Handhabung & Technik Single Shot Fächer vorbereiten ( Kabel)

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von subi1306, 9. Apr. 2020.

  1. Hallo zusammen,

    ich möchte gerne meine Singleshot Fächer besser vorbereiten. Ein Kollege hat dies mir einem Kabel gemacht, das 20ig Adernpaare hatte.

    Ein Stück von dem Kabel war schon komplett fertig an dem Singleshotfächer mit den Anzündern verbunden. Dann hat er nur noch das andere Stück Kabel, welches bereits mit dem Zündmodul verbunden war, mit einem Stecker mit dem Singleshotfächer verbunden und fertig.

    Das Kabel zu finden war nicht schwer, aber über welchem Stecker kann man ein 20ig adriges Kabel miteinander verbinden? Hat mir da jemand einen Tipp?

    Danke vorab.
     
  2. Schau mal nach SUB-D Steckern bzw. Kabeln, die habe ich für meine Slatboxen benutzt. Allerdings ist meine Wissen im Bereich Elektrotechnik nur rudimentär, es kommt da sicher auch auf deine Zündanlage an. Ich denke die SUB-D-Kabel sind nicht für allzu große Ströme/Spannungen ausgelegt, da sie eigentlich für Datentransfer konzipiert sind. Mit meiner RF-Remotech mit 24 V, bekomme ich drei Zünder in Reihe pro Kanal am Ende eines 10 M Kabels hin. Ich habe bei mir immer zwei Adern für einen Kanal belegt(ein + und ein - Pol), eigentlich müsstest du theoretisch den Pluspol von allen Kanälen auch auf eine Leitung legen können(vorausgesetzt, deine Zündanlage schaltet auf dem Minuspol), somit erhöht sich die Anzahl der Kanäle pro Kabel auf fast das Doppelte.
    Ich habe SUB-D als 15 Pol/Adern und als 25 Pol/Adern im Einsatz. Ich bin aber auch nur im Hobby/Silvester-Bereich unterwegs!
     
  3. Danke für deine Anwort. Wenn ich ein D-Sub Kabel mit 37 Pin aufschneide, sind die Kabel innen farblich gekennzeichnet? Dann würde ich eins bestellen und einfach einmal auseinander machen.
     
    Sandoril gefällt das.
  4. Das kann man nicht pauschsl sagen, aber meistens idt es so...
     
    Sandoril gefällt das.
  5. Wenn Sub-D schau mal nach den High Density Varianten z.B. Hier

    Eine alternative ist z.B. Centronic, da die auch eine Verriegelung ohne fummelige Schraube haben, z.B. Hier

    mMn reicht ein 24 oder 26 poliger Stecker aus, bei den meisten Zündanlagen ist der eine Pol ohnehin gebrückt, das spart Adern -> Kupfer -> Kosten und Gewicht.
    Du musst nur Prüfen, welcher der gemeinsame Pol ist...

    Von den fertigen Sub-D Kabeln würde ich abraten, diese sind für Signalspannung /-ströme gemacht. Wenn, dann konfektioniere dein Kabel selbst.
     
    Sandoril gefällt das.
  6. Das ist wie immer eine Frage von wie langlebig, wie komfortabel, wie Zuverlässig, wie lange soll das Kabel sein und vor allem was bist du bereit auszugeben ;)
    Von den Sub-D halte ich persönlich nichts da, wie schon angesprochen, der Querschnitt in der Regel zu gering ist. Ich bin eher der Freund von "Lieber auf Nummer Sicher gehen".
    Ich habe mich für ein Lapp Ölflex 110 mit 0,75qmm entschieden. Das gibt es von 2adrig bis 100adrig, von 0,5 bis 35qmm ÖLFLEX® PVC Steuerleitung, VDE-registriert, ölbeständig, flexibel, nummeriert
    Wenn du Zeit hast schau doch mal in der Bucht oder so. Da werden ab und an auch Reststücke zu vernüftigen Preisen angeboten. Da habe ich auch meine 50m 18x0,75 her. Da habe ich auch die Kabeltrommel und die Steckverbindungen gefunden. Sind von der Firma Harting. Auch diese Steckverbinder gibt es in sehr vielen Größen. Für dich währen dann die Harting 24 passend wie sis auf dem Bild ersichtlich sind. Ich bin damit wirklich zufrieden, nie gabs Probleme was bei Sub-D oder Centronics aber schnell vorkommen kann wenn dir der Stecker blöd auf den Boden fällt und dann evtl. der ganze Stecker voller Dreck hängt :eek:

    Kabel.jpg
     
    Sandoril gefällt das.
  7. Eins ist sicher: Die Harting Stecker bekommst du wahrscheinlich nie kaputt, da kannste mit nem Auto drüber rollen...
    Sind halt dementsprechend größer...
     
    Sandoril gefällt das.
  8. Harting ist schon heftig, wäre mir zu unhandlich. Setze die in anderen Bereichen ein (da geht dann allerdings auch entsprechend Leistung drüber).
    Sub-D wäre mir wiederum zu filigran.

    Schau dich nach Industrierundsteckverbindern um, das ist ein gesundes Mittelmaß. Zudem sind Rundsteckverwinder wesentlich einfacher ind "Verteilergehäuse" einzubauen, Loch bohren, verschrauben, fertig.
    Masse würde ich nicht komplett einzeln ausführen, da kann man ruhig mehrere zusammenfassen. Toughcon wäre ne erschwingliche Alternative.

    Hier kannste dich mal umschauen um ne Idee zu bekommen was es so gibt:
    Industrie / Automation Steckverbinder | Lieferung von Industrie / Automation Steckverbinder
     
Ähnliche Themen
  1. Feuerwerker.ch
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.723
  2. Sandoril
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    7.128
  3. WinBlack
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    846
  4. pirotecnico
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.471
  5. Knallkörper
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    8.184
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden