1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Meldung [Sammelthema "Klimanotstand"]: Feuerwerk zum Seenachtsfestfeuerwerk Konstanz abgesagt ff.

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von skyfire_feuerwerk, 4. Juni 2019.

  1. Gestern kam die Sendung über die Kreuzfahrtschiffe, welchen Wahnsinnsdreck verursachen, aber die werden gedeckt von mauernden eigenartigen Politikern.
    Als man in Italien von einem Boot die Gase messen wollte, kam das Polizeiboot und hat es unterbunden... Kommentar dazu überflüssig.......
     
  2. Flintenchirurg, PIKE, sureshot und 7 anderen gefällt das.
  3. #30 Jenny, 6. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2019
    ...

    Was ich beim Feuerwerk nicht verstehe ist, dass ein paar hundert Kilo Schwarzpulver zu CO2 verbrannt so hoch dramatisiert wird. Wenn ich an der Tankstelle voll tanke, habe ich vorher rund 40kg Benzin verbrannt, und das interessiert vergleichsweise wenige. Unsere Kohlekraftwerke ... ein paar hundert Kilo Kohle? das verbrennt vermutlich täglich auf der Halde als "Schlupf".
    Die Relationen passen nicht.
     
  4. GEGEN Klimaschutz zu hetzen oder den Klimawandel zu leugnen, ist das genau gegenüberliegende Extrem und einfach nur armselig!
    Wir, die Feuerwerksliebhaber, brauchen einen Kompromiss. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Feuerwerk hat nun mal einen negativen Effekt auf die Umwelt. Aber wiederum auch keinen allzu großen.

    Und das alles sage ich, jemand der in jeder Hinsicht PRO Feuerwerk ist. Aber JA, es gibt den Klimawandel und JA, es ist klimamäßig nicht mehr 5 vor 12, sondern eher 2 vor 12!

    Wirklich schlimm ist es, in extremen Positionen zu verharren. So wird es nie eine Lösung geben ...
     
  5. Schön zu sehen das hier nicht alle so kurzsichtig sind. Ich verstehe das auch nicht, anstatt sich mit dem Thema mal zu befassen wird hier lieber auf andere gezeigt, nach dem Motto die anderen sind schlimmer. Als wenn das irgendwas ändert. Aber hier sind's die Kreuzfahrer, welche die bösen sind, welche als erstes aufhören sollen. Das viele Kreuzfahrtschiffe heute mittlerweile in den Häfen mit Landstrom betrieben werden bzw. recht aufwendige Abgasreinigungsanlagen haben und mit Biogas, interessiert da garnicht, da sie ja immer noch mehr CO2 ausstoßen, als bspw. Feuerwerk. Aber das die Anzahl der Containerschiffe um ein vielfaches größer ist und diese mit Schweröl rumfahren.. Das ist wieder völlig okay. o_O

    Wir stehen nun mal vor einem Wendepunkt und da muss jeder etwas ändern. Da geht es garnicht um den kompletten Verzicht, sondern jetzt etwas zu reduzieren, um in Zukunft noch weiter machen zu können.
     
  6. wie so oft, an den minimalkleinsten stellschrauben wird gedreht.
    ist wohl medial wirksam und man fühlt sich als klimaretter und umweltschützer.
     
  7. Den Klimawandel zu leugnen ist ja wohl ganz auf Trump Niveau. Das es natürliche klimatische Veränderungen gibt, ist ja klar, aber genauso ist der Einfluss von co2 auf das Klima bewiesen.

    ...

    Sicherlich sollte man sich Gedanken über das Einsparen von co2 Emissionen machen, jedoch an der richtigen Stelle (Stichwort Kohle), es aber auch nicht übertreiben (Freitagsdemos - nerv!)
    Außerdem sind Emissionen nicht alles.
    Zum Beispiel das Ableiten giftiger Chemikalien in Flüsse, wie es oft in Entwicklungsländern geschieht, ist für mich ein deutlich größeres Problem.
     
    Mofafreund und CeBee gefällt das.
  8. kleiner spass.

    fridays for future.
    f ist der sechste buchstabe des alphabets.
    fff = 666.

    nur spass :D
     
  9. Besser als 444.. :rolleyes:;)
     
    wgriller gefällt das.
  10. Kleiner Tipp mit großer Wirkung für die körperliche und geistige Gesundheit:

    Ich lege hier an dieser Stelle allen ans Herz wirklich NIEMALS, zu KEINSTEM Zeitpunkt die (Muggel-)Kommentare von Feuerwerkverbotsdiskussionen in sozialen Medien oder Ähnlichem zu lesen oder gar aktiv mitzuführen!

    Was man dort zu lesen bekommt, rollt einem mehr als nur sprichwörtlich die Fußnägel hoch! Dort könnt ihr noch so zahlreiche logische und sinnvolle Argumente bringen und trotzdem wird dort so gut wie nie eingelenkt, da die Gegner in ihrer Denkweise schon so dermaßen festgefahren sind, dass man das Gefühl bekommt es gehe schon lange nicht mehr um eine Diskussion, als mehr um das reine Dagegensein - egal was für eine Thematik, "Hauptsache ich bin dagegen und basta!1!!11"

    Das kann euch durchaus das ein oder andere Fältchen und graue Härchen ersparen. Und einer akkuten Belastungsreaktion beugt es ebenso vor. Zudem bleiben auch Tobsuchtsanfälle aus. :rolleyes:


    Und bei aller Ernsthaftigkeit:
    Ich habe mich bereits damit abgefunden, dass es um die Zukunft des Feuerwerks nicht gerade rosig beschert ist. Solange keine relevanten Initiativen unternommen werden, ist und bleibt das Licht des Tagesanbruchs weit entfernt...
     
  11. Und weshalb wurde jetzt der Teil meines Beitrags bzgl. der AfD herausgenommen?
     
  12. #40 Jenny, 7. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2019
    Hallo JonnyThunderkong,
    schöner Beitrag! Falls es wirklich zu einer Einschränkung des Feuerwerks kommt, dann aber nicht wegen seiner Schädlichkeit, sondern weil es einfach Einzuschränken ist.
    Gestern war ein Bericht im Fernsehen, dass Klärschlamm immer weniger auf Feldern ausgebracht werden darf - wegen Mikroplastik. Das kommt aber nicht aus Versehen dort rein, sondern das ist im Shampoo, Seifen, Peelingchremes, Zahnpasten usw enthalten. Wir haben uns daran gewöhnt, dass uns die Industrie allerlei Sachen in deren Produkte mischt die dort nicht hin gehören.
    Der einzige vielleicht gangbare Weg wäre, in jedes Produkt dessen Entsorgung und Schädlichkeit mit einzupreisen. Dann kann jeder für sich entscheiden,.ob es ihr*ihm das wert ist. Ein ungerechtes System, solange das Kapital so ungleich verteilt ist. Außerdem müßte das System weltweit eingeführt werden, also vergesst es gleich wieder.
     
  13. Na rate mal. Wir haben in allen Beiträgen die politischen Ansichten und Folgebeiträge entfernt. Das andere Thema ist schon anstrengend genug.
     
    OxymoronDUS, Quinzy, Mofafreund und 4 anderen gefällt das.
  14. Ok, die Welt retten ist vielleicht etwas komplexer. Hier aber eine Idee für unser Feuerwerk:

    Einführung eines Öko-Labels:
    Auf jeden Artikel wird angegeben, wie viel CO2 er produziert und wie viel nicht verrottbare Materialien enthalten sind.
    Damit sollten die meisten Feuerwerksartikel ziemlich gut da stehen und die Leute sind einmal informiert, dass Feuerwerk kein Problem ist.

    Ich denke die normalen Leute sehen den "Dreck" am nächsten Tag und suggerieren damit Umweltverschmutzung. Dass der Großteil aber Pappe und Ton ist, realisieren die wenigsten. Das könnte man mit einem Label ausdrücken.


    Diskussionen erwünscht! Was meint Ihr dazu?

    Jennifer
     
  15. Öko-Label gibt es mittlerweile zuhauf und jedes Unternehmen vergibt sich gleich eins selbst. Der Verbraucher ist damit jetzt schon überfordert. Bei einem solchen Saisonartikel wie Silvesterfeuerwerk glaube ich kaum, daß Mutti, die im Bioladen einkauft, dann plötzlich auch Feuerwerksartikel erwirbt, nur weil da ein Ökosiegel drauf ist. Im Discounter sieht man doch vorwiegend junge Burschen an den Tischen stehen und denen ist das sowieso Wurscht. Die wollen nur ein wenig Spaß haben und was ballern.
    Der Ausstoß von CO2 ist ja, wie in einem verlinkten Zeitungsartikel weiter oben zu lesen, zu vernachlässigen. Der Ausstoß von Feinstaub wird als das größere Problem angesehen, welches wir hier allerdings auch vernachlässigen ;).
     
  16. Schon klar, aber wie viele Menschen lesen Zeitungsartikel die länger als 5 Sätze sind? Ich dachte auch nicht an Bioläden.
    Ich dachte an die ganz normalen Vertriebswege:
    Die Mutti nimmt beim Lidl eine Batterie für die Familie mit und als sie das Teil an der Kasse aufs Band legt, sieht der Typ hinter ihr das Label "Umweltfreundlich, 100% kompostierbar, klimaneutral hergestellt". Das überrascht und bleibt hängen (positiv, nicht mechanisch am Band). Die Mutti freut sich, dass sie nix schlimmes macht und das Image verbessert sich.
    So in der Form habe ich das gedacht. Keine Mehrkosten, sondern allgegenwärtige Buzzwords.
     
  17. Wegen Klimaschutz?
    Da hat sich mal wieder jemand keinerlei Gedanken darüber gemacht geschweige denn darüber informiert.
    Aber: habe ich etwas anderes erwartet - Nö, nicht wirklich:p:D
     
    wgriller gefällt das.
  18. Neee Gipsbombe, nicht wegen dem Klimaschutz.
    Das kennst Du bestimmt auch: man haut sich mit dem Hammer auf den Finger, hüpft ein paar Sekunden mit Schnappatmung durch die Gegend, und tritt dann gegrn das Sofa. Das war eine Ersatzhandlung.
    Der Bürgermeister musste etwas tun, und offensichtlich war "gegen das Sofa treten" keine Option.

    Viele Grüße
    Jennifer
     
    Quinzy, Mofafreund, Mathau und 2 anderen gefällt das.
  19. Ich bin da ganz infantil und stampfe mit beiden Beinen auf den Betonboden und fluche fürchterbar.
    Und am liebsten würde ich dann den Hammer irgendwo ins Eck werfen.
    Wobei ich genau weiß, daß ich diesen wieder brauche....deshalb lasse ich es lieber - wobei das eine schwierige Abschätzung zwischen Unmut und Logik bedeutet. Gottseidank findet dabei die Politik keinen Einfluß auf meine Entscheidung.:D
    Meistens gewinnt die Logik (wo finde ich den Hammer wieder nach dessen Entsorgung?) gegenüber der Überzeugung, daß ich ihn (den Hammer) noch doch recht gerne habe um Nägel ins Holz reinzufeuern.:p;):)
    Manchmal wünschte ich mir, daß die Logik und auch Überlegung in der Politik mehr Eingang finden würde.

    Übrigens sind bei mir gerade Unmengen an Vögeln an meiner eingerichteten Tränke, aber ich bin ja böse weil ich an Sivester Feuerwerk anzünde.
     
    Quinzy und Mofafreund gefällt das.
  20. darf ich euch von meinem bösen reihenhausgarten erzählen?

    ein möglichles vogelopfer ließ sich auf meiner terrassenbeleuchtung an der hauswand darnieder, zwitscherte fröhlich und flog vondanen.

    hab im garten viele vögel, aber silvester müsst ihr dran glauben.

    funktioniert seit knapp 20 jahren nicht, aber irgendwann :confused:
     
    Quinzy gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden