News Silvester Feuerwerksverbot wegen Corona?

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Pat92, 30. Aug. 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Das passt auch nicht... habe die Seite vor ein paar Stunden geöffnet...da war die Zahl etwa so hoch wie jetzt und ist auch die ganze Zeit schnell gestiegen. Dann wäre es schon bei 300k
     
  2. Sobald man die Seite neu lädt, geht der Zähler wieder runter;) Im übrigen ist die Petition mehrere Jahre als und somit kein Grund zu Sorge. Dafür das 2/3 gegen Feuerwerk sind (Yougov lässt Grüßen:whistling:) brauchen die aber verdammt lange um überhaupt die 300k zu knacken.
     
    Feuerrausch gefällt das.
  3. da der Müller schuld daran ist dass das SprengG geändert werden soll ( eingereicht 2019 ) ist dem alles zuzutrauen

    im übrigen weis der ganz genau das die zeitliche Einschränkung nur für reine Knallwirkung gilt weil er genau das ja streichen lassen will
     
    Tibola gefällt das.
  4. Weniger Stress mit Nachbarn, aber Probleme mit der eigenen Herkunftsfamilie (Kriegsgeneration, die lehnen ALLES ab, was erst später nach dem Krieg mal hochkam, und betrachten es als INTOLERANT, wenn man es dann doch tut - gilt bei denen als Intoleranz gegen die Gegner von etwas, was man tut... Also Musikkonsum = Imtoleranz gegen Musikgegner, Modetrends mitmachen = Intoleranz gegen Trendgegner, und eben Pyros zu BLACKWINTER = Intoleranz gegen Pyrogegner)
     
  5. Und genau diese Kontaktreduzierung war früher selbstverständlich!
    Während X-Mas stets als "Fest der Familie" mit viel Verwandtenbesuch begangen wurde, auch dann,, wenn man in Wirklichkeit bestimmte Verwandte absolut nicht gekonnte und umgekehrt (typisch bürgerliche Verlogenheit eben), war Silvester/Jahreswechsel = BLACKWINTER stets ein eher materialistisches Fest als ein kontaktistisches, und das eigene entworfene und per Einkauf vorbereitete Feuerwerk hatte Vorrang vor allem und jedem!
    WIR ALLE haben jetzt die Chance, dass das wieder so wird, bis auf Verwandte an X-Mas, die keiner braucht...
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  6. Sehen wir's doch jetzt, wo wir die Chance dazu haben, mal so:
    PRO Feuerwerk, ANTI Party/Kontakte

    Die meisten, mit denen man früher Party gemacht hat, waren sowieso gegen Pyros, aus den jeweiligen mediengemachten Gründen, wozu braucht man solche?! ich brauch die nicht!
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  7. Empfehlung: Vielleicht nachts doch lieber schlafen... Ausser Silvester natürlich.
     
  8. Mit dem "herbeiwünschen" kommt mir hier auch öfter so vor, wobei ich es für mich eher so interpretiere (natürlich nicht pauschal auf alle "Panikmacher" bezogen), das einige auch einfach nur Recht haben wollen. Vielleicht gibt es ja einigen ein tolles Gefühl, wenn sie sagen können "ich hab's ja gesagt". Nur was bringt diese kurze Befriedigung des Egos wenn man dann feststellt das man wirklich recht hatte und es kein Feuerwerk gibt dieses Jahr?
     
    Kooikerfreund gefällt das.
  9. Hallo Smoker1990, ich bin Dir aber dankbar, dass Du das so formuliert hast, auch wenn ich weiss dass Du das anders gemeint hast, aber das was Du geschrieben hast ist "Die Default-Einstellung, gefühlt zum Thema Feuerwerk". Mich erinnert das ganze Thema an die Kampfhund-Kampagne in den 90ern. Vorher waren Hunde niedliche, große und kleine Vierbeiner. Nach intensiver Medienarbeit waren Hunde gefährlich, unberechenbar und die vier Beine waren nur dazu da, dass der Hund die Menschen besser hetzen und mit dem todbringenden Maul zerfleischen kann. Rotkäppchen und der Wolf eben.
    Realität und Außenwirkung hat sich verschoben. Der Hund hat sich die letzten 500Jahre nicht verändert.
    Zurück zum Feuerwerk. Natürlich liest man im Forum über böse Nachbarn. Das liegt in der Natur des Menschen. Vielleicht sollten wir dieses Jahr einmal einen positiven Thread auf machen? Der Anti-Feuerwerksmuggel oder so, tolle Sachen die mir im Zusammenhang mit Feuerwerk passiert sind?
    Das werden ganz sicher deutlich mehr Ereignisse sein.
    Und die Medien? Schaue ich in die Medien, sehe ich jeden Tag Unfälle und Verkehrsopfer. Von den abermillionen Verkehrsteilnehmern die jeden Tag unfallfrei und vielleicht sogar rücksichtsvoll gefahren sind, berichtet keiner. Stimmt icht ganz, es gibt eine jährliche Statistik. Vielleicht sollten wir auch einmal Statistiken machen, wie viele Tonnen Feuerwerk unfallfrei abgebrannt wurden, wieviele durchschnittliche Feuerwerke das waren und wie groß die Unfall/Deppenquote ist.
    Wo ist die Fernsehdoku vom Musikfeuerwerkswettbewerb? Es gibt Sendezeit für Modellbauer und Einradfahrer, aber wie aufwändig und sicher wir mit der Pyrotechnik umgehen, zeigt derzeit keiner. Aber das liegt an uns, die Medien anzusprechen.
    Wir waren zu lange auf der Soll-Seite und in Verteidigung. Wir sollten jetzt einmal auf die Haben-Seite wechseln und zeigen, wie schön und sicher Feuerwerk ist. Bei der Gelegenheit kann man dann auch wieder die Falschinformationen korrigieren und deren Autoren benennen.

    Wieder viel Text, sorry, werde in 1,5 Stunden aus dem Krankenhaus entlassen
    Jennifer
     
    DoppelBlitz, Tibola, mfxmfx und 8 anderen gefällt das.
  10. Warum stehen wir nicht in persönlichem Kontakt :eek:
    Endlich mal ein gleichgesinnter quasi 1km luftlinie ums eck.
     
  11. Ich stimme dir da voll zu ich werde und wir müssen diese Passivität an den nagel hängen und das ganze jahr über Arbeit leisten die positiv in Verbindung mit feuerwerk genannt werden kann. Nun muss ich nur noch Menschen finden ausm Landkreis Märkisch Oderland
     
    Rumo und ViSa gefällt das.
  12. Das ist doch Rücksichtnahme der Hundebesitzer. Fordern, aber nichts selbstverständliches geben. Einige wenige bringen alle in Verruf, kenne ich doch irgend wo her.
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  13. Bin da ganz auf deiner Seite!
    Hab deshalb so einen Positiv-Thread vor nem Jahr schon erstellt;)
    Sonstiges - Positive Berichte über eure Nachbarschaft

    Sind schon wirklich tolle Storys dabei.
    Also bitte alle mitmachen! Denn positive News sind gerade dieses Silvester relevant wie nie.
     
  14. An diesen Verboten werden sich bestimmt noch mehr EU(DSSR) Mitgliedsstaaten orientieren................

    Das wird sicher nicht mehr dieses Jahr passieren.....................aber ich möchte gar nicht an die Zukunft denken.........:eek:
     
    BMWM3 und ViSa gefällt das.
  15. Gilt das in Belgien auch nur dieses Jahr?
     
  16. Ein Erfolg des VPI.

    Das Umweltbundesamt (UBA) hat am Freitag den 27.11.20 seine Zahl für die durch Feuerwerk emittierte Menge
    an Feinstaub von 4500 Tonnen auf 2050 Tonnen Feinstaub gesenkt.


    Damit entfallen bei einer jährlichen Gesamtbelastung von ca. 210.000 Tonnen in Deutschland
    gerade einmal 0,97 % des Feinstaubes auf Feuerwerk.


    Feinstaub durch Silvesterfeuerwerk

    [​IMG]
     
    DoppelBlitz, Kintaro87, Rumo und 39 anderen gefällt das.
  17. Erstmal ein Schritt in die richtige Richtung.
    Aber den Wert des VPI sehe ich da nicht, ebenso wenig eine Erklärung der Korrektur und warum auf gerade diesen Wert.
    Ich denke der VPI wird da nachfragen oder es wissen.
     
    BMWM3 und masterlord gefällt das.
  18. Ich dachte das ist vom Tisch und nun muss ich Lesen das am Mittwoch schon wider darüber Diskutiert wird.
    Oder verstehe ich das gerade irgendwie falsch?
     
    BMWM3 und ViSa gefällt das.
  19. Das sind Kommentare von irgendwelchen Journalisten, also nicht weiter beachten.

    Müller will am Mittwoch bei einer normalen MPK noch das Thema mit den zeitlichen Beschränkungen aufgreifen. Würde ich nichts drauf geben, für die anderen ist das Thema durch.
     
  20. Leider vollkommen richtig, weil Mr. Müller keine Ruhe geben kann. Er trägt seine persönliche Abneigung gegen Feuerwerk offen aus und missbraucht im Prinzip seine Macht.
    Wenn es nach ihm geht zünden wir nur noch von 23 - 1 Uhr.
    Und entgegen derjenigen hier die anscheinend nichts negatives ertragen, Herr Müller ist nicht unwichtig sondern derjenige, der die Änderung des SprengG ins Rollen brachte.
    Seine Abneigung gegen Feuerwerk ist mehr als deutlich, am Mittwoch dürfte er allerdings abblitzen da die Zeiten momentan noch von den Kommunen einzuschränken sind.
    Aber im nächsten Jahr erwarten uns sicherlich ein paar unschöne Änderungen
     
  21. Wie du schon richtig sagtest. Mittwoch wird er abblitzen. Aber die der Änderung im SprengG sehe ich für größere Städte nichts gutes. Meines Wissens nach will er ja den Passus "mit ausschließlicher Knallwirkung" streichen lassen. Die, die jetzt sowieso schon 48 Stunden zünden dürfen (z.B. in den ländlichen Regionen) werden dies vermutlich nach dieser Änderung immer noch dürfen, da ja weiterhin das Kriterium "in dichtbesiedelten Gemeinden oder Teilen von gemeinden" zählt
     
  22. #4824 HVPyro, 29. Nov. 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Nov. 2020
    Ich denke auch das ist für dieses Jahr erstmal rum. *** Deswegen dieses Jahr so richtig heftig Gas geben! Denn wer glaubt das Zurückhaltung dazu führt das von Verboten abgesehen wird hat nichts mitbekommen. Im Gegenteil, jede Schwäche wird erkannt und genutzt um die eigenen Ziele durchzusetzen!
     
    DoppelBlitz, Fireblader, Rumo und 10 anderen gefällt das.
  23. So siehts aus.......:sneaky:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden