Termin Röder Resteschießen 2019

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Kooikerfreund, 11. Apr. 2019.

  1. Ok, ich pack das mal hier mit rein, denn bei Facebook wurde auch wieder über das Restezünden diskutiert.
    Der Administrator von der Öffentliche Gruppe [Runkler News], hat die Kommentarfunktion für diesen Beitrag allerdings deaktiviert:

    https://www.facebook.com/groups/276039555748523/permalink/2478966732122450/
     
    Pyro tha dragon und PyroMirko gefällt das.
  2. Ja... was will man sagen... leider ist die rechtliche Situation in Deutschland so, dass ein einzelner, unleidlicher Mensch tausenden anderen in die Suppe spucken kann, wenn ihm etwas nicht passt, und er das Recht auf seiner Seite hat.

    So war es auch in meinem früheren Wohnort zur Kirchweih, wo ein Anwohner die Einhaltung der gesetzlichen Lärmschutzauflagen durchgesetzt hat, samt ziemlich sinnfreier Öffnungszeiten des Bierzeltes.

    Oder in Fürth, wo jemand, der inzwischen schon gar nicht mehr dort wohnte, gerichtlich erhebliche Einschränkungen gegen örtliche Gastronomiebetriebe durchgesetzt hat.

    Und wenn sich ein "Normalo", also jemand der nur an Silvester oder vielleicht überhaupt keinen Bezug zu Feuerwerk hat, oder gar ein Feuerwerksmuggel oder Feuerwerksfeind diese schönen Szenen anschaut... dann dürfte die Reaktion von Verwunderung über Unverständnis bis zu offener Feindseligkeit und Aggression gehen.

    Leben und Leben lassen sind im Deutschland des 21. Jahrhunderts leider nicht mehr gängige Praxis (war es vielleicht auch noch nie).

    Es herrscht moralinsaure Mißgunst und Freudlosigkeit, samt dem Bedürfnis, anderen all das verbieten zu wollen, was einem selbst nicht passt oder man sich selbst nicht leisten kann. Das erklärt vielleicht auch den aktuellen Erfolg einer gewissen Partei und von Organisationen, die sich die Verbotskultur auf die Fahnen geschrieben haben...
     
    Defense, böllerfan, Soldat4215 und 8 anderen gefällt das.
  3. Freut mich, dass es wieder so gut war!
    Ich hoffe es wird das nächste Mal wieder etwas südlicher stattfinden. Und nicht noch 200km weiter für mich als das Jahr davor...
     
  4. Ich verstehe zwar, was Du meinst - mir gehen solche Leute auch gewaltig auf den Senkel - aber wie sollte man so etwas rechtlich anders lösen? Das ist m.E. leider unmöglich.

    Die Frage ist, warum ist das gesellschaftliche Klima so vergiftet, dass keiner mehr dem anderen etwas gönnt?
     
  5. Ich frage mich ja immernoch warum es abgebrochen wurde, nur weil die Polizei vorbeikam, obwohl doch eine ordnungsgemäße Genehmigung vorlag. Vielleicht eine Kompromisslösung?
     
  6. Hallo liebe Forianer,

    erstmal vielen Dank an alle, die da waren und dieses unglaubliche Spektakel mit uns veranstaltet haben!
    Alles ist gut gelaufen, es gab keine Schäden oder Verletzungen, sogar das gemeinsame Aufräumen hat so gut funktioniert wie selten zuvor. Das freut uns natürlich sehr!
    Zum Thema Abbruch durch die Polizei: Die Polizei hat gar nix abgebrochen. Die waren einfach nur mal da zum Checken der Lage (und wohl sehr entspannt und freundlich), was mit dem von uns beabsichtigten Ende des Zünden zusammenfiel.. Auch der einzelne persönliche Beschwerdeführer aus Dehrn hatte damit nix zu tun. Wir hatten ohnehin vor, die Genehmigung nicht bis zur letzten Sekunde auszureizen - muss ja auch nicht sein, dass man auf Biegen und Brechen bis zur letzten genehmigten Sekunde ballert (gerade bei so einer Veranstaltung). Zudem muss man auch einkalkulieren, dass nach dem Kommando "Zünden einstellen" noch schnell (bitte, bitte...) die letzten zwei, drei, vier Batterien und Raketen gezündet werden.Die Polizei war sehr entspannt und dass die um 22:15 dann mal nachsehen, was da abgeht, ist ja normal. Hauptgrund hierfür waren wohl auch eher Anrufe aus benachbarten Gemeinden, die im Vorfeld nicht mitbekommen hatten, was da stattfinden sollte. Generell kann man aber sagen, dass auch die Leute die sich beschwert haben, wohl eher wegen der Länge als wegen des Feuerwerks an sich beschwert haben. Bei der Art des Feuerwerks ist das dann auch nicht sooooo unverständlich.
    Alles in allem, war das aus unserer Sicht eine sehr gelungen Veranstaltung!

    Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an die Stadt Runkel/Dehrn, den TUS Dehrn und alle beteiligten Personen, insbesondere an Klaus Preußer, die dieses Fest möglich gemacht haben!

    Es hat ordentlich gedrückt!

    In diesem Sinne - bis zum nächsten Mal!

    Euer Oberkanonier
    Zitzelsperger
     
    piefke, leski, Zedy und 20 anderen gefällt das.
  7. Hallo,

    Dank an dich Heiko, Max und Markus, Dankeschön an Diejenigen, die zum Aufräumen da geblieben sind (war besser als in der Vergangenheit) und es stimmt, es wurde nichts von der Polizei abgebrochen, alles war super und keinem ist etwas passiert. Recht herzlichen Dank an die Stadt Dehrn:) und den TUS Dehrn .:)

    P. s nach unserer Veranstaltung so um ca. 22.30 Uhr war ein kurzes Feuerwerk :D;) zu sehen und zu hören, wahrscheinlich eine Hochzeit.

    Gruß

    Kanal 1
     
    Black890, PyroMirko, wgriller und 2 anderen gefällt das.
  8. nah ich hoffe nicht das man ein Kompromiss ein ging... denn wir sind in eine fase wo man genau darauf wartet um uns klein zu halten und uns mundtot zu machen... und genau das nervt gewaltig alle verlangen Toleranz aber wehe dem wir Vordern Toleranz...
     
  9. Das kurze Feuerwerk war wirklich kurz:rofl::rofl::rofl:
    Habe ich auch gesehen. Aber von der Burg aus konnte man unser Feuerwerk bestimmt auch gut sehen und hören.
    Auch von mir noch mal vielen Dank an das Röder Team und ganz Dehrn/ Runkel.
    Waren sehr gute Gastgeber. Ärger gab es wirklich nicht.
    Jederzeit gerne wieder ! :applause:
     
  10. Ich hoffe die Location ist einer Wiederholung des Events im kommenden Jahr wieder genauso aufgeschlossen und der Termin kann dann früher bekannt gegeben werden, dann wäre ich garantiert dabei! :)
     
  11.  
  12. Grüße gehen zurück ist einfach toll das man Leute trifft die sich auch verirrt haben, und dann zusammen ein richtig geilen Abend verbringen.
    Hoffe es gibt nächstes mal wieder die Gelegenheit dazu.
    .... und gib mal ein Statement zu den neuen Funke Petarden !
    Gut Schuss.... Dominik
     
    CaseyWells und Kooikerfreund gefällt das.
  13. War wieder eine sehr gelungene Veranstaltung und es Spaß gemacht, endlich mal wieder unter normalen Leuten zu sein :). Ich hoffe dass das Resteschießen auch die nächsten Jahre wieder stattfinden kann, auch wenn es immer wieder Unverständnis von verschiedenen Seiten gibt.

    Anfangs hatten wir Bedenken, ob alles ins Wasser fallen würde denn es hat geregnet aber Petrus muss auch ein Feuerwerker sein. Pünktlich zum Startknall hat es aufgehört!

    Negativ fand ich, dass am Anfang der Böllerrunde einige Rauchbomben gezündet haben. Wir waren total im Nebel gestanden und haben nichts mehr gesehen. Nur gut, dass es sich hier um "gesunden Feinstaub" handelt :D.

    Beim Aufräumen am Ende waren viele fleißig dabei. Selbst haben wir (Ich und mein Neffe) Unmengen an Raketenstöcken eingesammelt und 3 Säcke voll mit Böllermüll zusammengekehrt. Ich will nicht wissen, was noch alles in der nähere Umgebung im Acker gelandet ist. Auf meinem Auto habe ich am nächsten Tag auch noch ein paar Spuren gefunden.

    Vielen Dank an alle, die uns mal wieder diese wundervolle Ereignis ermöglichten.
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  14. Zum Glück ist mein Autoschlüssel nicht darin gelandet :)
    (Insider)
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  15. Tja, diese Frage kann ich dir leider auch nicht wirklich beantworten.
    Vielleicht war das schon immer so? Nur jetzt wird es durch die sogenannten sozialen Medien und den Austausch via Internet offensichtlicher?
    Vielleicht liegt es aber auch daran, das von der Politik immer gepredigt wird wie gut es den Deutschen ("Wir schaffen das") doch geht, während die Realität oft eine andere ist? Die Zahl derer, die einen Zweit- oder gar Drittjob zum Überleben brauchen, steigt seit Jahren. Und auch "die Tafeln" kommen kaum hinterher, führen mittlerweile oft Wartelisten. Beides passt, zumindest in meinen Augen, nicht wirklich zu einem reichen Land.
    Vielleicht liegt es auch daran, das immer mehr Menschen das Gefühl haben, das der Staat nicht wirklich ihre Interessen vertritt? Und zwar so wie es sein sollte, zuerst und an erster Stelle.
    Vielleicht weil viele einfach frustriert sind, die Schnauze voll haben und ihren Frust dann an Mitbürgern ablassen, weil das halt einfacher ist, als den Politikern die rote Karte zu zeigen?
     
    Pyro tha dragon, Zedy, Megaknall und 4 anderen gefällt das.
  16. Ach du warst das mit dem Autoschlüssel im Sixt Karton :D
     
  17. Jap. Hätte der Fail 2019 für mich werden können :)
     
  18. #70 90erBöller, 15. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden