Indoor- und SFX Schwarzer Nebel

Dieses Thema im Forum "Großfeuerwerk, Indoor-Pyrotechnik, SFX" wurde erstellt von botafogo, 25. Apr. 2018.

  1. Hallo Kolleg*innen,

    ich bin wieder mal auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Effekt bzw. auf dem Sprung ihn ggf. selber zu entwickeln.

    Wer von euch hat schon mal Nebelfluid gesehen, das farbigen, vorzugsweise schwarzen oder tiefgrauen Nebel erzeugt? Wer hat Ideen, wie sich ein solches entwickeln ließe?

    Ich spreche hier von Fluid für Nebelmaschinen oder ähnliche Effektgeräte, also explizit keine pyrotechnische Lösung.

    Freue mich über jeden Hinweis.

    Herzliche Grüße,

    Felix
     
  2. Ich glaube Mitte der 2000er Jahre gab es mal farbiges Fluid,gaanz selten und schnell vom Markt verschwunden da die Heizelemente bei Zeiten übern Jordan gegangen sind und das Zeug wohl gestunken hat.
    Problem ist wohl dass die Farbbeimischung nicht funktioniert da das Fluid erhitzt wird,die Pigmente verbrennen oder alles verstopfen.
    Ist auch schwierig flüssige Farbe die dann durch Düsen gepumpt wird,zerstäubt werden Muss,stabil bleibt und im erhitzten Fluid dann standhaft bleiben soll.
    Man könnte mal Lebensmittelfarbe probieren,die ist ja schonmal flüssig.
    Bedenke aber dass sich die Farbe irgendwo absetzen muss o_O
     
  3. Lebensmittelfarbe funktioniert da leider auch nicht! Das Propylenglycol/ Glycerin Gemisch ist ähnlich wie bei einer E-Zigarette. Und da funktioniert das mit der Lebensmittelfarbe leider nicht!
     
  4. Gemahlene Kohle?
     
  5. Es muss eine Farbe sein die angemixt flüssig und im Fluid stabil bleibt.Ausserdem eine geringere Dichte als Wasser und Glykol (=Nebelfluid) besitzen sonst setzt es sich ab und ist somit schwerer als der Rauch.
    Auf deutsch gesagt eine Farbe die im Wasserdampf und dem Glykol gebunden bleibt.
    Kohle würde mit Sicherheit verkoken und sich nur schwer binden lassen.
    Es darf sich in der Heizspirale auch nicht zersetzen.Denke mal fast unmöglich.
    Achso und ungiftig muss es auch sein.
     
  6. Hast Du schonmal probiert?
     
    Christoph gefällt das.
  7. Jedes farbliche Liquid für E-Zigaretten enthält Lebensmittelfarbe die den Rauch bzw. Dampf nicht farblich macht, lässt sich halt besser verkaufen wenn es z.B. Knallrot wie z.B. Red Astaire oder blau wie Heisenberger ist.
     
    Christoph gefällt das.
  8. Stimmt.
    Man könnte es höchstens übertreiben und nimmt statt Wasser/Glykol
    z.b. Lebensmittelfarbe (Wasser/Farbextrakt was weiss ich) Und die andere Hälfte Glykol und nen Stabilisator zum Beispiel.
    Bin ja auch kein Chemiker vielleicht gibt's ja einen im Forum.
     
  9. Tinte??
    Dann hätte man schonmal blau :cool:
     
  10. Wir hatten das damals mit Direktrot versucht und es hat geklappt, danach war nur alles versaut :D
     
  11. Rauch kann man einfärben, Dampf ist immer weiß. Da helfen auch keine Zusatzstoffe. Is halt Physik...
     
    BMW-Freak gefällt das.
  12. Rauch = fein verteilte Feststoffpartikel. Bei Farbrauchpatronen wird Farbstoff kurzzeitig erhitzt und verdampft/sublimiert, er kondensiert/resublimiert wieder zu feinst verteilten Partikeln die in der Luft schweben. Bislang nahm man da nicht gerade gesunde Farbstoffe, einige Forschungsgruppen unter anderem in Deutschland arbeiten an gesundheits- und umweltverträglicheren Sachen. Auch für schwarzen Rauch, der bisher meist beim unvollständigen Verbrennen von Naphthalin-haltigen Sätzen erzeugt wird.

    Nebel = Flüssigkeitstropfen. Die allermeisten Farbstoffe sind Feststoffe, auch Lebensmittelfarbe/Tinte etc besteht aus festen Farbstoffen die in einer Trägerflüssigkeit gelöst sind. Würde man das in einer Nebelmaschine verdampfen, würde das Lösemittel quasi abgetrennt (abdestilliert) und der Farbstoff bleibt auf der Heizplatte zurück und verkohlt.

    Farbiger Nebel ist also chemisch gesehen äußerst schwierig bis unmöglich. Die wenigen Substanzen die von sich aus als Gas/Nebel farbig sind so wie z.B. Chlor, Brom, Iod, NOx, will man nun wirklich nicht freiwillig irgendwo freisetzen.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden