Pläne & Erlebnisse Schon einmal mit Feuerwerk verletzt/etwas zerstört?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von CeBee, 18. März 2016.

  1. Moin Gemeinde, reibkopfkracher66 spricht zu euch,

    Habt ihr euch/einen Mitmenschen/Dritte schon mal mit FWK verletzt oder etwas zerstört?

    Verletzung: Nur die berühmt/berüchtigte verhornte Haut neben am rechten Daumen (Zündhand!)
    Zerstörung: noch nüscht. Hoffe das wird auch so bleiben..

    Nun, ihr reuigen Sünder: Beichtet, wenn ihr mögt!

    Euer Priester im Beichtstuhl wünscht:
    GUT SCHUß!

    LG
    reibkopfkracher66
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  2. ich habe als bub mal was extrem dummes gemacht... :D

    ich habe ein leeres feuerzeug auseinander genommen und schwarzpulver eingeschüttet..
    lunte war von einem böller.
    nachdem ich es angezündet habe explodierte das feuerzeug sofort, neben meinen auge habe ich ein kunststoffteil abbekommen, es blutete recht stark...
    hatte da wirklich glück im unglück, seitdem habe ich jegliche bastelei gelassen.. :blintzel:
     
  3. zerstört: die üblichen Briefkasten-Geschichten...(in früher Jugend:p) verletzt, nein nur der übliche Brandfleck von der sprühenden Lunte...
     
  4. Jaaa, kenne ich auch zu Genüge aus meine Jugendzeit. Mit den Jungs und prall gefüllten Rucksäcken rumgezogen und Unsinn gemacht. Bevorzugt war der mittlere Briefkasten in einem 4- oder 5stöckigem Hochhaus. Dann hat's die umgebenden Kästen mit zerrissen. In den 80ern hatten die Böller noch so eine Wucht.

    Heute würde ich mir die Jungs schnappen ... und ... §T&%&§""$&/$§ :blintzel:

    Ansonsten das sonst übliche: Hundehaufen in die Luft gesprengt, Töpfe und ein Garagentor mit einer Metallluftpumpfe beschossen, in der ein B-Böller und eine Murmel steckte. Und auch Böllerschlachten unter einer Brücke mit zwei gegenüberstehenden Parteien an jedem Ende.

    Wahnsinn, was wir für einen Unsinn in unserer Jugend gemacht haben, manchmal zum Leid unserer Mitbürger :eek: Und wie schnell jemand hätte verletzt werden können. Aber zum Glück konnten wir damals keine Verletzten zählen, außer den typischen Schmauchspur-Wunden an den Händen oder Brandlöcher in den Klamotten.
     
  5. #5 CeBee, 18. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2016
    device_nulls Memoiren

    Hundehaufen und Böllerschlacht..:D Bist ja eh mein Spezi, (im positiven Sinne) aber jetzt warte ich auf deine Memoiren, werden bestimmt mal in einer Serie behandelt

    "Köln: Der kleine device_null ist aufmüpfig und leidet sehr stark an fortgeschrittener Pyromanie. Mit seinen Freunden zieht er abends oft um die Häuser und "schießt" auf alles was sich bewegt. Kann die Super-Nanny Katharina Saalfrank (ich erinnere mich an den Namen von der Trulla, wie arm:eek:) helfen?
    Demnächst in SAT 1 *dang-dang-dang-dang* (SAT 1-Jingle)"

    GUT SCHUß!

    LG
    reibkopfkracher66
     
  6. Nö, noch nie.
    Wüßte auch nicht warum und weshalb.
    Selbst in meiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit gab es niemals solche Ambitionen.
    Nicht mal Versehentlich.
    Das einzige was wir mal "gesprengt" hatten war ein alter Blumentopf mit einem alten vertrockneten Kaktus - aber der war von mir.
    LG,
    GB
     
  7. @reibkopfkracher66

    Danke für die kleine Persilflage, aber ganz so schlimm war es nicht. Ich bin einfach mit den Jungs durch den Ort gezogen, haben geböllert und leider musste der ein oder andere Briefkasten leiden, mehr auch nicht. Also tote Objekte.

    Bewegliche Objekte hatten wir -ohne Einverständnis- nicht im Visier. Einzig vielleicht Fische in unserem Bach, wo wir immer Versuche unternahmen, Böller mit grauer Lunte unter Wasser explodieren zu lassen. --> Warten bis die Lunte fast am Böller abgebrannt war, dann ins Wasser fallen lassen ... weiße, rauchgefüllte Luftblasen, die aufgestiegen sind ... und plopp ... eine Explosion unter Wasser :) Das war damals eine echte Herausforderung mit einfacher, grauer Lunte. Für uns war es ein alljährlicher Wettbewerb. Zum Leid unserer Fische ... die hatten zu den Verkaufstagen immer guten Stress ;)

    Heute würde ich mir das wohl nicht mehr zutrauen ... wohl auch nicht zu Liebe der armen Fische. Erwachsen werden kann auch was Positives sein :shocked:
     
  8. Als Jugendlicher in den 90ern am 1.1 nach Fehlzündungen gesucht. Wenn die nicht mehr angingen haben wir die halbiert und 'sprüher' draus gemacht.. leider die Haare angesenkt sowie ein wenig die Kopfhaut (nicht nachmachen :blintzel:)

    Damals von einem Vietnamesichen Freund einen einheimischen Böller bekommen.. war aber nicht gewohnt das die Lunte so schnell durchbrennt.. hat ziemlich in den Fingern gezwiebelt.
     
  9. Oh ja reichlich ... :rolleyes: :D

    In den 80ern haste auch fast alle nötigen Chems bekommen ohne das da irgendwer nach dem Verwendungszweck gefragt hat. Heutzutage unmöglich.

    Eigentlich grenzt es fast an ein Wunder das wir unbeschadet davongekommen sind. Obwohl eigentlich auch wieder nicht ... denn bei allem Unfug den wir gemacht haben, haben wir auch an die (unsere) Sicherheit gedacht soweit es uns möglich war.

    Ein damaliger Kumpel hatte ein uraltes Chemiebuch (möglicherweise aus dem 2.ten WK .. ?!) keine Ahnung zu lange her. Aber da stand alles genau drin ... welche Chems man brauchte, Mischungsverhältnisse, Reaktionsfreudigkeit, u.n.v.a.m.

    Wobei ich zugeben muss dass das weniger in Richtung FWK sondern mehr in Richtung Explosivstoffe ging. So total verrückt und Leichtsinnig das war so geil war es irgendwie auch. Aber heute denke ich ich da deutlich anders drüber und würde das auf keinen Fall mehr wiederholen.

    Deswegen stehe ich persönlich ja auch recht positiv den BKS-Böllern gegenüber. WENN man sich sicher sein könnte, das damit kein Unfug getrieben wird, würden Böller endlich mal wieder Spaß machen.
    Aber machste damit Döneken dann kann das sehr übel ins Auge gehen und auch der zu erwartende Schaden, sei es personell oder materiell ist ungleich größer.

    Aber heute in Zeiten von YT-Böllerkiddies und unterschwelliger permanenter Terrorangst würden man mit solchen "Späßen" vermutlich einen Riesenpolizeinsatz provozieren. Die Zeiten haben sich halt geändert ... sehr Schade aber so ist es halt .. :(
     
  10. Ich hätte lieber wieder die besten 80er Böller, die waren einfach sinnlicher, 'analoger' als diese immer gleich klingenden BKS Bomben. Nur VS haben mich schon als Butsche fasziniert. Der Knall ist einzigartig, besonders aus der Ferne, könnte ich dir sofort sagen -das war ein VS:D- dieser hohle brettartige Sound..:D erst hats geblitzt und dann sekunde warten und dann POOH!:D und damals waren sie ja noch was besonderes weil selten zu sehen(und zu hörn).:D
     
  11. Naja ... VS sind auch heute noch recht easy zu bekommen. Aber mit SSW bin ich so ziemlich durch .. macht mir einfach kein Spaß mehr und vom P/L doch ganz schön teuer.
    Einzig die Zink Knatterpatronen finde ich vom Effekt her noch so richtig Klasse. Das ist so ein richtig fieses durchdringendes kreischendes Geräusch ... einfach genial :D

    Meine Nachbarn hatten letztes Silvester ohne Ende mit FP3 und Widowmaker hantiert, fand ich schon sehr geil die kleinen Biester. Vielleicht werde ich neben den King und den Xplode's mal auch von denen je ein Pack ordern und dann alle Böller mal direkt selbst vergleichen. Videos sind diesbezüglich leider nicht geeignet.

    Aber genug des OT's, back to topic, please.
     
  12. Ich dachte man macht sich strafbar wenn man mal eben Polenböller bestellt und auch noch zündet??
    Aber du feierst dann sicher im Ausland.;)

    Wo bekommt man bitte heute noch easy VS ohne Schein? das war einmal..
     
  13. Natürlich ;)

    VS: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Mehr sag ich jetzt auch nicht, da OT.
     
  14. VS: dann mach ich mich aber immer noch strafbar.... ok Thema OT sollte man dann im Pyromuni Thread erörtern..
     
  15. Mir ist als Kind mal eine F1-Knallziehschnur in der Hand hochgegangen. War nicht gerade angenehm & ich hab heute noch 'Angst' davor. Das war auch das letzte mal, dass ich so ein Teil in der Hand hatte. Nee, die Dinger kommen mir nicht in's Haus - welch eine Ironie :D:D

    Mit den LaBomba & ColorSalut von Panta wurde vor knappen 10 Jahren so einiges kaputt gemacht. Muss aber dazu sagen, dass wir
    a) immer tief in der Pamba waren
    b) nie fremdes Eigentum zerlegt haben
    c) 1000x mit dem Fahrrad abgehauen sind
    d) beim 1001x mal erwischt wurden
     
    Christoph, TIE Fighter und Kooikerfreund gefällt das.
  16. Wollte mal einen Nico Flashbang im dunkeln zünden, Gasbrenner dran gehalten und die Lunte gesucht.
    Blöderweise habe ich dabei scheinbar nicht das Ende sondern den Anfang am Rohr erwischt.
    Anders kann ich mir den Vorfall nicht erklären.
    Das grüne Leuchten der Bombette kam mir direkt entgegen und ich hatte ein Brandloch am Kinn, von was weiß ich nicht, vermute von der Visco.
    Das ging alles zu schnell, die Bombette lag jedenfalls auf der Straße.
    Ich bin dann sofort weggelaufen bevor die Bombette explodiert ist.
     
    Mathau gefällt das.
  17. #17 FlashPyro, 7. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2019
    Nun kommt der Klassiker, :p als kleiner Bub ein paar Böller geschmissen, dann mit einem Mädel gequatscht und dann das Feuerzeug anstatt den Böller weggeworfen :D:D:D. Ist aber nicht viel passiert, müsste ein Super Böller gewesen sein aus Keller Fertigung. War ich wohl etwas abgelenkt :rolleyes:.
     
    LehIre, Mannermau, Lexxx und 4 anderen gefällt das.
  18. Mir ist noch nichts passiert und das bleibt besser auch so. Außer: ich habe einen Gipspfropfen aus einem Funke D abbekommen, der mir "umgefallen" war. gab nen riesigen blauen Fleck, wenn das ein Auge wär, das wär Matsch!

    Mist gemacht hab ich aber sonst auch nie mit Feuerwerk, konnte das als Kind schon nicht verstehen, warum andere Leute Briefkästen kaputtmachen. Wenn ich etwas kaputtgemacht habe, dann war das ein selbst gebauter Schneemann
     
    Lexxx und Mathau gefällt das.
  19. Wir haben mal aus einer Tapetenrolle einen Böller gebaut und mit Schrauben verstärkt, das war mehr als DUMM und mein Kumpel hat heute noch die Narbe am Kinn wo eine Schraube rein geflogen ist .:wall:ist jetzt ca 23 Jahre her, wie die Zeit vergeht...:rolleyes:
     
  20. Habe damals als kleiner Bub meine himan Figuren gesprengt. Ob die wirklich kaputt gegangen sind weiß ich gar nicht mehr.

    Im Jugendlichen Leichtsinn ist mir ein kanonenschlag in der hand los gegangen als ich den an einem Bengal Licht anzünden wollte. Zum Glück hatte ich da angefasst wo der zu gebunden war.
    Hat mächtig gezwiebelt, 2 Tage Tinnitus und 2-3 wo. Taub. Keine bleibigen Schäden davon getragen.

    War mir eine Lehre gewesen.
     
  21. Bei mir nur das übliche ...

    Vom Moskito abgeschossen worden.
    am Luftheuler verbrannt.
    und einmal richtig schön auf die Fresse gelegt, als ich vor Querschlägern einer Kasjopeja geflüchtet bin.
     
  22. Mir ist Silvester in den 80ern ein Luftheuler (nicht von mir gezündet) in die offene Jacke geflogen und hat ein schönes Loch ins Innenfutter gebrannt. Direkt drunter war die Innentasche mit 4 Super Böllern II, Lunte nach oben. Es ist nichts passiert, hätte aber echt böse enden können.

    Am selben Tag vorher hätte ich mich fast mit einem meiner besten Freunde geprügelt, weil er der Meinung war, einen großen Böller in einer Telefonzelle unter den Hörer zu klemmen. Ich rein in die Zelle, Böller raus und ihm vor die Füße geworfen. Danach war er etwas geschockt und wir mussten uns nicht prügeln. Dafür ist er mit einigen anderen später erwischt worden, wie er einen privaten Briefkasten "sprengen" wollte. Mit Polizei nach Hause, Silvester war für ihn und mehrere andere vorbei. Ich hingegen habe bis 8:00 Uhr morgens gefeiert :)
     
    Kooikerfreund und CeBee gefällt das.
  23. Wie es sich für ein dummes fehlgeleitetes Kind gehörte... Briefkästen. :wall:
    Sonst nur den ein oder anderen schwarzen Finger vom "Sprüher" zünden.
     
  24. Verletzungen:
    -mir ist Mal n Stück Lunte auf dem Finger abgebrannt...das war schon echt schmerzhaft
    -zahreiche kleinere Verbrennungen an den Händen durch Funken
    -Tennisball großer blauer Fleck, als ich von der Bombette einer umgekippten Batterie getroffen wurde...nach dem mein Oberschenkeln getroffen wurde ist die Bombette abgeprallt und hat meiner Freundin auch noch einen blauen Fleck beschert...dann ist die Bombette auch von ihr abgeprallt und zum Glück mit ausreichend Sicherheitsabstand explodiert

    Durch einen von mir gezündeten Feuerwerkskörper ist tatsächlich noch nie jemand anderes außer mir selbst zu Schaden gekommen und ich tue auch alles, dass es so bleibt!


    Zerstörung:
    Als Kind habe ich mit meinen Freunden immer im Sandkasten Sandhaufen in die Luft gejagt.
    Scheinbar waren wir sehr harmlos, wenn ich hier so manche Sachen lese :D
     
    Maro gefällt das.
  25. Ich hatte schonmal eine kleine Brandblase  :shok::cry:;):D
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden