News Silvester Feuerwerksverbot wegen Corona?

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Pat92, 30. Aug. 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Die winzige Chance auf Erfolg hat sich heute etwas vergrößert. Ich bekam eine Email vom RA Gotzen, seines Zeichens GF vom VPI.
    Er findet meine Sorgen und Probleme in Bezug auf Corona gerechtfertigt und die Lösungsidee die Verkaufstage zu ändern insofern positiv das mein Vorschlag dem Vorstand des VPI unterbreitet wird um zu entscheiden ob die Sache unterstützt und an die Bundesregierung herangetreten wird.

    Ich bin gespannt.

    @MegaSkylighter ... Deine Antwort würde mich auch sehr interessieren, ich hoffe du schilderst in den kommenden Tagen Eure Vorgehensweise. Danke.
     
  2. Hallo,

    ich kann mir nicht vorstellen das ein weiterer Verkaufstag wirklich etwas bringt vor allem denke ich wird es keine gewünschte Entzerrung geben.

    Heute ist es ja so sobald der Verkauf startet rennen alle hin, weil sie es nicht erwarten können endlich Feuerwerk zu kaufen. (Da war ich auch nicht anders)

    Meines Wissens ist es heute so das der erste Verkaufstag der Umsatzstärkste ist am 2. Wird’s dann etwas weniger und am 3. Ist dann kaum noch was los.

    Was wäre denn, wenn es jetzt 4 Tage wären?

    Ebenfalls gleich am ersten Tag würden alle hinrennen um sich einzudecken (Vielleicht auch aus Angst später nichts vernünftiges mehr zu bekommen) und am letzten Verkaufstag ist dann gar nichts mehr los.

    Ich denke die 3 Tage vor Silvester haben sich über Jahrzehnte bewährt.

    Aber gut zumindest schaden würde es natürlich auch nicht.
     
  3. ich vermute mal, daß einige Läden hier auf 3x24Stunden gehen müssen, wenn statt 100 -200 Kunden / Stunde nur noch 50 Kunden bedient werden können.
    Ich brauch mir da nur mal rekapitulieren, was ich letztes Jahr bei B&R in Steilshoop geshen habe und das ganze dann runterbrechen, daß nur noch ein ganz kleiner Bruchteil an Kunden zeitgleich im Laden sein dürfen.
    Wobei es sich Hauptsächlich an den Kassen gestaut hat....
     
  4. Genau das ist ja der Punkt, warum ich gar nicht an ein echtes Problem bzw. Einbrüche beim Verkauf glaube ... statt im Laden ewig auf Bedienung bzw. Bezahlung zu warten, wartet man halt draußen. Es wird nur eine Verschiebung des Wartebereichs geben und ich finde das sogar gut, das Gedrängel in den Läden ging mir immer auf den Zeiger.
     
  5. derVolk gefällt das.
  6. Sollte ruhig mal ein Jahr pausieren der Verkauf.Man könnte dann in Ruhe die Reste/Kleinzeug verzündeln, die ja sonst immer von Jahr zu Jahr überbleiben da man eh sonst nur wieder die neue Ware(dicke Cakes) verballert...
     
  7. Ernst jetzt ?
     
    MaxP, Shizm, Rykersfire und 12 anderen gefällt das.
  8. Und wie viele Händler Importeure und Hersteller soll es dann noch im nächsten Jahr geben?
     
  9. Der sichere Tod eines Jeden Feuerwerk-Herstellers ist es, sich ein Jahr NICHT am Feuerwerkverkauf zu beteiligen.
     
    BMWM3, equilibrium und smg_getriebe gefällt das.
  10. Quelle: man hab' ich ein' Spass :D

    Nichts dazu gelernt oder unbeugsam? Archivaussage oder bewusst falsche Zahlen verwendet?
     
    matzeW und Feuerkappe gefällt das.
  11. #86 derVolk, 20. Sep. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 20. Sep. 2020
    Die DPA-Meldung wir natürlich nicht nur von Greenpeace zitiert:
    Corona und Böllerverbot - Städte stecken noch in Silvesterplanung - Google Suche
    Wir sollten alle mal schauen, wo man einhaken (Kommentare, E-mails, Leserbriefe) kann und wenigstens das mit den 4200t richitg stellen!

    Und schon geht es wieder los mit den Umfragen:
    Corona: NRW-Städte denken über Absage von Silvester-Feuerwerk nach
     
  12. Ohja zum Mitternachtsverkauf allein waren da locker 150 Leute auf dichtem Raum gedrängt.
    Bei den Sicherheitsabständen würde die Schlange locker gefühlt bis zum Famila um die Ecke reichen.
     
    Zündler 76 gefällt das.
  13. Wenn alles so bleibt wie es jetzt ist, bekommt man den Silververkauf irgendwie geregelt.
    Mir gefällt es auch nicht, aber es ist machbar.

    Zu einem Problem wird es erst wenn jede Erkältung zur Winterzeit in die Schuhe von Corona geschoben wird.
    Wir wissen alle was dann kommt.
     
    progres99 gefällt das.
  14. Discounter ja, da mag das so sein. Im Fachverkauf ist am 1. Tag viel los, das stimmt, aber das beschränkt sich auch viel auf kleine Standard-Verkäufe, Raketenset + 3-5 Cakes....

    2. Tag kommen dann die Leute die überwiegend Verbünde usw kaufen, am 2. Tag macht man eher den Durchschnittsverkauf von locker 150€.

    3. Tag die "Schnäppchenjäger" und die jenigen die einfach nochmal schauen wollen....

    Und ja, ich bin dieses Jahr das 3. Jahr in folge aktiv im Verkauf, ist tatsächlich so.

    Und ja, der 4. Tag würde meiner Meinung nach schon was bringen, zumindest für die Fachverkäufe, die Discounter haben da weniger das Problem mit der Fläche...
     
    mfxmfx und PyroNetWorker gefällt das.
  15. Ja, das wird vermutlich pushen, dass dann die Grippe Welle ist. Aber ganz ehrlich, wie wollen die an Silvester auch noch da die Übersicht behalten wer zu welchem Haushalt usw. gehört, halte Beschränkungen da eher für unrealistisch, da einfach nicht durchsetzbar.

    Dass die Meilen mit Bühne vermutlich nicht stattfinden werden, darüber brauch man ja nicht reden.

    Für eine so geringe Anzahl von Leuten werden die den Aufwand nicht betreiben...
     
  16. Ich wäre für einen Verkauf ab den 15.12. Damit hätten wir eine höchstmögliche Entzerrung. Ich weiß, das es bei einigen Händlern nicht möglich ist, da teilweise für den Verkauf die Räumlichkeiten dann noch nicht zur Verfügung stehen. Für die meisten sollte es aber möglich sein. In anderen Ländern ist so ein Zeitfenster auch möglich.
     
    Galaxy-Max und Tisie gefällt das.
  17. Wäre ich grundsätzlich auch für, aber generell und nicht beschränkt auf dieses Jahr. Überhaupt wäre es dann für einige wie du schreibst ein Problem, wenn das so kurzfristig beschlossen werden würde, daher wäre ich gegen eine Umsetzung in diesem Jahr. Die Erweiterung um einen Verkaufstag wäre meiner Meinung nach tatsächlich sinnvoll.
     

  18. Habe ich mir auch schon gedacht.

    Am Besten das Auto vorm Laden parken und dann mit dem Bus zum Ende der Schlange fahren? :crash:
     
    Saul.Goodman und Vakarian gefällt das.
  19. Die Grippewelle fällt dieses Jahr wohl aus, wegen der Corona Regeln. Auf der Südhalbkugel ist die Grippe Saison gerade durch und statt durchschnittlich 20 % der Bevölkerung mit Erkältungserkrankung (nicht alles ist ja eine echte Grippe zum Glück), waren es dieses Jahr nur 1 Prozent.

    Ich fände einen vierten Verkaufstag super, das würde doch schon sehr entzerren. Tolle Idee.
    Das Feuerwerk wird wegen Corona bestimmt nicht verboten, jeder der was zündet verhält sich vorbildlich: man hält Abstand und ist an der frischen Luft :D.

    Abgesehen davon, muss 2020 weggeballert werden. Das Jahr ist S.......!

    LG

    GoldDragon
     
  20. Sehe ich auch so! Viel zu viele böse Coronageister 2020! :)
     
    mfxmfx, PyronautGruzi und GoldDragon gefällt das.
  21. Das denke ich auch. Was ich mir vorstellen kann ist, dass die Verkaufstage verlängert werden UND das Vorbestellsystem ausgeweitet wird. So könnten die Discounter z.B. nach dwn Feiertagen darauf hinweisen, dass dieses Jahr doch bitte nach möglichkeit vorbestellt werden soll. Im großen und ganzen denke ich aber dass sich Silvester nichts ändern wird. Gibt ja schon ganz andere Veranstaltungen mit vielen Menschen, die erlaubt sind siehe Freizeitparks etc.
     
    GoldDragon gefällt das.
  22. Außerhalb von Feuerwerk wird sich schon einiges ändern, wenn Diskotheken, Gaststätten und Hotels den Jahreswechsel nicht feiern können! Pyrotechnisch wird dann auch dort weniger los sein als sonst üblich...:(
     
  23. Bin mal gespannt, inwiefern mangels Feiermöglichkeiten seitens der Eventszene in den Innenstädten "eskaliert" wird.
    Werde mein Silvester definitiv auf dem beschaulichen Lande verbringen.....
     
    SirBorbarad und GoldDragon gefällt das.
  24. Naja aber vlt kaufen die Leute dann bei na privaten Feier doch n Raketensortimeng, was sie sonst in der Disco bestimmt nicht machen würden
     
    Vakarian gefällt das.
  25. Noch ein kurzer Nachtrag, weil weiter oben Bedenken wegen des Verkaufs und Corona geäußert wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen, gibt es im Rahmen des Einkaufs praktisch keine Infektionen (die Masse geht auf Parties zurück bzw. nachteilige Arbeitsumgebungen). Es wird also nur nötig sein, das alle Alltagsmasken tragen. Wenn beide Seiten eine Maske tragen, sinkt das Ansteckungsrisiko nach letzten Studien um etwa 90 Prozent. Wird noch ein kleines bisschen Abstand gehalten um ca. 95 %.

    Das ist vollkommen ausreichend, es darf halt nur kein Verkäufer mit Symptomen ohne Maske im Laden stehen, dann passiert nur wenig. Insofern sollte das unproblematisch werden, wenn ein bisschen Disziplin eingehalten wird.

    Ich freu mich schon, will noch ein bißchen live shoppen, das wird Spaß machen, wie jedes Jahr. Man hat genug, aber noch so ein kleiner bunter Kasten.... das geht immer :).

    LG

    GoldDragon
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden