Besucher "Reißzünder" selber bauen?

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von torekk, 3. Nov. 2018.

  1. Habe heute bei YouTube folgendes Video gefunden und mich gefragt, ob das ganze nicht ein sinnvolle Alternative wär, falls das Feuerzeug mal versagt. Dann fragte ich mich aber, ob das so überhaupt zulässig wäre oder ob ich den PTG damit schon so weit veränder, dass er eine Kat 4 Zulassung benötigt? Ansich tue ich ja nur die Zündschnur "verlängern", was soweit ich weiß nicht verboten ist?

     
  2. Hallo lieber torekk.
    Aus meiner Sicht sind solche Spielereien verboten, da du ein nicht zugelassenes Anzündmittel verwendest. Wenn du dir zb. E-Anzünder anschaust, diese haben alle eine Zulassung, genauso die Anzündlitze. Schau dir mal Bengalhölzer an, diese habe ich an Silvester immer in der Tasche falls das Feuerzeug aufgibt. Ich gehe mal davon aus, dass du diesen Anzünder nicht auf dem Abbrennplatz anbringst, sondern evtl. woanders. Da wäre ich sehr vorsichtig, nicht das die Anzündeschnur schon während des Transportes angezündet wird.
    Also mach es eher nicht.
    Mfg
     
  3. Der ambitionierte Zündler hat mehrere Feuerzeuge usw. mit sich. Hier muss man ja das Ptg kurz festhalten wie sich dann die Visco verhält fraglich. Das ist nur für Leute die cool wirken wollen, da kaufe ich mir lieber ein paar Mini Bunsenbrenner.
     
    Raketenwahnsinniger gefällt das.
  4. Ich hoffe dass es noch erlaubt ist Feuerwerk mit Streichhölzern anzuzünden... und mehr machen die hier ja nicht...
     
  5. Nee... das ist es dann nicht. Sie verändern die vorhandene Zündvorrichtung... vor Gericht wirst Du damit scheitern. Da wurde ja vorsätzlich dran herumgeschraubt...

    ob das wirklich schlimm ist? Keine Ahnung, sicherlich kann hier eine Selbstentzündung entstehen, weshalb es zu hinterfragen ist... beim Preis eines E-Zünders würde ich ja eher diese vorher anbauen, aber was weiß ich denn schon...

    Das gezeigte Video ist allerdings ganz nett gemacht...
     
    Dexter gefällt das.
  6. Es ist tatsächlich so, dass derartige Manipulationen an der Anzündung eines ptG, verboten sind. Der Artikel verliert dadurch seine Zulassung und darf folglich auch nicht verwendet werden. Anders sieht es aus, wenn die Anzündung mit einem Satzauslöser verbunden wird.
     
  7. Danke für den Hinweis, endlich was von kompetenter Stelle.

    Noch besser, wenn es meine Aussage bestätigt :)
     
  8. Erstmal danke für die ganzen Antworten, hatte das irgendwie komplett vergessen. Wieso wird ein erstellter Thread auch nicht automatisch abonniert? Kenne das zumindest so von anderen Foren.

    Natürlich habe ich an Silvester mehrere Feuerzeuge dabei, aber obwohl ich nun schon seit 2 Jahren das Rothenberger Gas nutze, frieren mir die Teile immernoch ein. Gut in dem Rothenberger Gas sind ja auch nur 25% Propan, 75% Butan, und Butan ist ja das, was schneller einfriert. 100% Propan als Feuerzeuggas hab ich aber noch nicht gefunden und ob man da einfach so eine Kartusche für einen Camping-Kocher mit Adapter nutzen kann... wird wohl Gründe haben wieso es kein 100% Propan Feuerzeuggas zu kaufen gibt.

    Seit ein paar Jahren gibt es ja nun diese Lichtbogen Feuerzeuge, die man per USB z.B. aufladen kann, aber so wirklich überzeugt bin ich davon noch nicht. Hab zumindest noch keins zu einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis gefunden, 10-20€ für ein China Produkt sind mir doch zu teuer.

    Ich glaub ich sollte mir mal ein "Benziner" holen. :p
     
  9. Ich glaub @Bilsom hat in einem Thread mal geschrieben dass das Treibgas für Softair Waffen sehr geeignet sei.

    Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit paar Klick Taschenwärmer in die Tasche. Dann haben die Feuerzeuge es kuschelig warm in der Tasche. Problem gelöst.
     
    DerEr gefällt das.
  10. Das Problem kenne ich. Bengalhölzer sind für diesen Fall/Notfall aber wirklich die bessere Alternative und außerdem spottbillig. Die Konstruktion mit der Reißzündung schreit nur so nach unfreiwilliger Selbstentzündung! Da muss ja nur ein bisschen Reibung durch Druck bei der Lagerung entstehen und schon geht es los. Sehr sehr unsicher!
    Was ich seit letztem Jahr mache, um den Feuerzeugeinsatz beim Böllern zu minimieren: Zündlicht oder Maxi Wunderkerze in den Boden und die Böller daran entzünden. Das schont das Feuerzeug für 3 Minuten und beugt schneller Verrußung vor.
     
  11. Was ich auch gerne nehme, wenn es nicht feucht ist und auch kein Wind herrscht, sind Wachsfackeln. Die kann man in eine leere Batterie rein stecken und hat dann auch noch etwas Licht, wenns mal etwas dunkler ist. An sonst habe ich auch noch diese Orangenen Teile aus Baumwolle von Lesli hier. Die stinken aber ordentlich.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden