1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Handhabung & Technik Slubice: Wo ungestört zünden?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von dakapi, 20. Apr. 2017.

  1. Offenes Feuer im Wald ... :rolleyes:
    Bei Waldbrandwarnstufe 3 oder gar 4 bekommst mindestens einen Tritt in den Wertesten! ;)

    Sonst kommt in diesem Forum der Wink, man solle keine Selbstanzeigen verfassen, dann verstehe ich die gegensätzliche Diskussion nun mal überhaupt nicht, elementare Verhaltensregeln quasi (öffentlich) einfach für vernachlässigbar zu erklären.
    Dass er in Polen mal zündeln möchte ist doch überhaupt nicht das Thema.
     
    DerPyro97 und raketentoni1 gefällt das.
  2. Bei hoher Waldbrandgefahr kann auch mal ne Wiese brennen. Aber das ist ja auch selbstverständlich?
     
  3. Google Übersetzer sagt:
    Es liegt noch keine Beschränkungen für die Verwendung von Feuerwerk in der Stadt. Wenn jedoch Brennen vorsichtig, um nicht eine Brandgefahr zu verursachen und nicht verletzt werden. Beste bitte auch Ihre Nachbarn, wenn sie nicht stören, weil die registrierte Meldung Kopf-Einsatz von Pyrotechnik durch die Polizei oder Stadtpolizei als Störung der öffentlichen Ordnung und die öffentliche Ordnung eingestuft werden kann. Gemäß Artikel. Code 51 Straftaten von 100 bis 500 zł bestraft.
    Am 2017.04.20 über 14.10, schreibt das Gemeindeamt in Słubice:

    Grüße
    W. Zackiewicz - Kommandant der Stadtwache
    .

    Ich verstehe es so:

    • Grundsätzlich erlaubt
    • Entsprechende Vorsicht walten lassen wegen Brandgefahr
    • Nachbarn/ Anwohner informieren, falls diese sich nicht gestört fühlen(!) viel Spaß :)
    • Muss die Polizei oder Ordnungsamt antreten kostest es bis zu 500zl
    Würde ich aber auf jeden Fall noch mal von jemandem Gegenlesen lassen der die polnische Sprache beherrscht.
     
    Athlon 63 gefällt das.

  4. @Brakelmann...

    Mal 2 Seiten von Ö. und D-Bayern


    https://www.bmlfuw.gv.at/forst/wald-gesellschaft/verhalten_wald/feuerimwald.html


    http://www.wald-prinz.de/waldgesetz-fur-bayern-baywaldg/472

    Im Wald macht man kein Feuer. Mit Nix auch nicht mit noch so kleinen Fontänen. Nicht einmal rauchen darf man genau genommen im Wald.

    Und Was hier im Forum offenbar so ganz vergessen wird ist,dass man hier für Anfänger auch ein gewisses Vorbild sein sollte und mit div. Aussagen auch Verantwortung übernimmt.

    Wie schnell man glauben könnte, dass das Zündeln im Wald doch kein Problem darstellt, sieht man ja an @Brakelmanns Meinung.


    Und bald 750 Aufrufe seit gestern zum Thema zeigen doch großes Interesse.

    Noch Was.. Es ist grauslich, Alles was Feuerwerk anlangt und besonders die Sicherheit so oberflächlich auszudrücken dass es Platz für Interpretationen lässt.
     
    Athlon 63 gefällt das.
  5. Was soll denn bitte diese merkwürdige Unterstellung? Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich es gutheiße bei hoher Brandgefahr im Wald zu zünden.
     

  6. Noch viel schlimmer!!

    Dein Beitrag bei Nr 22 hier:

    Zitat:

    Selbstverständlich spricht überhaupt nichts dagegen im Wald zum Beispiel Bodenknallkörper zu zünden. Auch Fontänen sind kein Problem. Alles was hoch fliegt geht eben nicht.
     
  7. Ja, da spricht auch nichts gegen!!!! Natürlich NICHT bei Trockenheit und erhöhter Brandgefahr!! Aber so ein Baum fängt nicht an zu brennen, weil du 4 Meter daneben einen Knaller zündest. Natürlich stellt man auch nichts direkt neben einen Laubhaufen, oder auf ganz weichen Waldboden. Aber es gibt im Wald auch Waldwege oder sonstige freie Flächen oder Lichtungen und da stellt das Zünden von Besagten überhaupt kein Problem dar!
    Auch in der Stadt musst du beim Zünden noch ein bischen selbst denken. Du kannst auch keine Knaller auf Mülltonnen oder Autos legen oder Raketen unter Bäumen zünden..

    Einfach mal den eigenen Kopf anschalten und ein bischen differenzieren.:rolleyes:
     
  8. Von Deutschland aus in Polen einmarschieren, um da zu böllern, finden einige Polen bestimmt klasse. ;)
     
  9. @Brakelmann

    Ist sicher nicht falsch was du schreibst, und ja es gehört schon einiges dazu eh ein Baum anfängt zu brennen, aber dennoch nicht empfehlens - oder gar nachmachenswert. In dem Punkt gebe ich Raketentoni schon recht. Ich selber würde im Wald definitiv gar nichts zünden. Waldbrände sind schon aus ganz anderen "Kleinigkeiten" entstanden ..

    Was anderes ist es wenn jemand den Begriff "Wald" als Synonym für einige geeignete Fläche nutzt und so war es ja auch gemeint. Feuer jedweder Art hat im Wald absolut nix verloren.
     
  10. Der Wald bzw. das Brennbare darin besteht ja nicht nur aus Bäumen. Der Waldboden besonders besonders in Nadelbaumwäldern ist oft 20-40 cm hoch mit sehr trockenen Nadeln bedeckt. Auch Laubwälder haben oft eine dm dicke Trockenschicht die sehr gut und sehr lange brennt bzw. "ewig" dahinglost. Fragt mal ´nen Feuerwehrmann wie schwer Waldbrände in Bodennähe zu löschen sind und wie oft schon gelöscht geglaubtes Feuer wieder aufflackert.

    Also kein Feuer im Wald -mit Nichts aber auch schon gar Nichts.
     
  11. Liest sich wie Grimms Schauermärchen. :p

    In D gibt es ohnehin keine einheitliche Regelung und ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
    Landbesitzer, Förster sowie deren Beschäftigte sind hier schonmal generell ausgenommen.
    Als Survival-Fan konnte ich mir auch recht problemlos eine Erlaubnis für Hobo-Kocher und der gleichen Ausstellen lassen.
    Ganz zu schweigen von zig Lager-/Feuerplätzen auf Wanderwegen quer durchs Land wie z.B mitten im Schwarzwald. :rolleyes:

    Deine "rauchfreie Zone" bezieht sich mMn. nur auf erhöhte Brandgefahr im Hochsommer / bei Dürre und wird in dem Falle von der örtlichen Behörde publiziert. (Oder ist durch diese allgemeinen Waldschildchen bereits abgedeckt).

    Ich persönlich würde einen Waldweg oder erdigen Waldboden immer einer Wildwiese, oder gar einem Feldweg mit angrenzendem Feld, bevorzugen.
     

  12. Na dann schau mal hier, wenn du dir deine "rauchfreie Zone" dMn selber definieren willst.

    Und da gehts nicht um Kindesentführung.

    Schau mal Was DER in der linken Hand hält !

    http://www.regenbogen.de/nachrichten/magazin/20170228/rauchverbot-im-wald
     
  13. Sehr kontroverses Bild zur Überschrift.

    Da könnte man echt vermuten, dass es sich hier um einen Artikel handelt, der eine Kindesentführung ab dem 01. März in Wälder unter Strafe stellt.

    Schlecht gewähltes Bild zum Artikel, denn der erste Blick des Betrachters fällt auf das stolpernde Kind, dass von einem Mann ohne Erkennung (Kopf) und ohne Gefühlsregung in den Wald geführt wird.

    Erst nachdem man den Artikel gelesen hat, fällt die Kippe in der Hand auf.

    Glückwunsch an die Redaktion von Radio Regenbogen für einen solch plakativen und peinlichen Auftritt :shocked:
    :doing:
     



  14. Könnte man auch Anders sehen. Nämlich nachdenken, Was gemeint sein könnte.
    Bin überzeugt, wenn da nur ein "Rauchverbotsschild" zu sehen wäre, würden wir jetzt NICHT drüber diskutieren.
     
  15. Müssen wir auch nicht ... es handelt sich hier nur um einen rein subjektiven Eindruck und eines Statements meinerseits.

    Die Abbildung vermittelt nur sekundär, was primär im Artikel gemeint ist. Das war meine Intention zu diesem Thema. Meiner Meinung nach noch immer zu plakativ aus redaktioneller Hinsicht. Ein entsprechend eindeutigeres Bild (wie ein "Rauchverbotsschild" im Wald) im Bezug zum Artikel wäre wohl treffender gewesen, aber zieht den gewöhnlichen Betrachter wohl nicht an. "Regenbogen-Presse" halt.

    Wie auch immer ... lassen wir es gut sein :) Wir wissen nun, worum es geht.
     
  16. Die "Wissenden" vermehren sich!!
     
  17. Hier wurde doch ganz vernünftig eine einfache Frage gestellt, die auch schon vernünftig beantwortet wurde.
    Und nur, weil dakapi das Wort "Wald" benutzte, zieht man sich seitenlang daran hoch und macht eine "never ending story" daraus.
    Lasst doch mal "fünfe gerade sein und die Kirche im Dorf":blintzel:
    Der Threadsteller allein ist für sein handeln verantwortlich und muss nicht extra auf alle Gefahren und Risiken hingewiesen sein. Ist einfach nur meine Meinung.
     
    tribun77 und pingufreak83 gefällt das.

  18. Auch dein Beitrag trägt zur "never ending story" bei.

    Was soll auch sonst in einem Forum passieren, außer antworten auf Antworten.
    Außerdem bin ich der Meinung, es ist 1000x besser, wenn man Hier und Anderswo seine Meinung vetreten, ja verteidigen kann, als es wird einem das Maul verboten und zensuriert.
    Eine andere Meinung zu haben ist unendlich besser als gar keine.
     
    Athlon 63 gefällt das.
  19. WoW, endlich mal wieder was los im Forum.

    Auch wenn der Unsinn wieder die Langeweile vertreibt und den Joker nährt.

    Mittelgroßes Kino einfach ;) Die Vorstellung ist zu Ende, macht einfach die Türe zu.
     
  20. Ist eh sein Ding was er in Polen macht. Hier gibts keine Rechtsberatung!
     
  21. Mittlerweile lese ich nur noch amüsiert mit,für mich war das Thema vor 2 Seiten eigentlich erledigt. Schön aber zu sehen, wieviel Energie hier rein gesteckt wird.

    Ich mag Euch trotzdem alle,meine lieben [emoji56]

    Gruß

    Dakapi

    Gesendet von meinem KIW-L21 mit Tapatalk
     
    Athlon 63 gefällt das.

  22. Aber gefragt hat er. Und da es hier auch noch höfliche Menschen gibt, hat er ein paar Antworten bekommen. Und ´ne Beratung dazu, dass es vielleicht doch nicht so gut ist, im Wald zu zündeln.
    Ich jedenfalls sehe Sowas als vorangigen Sinn eines Forums und wenn sich Andere mit anderen Meinungen einklinken entsteht halt (eine mehr oder weniger sinnvolle) Diskussion.Das Interesse ist offensichtlich zu mindest nach den "Aufrufzahlen" vorhanden.
     
    Athlon 63 gefällt das.
  23. Da das ganze so zu abstrakt zu sein scheint, habe ich mir die Mühe gemacht zur Verdeutlichung ein Video rauszusuchen.

    [YOUTUBE="Feuerwerk im Wald"]iWGzBE7QqWs[/YOUTUBE]

    Wie man sieht wird hier ganz eindeutig im Wald gezündet. Und das ist total in Ordnung, denn es besteht definitiv keine größere Brandgefahr, als auf anderen geeigneten Untergründen.
     
    Bluemoon gefällt das.

  24. Und woran erkennst du, dass es keine erhöhte Brandgefahr gibt ?

    Im WALD bei Schneelage. ! Ist fast so wie unter Wasser zündeln.

    Schön langsam wird´s unseriös !
     
  25. Natürlich suche ich dir auch noch ein Video ohne Schnee raus!! Daran solls ja nicht scheitern!!

    [YOUTUBE="Böllern im Wald 2"]momCSBpJfI8[/YOUTUBE]

    Zu deiner Unterstellung man könnte im Wald generell kein Feuerwerk zünden. Man sieht: Es ist möglich im Wald zu zünden. Mehr Sicherheit ist in freier Natur nicht möglich!