Handhabung & Technik Smiley, Herz, Schrift - "Screen"

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von feuerkunst-pyrotechnik.ch, 20. Sep. 2018.

  1. Wie werden eigentlich die riesigen Symbole oder Schriften programmiert, die mit SingleShot Kometen "gezeichnet" werden ?

    Beispiel:

    https://youtu.be/6NnigxOO3NM?t=11m24s


    Gibt es Programmier-Tools die einem helfen die Zündimpulse richtig zu setzen?

    Ich wäre froh um eure Hilfe, sofern ihr schon Erfahrungen habt...
     
  2. Das Letter Shooting funktioniert anders, da wird das ganze Symbol auf einmal abgefeuert während hier die Singleshots einzeln (bzw. in Gruppen) abgeschossen werden.

    Tools kenne ich da keine - allerdings dürfte es auch nicht so schwierig sein, so etwas selbst zu programmieren:
    Man müsste die Singleshots ähnlich einem Lichterbild mit Lanzenlichtern positionieren und die "Zeilen" von oben nach unten leicht verzögert zünden. Wieviel genau muss man wahrscheinlich ausprobieren.
    Und dann natürlich hoffen, dass die Singleshots untereinander möglichst identisch funktionieren (Steigzeit, Steighöhe, etc)...
     
  3. Ich habe mittlerweile herausgefunden wie das genannt wird, anscheinenden nennt man das
    „vertical Letter-Shooting“ ... zumindest ein Hersteller einer Zündsoftware mit Jahreslizenz nennt das so.:rolleyes:
     
  4. Nico Europe hat bei Rhein in Flammen von der Festung Ehrenbreitstein in diesem Jahr auch einige Herzen geschossen.
    Diese kamen beim Zuschauer hörbar gut an. Geschossen wurden die Herzen jeweils aus einer 90 Schuss Kat.4 Batterie:





    Hier noch eine weitere Sequenz:

     
    TOMQX und gimmicks gefällt das.
  5. ja, das sieht "ganz nett" aus... aber ist leider nicht so präzise wie wenn es mit SingleShot Kometen
    geschossen wird, mit entsprechenden Abständen der Schusspositionen..
     
  6. Ich habe mal ein ein paar Formen in eine Matrix gepackt.. zum Testen.
    Die Zündpunkte sind immer an den Kreuzungs-Linien zu setzen.

    Ich bin mal von einem Standard SingleShot Komet 25mm (Steighöhe ca. 30m / 3Sek.) ausgegangen - die sind nicht so teuer..

    viel Spass beim testen - Videos gewünscht!
    (mit etwas Verleitungs-Aufwand sind die Formen alle mit nur 1 PyroNeo - Phase II Modul machbar..)

     

    Anhänge:

    gimmicks, PHunter und Mathau gefällt das.
  7. Wer mal beim Tower of Lights in Malta war, sieht, wie unfassbar präzise der Aufbau, die Programmierung und die Qualität der Kometen sein müssen, um wirklich ein perfektes Bild zu erzeugen. Die Malteser aus Mqabba sind in meinen Augen mit einem riesen Vorsprung die absolute Nr. 1 in dem Segment. Sie messen und tarieren die Winkel jeder einzelnen Position ganz genau aus und das sieht man. Die Kometen haben zudem eine sehr lange Standzeit und exakte Steighöhe. Ich habe fast heute noch den Mund offen, als im letzten Jahr das Disney-Logo auf geschätzten 150 m Breite am Himmel stand - und das im Corporate Desgin sprich in der Disney Typografie/Schriftart, unfassbar! Ein Eigenversuch wäre mal was, aber an die Perfektion wird man erstmal nicht ran kommen. Schon gar nicht ohne entsprechendes Material.
     
  8. Ja, das sehe ich auch so. Das "Pulver" ist immer der schwächste Punkt. Die Zündanlagen und Zünder sind sicher präzise genug.
    Gruß Nisch`l
     
Ähnliche Themen
  1. Dr.Pyro323
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    956
  2. pyroworld

    Handhabung & Technik herz

    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    5.307
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden