SSW Selbstverteidigung mit SSW

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von Sternenfee, 7. Juni 2022.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo, in diesem Thread soll es um die Selbstverteidigung mit SSW gehen und mich interessiert nur zur Hausverteidigung gegen Einbrecher falls es mal dazu kommen sollte. Ich will SSW nur zu Hause aufbewahren und nicht führen. Was würdet ihr zur Selbstverteidigung nehmen wollen? Pistole oder Revolver?

    Ich würde einen Revolver nehmen, weil es glaubwürdiger erscheint das man dann eine echte Waffe haben würde, weil Revolver mehr illegal im Umlauf sind als moderne Pistolen wie z. B. P99, PPQ, P30 oder Zorakis. Diese genannten Pistolen sind sehr beliebte Silvesterpistolen. Dann hat der Revolver den Vorteil, dass man da die Kartuschen immer in der Trommel lassen kann und selbst wenn eine Kartusche nicht zündet, dann drückt man nochmal ab und kann keine Ladehemmungen haben. Ich würde zur Selbstverteidigung Schwarzpulverkartuschen nehmen. Ich hoffe aber nicht, dass jemals ein Einbrecher zu mir kommt noch das ich dann jemals schießen muss.
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  2. Das ist doch so ähnlich wie bei Karate, wo man lernt, einen Ziegelstein abzuwehren. Ich habe solche schon öfter in Bewegung gesehen, auf einem LKW transportiert. Ansonsten sind die eher ruhig :)
    Lotto spiele ich auch nicht. Am besten ist immer, man hat sein Leben im Griff. Dazu braucht es keine Griffschale eines Revolvers. Also, mit diesen Geräten, draußen, und immer einigermaßen nach oben :)
     
  3. Es wird nichts bringen, das SSW zur Selbstverteidigung sich eignen ist in meinen Augen einfach schwachsinnig. Eher eskaliert man damit noch die Situation.

    A: der Täter hat eine scharfe Waffe - was dann?
    B: Du schießt weil es dem Täter egal ist - was dann?

    Ich würde behaupten die Situation wird für einen dann wesentlich unangenehmer oder sogar lebensbedrohlich. Drogen und Alkohol sind keine Seltenheit bei Tätern und die lassen sich nicht einschüchtern oder werden vom lauten Knallgeräusch erschreckt.
     
    FroXlor, Buffalo_Bill, Snajdan und 4 anderen gefällt das.
  4. Wenn der Täter wirklich eine scharfe Waffe hat, dann wird er die doch schon vorher gezogen haben und nicht, wenn ich erst mit der SSW komme. Wenn ich wirklich mit Schwarzpulverkartuschen ins Gesicht schieße, dann sind schwerste Gesichtverbrennungen vorprogrammiert. Als Notwehr wird das durchgehen. Anders ist es wenn der Täter beim Anblick der Waffe flüchtet, dann darf ich nicht schießen. Die meisten Täter rechnen nicht mit Gegenwehr.

    Zum Glück ist wohne ich in einer ruhigen Gegend wo viele Rentner wohnen und nur 2 Autominuten weiter weg eine Polizeistation ist. Dann hab ich die Haustür von mir mit 3 Schlössern (davon 1 nachgerüstet). Vor meiner Tür lasse ich immer einige Paare Schuhe stehen um zu zeigen, dass ich zu Hause bin (auch wenn ich weg bin). Ich wohne im hohen Stockwerk. Ich hoffe, dass dies Einbrecher abhällt.

    Ich hoffe nie, dass ich jemals schießen muss aus nem Schreckschussrevolver mit Schwarzpulverkartuschen ins Gesicht des Einbrechers.
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  5. Wenn macht halt CS bzw. Pfeffermunition Sinn. Für den Innenraum (worum es Sternenfee ja geht) aber auch ungeeignet.
     
    Pyro tha dragon, Knallmeister und Jenny gefällt das.
  6. Du gehst also davon aus Mental in dem Moment so gefestigt zu sein den Lauf der SSW dem Täter direkt (kleiner 1m) ins Gesicht zu halten und abzudrücken ohne das er ggf. sogar noch auf dich zustürmt? Es lässt sich leicht schreiben aber Angst und Panik sind Faktoren die man NICHT unterschätzen sollte. Ebenso den Täter, er ist eine unbekannte Variable.
    Bei Drogenkonsum eher weniger hilfreich soweit ich das noch Erinnerung habe.
     
    Snajdan, Knallmeister und Noerm gefällt das.
  7. So eine SSW gibt ein falsches Sicherheitsgefühl, ich stell mir da gerade viel mehr die Frage, warum man ausgerechnet bei dir einbrechen sollte, warum hast du solche Gedanken? Was machst du wenn dir jemand dein Revolver aus der Hand nimmt? Wie schon hier geschrieben wurde, was machst du wenn dein Gegenüber ab drückt und du hast ein drittes Nasenloch? Bedenke das höchste Gut des Menschen ist das Leben, warum dann unnötig in Gefahr bringen?
     
    Snajdan, Knallmeister und Jenny gefällt das.
  8. Schuhe ist ok, einem versierten Täter aber kein Hinderniss, der bricht auch ein wenn du da bist.

    Die Schlösser...pauschal keine Aussagekraft, hängt von Tür und Umgebung ab. Sowie dem Tätertypus, ein einfacher Einbrecher ja, den kriegste damit abgeschreckt, sofern von AUßEN erkennbar. Widerstandszeit = Abschreckung, sofern es im Gesamtkonzept keine anderen Lücken gibt (zB Balkon oder Fenster vom Hausflur oder Aufstiegsmöglichkeiten an der Außen hülle etc. pp.
     
  9. #9 Jenny, 7. Juni 2022
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2022
    Zuerst musst Du Dir mal klar werden, ob Du mental bereit bist, einem anderen Menschen ernsthaften Schaden zuzufügen. Diese Frage ist nicht so einfach beantwortbar, weil frau normalerweise nicht in die Richtung erzogen wird. Meine frühe Erfahrung mit Pistolen ist, dass sie verglichen mit Revolvern unzuverlässiger sind, weil die Mechanik komplizierter ist. Das mit der subjektiven Sicherheit stimmt auch. Eine Waffe kann dir immer entrissen und gegen Dich eingesetzt werden.
    Glücklicherweise hat die menschliche Anatomie ein paar, sagen wir mal Schwachstellen, die Dir helfen können.
    Ein beherzter Kick gegen die Kniescheibe kann z.B bewirken, dass die Mobilität des Angreifers stark eingeschränkt ist. Mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem Einbrecher um einen Mann, d.h. die Hoden sind ebenfalls ein weiches Ziel, problematisch: konnen geschützt sein. Besser ist der Kehlkopf, ein Stich in ein Auge. Ohren und Nase sind ganz gute Adressen wenn es um das injizieren von Schmerz geht. Als Requisiten helfen Sachen, die mit der Faust umschlossen werden können: Schlüssel (gerne auch spitz und scharfkantig) oder auch ein modifizierter alter Korkenzieher . Im 3D-Druckbereich finden sich auch "Schlüsselanhänger".
    Das alles wird Dir aber nichts nützen, wenn du zaghaft zuschlägst und die Situation und Anwendung nicht geübt hast.

    EDIT: Wenn Du mehr Sicherheit haben willst, würde ich Dir einen Selbstverteidigungskurs empfehlen.
    Dabei steht im Gegensatz zum Kampfsport nicht der Sport im Vordergrund sondern das schnelle Einschätzen und Lösen von Konfliktsituationen. Mir hat der Kurs sehr geholfen und bereits während der Kurs lief, hatte ich die erste Situation in der ich das gelernte anwenden konnte - mein erster perfekter Faustschlag. Die Situation war schnell geklärt und der Agressor war so geschockt, dass er wild schimpfend Leine gezogen hat.
    Für Frauen in Franken kann ich "Aura e.V." in Nürnberg empfehlen.
     
    MaxPenng, Disher, Defense und 2 anderen gefällt das.
  10. Eine SSW im geschlossenen Raum ab zufeuern ist sinnfrei. Da man sich im schlimmsten Fall selbst ausser Gefecht setzt. Und kann ich mich selbst in Schutz bringen, und nutze sie dennoch Körperverletzung. Es gibt Abwehrsprays in Schaumform das wäre sinnvoller. Da keine Wolke entsteht und das Zeugs übelst klebt.
     
    MaxPenng, ViSa, Snajdan und 2 anderen gefällt das.
  11. Eine Schreckschusswaffe in einem Innenraum abzufeuern halte ich für keine gute Idee, siehe oberen Post. Ich halte einen Pfefferspray-Strahl für dich am besten geeignet. Dabei wird keine Gaswolke erzeugt und du kannst einige Meter Abstand überbrücken. Dein Gegner ist dann etwa 30 Minuten außer Gefecht gesetzt.
    Oder du besorgst dir eine Pfefferpistole. Die Dinger sind neu auf dem Markt und schießen mit Gasdruck aus Düsen eine klebrige Pfefferpaste auf den Angreifer. Dabei ist die Wirkfläche so groß, dass Du in Gesicht oder Brustbereich getroffen eine Wirkung erzielst.
    Lass dich doch mal in einem darauf spezialisierten Geschäft beraten. Vielleicht kannst Du da auch mal einiges selbst ausprobieren, in die Hand nehmen und spüren, was dir liegt.

    Am häufigsten sind, so weit ich weiß, auch Messerangriffe. Wenn Du so nah an einen Einbrecher ran musst, um ihm ins Gesicht zu schießen, bringst Du dich nur unnötig selbst in Gefahr.
     
    MaxPenng, Snajdan und Saul.Goodman gefällt das.
  12. Na ja, der Körper eines Angreifers ist für mich ohne jeden Wert. Unser Gesetz kennt die Begriffe Notwehr, erweiterte Notwehr und Affekt. Bei Polizei sobald es konkret wird, immer mit Anwalt.
     
    MaxPenng und Knallmeister gefällt das.
  13. Es kommt auch immer auf die Verhältnismäßigkeit an. Bei einem Einbruch in die eigene Wohnung kann man schon davon ausgehen, dass im Rahmen der Selbstverteidigung/Notwehr auch entsprechend gehandelt werden kann. Ich denke, das wäre von unserer Rechtssprechung gedeckt. Insbesondere, wenn der Täter selbst bewaffnet war.
     
  14. Was ist denn erweiterte Notwehr? Was steht überhaupt darin im §32StGB? Versteht man das überhaupt, was der Gesetzgeber dort geschrieben hat? Versteht es nicht falsch aber nicht jeder versteht es sofort was und vorallem wie es gemeint ist...


    Bei dem Thema Selbstverteidigungskurs bin ich völlig bei dir, wobei du nur die harmlosen Dinge genannt hast, da gibt es weit aus schöneres grrrrrrrr. Meine Damen vergeht die Hoden des Mannes, die Männer rechnen damit. Selbstverteidigung in NRW kann ich weiterhelfen das ist nicht das Thema ihr dürft mich da ruhig anschreiben
     
    Jenny gefällt das.
  15. Von mangelnder Reichweite bis Eskalationspotential gehört so eine Spielzeugwaffe zum denkbar schlechtesten was man zur Heimverteidigung einsetzen könnte.
     
    MaxPenng, bottzi, EdwardTeller und 5 anderen gefällt das.
  16. #16 Jenny, 7. Juni 2022
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2022
    Sorry, erweiterte Notwehr -> Nothilfe. Das Gesetz ist in der Tat etwas knapp und wird durch die Kommentare genauer definiert (NJW). Aber Wiki stellt da einen ganz guten Artikel zur Verfügung: Notwehr (Deutschland) – Wikipedia

    Ein persönlicher Angriff oder ein Eindringen in eine Fremde Wohnung ist ziemlich eindeutig. Interessant: der Notwehrparagraf kann auch gegen angreifende Kinder angewandt werden. Da gibt es keinen Welpenschutz oder ähnliches.
     
  17. Ich hatte über viele Jahre eine Waffentrageerlaubnis (der Grund spielt keine Rolle) und kann nur sagen:
    Schiess, oder schiess nicht......Du bist immer im Ars....ch.
    Oder anders gesagt: Wer als Erster schiesst, stirb als Zweiter (spätestens vor Gericht).

    Für Home-Defense ist eine SSW völlig ungeeignet. Wenn sich jemand mit Schusswaffen auskennt, erkennt er bei einem Revolver durch einen Blick auf die Trommel, womit diese geladen ist. Wenn er dann kein Projektil, sondern eine gebördelte Platzpatrone sieht, hast Du schlechte Karten. Sollte er aber eine scharfe Waffe erkennen, kann es deinen frühzeitigen Tod bedeuten.

    Die besten Mittel zur Verteidigung sind Gegenstände des täglichen Gebrauchs, eine gute körperliche Fitness und Grundkenntnisse in Selbstverteidigung. Und man darf keine Hemmungen haben, sich über die Verhältnismässigkeit seiner Handlungen Gedanken zu machen. Schlicht gesagt, drauf und los.Denn mit deiner Affekthandlung wird dein Gegenüber am wenigsten rechnen.

    Alles andere ist wenig erfolgreich und kann durch einen abgebrühten Winkeladvokaten der Gegenseite zu einer Täter-Opfer- Umkehr führen und Dich u.U. finanziell ruinieren.
     
  18. @Dobi beim Revolver erkennt man, sofern man sich auskennt, bei den meisten schon deshalb die SSW, weil die Größe der Mündung nicht zu den Trommelbohrungen passt. Auch sind diese oft von vorne erkennbar unrund, oder sogar teilweise blockiert.

    Die Zufaltung der Kartusche wird man von vorne kaum erkennen, da diese so tief in der asymmetrisch verengten Trommel steckt.

    Beim scharfen Revolver, zumindest bei großen Kalibern, kann man von vorne, zumindest bei Tageslicht, problemlos die in der Trommel steckenden "Murmeln" erkennen. Wer einmal von vorne reingeschaut hat, vergisst das nie.

    Ein weiteres Problem sind (vor allem bei Pistolen) die teils deutlich sichtbaren Laufsperren.

    Eine qualitativ gut gefertigte Mündungsbuchse kann diese Probleme (Unterschiede Lauf- und Trommelbohnrungen, Laufsperre) zum großen Teil kaschieren. Sie ändert aber trotzdem nichts daran, dass eine SSW ein allenfalls auf nächste Nähe gefährliches Spielzeug ist.

    Reizstoffmunition gleich welcher Art in geschlossen Räumen abzufeuern, sollte man nicht einmal ansatzweise in Erwägung ziehen.
     
    Disher, westfeuer und Dobi gefällt das.
  19. So wie ich das Thema verstehe, dreht sich die Frage darum, wie man agieren sollte wenn man daheim ist und in die Wohnung eingebrochen wird?
    In dem Fall, gehe hier von einer Wohnung aus die nicht gerade im Erdgeschoss liegt, die Wohnungstür sichern, damit es dazu erst garnicht kommt!
    Vor vielen Jahren als ich noch in der Ausbildung war, hat das ein Freund für seine damalige Freundin in der ersten eigenen Wohnung gemacht. Mit Sachen aus dem Baumarkt für kleines Geld.
    Das waren vier massive Metallwinkel (waren keine, aber was ähnliches) zwei auf jeder Seite fest in der Wand verdübelt. Und zwei massive Metallrohre, die dann einfach eingelegt worden sind.
    Ohne Axt, um die ganze Tür in Stücke zu hauen, wäre da keiner mehr reingekommen.
     
    Jenny und Dobi gefällt das.
  20. Die Frage die ich mir Stelle, willst du die SSW dann die ganze Zeit in der Wohnung bei dir tragen? Weil, was nützt es dir wenn sie im Nachbarraum liegt und plötzlich jemand vor dir steht? Ich glaube, abgesehen von den ganzen genannten Gründen die gegen eine SSW zur Selbstverteidigung hier schon genannt wurden, würde ich zumindest irgendwann paranoid werden (womit ich niemand etwas unterstellen will). Einfach nur die Angst sie nicht griffbereit zu haben wenn ich sie brauche wäre mir zu groß.. und in jeder Schublade so ein ding zu verstecken .. naja ..

    Ich denke auch, wenn du dich wirklich sicher fühlen willst, besorg dir eine ordentliche Tür mit vernünftigen Schlössern.. bedenke aber, dass im Fall der Fälle auch Rettungskräfte dann länger brauchen um diese zu öffnen..

    Ein Keil unter der Tür von innen hilft für den Anfang auch ganz gut.. oder eine Lichtschranke mit akustischem Signal, gibt es für kleines Geld im Baumarkt...
     
  21. You made my day:good:

    Heute morgen habe ich ein hübsches Haushaltsutensil auf Youtube entdeckt:


    So was geht bestimmt auch mit mehr Watt.
     
    ViSa gefällt das.

  22. Na das gegen Kinder angewandte Notwehr würde ich mal ganz schnell aus den Kopf schlagen, da sieht der Gesetzgeber es doch anders, und warum? Ganz einfach warum steht dort geschrieben in den jeweiligen § "abwenden" und nicht abwehren????

    Zum eigentlichen wieder zurück, man mag es sich kaum vorstellen wie schnell man jemanden entwaffnen kann, als ex Waffenträger ( ist auch egal warum ex Waffenträger) weiß man das zu gut, und da muss ich @Dobi mit seinen Text zu 100% zustimmen
     
  23. Für mich ist eine SSW eine reine Statrampe für pyrotechnische Effekte und keine "Waffe" und daher für die Selbstverteidigung denkbar ungeeignet.

    Will ich Selbstverteidigung bei mir zu Hause durchführen, dann greife ich zu dem dicken und harten Baseball-Schläger, der bei mir in der Ecke steht. Wer damit einen Übergezogen bekommt geht definitiv zu Boden und der Baseball-Schläger braucht weder in einen Waffenschrank, noch braucht er geladen oder ähnliches werden.

    Ach der Baseball-Schläger ist so richtig schön dick und hart, genauso wie der Exfreund, der ihn hier stehen lassen hat. :love:
     
    Hakky, chr, Elroh und einer weiteren Person gefällt das.
  24. Über das Kompliment freut er sich bestimmt. :narr:
     
    UrsulaO., ViSa und Signalgast gefällt das.
  25. "Könnten sie mit dem Raub bitte kurz warten, ich muss noch meinen Kapselgehörschutz aufsetzen."
     
    Lachgetriebe, MaxPenng, Snajdan und 5 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden