Deutschland Rhein in Flammen-St. Goar

Dieses Thema im Forum "Feuerwerke, Events" wurde erstellt von sunwing, 19. Sep. 2002.

  1. hallo zusammen,
    wer weiß von euch auf welcher rheinseite, steffes und ollig
    das feuerwerk schießt ? gibts auch musik ?
    dank und liebe grüße, micha
     
  2. Abschussplätze

    Hallo Sunwing,

    bei RIF in St. Goar wird von 4 Plätzen abgeschossen : 1. Rheinhafen St. Goar, 2. Burg Katz ( über St. Goarshausen ), 3. Burg Rheinfels ( St. Goar ), 4. mitten auf dem Rhein. So war´s die letzten Jahre so, denke nicht daß sich was geändert hat. Das Feuerwerk wird normalerweise nicht zu Musik gezündet, kann aber sein, daß irgentwelche Wirte im hintergrund Musik laufen lassen.

    Gruß Pyromagic

    P.S.: Ganz wichtig, das Feuerwerk wird schon um 20:45 gezündet (zumindest nach der offiziellen Ankündigung )
     
  3. Hallo,

    ich habe mir gestern Abend das Feuerwerk zu Rhein in Flammen St. Goar / St. Goarshausen angesehen. Vorweg genommen muß ich sagen, es war heftig.

    Nach all den Jahren, in denen ich die Veranstaltung dort besucht habe, kann ich mich nicht an ein derart langes und mit Großkalibern gespicktes Feuerwerk erinnern.

    Nach der obligatorischen Bengalbeleuchtung gingen die Feuerwerke los. Das erste aus dem Hafen von St. Goar. Dann ging es auf Burg Katz weiter. Dieses Feuerwerk konnte ich durch meine Position unterhalb der Burg besonders gut beobachten und auch fotografieren. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die Großkaliber recht dicht über der Burg zerlegten. Dadurch wirkten sie zwar noch größer, aber einige der Bomben zerlegten doch bedenklich tief.

    Anschließend wurde von einem Schiff mittig des Rheins geschossen. Früher war das der Abschluß, aber es fehlte ja noch das Feuerwerk von Burg Rheinfels und das Finale. Es folgte aber erst mal eine nicht unerhebliche Pause und einige Ausflugsschiffe machten sich schon auf den Weg. Es gibt ja Feuerwerke, bei denen schon mal eine Pause eingelegt wird, um den Rauch etwas wegziehen zu lassen, oder um vor dem Finale die Spannung zu erhöhen, aber den genauen Grund für diese Verzögerung konnte ich nicht erkennen...

    Nach dem Feuerwerk von der Rheinfels kamen die schon bekannten Wasserfallbränder von den zwei Burgen. Diese wechselten die Farben von rot über grün zu den Wasserfalltypischen Funken. Zeitgleich wurden einige Wasserfallbomben geschossen. Den Abschluß bildete ein zweites Feuerwerk vom Schiff, dass dann auch gleichzeitig das Finale war.

    Auffallend war bei allen Feuerwerken die hohe Anzahl an Cakeboxen und die Titansalutsalve zum Abschluß. Auch ca. 10 Simultan- und Mehrschlagbomben gab es zu sehen. Die Qualität der Bomben war gut bis sehr gut, aber beim Design wurde meiner Meinung nach mehr Wert auf Masse denn auf Zusammenspiel der einzelnen Effekte gelegt. Abzüglich der einzelnen Pausen gab es aber ca. 40 Minuten Feuerwerk zu sehen, was ja auch nicht allzu oft der Fall ist.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  4. #4 botafogo, 23. Sep. 2002
    Zuletzt bearbeitet: 24. Sep. 2002
    St Goar

    Hallo!

    Ich war am Samtag Abend ebenfallsin St. Goar!
    Ich kann mich Jürgen nur anschließen, es war gigantisch!!!

    Ich hatte ebenfalls einen Platz unterhalb der Burg Rheinfels. (@Jürgen: haben wir uns gesehen? hatte einen gelben Rucksack auf und hab vor Beginn mit einer Taschenlampe rumhantiert.

    Der Beginn der Illumination worPunkt genau um 20.30h. Etwa 5 Meter von mir entfernt wurden Zweui Bengal-Bränder gezündet.

    Den ersten Teil des Feuerwerkes habe ich nicht mitgekriegt, weil die Burg im Weg war!:mad:

    Der zweite Teil von Burg Katz aus war nicht ganz so gigantisch wie die Folgenden, aber trotzdem sehr schön.

    Der dritte Teil vom Schiff aus hat mir mit am besten gefallen, es wurden sehr vieleChina-Cakes geschossen. An dieser Stelle erwähnenswert finde ich auch die zahlreichenvom Schiff aus geschossenen Boben des Katamono-Typs. (u.a. Attomic Patterns)

    BeimviertenTeil von Burg Rheinfelsmussteich dann ein wenig laufen weil sonst wieder die Burg im Wef gewesen wäre :rolleyes:. Von der Burg wurden meiner meinung nach die richtigen Hämmer gezündet. Bin mirfast sicher, dassda nur Bomben über 200mm dabei waren. Gigantisch. groß und laut!

    Der letzte Teil vom Schiff war meiner Meinung nach der intensieveste. Sehr laut, schnelle Schussfolge, große Bomben.

    Insgesamt war das Feuerwerk echt bobastisch. Ich war letzte Woche in Oberwesel, das wirkt jetzt wie ein Kirmes-Feuerwerk.
    Allerdings fand ich es fast etwas zu lang. Sehr enge Schussfolge, sehr laut, was auch mit hder Akustik zu tuen hatte: An den steilen Wänden des Rheintals wurde der Zerlegknall vielfach wiedergegeben.
    Nach ein kleines Manko: ich fand die Bilder nicht allzu kreativ. Oft wurde sehr intensiv mit Höheneffekten gearbeitet, dann hätten ein paar caces, röm Lichter, Feuertöpfe o.Bombetten der Sache das I-Tüpfelchen gegeben. Genauso umgekehrt oft zu viel am Boden, und nichts in der Höhe.

    Insgesamt aber wirklich gigantisch.

    @ jemanden, der auf Rheinfels mit abgebrannt hat: Hat da eine Hütte oder sowas unbeabsichtigt gebrannt?

    Tschüss. Pyroboy
     
  5. Re: St Goar

    jaja, 200" das wäre wahrlich ein spektakel gewesen. möchte nicht wissen was die Druckwelle alles wegegefetzt hätte, von der burg wäre da bestimmt nicht mehr soviel übrig geblieben. :D :p
    Spass beiseite, du meinst wohl 200mm (8 inch) . Das sind trotzdem noch ziemlich fette Brocken...
     
  6. Hallo Pyroboy,

    ich stand, wie oben schon erwähnt, unterhalb von Burg Katz, also in St. Goarshausen. Daher bestand keine Chance, sich zu treffen.

    Die Feuerwerke von den einzelnen Standorten waren in etwa gleich groß, erschienen aber durch die verschiedenen Entfernungen etwas unterschiedlich. Auch von Burg Katz wurden einige recht heftige Bomben geschossen. Bei den Atomic Pattern vom Schiff hatte ich aber eher den Eindruck, dass einige Ringbomben ineinander geschossen wurden. Im übrigen gab es auch wieder Cakeboxen mit Ringbomben zu sehen, wie schon so oft in diesem Jahr.

    Dein Vergleich mit dem Feuerwerk in Oberwesel passt nicht so ganz. Es war natürlich wesentlich kleiner, aber unter Kirmesfeuerwerk versteht man meiner Meinung nach eher ein Feuerwerk, dass laut und bunt ist. Wobei ich Kirmesfeuerwerke in keiner Weise herabsetzten möchte, ganz im Gegenteil! Es gibt viele Möglichkeiten, ein Feuerwerk zu gestalten.

    Meiner Meinung nach kann man diese beiden Feuerwerke gar nicht miteinander vergleichen, da sie viel zu unterschiedlich waren, mal vom Budget abgesehen. Mein Herz schlägt zwar für Pyromusicals aber auch das Feuerwerk am Samstag hat mir gut gefallen. Es glich zwar zeitweise einer Materialschlacht, aber auch die kommt gut beim Zuschauer an. So gesehen, haben sich die beiden Feuerwerke gut ergänzt.

    Gruß
    Jürgen
     
  7. Hallo!

    Klar das mit den 200" Bomben - Unachtsamkeit von mir. (habs gleich verbessert.) ;)

    @Jürgen:

    Habe übersehen dass du unter Burg Katz warst.

    Das mit den Atomic Pattern kann natürlich sein.

    Mit der Bombengröße Katz - Rheinfels ist verständlich. Is eben doch ne ganz schöne Distanz, die ich wohl etwas unterschätzt habe.

    Das mit dem Kirmesfeuerwerk ist wohl Meinungssache. Ich verstehe unter einem Kirmesfeuerwerk mehr so was in Kl. 2, also kleiner. Ich möchte "Kirmesfeuerwerke" auch in keiner Weise herabsetzen, auch das kann, wie geagt, sehr schön sein.

    Der Vergleich mit Oberwesel bezog sich auch im wesentlichen auf die Größe. Auch ich mag Pyromusicals, und Oberwesel war auch sehr schön. Den: Qualität <-> Quantität
     

  8. Na, na, na K. II??? Das würde ich aber gar nicht so sehen. Ich habe schon viele Kirmesfeuerwerke gesehen und auch schon geholfen. Kl.II ist da aber auch die Ausnahme.


    Gruß Matzos
     
  9. Hallo zusammen,

    auf mittelrhein-channel.de gibts jetzt auch Videos und Fotos vom Feuerwerk in St. Goar / St. Goarshausen.

    Gruß
    Jürgen
     
  10. Re: St Goar



    moin moin!
    da ich selber beim abbrennen des feuerwerk's dabei war,kann ich dir verraten das da keine einzige 200mm bombe dabei war,höchstens mal ne 150mm;quasi wegen den sicherheitsabständen!
    und gebrannt hat ein bischen hecke was aber von selber wieder aus ging!

    gruß
    chrissy
     
  11. 200er

    Tach Chrissy,
    Glaub ich dir aufs Wort!
    Ich war Extrem nah am Abbrennplatz dran, vielleicht so 500-700m. Es täuscht immer wieder, und die Bomben kommen einem viel überwältigender vor als wenn man mehr oder weniger "drunter" steht! Deshalb kam mir der Teil von Burg Katz warscheinlich auch nicht so "bombastisch" vor. Die Distanz war schon relativ groß! Nichts destotrotz war es eine tolle Sache!
    Freue mich auf dieses Jahr!;)

    Till then,
    -Pyroboy
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden