Österreich St. Pölten Volksfest

Dieses Thema im Forum "Feuerwerke, Events" wurde erstellt von 4Exkamuro, 11. Mai 2008.

  1. Hab mir gestern das Feuerwerk in St. Pölten angesehn und muss sagen das sind die Pinto Feuerwerke wie ich sie kenne. Zwar hatten sie auch dieses mal einige Probleme mit den Raketen wie auch der Wolfang schon Berichtet hat das das in Linz ebenfalls so gewesen ist, wobei es mir wie ein Resteverschießen aussieht denn ich glaube anhand von Größe und Effekt nicht das es Bombenraketen sind aber der Rest war sher gelungen meiner Meinung nach. Nicht allzuiele Schußkisten und sehr schöne Bomben. Einige Leute die das Feuerwerk vom Volksfest aus gesehen haben (ich bin nämlich am Parklatz neben dem Fußballplatz gestanden) haben mir Berichtet das man angeblich von den Schußkisten nichts gesehen hat das die Bäume mittlerweile so hoch sind das man es nur Blitzen sieht. Naja kann man halt leider nicht jeden recht machen bzw. wird es immer wieder Leute geben die das Feuerwerk nicht perfekt gesehen haben. Hoff das das 2te Feuerwerk diesen Samstag wieder dem enspricht was ich diese Woche gesehen habe.

    Mfg
     
  2. ....an alle österreichischen Pyrotechniker: lieb sein :)
     
  3. Zitat:" Einige Leute die das Feuerwerk vom Volksfest aus gesehen haben (ich bin nämlich am Parklatz neben dem Fußballplatz gestanden) haben mir Berichtet das man angeblich von den Schußkisten nichts gesehen hat das die Bäume mittlerweile so hoch sind das man es nur Blitzen sieht."
    Da werd ich mal an das Magistrat ein Brief schreiben, daß die Pappeln gestutzt gehören.;) Ich steh übrigens auch immer auf den genannten Parkplatz. Hatte aber leider am Samstag keine Zeit, werd aber dafür den nächsten Termin am Samstag ansteuern.
     
  4. Ja Ja , wo sind die Zeiten, als Batterien noch so und teuer mies waren , dass man lieber mehr Bomben geschossen hat die man auch gesehen hat .
     
  5. Heute kein Feuerwerk in St. Pölten

    Komme soeben aus St. Pölten, nur musste ich leider feststellen das heute leider kein Feuerwerk war. Entweder ist der Sponsor abgesprungen was ich eher glaube oder sie haben es auf morgen verschoben, nur so dumm kann doch der Veranstallter nicht sein. Das Wetter war zwar am Vormittag sehr schlecht, aber ab Nachmittag lösten sich beinahe alle Wolken auf und am Abend war nicht mehr eine Wolke zu sehen, und es war auch Windstill. Aber das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Wenn wer näheres weiß wäre es toll es hier zu Berichten denn morgen werde ich sicherlich nicht nochmal in die Stadt fahren um mich mit sehr vielen anderen entäuschten Gesichtern hinzustellen und in den KLAREN Abendhimmel zu starren ohne einen einzigen Schuß zu sehen.:cry:
     
  6. Das Feuerwerk ist auf heute wegen "Hosenschi....." bez. Wetterlage verschoben worden !!
     
  7. Soeben von St Pölten heimgekommen !

    Wäre besser gewesen , ich wäre gar nicht hingefahren !
     
  8. Warum?? Ich kann leider nicht mitreden ich hab es nicht gesehen, ich würde aber gerne dieses Wochenende hinfahren. Sind wieder sehr viele Schußkisten zum Einsatz gekommen. Da kommt es wirklich auf den Platz an wo man steht, der beste ist auf diesem Parkplatz beid er Brücke. Oder war es von der Abschußweise, oder Wetter her Schlecht? Wäre super über einen Bericht denn sonst werd ich mir das diese Woche ersparen.
     
  9. #9 anton, 2. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2009
    Also.........

    um 21:40 hingekommen und gleich im Auto sitzen geblieben weil es etwas geregnet hat. (Ganz unten am Schotterparkplatz unter der Brücke auf Höhe Feuerwerksplatz.)


    Beginn: 22:00 Uhr mit 3 Knallraketen ziemlich schräg geschossen so wie auch fast alle Bomben schräg abgeschossen wurden warum ???????
    Dann eine Mischung aus heftigen aber meist viel zu tief fliegenden und abbiegenden Raketen und einer kunterbunten Zusammenstellung von Import und Eigenproduktion wobei die Eigenproduktion noch immer nicht gelernt hat hoch genug zu fliegen . Einige wenige "Zuckerln" aus dem Import sind herausgestochen waren aber nur 3 oder 4 .
    Ebenso einige Mehrschlagbomben aus It.
    An Batterien habe ich nur 2 wirklich wahrgenommen, eine mit ziemlich heftigen , Feuertopfähnlichen Silberkometen die büschelweise aufgestiegen sind und eine ca. 50mm Batterie in bunt.

    Rauch war auch genug.

    Was mir besonders aufgefallen ist war eine goldspinnenähnliche Studata allerdings sicher eine 200 Kugel mit 75er drinnen - die ist nämlich im Gegensatz zu den anderen Mehrschlagbomben wirklich "oben" geblieben, war aber insgesamt lichtschwächer und kleiner.
    Dann noch 2 Fallschirmbomben eine mit weißem Licht eine mit rotem??


    Um 22:15 waren wir trotz mühseeliger Fahrt durch hunderte Fußgänger schon wieder auf der Autobahn.
     
  10. PTU schreibt zu diesem Thema ...an alle österreichischen Pyrotechniker: lieb sein

    Meine Frage : Müssen wir auch "Männchen machen " ??
     
  11. "Müssen" nicht, aber so lange alles jugendfrei bleibt - nur zu ;).
     
  12. Was Du schon wieder glaubst !!

    Ich meinte eigentlich so:

    120_l.jpg
     
  13. ....durchaus auch als Benutzerbild geeignet.
     
  14. 2tes Feuerwerk

    Also gestern war ja das 2te Feuerwerk in St. Pölten. Beginn war wieder pünktlich um 22:00 Uhr mit 3 Salutraketen. Wie schon Anton Berichtet hat auch diesesmal eine Abwechslung zwischen Raketen und Bomben. Speziell ist mir aufgefallen das wirklich einige Bomben dabei sind wo man das Gefühl hat: Zündet die jetzt eigendlich noch oder kommt die wieder scharf runter??? Was ich nicht verstehe ist wenn man auf so einem Platz ist warum schießt man: 1sten auf diesem Platz und nimmt nicht den ersten Platz wo die Tribüne ist und 2tens wenn man schon auf dem Platz schießt, warum schießt man wirklich so Schräg??? Ich hab mich zum Zaun gestellt das ich genau in der Linie bin wo abgeschossen wir, und da hat man es genau gesehen das sehr schräg geschossen wird. Fazit ein "normales" Standart Feuerwerk das zwar schön anzuschauen war aber kein wirkliches Highlight dabei hatte.Abschluss waren 3 Palmen mit einer Violetten darauf. Interessant war das es anscheinend ca 20 bis 25 min später ein Konterfeuerwerk gegeben hat... Mariazeller Richtung, aber auch in St. Pölten, wobei dem Stil und Abschußfolge nach zu Beurteilen dies nicht die Firma Pinto geschossen hat...
     
  15. @4Exkamuro

    Hab das diesmal nicht gesehen , bin aber froh, dass Du einen ähnlichen Eindruck bekommen hast.

    Die Feuerwerke vom Pinto sind soooooooo unterschiedlich, dass man meinen könnte manchmal hat er den Auftrag in seinem Namen "irgendwem" weitergegeben oder er ist sich seiner Sache so sicher............

    Das könnte gefährlich werden !

    In Retz z. B. ist das Feuerwerk jedes Jahr wirklich einsame Spitze auch der sichtbare Aufwand rundherum.

    Nur.............. da sitzt ihm ein Mitbewerber im Nacken................
     
  16. In Retz war ich auch mal auf so einem Kürbisfest oder so.
    Da war das Feuerwerk extrem gut gelungen. Ebenfalls mir sehr vielen Raketen.

    Das war vor so 5 jahren.
    greetz
     
  17. Feuerwerk vom 22.05.2010

    Also, ich war am Samstag in St.Pölten am Volksfest und hab mir das Feuerwerk wieder mal gegeben. Ich bin mal kurz vorbeigegangen und musste feststellen das diesmal auf einem anderen Platz geschossen wurde(näher zur Autobahn!!). Diesesmal dachte ich mir aber das ich mich ins Festgelände hinstelle und mir das Feuerwerk da von verschiedenen Plätzen ansehe. Als die ersten Raketen zu sehen waren begann ich mir das Feuerwerk von allen möglichen Positionen anzuschaun. Was aufgrund des schlechten Wetter und der wenigen Leuten sehr gut möglich war. DIe Raketen sieht man von manchen positionen sehr gut aber von den meisten Plätzen gerade noch. Bei manchen Plätzen waren sogar die Bomben schwer zu sehen, aber man kann nicht alles haben. Zeit hatte ich leider nicht sehr viel, da das Feuerwerk aus welchen Gründen auch immer ( Geld, Schlechtwetter, etc....) nicht recht lange gedauert hat, wie sonst immer bzw vor einigen Jahren noch.

    Fazit man versuchte mit den Raketen noch etwas Zeit zu gewinnen, wo aber der Schuß nach hinten los ging da es zeitweise langweilig wurde. Finale war sehr schön aber der Rest... Einfach nur Standard. Hab ich schon schönere vom Pinto am Volksfest in St. pölten gesehen.

    Der einzige Vorteil man hat schon dazu gelernt und die Schußkisten zu Hause gelassen:)
     
  18. Ich hab es mir nicht angeschaut, da ich ähnliches erwartet habe, wie du beschrieben hast. Die Budgets werden immer kleiner und die Pyroware immer teurer. :mad:
    Wenn der Abschußplatz gewechselt wird, ist dies meist zum Nachteil des Publikums. Beim Marktfest in Purgstall hat Pinto auch von einem neuen Abschußplatz geschossen, welcher so weit vom Publikum entfernt war, daß das Publikum am Marktplatz vermutlich nicht mehr viel vom Feuerwerk gesehen hat. Der Grund für den neuen Abschußplatz war übrigens ein neu errichteter Holzlagerplatz und vielleicht auch eine schärfere Handhabe der Behörden. Auf jeden Fall gewinnt man so keine neuen Feuerwerksfans.
     
  19. Ich habe zwar diesmal das Feuerwerk nicht gesehen muß aber @Bluemoon doch in Eingem widersprechen.
    z.B. schreibst du:

    Die Budgets werden immer kleiner und die Pyroware immer teurer.

    Stimmt nur z.T. , die Pyroware wurde in den letzten Jahren eher billiger, es sei denn, man hat manches falsch gemacht
    (zu Silvester) und hat jetzt eine Menge Altlasten die aufgeteilt werden müssen und so wird die Ware zwar im Einkauf billiger aber im Verkauf teurer !! Auch Kl IV/ F4 Ware wird in irgend einer Form beim selberschießen "verkauft". Auch muß der Platzwechsel kein Nachteil sein, der Nachteil liegt eher in der (zu kleinen oder falschen ) Auswahl der Ware für den jeweiligen Platz.

    Was wirklich stimmt ist, dass die Budgets immer kleiner werden bzw. nicht erhöht werden aber die Nebenkosten steigen.

    Was ich aber bei Pinto beobachte ist, hat er jemandem im Nacken sitzen sind die Feuerwerke Spitze ,ist man sich der Sache sicher , bemüht man sich vielleicht doch nicht so.
    Grade bei den "Leiner-Feuerwerken" scheint das so zu sein, könnte aber auch nach hinten losgehen, siehe Wachau wo angeblich MC-Pyro heuer eins schießt. Das war bis vor kurzer Zeit doch noch undenkbar, dass in der Wachau zur Sonnenwende Irgendwer Pinto ins Gehege kommt.
     
  20. McPyro in der Wachau hört sich vielverheißend an. Um die Sonnenwende in der Wachau mache ich seit einigen Jahren nur mehr einen großen Bogen, da es teilweise wirklich beschämend ist, was da u.a. den vielen zahlenden Gästen an Board geboten wird. Da fahr ich lieber nach Mauthausen zu "Donau in Flammen", welches dieses Jahr von "Traunsee Fireworks" geschossen wird.
     
  21. Mc Pyro

    Wenn ich den Ankündigungen glauben darf (Radio Arabella) :), ist McPyro in Melk am 12. Juni mit einem Klangfeuerwerk vertreten. Das werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen.
     
  22. McPyro in Melk

    McPyro hat es gestern in Melk ordentlich kesseln lassen! Es wurde eine Qualität und Intensität geboten, wie ich sie in Melk schon sehr lang nicht mehr erlebt habe. Dabei schaute es um 20.00h so aus, als würde die Veranstaltung wegen Gewitter, Regen und Sturm gar nicht statt finden. Es herrschte eine sehr frustrierte Stimmung bei den Veranstaltern vor, die sich dann Gottseidank doch noch in Wohlgefallen auflöste.
     
  23. Mc Pyro in Melk

    Also selbst wenn man es vorher nicht mitbekommen hätte das eine andere Firma in Melk schießt, spätestens nach dem Feuerwerk hätte man es gewusst. Hab schon überlegt ob ich anhand des Wetters überhaupt Melk besuche, aber es hat sich auf alle Fälle ausgezahlt. Freu mich schon wieder nächstes Jahr auf Melk denn ich kann mir nicht vorstellen das dort jemand anderer schießen wird.

    Vielleicht war sich da jemand zu sicher, und sollten lernen umzudenken...................
     
  24. Hab mich soeben in`n Arsch gebissen !
    Nachdem ich Mc.Pyro schon voriges Jahr in St. Margarethen nicht besuchen konnte wollte ich gestern unbedingt nach Melk fahren aber das aufziehende Unwetter bei St. Pölten zwang mich zur Umkehr. Dachte mir nach der äußerst positiven Kritik über St. Margarethen sowie der abfälligen Bemerkungen des Voranbrenners ebendort dass ich in Melk was Spitzes zu sehen bekomme.


    P.S. zu @4Exkamuro und seiner Meinung:


    Vielleicht war sich da jemand zu sicher, und sollten lernen umzudenken...................

    Diese hege ich auch schon lange und hab das auch an dieser Stelle schon einige Male bemerkt nur fürchte ich für......., das es zu spät sein wird was mir aber wiederum wurscht ist.
     
  25. Na ja. Wenn man dazulernt

    das man am Großfeuerwerksmarkt nicht alleine ist
    die Preise zu überarbeiten
    das wir auch in der Pyrotechnik im Jahr 2010 und nicht im Jahr 1980 sind und die Abschußweise dem Zeitalter anpasst
    das durch Melk nicht nur 1 Feuerwerk verloren gegangen ist. (Vielleicht nicht heuer)


    dann könnte es vielleicht noch funktionieren. Denn wenn man als Vorgänger dieses Feuerwerk selbst gesehen hat müsste man sich die Frage stellen: Warum kann jemand anders ums selbe Geld so ein Feuerwerk abbrennen oder haben die heuer mehr Geld zur Verfügung gehabt, und sich deshalb eine Firma aus Vorarlberg geleistet?? Fragen über Fragen die sich aber lieber die stellen sollen die es betrifft!!!

    Zu ANTON:

    Auch auf die Gefahr das du dich wieder in den A.... beißt. Du hast echt was in Melk versäumt. Ich kann nur jeden den Tipp geben fahrt nächstes Jahr nach Melk und schaut euch dieses Spektakel an.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden