Festival Spanientrip - Nit del Alba 2018 - Sommer,Sonne, Feuerwerk...

Dieses Thema im Forum "Wettbewerbe, Festivals" wurde erstellt von Silvesterfreak, 22. Okt. 2018.

  1. #1 Silvesterfreak, 22. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Okt. 2018
    Wieder verging ein Jahr nach meinem letzten „Sommer,Sonne,Feuerwerk-Beitrag“ wie im Fluge. Und auch dieses Jahr möchte ich euch unseren Pyrotrip unter Palmen nicht vorenthalten. In den letzten Jahren ist man schon ganz schön herumgekommen was traditionelle Feuerwerke in Europa betrifft,jedoch war bei all den Reisen nur ein einziges mal Spanien vertreten. Damals in Tarragona – ein wunderschöner Urlaub, klasse Feuerwerke,...doch ich wollte noch mehr von Spanien. :)

    Die Valenciafraktion (Gruß an euch...ihr wisst schon wer gemeint ist ;-) )würde jetzt sagen...fahr nach Valencia da hast du alles. Jedoch schrecken mich dort immer diese riesigen Menschenmassen ab,die stundenlang zwischen Tausenden eng beieinander auf Mascletas warten. Ich gehöre halt zur Adelfiafraktion...auf ruhigen Weinfeldern bei Speis und Trank, gemütlich auf das Blitzgewitter warten.Durch Recherchen im Netz wurde ich auf ein Fest in Spanien aufmerksam welches mir alles bot was ich erleben wollte. Mascletas, Raketenfeuerwerk, Nachtfeuerwerke...und davon alles andere als wenig. Auch hier im Forum fand ich nützliche Beiträge die vor einigen Jahren erstellt wurden. Viele Grüße gehen auch an den Verfasser dieser Beiträge raus, er hat mir eine menge guter Tipps gegeben und auf all meinen Fragen stets eine ausführliche Antwort.

    Lange Rede kurzer Sinn...unser Ausflug ging dieses Jahr nach Elche zur Nit del Alba. Einfach ein fantastisches Fleckchen Erde für Leute welche auf Feuerwerke stehen aber auch gern an wunderschönen Sandstränden verweilen wollen. Nicht nur Sandstrände bietet die Region... urige Tapasbars, die Insel Tabarca, und als Highlight natürlich die Stadt Elche mit ihrer Palmenvielfalt die sonst nirgendwo in Europa zu finden ist. Der Palmenhain von Elche umfasst etwa 11 000 Palmen...und das mitten in der Stadt. Elche besteht quasi aus Palmen.Einfach einzigartig und traumhaft.

    Nun aber zum eigentlichen Thema... -> Feurwerke. Für Feuerwerksliebhaber ist es ein Paradies!!!. Mit 15 Feuerwerken innerhalb von 11 Tagen schon fast zu viel...denn man muss sich entscheiden. Hinzu kommt, das an den Haupttagen des Festes auch kräftig selbst gezündet werden kann. Feuerwerksläden gibts an jeder Ecke, hinzu kommen dann noch etliche Verkaufsstände an den Straßen. Ein Traum :) Überall wird gezündelt als wäre es das normalste der Welt. Diese Stimmung die da in der Luft liegt ist einfach unbeschreiblich. Das schöne ist, dass dieses Fest noch relativ unbekannt ist. Alles nur Einheimische die in vollen Zügen ihre Tradition leben und keine Massen an angereisten Pyrowahnsinnigen, die mit ihrer „Ich hab den größten-Knall(er)“ eines Tages vielleicht noch Valenciatraditionen zerstören. Gut...einen angereisten Pyrowahnsinnigen gabs *schmunzel* Und mit meinem Beutel voller spanischen Salutraketen unterm Arm, für den ein oder anderen ein verrückter Anblick :D:D:D Aber im Grunde hielt ich mich eher zurück,schaute zu und genoss. Und diese Stimmung war wirklich zu genießen. Ob groß, ob klein...alles zündelte vergnügt vor sich hin. Keine schiefen Blicke oder durchdrehende Nachbarn :p

    Während unseres Aufenthaltes in Spanien waren es am Ende dann 15 Feuerwerke die wir uns anschauten.(u.a.von RICASA, PIROTECNIA FERRÁNDEZ, PIROTECNIA ZARAGOZANA, PIROTECNIA ALPUJARREÑA, PIROTECNIA TURÍS,PIROTECNIA GIRONINA) Darunter viele Tagesmascletas, Nachtmascletas, „normale“Feuerwerke/Castillos und das Raketenspektakel welches einer der Hauptgründe der Reise war. Mehr als 70 000 Raketen wurden am Haupttag der Festwoche von der Firma Pirotecnia Ferrández geschossen. Ein Feuerwerk welches fast ausschließlich aus Raketen bestand und eine Dauer von knapp einer Stunde hatte. Für nen Raketenliebhaber wie mich ein absolutes Highlight!

    Ein Teil eines Raketenabschussplatzes von insgesamt 8 Abrennplätzen in de Stadt ->

    Hier zwei kurze Ausschnitte des Spektakels -> ...das erste Video wurde relativ am Anfang gedreht wo es noch recht gelassen zugeht.


    ...Salutraketen wohin man sieht ->


    Geschossen wurde von 8 Abbrennplätzen in der Stadt.Allerfeinste Effektraketen welche in großen Bündeln geschossen, großartige und farbenreiche Palmen in den Nachthimmel zauberten. Das ganze untermalt von kräftigem Salutraketengedonner welches sich bis ins Unendliche steigerte und dann in einem gewaltigen Salutfinale endete.
    ->

    Durch etwas Glück konnten wir das Schauspiel von einem Dach aus, unweit der Basilica Santa Maria bestaunen. Sozusagen mittendrin statt nur dabei. Von dort aus dann, nach 45 Minuten Dauerfeuer, als Höhepunkt 1080 weiße Effektraketen auf Schlag geschossen wurden, die den Himmel über der Stadt Elche in ein weißes Lichtermeer verwandelten. Eine gigantisch leuchtende Palme aus Raketen bestehend, ergoss sich über uns und kam langsam auf uns herabgefallen(Standzeit „Made in Spain“->Silberregen bis zu uns!) ...ein wahnsinns Anblick, eine irres Gefühl...live einfach unbeschreiblich!!!
    Hier das Video zur Palma Imperial ->


    Danach wurden wir von den Spaniern zum traditionellen Wassermelonen-Essen eingeladen. Sehr erfrischend bei einer in tiefen Schwarzpulverwolken gehüllten Stadt ;-D Nach einer herzlichen Verabschiedung ging es dann weiter...mein Feuerwerksreservoir musste schließlich auch noch etwas geschmälert werden ;D


    Ich könnte noch einige Seiten füllen,es gäbe noch viel zu schreiben. Über die Tagesmascleta von Pirotecnia Alpujarreña zum Beispiel, die Sieger des Mascletawettbewerbs. Eine brutale beidseitig gezündete Mascleta die wirklich für Ohrenschmerzen sorgte. Hier mein Video ->


    Oder eines der größten Feuerwerke Spaniens, die Castillo de l'olla. Von 8 Pontons aus dem Meer geschossen,ausführende Firma Ricasa.(die wir bei unsern Aufenthalt in Spanien gleich zwei mal bestaunen konnten) Oder so Kleinigkeiten, wie wenn man am Strand liegt und nebenan eine Gruppe von Kindern ihren Strandaufenthalt mit Böllern,Mini-Tracas und Cracklingfontänen verschönern x-D Auch die Feuerwerkseinkaufstouren waren phänomenal. Feuerwerksläden die wie Schlösser gebaut sind...klingt komisch,ist aber so^^ Da macht das einkaufen doppelt Spaß. Auch sehr sehenswert waren die „Carretillas“.In Valencia als Borrachos bekannt. In einem großen Käfig werden Tausende von den kleinen Funkensprühern gezündet,immer wieder auf einen Haufen geschüttet und dann Feuer frei.Heftig.


    Alles in allem war das wieder ein sehr sehr schöner und einzigartiger Feuerwerkstrip in den Süden Europas. Man hat eine Menge fantastischer Eindrücke gesammelt und erlebt. Es fasziniert mich jedes mal aufs neue die Feuerwerkssitten und Gebräuche anderer Länder zu bestaunen. Schauen wir mal wo es uns nächstes Jahr hinführt...im November steht erst mal wieder der Jährliche Adelfiaausflug an. Nun genug getextet...werde später eventuell noch einiges an Fotos,Videos usw.ergänzen.

    (Achso bevor ichs vergesse,zum Thema Video. Diese sind nur nebenbei(!)gedreht wurden um einen groben Einblick zu vermitteln bzw um diese einzigartigen Eindrücke festzuhalten. Ich genieße in allererster Hinsicht die Feuerwerke!!! Das heißt Videos können verwackelt sein, am Feuerwerk vorbei gefilmt oder oder oder... :) )


    Salut Silvesterfreak
     
    8faby8, NightFlyer, cedrik und 12 anderen gefällt das.
  2. Saugeil! Vielen Dank für den klasse Bericht!
    Ist für nächstes Jahr eingeplant :D
     
    Silvesterfreak gefällt das.
  3. Da ist er, der langersehnte Reisebericht....
    Gruß & Dank!
     
    Silvesterfreak gefällt das.
  4. Danke . Sehr cool! Und informativ - nach Valencia dieses Jahr auf jeden Fall ein Kandidat fürs nächste Jahr :) fand valenica unbeschreiblich gut, wie du aber auch schreibst, eben auch sehr voll.
     
    Silvesterfreak gefällt das.
  5. Wow das klingt paradisisch :) Wann im Jahr ist denn immer das besagte Festival?
     
  6. Ich bin ein Held. Da schreib ich nen ellenlangen Bericht und vergess das Datum.^^ Der Haupttag ist der 13.August.In den Tagen vom 7 - 16.August geht dort aber ebenfalls jeden Tag die Post ab. Ein großer Mascleta-wettbewerb(5 Tage lang 14:00Uhr Mascleta), diverse Nachmascletas und Castillos aber auch Feuerwerke im Umkreis sind sehr sehr sehenswert.
     
    Feuersturm, cedrik und Blitzcracker gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden