Handhabung & Technik [Sammelthema] Abschussgestelle für Silvester auf einen Blick

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Pyrobla, 1. Dez. 2005.

  1. So erstma nen Vorwort wozu das Thema gedacht ist ^^

    Also da jetzt ja die Zeit bis Sylvester immer Näher rückt dachte ich mir schadet es nicht wenn man ne Allgemeine Zusammenfassung zum Thema Sichere "Abschuss" Gestelle aufmacht.

    Was soll das auf gutdeutsch bedeuten ?
    - Ganz einfach ich werde hier Bilder der verschieden Varianten von Gestellen übersichtlich posten so das man alles auf einen Blick hat.

    - Außerdem für Einsteiger noch ein paar ggf. Hilfreiche Kommentare einbringen.

    - Wenn vorhanden bauanleitungen anhängen
     
    Henric94, Helios, docpocodo und 3 anderen gefällt das.
  2. Raketenständer

    Dann fang ich gleich mal mit den Raketenständern an:

    Erstmal ist dabei zu sagen wozu sowas gut ist:
    - Einzelne Flaschen können sehr leicht umfallen (Man kommt gegen, Glatte Straße ......)
    Das ganze ist ein großes Sicherheitsrisiko für ALLE.

    Deshalb erstmal eine sehr kostengünstige und sehr Sichere Variante:

    [​IMG]

    Wie auf dem Bild zu sehen einfach einen Bierkasten nehmen (besser noch Kasten mit 1L Flaschen) Raketen rein und fertig ^^.

    Vorteil:

    -Keine Kosten da kasten im Keller.
    -Schnell aufstellbar.
    -Platz bei Bierkästen für 24 Raketen.

    Nachteil:

    -Raketen werden nicht gerade geschossen.
    -Zündschnüre müssen im Dunkeln "gesucht" werden.

    Dann die Wohl bekanntesten Art von den Raketenständern:

    [​IMG]

    So das ist die Röhrchenvariante.

    Dazu werden an einem handelsüblichen Bock 10-30cm Heizungsrohrstückchen 19mm angebracht. (Desto länger das Rohr desto besser die Führung)
    Die Röhrchen können mit Passenden Halteklips wie auf dem Bild, oder einfach mit Schlauchschellen befestigt werden.

    Vorteil:

    -Raketen fliegen senkrecht oder in eingestelltem Winkel.
    -Zündschnüre alle auf einer Reihe.
    -ggf. Zusammenklapp und stapelbar.

    Nachteil:

    -Kosten von knapp 15€ + Arbeitszeit.
    -ggf. unpraktisch zu lagern.

    So dann kommt nun die Lochbrett variante:

    [​IMG]

    So das ist die Lochbrett Variante.

    Dabei werden 2 Bretter parallel übereinander angebracht, dann in passendem Abstand löcher gebohrt und fertig.

    Vorteil:

    -Kostet weniger als die Röhrchen Variante.
    -Geringere Arbeitszeit.
    -Platz für viele Raketen.

    Nachteil:

    -Weniger Führung der Leitstäbe als bei der Röhrchenvariante.
    -Wenn die Löcher der beiden Bretter nicht parallel zueinander sind verkeilen sich die Raketen.
    -ggf. unpraktisch zu lagern.

    So kommen wir nun zu der Lochbandvariante:

    [​IMG]

    Dazu braucht man einen Bock und so viel Lochband wie nötig. Der Ständer is sehr Platzsparend und kostengünstig
    ich schätze mal so auf 10€.

    Vorteil:

    -Kostengünstig.
    -Platzsparend.
    -Platz für viele Raketen.
    -Zündschnüre in einer Reihe.
    -Geringe Bauzeit.

    Nachteil:

    -Wieder schlechtere Führung als bei röhrchen.

    So das wars eigentlich auch schon zu den Raketenständern ich habe nur nochmal was für kleinere Raketen angehängt:

    So das is nen Babyraketenständer:

    [​IMG]

    Sehr sinvoll da es sehr schwer ist eine gute Abschussvorichtung für kleine Raks zu finden.

    Vorteil:
    -Kostengünstig.
    -Wenig zeitaufwand.
    -Gute Führung dank Ringösen.

    Nachteil:
    - Ähm fällt mir keiner ein :)


    So dann kommt nun mein Fazit:

    Die wohl sicherste Variante ist die mit Röhrchen.
    Die praktischste und preiswerteste die mit dem Lochband.
    Und die einfachste die mit dem Kasten.
     
    ddr81, Vakarian, docpocodo und 17 anderen gefällt das.
  3. Batterieständer

    So jetzt kommen die Batterieständer dran !!

    Batterien können sehr leicht umkippen und wild umher schießen. Außerdem ist damit auch wieder das Zündschnur im dunkeln finden gelöst.

    [​IMG]

    So das ist ne sehr schöne Variante natürlich nicht ganz kostengünstig aber standfest.

    Vorteil:

    -Batts können net kippen.
    -Bats rein und ab aufn Abbrenner.

    Nachteil:

    -Nicht ganz kostengünstig.
    -Bei dem obigen Ständer können nur Bats mit der gleichen größe gut festgemacht werden.
    Edit by HSE: Gummibänder vertragen sich nicht mit Feuer ;)

    Dann die einfache und gute Batt auf Brett Variante:

    [​IMG]

    Bei dieser Variante werden die Bats einfach mit Heißkleber auf ein Brett geklebt.

    Vorteil:

    -Batts können net kippen.
    -Bats rein und ab aufn Abbrenner.
    -Geringer Bauaufwand.

    Das waren jetzt so die 2 bekanntesten Möglichkeiten !!

    Wenn man Batts fächern will sollte man sich soetwas bauen:

    [​IMG]

    Nun noch ein paar algemeine Tipps:

    -Bei einer Wiese können die Bats einfach an 2 Heringe geklebt werden (mit Panzertape) und dann in Boden gesteckt werden.
    -Wenn man am Ende alle Bats die nebeneinander stehen mit Panzertape umklebt erhöt man nochmals die Standfestigkeit.
    -Anstelle von Heißkleber kann auch Bauschaum verwendet werden. Der hat allerdings den Nachteil das er sich bei Regen löst.
     
  4. #4 Pyrobla, 1. Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dez. 2005
    Röliständer

    So dann mach ich bei den Röliständern weiter !! Wozu dienen diese ? Ganz einfach es macht viel zu viel Arbeit die Rölis alle in den Boden zu stecken, vorallem wenn Bodenfrost herrscht.

    Standi Röhli Fächer:

    [​IMG]

    So das is eigentlich der Standart Fächer dabei werden die Rölis in die Vierecke gesteckt und ggf. mit Klebeband gegen wackeln gesichert.

    Vorteil:

    -Sehr robust.
    -Einfach aufzubauen.
    -Rölis belibig zu fächern.

    Nachteil:

    -Das ding muss danach im Keller untergebracht werden. ;)
    -Das beladen und mit Klebeband sichern dauert länger als bei Methode 2.

    Hier sind jetzt nochmal 1 Röli und ein Tobgunständer ähnlicher Bauart bestückt gezeigt:

    [​IMG]

    [​IMG]

    So und dann gibt es auch hierbei die Röhrchenvariante:

    [​IMG]

    Dabei Werden Heizungsrohre 19mm gefächert an einem "Holzblock montiert"

    Vorteil:

    -Schnelles Be und Entladen.
    -Leicht zu transportieren.
    -Platz für viele Röhlis.

    Nachteil:

    -Vielleicht nicht ganz so Solide wie die obige Methode aber sonst fällt mir da nix negatives ein.
     
  5. #5 Pyrobla, 1. Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dez. 2005
    Girandolen und besonderes

    So nun kommen die etwas ausgefallenen Sachen ^^

    Girandolen:

    Eimervariante:

    [​IMG]

    Dabei wird der Boden von einem Metalleimer abgeschnitten und durch ein Gitter ersetzt. Der Strahl der Rakete wird in alle Richtungen gelenkt und entzündet so die Zündschnüre der anderen Raks.

    Vorteil:

    -Es können viele Raketen "auf Schlag" gezündet werden.
    -Man braucht nur 1 mal zu zünden.

    Nachteil:

    -Raketen haben fast keine führung, es kann passieren das vereinzelt welche stecken bleiben.

    So dann kommen wir jetzt zu der "Regenrinnen" Variante:

    [​IMG]

    Dabei werden Löcher in den Boden der Regenrinne gebohrt. Wenn man nun die mittlere Rakete entzündet wird der Strahl nach Links und Rechts abgeleitet und zündet somit immer die 2 Nachbar Raketen.

    Vorteil:

    -Die Raketen werden immer doppelt geschossen.
    -Man braucht nur 1 mal zu zünden.

    Nachteil:

    -Einziger nachteil ist hierbei auch wieder die Mangelnde Führung daher SICHERHEITSABSTND EINHALTEN.

    Und jetzt zu guter letzt noch nen Bombenrohr Ständer:

    [​IMG]

    Der Bombenrohr Ständer dient dazu das die Rohre nicht umkippen können und die Zündschnüre nah zusammen liegen (im dunekln leicht zu finden).

    Edit. Girandolen lassen sich auch für kleinere Raketen bauen !! Hier 2 Beispiele:

    Für Babyraketen:

    [​IMG]



    Ich bitte alle, die zu einem der Ständer 'ne ausführliche Anleitung haben, diese hier anzuhängen!
     
    BiGScotcH, henning, Wecoman574 und 7 anderen gefällt das.
  6. Interessante Zusammenfassung, muss man sagen! Übrigens danke dass du mich gefragt hast, ob du mein Bild verwenden darfst! :D (Ist schon OK) Übrigens müsste ich hier irgendwo noch eine Bauanleitung dafür haben. Ich guck mal nach. Für den senkrechten RöLi-Ständer kannst du mal M!RAG! anschreiben, der hat auch mal einen gebaut und so weit ich weiß auch eine Anleitung dazu.

    Ich werde in den nächsten Tagen eine neuartige Schiene von diversen Ständern präsentieren, die meinem Motto "Keep simple" wieder voll und ganz Ehre machen.

    Und ich muss mal wirklich ein besseres Foto von meinem Rölifächer machen... :eek:

    MfG
     
    Knallkopfede gefällt das.
  7. @dassamba Ich habe lange nachgedacht ob ich euch wegen der Bilder anschreiben soll, bin aber zum Entschluss gekommen das keiner was dagegen haben sollte da die Bilder ja ausm Feuerwerk.net kommen und somit alle intern bleiben.

    Wegen der Anleitung werde ich ihn mal anschreiben
     
    Knallkopfede gefällt das.
  8. ...stimmt Yan13, das hast Du schön gemacht. Danke, dass Du für unsere Gemeinschaft so viel Mühe investierst!
    Spart das lästige Zusammensuchen.

    Ich werde jetzt dann übrigens den Raketenständer mit dem Holzbock basteln. Statt Kupferrohren möchte ich es - ich weiß, nicht frei von Risiken - mit Elektrorohren der Größe EN 20 (Durchmesser 20 mm) aus der Elektro Installation probieren. Diese Rohre sind aus Kunststoff. Dazu gibts passende Schellen.

    Vorteil:

    lässt sich leichter verarbeiten, da sich das Material einfacher durchtrennen lässt und sich so schnell wie gewünscht ablängen lässt. Da braucht man keinen Rohrschneider oder muss sich mit der Eisensäge abmühen.

    billig, 2 Meter kosten weniger als 1 EUR

    Nachteil:

    mit ein wenig Pech wirds ein ganz kurzes Vergnügen und nach dem 1 Schuss ist alles zusammengeschmolzen. Ich glaubs aber nicht, da der Raketenmotor nicht direkt über dem Rohr, sondern leicht versetzt sitzt. Der Abgasstrahl trifft also nicht voll auf den Kunststoff... Aber vielleicht gehe ich ja noch auf Nummer sicher und schütze die Rohre zumindest außen mit Alu Tape. Aber ich denke, ich werds riskieren ;)

    Ich glaube, es sollte funktionieren und sich der ein oder andere Abschuss pro Rohr realisieren lassen, werde mal nach Silvester - sofern es jemanden interessiert - meine Erfahrungen dazu hier bringen. EN 20 habe ich genommen, weil ich vor allem große Raketen schieße. Wer so Kleinzeugs veballert, der ist sicherlich mit EN 16, der kleineren Größe, besser bedient.

    So schauen die Dinger aus:

    http://www.mediasales.de/shop.php?m...d=5dc61705f970a0d0b2de1eceb8026855&s=&id=1725

    Ciao.

    Christian
     
    Knallkopfede gefällt das.
  9. @ YAN13: Nächtes mal fragst du mich besser, ob du meine Bilder verwenden darfst, diesemal lasse ich es dir nochmal durchgehen ;) .

    So, Hier nochmal mein Römerständer ( YAN13 hatte ihn euch schon ohne meine Erlaubnis vorgestellt :p . ) :

    [​IMG]

    Und wer interesse an dem Bauplan hat, der sollte am besten mal hier klicken:

    mfG, M!RAG3

    roelistaender.gif
     
    Knallkopfede gefällt das.
  10. langsam bitte

    ** Edit von Pyro ***

    Da das Sammelthema auf FEUERWERK.net bleibt und die Bilder jetzt direkt aus dem Album verlinkt werden, ist die Copyright für dieses Thema geklärt bzw. nicht mehr relevant...
     
  11. also das ist mein Raketen-Gestell.
    Es ist sehr robust, da aus 2VA

    Den Stab kann ich wenn es sein muß auch mit dem Fuß in die Erde drücken

    Ja ich weiß! Das mittlere Rohr habe ich zu groß dimensioniert.

    100_5621.JPG
     
    Knallkopfede gefällt das.
  12. Zu der Röhrchnvariante :

    Fallen die Röhrchen nicht raus wenn die Rakete aufsteigt ?

    Ist diese Variante sicher ?

    Diese Variante schaff ich sicher noch zu bauen bis es soweit ist
     
    Knallkopfede gefällt das.
  13. hab auch ne super idee die ich mit euch teiln möchte :D Dauerwerbesendung!
    Nerviges schleppen von raketenständern, komplizierter aufbau, schlechte führung der raketen und nerviges nachstecken weil nur eine begrenzte anzahl an rohren vorhanden ist...
    Kennen sie dieses problem? Jollytech hat ein produkt gefunden der alle vorteile eines raketenabschussständer miteinander verbindet und die nachteile komplett weglässt!
    Das Fxp20 Rohr!!! Kaufen sie sich 5, 6, oder 10 stangen und schneiden sie sie mit einem patentierten Sägegerät (mit nasa schneidetechnik ;)) in ein meterlange stücke! Sie benötigen noch einen hammer und einen ... boden!
    Die einfache art feuerwerk zu schiessen! Ab jetzt in ihrem baumarkt in der elektroabteilöung!

    Nein wirklich... is recht praktisch so ein elektroinstallationsrohr oder 2 oder 3 od......

    Edit: Ach kack Falco hatte schon die gleiche idee mit den 20er rohren... aaaber Die schmelzen nicht zusammen! Letztes jahr haben die bei uns etwa 120 Raketen überlebt!
     
    Knallkopfede und e_clipse gefällt das.
  14. Die Erfahrung kann ich bestätigen @Jolly

    Selbst wenn man die nach 2 mal Silvester mal erneuern muss... kein Beinbruch, da günstig. Und nicht so ewig schwer wie Kupfer ;)
     
  15. Kleiner Verbesserungstipp zu der Röhrchenvariante:
    die Röhrchen (bei mir auch Installationsrohr) auf eine Länge von ca. 70cm schneiden und oben und unten mittels Montageclip befestigen. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:
    1. die Raketen werden recht lang geführt
    2. die Rohre lassen sich innerhalb von Sekunden wechseln (sollte mal ein Rohr beschädigt sein)
     
    Knallkopfede gefällt das.
  16. Echt der Hammer was ihr euch da ausdenkt! Respekt!
     
    Knallkopfede gefällt das.
  17. Ich habe meinen Raketenständer mit Kupferrohren vor ein paar Tagen fertiggestellt. Das Durchsägen war mit der Eisensäge kein Problem. Das 2m-Rohr (16mm) hat bei Praktiker etwa 2,90€ gekostet. Zur Zeit gibt's auch noch 20%.

    Den Raketenständer von Flightace finde ich auch gut, ist sehr leicht zu reinigen. http://www.feuerwerk-forum.de/album/showphoto.php?photo=10768&sort=1&cat=fav&page=1
     
    Knallkopfede gefällt das.
  18. Bodo B. und Knallkopfede gefällt das.
  19. Auch ich habe mir letztes Jahr einen Raketenständer gebaut:
    [​IMG]
    Die dicken Bretter machen das ganze extrem massiv. Natürlich habe ich auch an Space-Sound-Raketen gedacht und eine zweite Leiste eingebaut. Leider waren die Löcher zu dünn und an Silvester ist dann die eine oder andere Rakete steckengeblieben.
     
    Knallkopfede gefällt das.
  20. so hier is mal meine variante mit dem installationsrohr:

    [​IMG]

    geht super das ding, und die rohre machen das auch ganz gut mit

    [​IMG]

    so verschmort war das erst als die wunderkerzen die dort zu sehen sind dierekt an den rohren lagen und abgebrannt sind.
     
    Knallkopfede gefällt das.
  21. Raketenständer!

    Hi
    Seht euch meinen Raketenständer für Silvester an.
    Diese Abschussrampe habe ich in den letzten zwei Tagen gebaut.
    Sie besteht nur aus besten Materialien.
    MfG Mexxx
    p.s. das Bild befindet sich in meinem Album
     
    Knallkopfede gefällt das.
  22. Meinen Raketenständer von 2003 befindet sich im Album...
     
    Knallkopfede gefällt das.
  23. Sagt mal wie kriegt ihr die Ständer nach Silvester wieder sauber ? Oder deckt ihr die mit Alufolie o.ä. ab ?
     
    Knallkopfede gefällt das.
  24. Wo gehobelt werden, fallen Späne. Sind schließlich keine Möbel, sondern Arbeitsgeräte ;)
     
    e_clipse gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden