktioniert das ähnlich. Das Magazin enthält hier ebenfalls die Patronenlager, und wird durch den Abzugsmechanismus weiterbewegt, damit die jeweils nächste Patrone gezündet werden kann. Der einzige Unterschied zum Trommelrevolver ist, dass die Bewegung der Patronenlager hier linear geschieht, und nicht kreisförmig.

    Daher sind diese SSW eigentlich technisch dem Revolver näher verwandt als der Pistole.

    So. Hier nun einige Beispiele aus meinem Sammelsurium.

    [​IMG]
    Alte Röhm RG 3, hier mit 10er Magazin der RG 300.

    [​IMG]
    EM-GE 63, auch ein sechsschüssiger Klassiker.

    [​IMG]
    Die EM-GE 62, hier mit wohl vom technisch begabten Vorbesitzer selbst angefertigten 20er Magazinen.

    [​IMG]
    Hier als weitere Besonderheit die EM-GE Stakkato. Bei dieser ist das ganze Oberteil mit Patronenlagern und Abschussbechern längs beweglich.

    Ich schrieb oben von Stärken und Schwächen dieses SSW-Typs.

    Eine Stärke sind sicherlich die günstigen Preise sowohl der Waffen, der Magazine und auch der 6 mm Munition. Die sechsschüssigen Ausführungen gehören mit zu den kompaktesten und leichtesten SSW, und sind so flach, dass man sie bequem in der Hosentasche tragen kann.

    Nachteile gibt es in dem Sinne, dass beim Schießen bauartbedingt oft starke Schmauchspuren an den Händen entstehen, und die Magazine gerne verloren gehen, weil sie natürlich irgendwann nach hinten aus der Waffe fallen.

    Und wer viele Magazine verwendet, muss nach dem Gebrauch sehr viele Patronenlager reinigen...

    Überzündungen der Patronen im Magazin können theoretisch und praktisch vorkommen, sind aber selten.

    So, nun schreibt doch bitte auch Ihr Eure Erfahrungen bzw. Erlebnisse und Tipps zu diesem Typ SSW hier mit rein. Auch Bilder sind natürlich, wie immer, gerne gesehen!

    Viele Grüße und eine schöne Adventszeit!

    sureshot
     
    Bilsom, böllerfan, tribun77 und 9 anderen gefällt das.
  2. #2 westfeuer, 3. Dez. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dez. 2018
    Sehr schönes Thema:cool:
    Ich nutze seit 2016 die RG3.
    Hatte das Kaliber 6mm früher belächelt.
    Seit ich nun selbst damit schiesse, sehe ich das ganz anders.
    Die Größe der RG3 ist absolut taschenfreundlich.
    Die Pyros werden ausreichend hoch geschossen.
    Zudem ist Beschaffung der Waffe sowie Magazine sehr günstig.
    6mm Kartuschen sind auch nicht teuer.

    Mittlerweile besitze ich verschiedene Versionen der RG3

    - RG3 Umarex 2015
    - RG3 Uma/Röhm Nickel 2010
    - RG3 Röhm
    - RG3 Röhm W-Germany Regelung

    Wahrscheinlich verkaufe ich davon welche.
    Mit der 2015er habe ich ca 300 Schuss durch. Nach Reinigung sind keine Abnutzungen zu erkennen.

    Ich nutze die RG3 Silvester mittlerweile häufiger als 9mmR oder 9mm PAK.
     
    tribun77 und sureshot gefällt das.
  3. Also sureshot ich muss schon sagen, dass du mich dieses Jahr mit dem Thema SSW wieder sehr sehr angefixt hast :D
    Ich besitze jetzt seit 2008 eine Röhm RG 3 und seit 2012 eine HW94.
    Die RG3 habe ich sehr gerne genutzt. Klein, handlich, nicht zu laut und absolut zuverlässig. Leider ist das Thema SSW die letzten 2-3 Jahre ziemlich eingeschlafen bei mir :confused: aber durch eure ganzen überaus interessanten Threads werde ich mal beim Büchsenmacher vorbei schauen und mir mal ein kleineres Sortiment kaufen ;)
     
  4. Ich bin seit 2007 stolzer Besitzer einer EMGE 63. Die hat damals 25€ gekostet und ist in einer VHS Hülle kommen :D Seit dem ist sie jedes Jahr im Einsatz gewesen. Dank "Ladestreifen" eigentlich perfekt für Silvester geeignet. Silvester 16/17 ist dann das Magazin kaputt gegangen. So dass das Magazin nicht mehr von selber durch die Waffe geführt werden konnte. Ich dachte erst es würde an der Waffe liegen und hab mir darum eine weitere EMGE 63 in Lackierter Ausführung mit 3 Magazinen gekauft auf Egun für ~30€ gekauft. Da ist mir dann aufgefallen das bei meiner ersten EMGE 63 nur das Magazin kaputt war (ein Teil welches zur Führung durch den "Schlitten dient hatte sich nach 10 Jahren und etlichen 1000 Schuss abgenutzt... Frechheit! :p ) Seit dem ist auch meine erste EMGE 63 wieder im Betrieb :p
     
    tribun77, sureshot und westfeuer gefällt das.
  5. meine rg3 hat mir meine mutter damals in einem kleinen geschäft auf der Wiener Ringstraße gekauft. hab sie noch immer und macht von allen meiner ssw s den besten eindruck. nicht mehr und nicht weniger
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  6. Mit solchen SSW habe ich selbst in meinem Leben vermutlich mehr Pyromun abgeschossen, als mit allen anderen Arten und Kalibern zusammen. Sie gehörten also immer zur Grundausstattung an SSW.

    Lange Zeit habe ich die RG 3 benutzt, die habe ich schon über 20 Jahre. In den letzten Jahren habe ich aber kaum mehr damit geschossen, vor allem seitdem ich die Record B1S habe. Aber die RG 3 sieht noch immer wie neu aus, dank guter Pflege. Es war noch nie etwas daran kaputt.

    Die EM-GE 63 stammt noch von meinem Vater, und hat mich schon seit Ende der 70er Jahre erfreut. Inzwischen klemmt irgendwas bei der Magazinführung, manchmal bleibt es stecken, obwohl auch hier alles sauber ist. Aber diese SSW ist eigentlich schon im Ruhestand, und ein für mich wertvolles Erinnerungsstück.

    Die EM-GE 62 stammt aus einem Nachlass. Der mit mir befreundete Erbe wusste nichts damit anzufangen, und hat sie mir überlassen. Sie ist noch älter als die EM-GE meines Vaters.

    Ab und zu nutze ich sie noch, die Steighöhe der Sterne ist daraus super. Die Griffschalen sind beschädigt und halten nur noch mit Klebeband. Inzwischen habe ich ein grell orangefarbenes Textilklebeband um den Griff gewickelt, so dass sie den orangefarbenen Record Waffen ähnelt.
     
    tribun77, Pyropath und westfeuer gefällt das.
  7. Hast du mehrere Magazine? Klingt für mich erstmal so wie mein Fehler... aber da lag es am Magazin weil die Führung nicht mehr wirklich gegeben war... Wobei bei einer 40 Jahre alten Waffen wahrscheinlich auch noch andere Stellen abgenutzt sein können....


    Aber wenn wir schon beim Thema sind. Was gefällt euch mehr? Die RG3 oder die EMGE63 oder vielleicht eine andere? (Die Stakkato darf nicht mitspielen :p die hat nen unfairen Vorteil :p )
    Mir gefällt die EMGE besser zum einen weil es meine erste SSW war, zum anderen aufgrund des eingebauten Bechers. Beim ersten Kauf war der Preis auch nicht ganz unwichtig für mich als Schüler damals (25€ vs. 45€...)
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  8. @sureshot
    Prima Thema...insbesondere die Ausfuehrung das die Flobert-Pistolen eigentlich "Revolver" sind.
    Meine allererste SSW war ein Umarex Klon der RG3, noch in der Blister-Packung mit einem Doeschen Platzer und Leuchtsternen...ein Geschenk zum Geburtstag vom meinem Vater (ich war erst 15 oder 16!).
    Das Ding hat auch ein paar Silvester gehalten aber hat dann irgendwann aufgehoert die Kartuschen zu zuenden...da war ich dann aber schon laengst volljaehrig und es gab bessere Sachen.
    Die naechte 6mm kam dann erst wieder in 2018 in Form einer RG300, ein Spontankauf im Sommer und ich muss sagen ich hab es nicht bereut :)
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  9. @buuii vom Magazin her gesehen gefällt mir die EM-GE nicht so gut, weil der seitliche Klemmbügel meistens nicht alle Patronen sicher festhält. Da gefällt mir die Lösung der RG 3 besser.

    Aber ansonsten ist die EM-GE mit dem eingebauten Becher kompakter und besser.

    Und ja, ich sollte mehrere Magazine für die EM-GE haben. Ich muss mir die bei Gelegenheit noch mal genauer ansehen.
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  10. tribun77 gefällt das.
  11. #12 tribun77, 5. Dez. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dez. 2018
    Dann will ich auch mal....
    Ich habe in Summe 4 SSW's mit Reihenmagazin in 6mm Flobert. Wobei die RG600 eigentlich das Kaliber .22 long hat. Da man die RG600 auch mit 6mm Flobert schießen kann, habe ich die hier mal mit aufgeführt. :)
    Ich finde die Reihenmagazine eigentlich sehr praktisch. Die Magzine sind recht günstig und so kann man Silvester gleich mehrere Magazine aufmunitionieren und das Wechseln geht dann recht fix. Hier bildet die Stakkato sicher eine Ausnahme, da der Ersatzschlitten nicht so günstig ist und auch nicht so leicht wie normale Stangenmagazine- Aber Spaß macht das Ding trotzdem. :D

    Hier mal die komplette Auflistung:

    RG300 - PTB 327 - Umarex-Fertigung
    RG600 - PTB 348 - Umarex-Fertigung
    RG300 - PTB 327 - RÖHM-Fertigung
    EM-GE 64 STAKKATO - PTB 323

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  12. Gerade die Stakkato...Hoffentlich kann ich nächstes Jahr eine auftreiben....Man bekommt sie zwar momentan im Internet aber 200€ sind dann doch bissl happig:)
     
    sureshot und tribun77 gefällt das.
  13. Ja, 200€ ist schon heftig.
     
    Mofafreund gefällt das.
  14. Sehr interessant sind auch die alten Blister, in denen z.B. RG3 oder die italienischen Umarex-Klone Inc Munition und Feuerwerk enthalten sind.

    Heute sind z.B. zwei Sets bei egun aufgetaucht. Sogar für einen fairen Preis.
    Nicht ganz so alt, aber ein tolles Sammlerblister.:)

    eGun
     
    tribun77 gefällt das.
  15. @westfeuer ja diese Sets sind ein Schnäppchen, billiger kommt man kaum an eine neue RG 3, obwohl es schon "Umarexe" sind.

    Die Blister sind leider so wie sie sind auch schön anzusehen. Also auch für die Vitrine recht hübsch.
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  16. :-O das ist ja mein Lokaler Waffenhändler :-O die Sets hab ich da noch nie gesehen!
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  17. Die RG3 ist für mich immer noch die "Silvester" SSW schlechthin, auch aus Nostalgie und Jugenderinnerungen. Zudem ist Sie preiswert, was wohl auch zur großen Verbreitung beigetragen hat. Die Steighöhe der Effekte ist super, Lautstärke ohrenfreundlicher und auch die Zuverlässigkeit ist wirklich hervorragend.

    Kleiner Nachteil bei all der Handlichkeit finde ich das Abzugverhalten, man muss schon recht kraftvoll durchziehen und durch den schlanken Abzug geht das auf Dauer auf die Finger. Auch reicht der Griff bei schlanken Händen nur noch für den Mittelfinger, zwei Finger hängen quasi in der Luft.

    Ich hab übrigens nur ein neueres Modell mit der PTB 33 von Röhm. Gibt es da signifikante Qualitätsunterschiede zu älteren Modellen?
     
    tribun77 und sureshot gefällt das.
  18. @westfeuer hat doch beide, alt wie neu. Vielleicht kann er was berichten?

    Die Qualität sollte wohl nach wie vor passen. Irgendwo habe ich gelesen, dass bei den neueren die 10er Magazine der RG 300 nicht mehr passen sollen.
     
    tribun77 gefällt das.
  19. Hab mir mal ein Set gegönnt. :)
     
    Mofafreund, westfeuer und sureshot gefällt das.
  20. Ach Jungs, genau das liebe ich hier an unserer SSW-Familie. Da werden super Angebote öffentlich gepostet, ohne Neid und Missgunst. Da werden solche Angebote nicht selber komplett eingesackt, nur damit man horten kann. Einfach TOP! Danke! :)
     
    Feistelmatze, Pyropath, buuii und 3 anderen gefällt das.
  21. Absolut super,
    und die Effekte / aufsätze kommen viel besser rüber als bei 9mmPAK
    als vielschiesser geht es einem am nächsten tag auch deutlich besser vom gehör her:):):)
     
    westfeuer, Mofafreund und tribun77 gefällt das.
  22. @tribun77 Cool. Schön, dass Du Dir ein Set gekauft hast. Dann bleibt das Kontingent im Forum:D
    Das Set ist toll. Fast zu schade zum öffnen.
    Und der Preis liegt 20€ unter dem, was SWS für die letzten verfügbaren Sets 2016 dafür haben wollte.:)
     
    tribun77, sureshot und Mofafreund gefällt das.
  23. @sureshot hier das Feedback zu meinen verschiedenen RG3.

    - RG3 Umarex 2015 - weich laufende Mechanik. Oberfläche matt schwarz.

    - RG3 Uma/Röhm Nickel 2010 - hart laufende Mechanik. Allerdings ungeschossen. Das ist vermutlich die Ursache. Oberfläche Nickel-Matt.

    - RG3 Röhm - weich laufende Mechanik. Oberfläche schwarz-glänzend.

    - RG3 Röhm W-Germany Regelung - weich laufende Mechanik. Oberfläche schwarz-glänzend. Griffschalen wackeln. Liegt vermutlich am deutlich gebrauchten Zustand.


    Alle RG3 sind top. Ich erkenne gute Qualität und Haltbarkeit aller vier Versionen.:cool:
     
    sureshot und tribun77 gefällt das.
  24. @westfeuer
    Ja, bleibt sozusagen in der Familie. :)
    Ich werde dann aber sicher ein Video machen. :)
     
    Mofafreund, sureshot und westfeuer gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden