Pläne & Erlebnisse Schon einmal mit Feuerwerk verletzt/etwas zerstört?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von CeBee, 18. März 2016.


  1. Aaaaaaalter. Das sieht auch schmerzhaft aus
    Gut Schuss doppelt und dreifach dann weiterhin gewünscht meinerseits.
     
  2. Nein absolut nicht.
    Aber es war einer der schwersten Schritte die ich jemals tat wieder im Keller in den Raum mit Feuerwerk zu treten. Da musste ich mich sehr überwinden. Aber nun ist bis auf extra Vorsicht und doppelt aufpassen nichts anders bei mir.
    Froh bin ich das mir das nur mit einem 25mm Kaliber passiert ist und quasi am Anfang der Karriere, denn nun werd Ich Unfälle in jedem Fall versuchen zu vermeiden speziell bei dem größeren Kaliber mittlerweile. ..!
     
  3. So makaber das klingt, aber das war das Beste, was dir passieren konnte. Der BG ist in der Regel bei einem Arbeitsunfall nichts zu teuer, solange es die Arbeitsfähigkeit wiederherstellen kann. Da können selbst Privatpatienten neidisch werden.
     
    Mofafreund und Dobi gefällt das.
  4. Das stimmt:). Eine derart gute Behandlung habe ich bis dato in keinem anderen Fall erleben dürfen.

    Und zum Unfall von @Mannermau : ich war echt erschrocken, als ich das Foto sah und den Beitrag dazu gelesen habe.
    Das war schon heftig und ich hoffe, dass er keine bleibenden Beeinträchtigungen hat.
    Egal, aus welchem Grund es dazu gekommen ist, niemand kann sich davon frei sprechen, auch mal einen Fehler gemacht zu haben, oder mal unkonzentriert gewesen zu sein. Das ist einfach menschlich.
    Und ich fand es ausgesprochen mutig, dass @Mannermau sein "Missgeschick" hier veröffentlicht hat. Daran erkennt man wieder, dass es ein nicht ungefährliches Hobby ist.
     
  5. Ich glaube daran das man so etwas lieber Anderen zeigen sollte als sich nur zu schämen... Es zeigt das dich selbst eine normale 25mm Batterie ziemlich sofort töten kann wenn du Pech hast oder betrunken/unsachgemäß damit hantierst. Speziell Fächer oder Salvenbatterien sind da besonders betroffen...
    Also Resümee : Bild im Kopf behalten und die Hinweise mit "nicht drüber beugen"(und weit genug entfernen!!!) sowie sicherer Stand bzw. WEGRENNEN wenn die Batterie doch umfällt, bitte beherzigen.
    Speziell bei ungefallenen Batterien ist es ja ein Volkssport sich zu freuen wie ein Kind und die Kamera weiter draufzuhalten... Hust*Youtube
     
    Micha87, Lexxx, Bluemoon und 6 anderen gefällt das.
  6. „Nie den Kopf über das Rohr halten“ - sollte jeder in quasi jedem Kaliber immer beherzigen
     
    CeBee, wgriller und Adnan Meschuggi gefällt das.
  7. Respekt sollte man immer haben , ich brenne immer nur mit Schutzbrille ab und sage auch immer den Partygästen das es kein Spielzeug ist und sie sollen bitte auf mich hören wenn ich was sage. Bin mitunter immer der einzige der nichts trinkt an Silvester
     
  8. #58 komp, 10. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2019
    Ist zwar OT, passt aber dennoch:
    Ich habe mir vor Jahren mal auf der Arbeit mit einem Schraubendreher in die Handfläche gestochen und dabei einen Nerv getroffen. Mein Zeigefinger ist seitdem auf einer Seite etwas taub. Halb so wild im Nachhinein. Damit bin ich damals in die BG-Unfallklinik in Frankfurt gefahren und habe geschlagene acht Stunden da verbracht. In dieser Zeit wurde ich von sechs Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen begutachtet, jeder hat irgendwelche Untersuchungen und Tests mit mir gemacht. Es hat am Ende nur noch der Psychologe gefehlt, der mich nach den Ursachen für mein selbstverletztendes Verhalten befragt :D
     
    Mofafreund, wgriller und CeBee gefällt das.
  9. Die umherfliegende Visco ist in der Tat echt kritisch. Nicht unbedingt so sehr wegen der Verbrennungen wenn die einen Trifft, das ist ja nicht wirklich eine nennenswerte Verletzung. Eher wenn die andere Ptgs entzündet...
     
    wgriller gefällt das.
  10. #60 keamoner, 11. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2019
    Jahreswechsel 2016/2017 ist mir die Tonerde von einen Panda China Böller D (trotz 8m Abstand) wortwörtlich ins Gesicht geschossen...hatte dadurch einen Hornhautriss im Linken Auge erlitten seitdem nur noch mit Schutzbrille den aus Fehlern lernt man.
     
    Mofafreund gefällt das.
  11. Unglaublich, was dir da passiert ist, keamoner! Eure tragischen Erlebnisse sind für mich ein Anlass noch mehr auf die Sicherheit zu schauen. Gut, dass es diesen Thread gibt!
     
    GoldDragon, Mofafreund, Mathau und 2 anderen gefällt das.
  12. Dann will ich, wie im Ausgangspost gewünscht, auch mal zur "Beichte" antreten...

    Eins vorweg...ich (genau wie die Kumpels und Kollegen) war jugendlich und unvernünftig, hatte keinen Weitblick, es war im ländlichen Raum, liebten Schwarzenegger und Chuck Norris und es waren die 90er und ich bin froh, dass nie jemandem irgendwas passiert und es keine nennenswerten Sachschäden gab.

    Also dann:

    Kanonenschläge in Treppenhäsuern von Plattenbauten

    Raketen und Pfeifer in Straßenbahnschienen

    Briefkästen...wobei wir da aber erstaunt waren, wie stabil die sein können

    Kaugummi- und Spielzeugautomaten (kennt die noch wer?) (auf)gesprengt

    regelrechte "Feldschlachten" mit Raketen und Böllern inklusive selbst erdachter "Mörser" und "Bazookas" (irgendwelche Konstruktionen aus Rohren, Bierkästen, Holz,...was uns jugendlichen Tunichtguts halt zur Verfügung stand...). Immerhin waren wir schon vernünftig genug, dazu wirklich aufn Acker zu gehen...

    Wenn ich so nachdenke, haben wir auch außerhalb von Silvester in diversen elterlichen Gärten jede Menge Unsinn veranstaltet, (was damals vom Gesetzgeber aber auch viel leichter gemacht wurde...es konnte jeder noch Wurfsterne, Wurfmesser, Butterflys und sonstwas ganz einfach kaufen, auch als Minderjähriger.). Alleine, was damals alles mit Pfeil und Bogen, Blasrohren, Zwillen usw. abging, aus heutiger, erwachsener Sicht unbegreiflich...Gänsehaut, wenn man darüber nachdenkt, was alles hätte passieren können.

    Als dann mit 18 alle den Führerschein gemacht haben, hat sämtlicher Unsinn dieser Art schlagartig aufgehört, lag wohl an Fahrschule und Erste-Hilfe-Kurs sowie Einsetzen von Geist und Verantwortungsbewusstsein.


    Heutzutage bin ich der, der drauf achtet, dass alle weit genug weg sind und alles sicher ist beim Rumgeballer.
    Ich freu ich mich immer wien Schnitzel über die leuchtenden Augen meiner kleinen Nichten, wenn sie ein paar Knallerbsen auf den Boden werfen und dabei schelmisch grinsen und lachen und dann völlig erstaunt sehen, was das restliche (das mach ich dann natürlich) KInderfeuerwerk alles kann. Sie halten auch Wunderkerzen wirklich noch für ein Wunder. :)
     
  13. Vielleicht sollte ich mal meinen Spitzboden durchsuchen und ein Modell Diorama erstellen .
     
    Mofafreund und wgriller gefällt das.
  14. #64 DerFuchs, 12. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019
    Treffer von hartem Reststück(vermutlich Gipsstopfen) direkt aufs Auge.
    Folgen:
    -Starke Einblutungen
    -Hoher Augendruck
    -Netzhautriss
    -Dank Laserbehandlung wenigstens 5% Sehschärfe( auf dem betroffenen Auge)
    -Schädigung Sehnerv
    -Einseitig Gesichtsfeldeinschränkung
    -Angst Auftragsfeuerwerke eigenverantwortlich sicher zu schießen (Taste mich aber langsam wieder ran, ohne Feuerwerk geht nicht )

    Ansonsten mit umgebauten "Dicker Brummer" Raketen (hierfür waren einige Umbaumaßnahmen nötig) die Kunststoff-Regenabdeckung im 3.Stock am Balkon kaputt geschossen.
     
    Mofafreund und Mathau gefällt das.
  15. #65 Gipsbombe, 12. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2019
    Achso, so Klein-Buben Ideen gehörten auch dazu.
    Naja, wir haben mal aus Uebermut
    mit einem B- Boeller ein Revell-Schlachtschiff zerlegt.
     
    Mofafreund und wgriller gefällt das.
  16. Auge? Schaise!

    War das eine Jugenddummheit oder später ein Berufsunfall als Pyrotechniker?
    Darf man denn so Autofahren usw.? Dürfte ja auch noch einige andere Sachen im Leben betreffen.

    Gibt es eigentlich denn auch Schutzbrillen mit einer höheren "Schrapnellwiderstandsklasse" (wie nennt sich das...kA)?
    Ich schätze mal bei sonem Treffer hätte die übliche Heimwerker-will-keine-Krümel-vom-Flexen-ins-Auge-Schutzbrille ausm Baumarkt doch auch nichts getaugt, oder?
     
    Mofafreund gefällt das.
  17. Jede Handelsübliche Brille oder aber auch Schutzbrille dürfte mehr aushalten als das Auge selbst...gibt nix was am menschlichen Körper empfindlicher ist.
     
    Mofafreund gefällt das.
  18. Was die Happiness-Zündanlagen betrifft, sind Fehlfunktionen leider kein Einzelfall:

    Suche - Suche Funkzündanlage mit speziellen Anforderungen

    Ein Nachbarsjunge aus dem Umfeld meiner Freundin wurde am Silvesterabend (vor 3 Jahren) von einer Bombette im Gesicht getroffen. Er musste aufgrund schwerster Gesichtsverletzungen seine Ausbildung abbrechen und ist seitdem behindert.....
     
    Mannermau und Mofafreund gefällt das.
  19. Das ganze ist mir als Zuschauer einer Feuerwerksveranstaltung passiert. Eine einfache Schutzbrille hätte es verhindern können.
    Man darf damit Autofahren ich habe ja noch ein gesundes Auge. Ich durfte aber 3 Monate kein Fahrzeug lenken. Im Gehirn muss da erstmal einiges neu vernetzt werden, das Gesunde Auge übernimmt dann alle Funktionen. Hier und da muss ich in meinem Leben natürlich Abstriche hinnehmen was das Sehen angeht, es hätte aber auch schlimmer kommen können.Worüber ich sehr froh bin ist das ich äußerlich nicht gezeichnet bin (der Verlust des Auges wäre nicht unüblich gewesen) die Blicke der "Anderen" hätte mich fertig gemacht.

    Also bitte tragt Schutzbrillen , auch als Zuschauer.
     
    Mofafreund, PyroMirko, Mathau und 4 anderen gefällt das.
  20. Schlimme Sache! Was mich wirklich interessiert: Wieviel Meter warst du von der Cakebox entfernt. Gab es einen Fehler beim verantwortlichen Pyrotechniker?
     
    Mofafreund gefällt das.
  21. #71 DerFuchs, 13. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019
    Da es sich um einer größere Show handelte waren auf dem ganzen Platz PtGs verteilt und ich kann nicht sagen von welchem ptG nun das Teil geflogen kam. Ich stand aber ganz normal außerhalb des abgesperrten Bereichs so wie 1000 andere Zuschauer auch.
    Über etwaige Fehler des Pyrotechnikers möchte ich gegenwärtig keine Angaben machen da es sich um ein noch laufendes Verfahren handelt. Aber niemand geht zu einem Feuerwerk um verletzt zu werden, dem entsprechend könnte etwas nicht gepasst haben.
    Es geht aber nicht darum einen Kollegen anzuschwärzen sondern darum ob die Versicherung den entstandenen Schaden/ Kosten reguliert.
     
  22. Früher bei meinen ersten Silvestern immer das Typische gedöns mit Lego Figuren, Eimern, Ikea 5€ Tischen, Dosen oder Papprohren als Raketenwerfer. ^^

    Aber nie Sachen kaputt gemacht die uns nicht gehört haben!

    Verletzt zb das letzte Silvester.
    XP3 Propfen gegen den Fuß... war blutig und nächsten Tag ordentlich angeschwollen.
     
    Mofafreund gefällt das.
  23. Oh ja so war das damals, ausgehende 70er und frühe 80er Jahre. Wir haben damals die Amerikanische und Japanische Schlachtflotte (Revell) gebaut, bemalt und in einer epischen Schlacht im (großen) Garten meiner Eltern ähhhh versenkt.

    Beliebt waren auch simulierte U-Boot Versenkungen: Marmeladenglas, Treibgut, Gewicht, etwas Öl (damals waren wir etwas weniger umweltbewusst) rein, Böller drauf und ab in den Teich....gab wirklich nette Effekte.

    Wir haben soviel Irrsinn gemacht, heutige Helikopter Eltern wären wohl in der Klappsmühle gelandet .

    Allerdings haben wir nie Briefkästen gesprengt, das war unter unserer Würde / zu unkreativ.

    Liebe Grüße

    GoldDragon

    P.S.: Grämt Euch nicht, das kalte Wetter ist bald vorbei und der Sommer wird eher warm und feucht.

    GD
     
  24. Wenn man sich mal überlegt wieviel Arbeit darin lag, solche Revell-Artikel zusammenzubauen und wie teuer die damals waren.
    Nee - also;):rolleyes::D - wirklich:confused:
     
    Mofafreund und GoldDragon gefällt das.
  25. Bei mir ist ein Vulkan explodiert seid dem zünde ich die dinger ungerne und ein Bird glaub Albertross diese weiß schwarzen der blitz war häftig. Und einmal meinen ein paar halbstarke sie müssen mit Vogelschreck gerade aus schießen hatte nen dicken Parker an und hab mich umgedreht hat nur ein bischen im rücken gedrückt
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden