1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Handhabung & Technik Stoß / Zahnstangenzündmaschine selber bauen

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Papajoe, 17. Feb. 2019.

  1. Ich würde mir gerne eine Stoß / Zahnstangenzündmaschine nachbauen.

    So wie die aus den alten Western Filmen. Die Maschine soll / muss NICHT funtionieren.
    Sie soll nur so aussehen.
    Den Körper an sich bauen ist ja nicht das Problem. Aber wie baut man kostengünstig den "Auslöser" nach?
    Mein kreativer Spaziergang durch den Baumarkt hat mich auch nicht weiter gebracht.

    Hat jemand eine Idee?
     
  2. Versuch es doch mal mit nem Gasdruckdämpfer von ner PKW Heckklappe gibt es in Verschiedenen größen auf dem Schrott.
    Ich hab leider letzte Woche erst nen Schwung von den Dingern weggeschmissen, das eine Ende in die Kiste und am Dicken ende nen
    Quer/ Stoßgriff montieren.
    Dan kanst du "zünden" wie ´n großer und hast gleich noch ein "Trainingsgerät";)
     
  3. Warum nimmste nicht einfach ne Zahnstange?
     
  4. Ich finde keine Zahnräder als Gegenstück. In keinem Baumarkt.
     
  5. #5 Mathau, 17. Feb. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. Feb. 2019
  6. Mathau gefällt das.
  7. Ich hab direkt Lust bekommen, auch so'n Teil zu bauen :)
    Müsste man mal schauen, was man als Dynamo/Generator nimmt. Dann noch einen Kondensator rein und am unteren Anschlag einen Endschalter - und boooom :D
     
  8. Bitte hier Posten, wenn du passende Teile gefunden hast!
     
  9. Ich hatte mir sowas auch mal als Projekt vorgenommen, allerdings aus Zeitgründen nie verwirklicht. Diese Zahnstange und das Zahnrad ist doch schon mal wunderbar. Als Stoßgriff würde der Holzgriff einer alten Luftpumpe gehen.
    Außerdem könnte man das Ding schon funktionstüchtig machen. Halt eben nicht mit Induktor und Kondensator, sondern Ein 12V Bleiakku, eine einfache Schaltung mit Durchgangsprüfung, 2 fette Polklemmen, und einen Drucktaster ans Ende der Zahnstange.
    Als "Gegendruck" für die Stoßstange hatte ich mir damals ein etwas schwergängiges Zahnrad vorgestellt, damit die Stange nicht einfach so in den Kasten fällt.

    Bin mal gespannt, was da rauskommt. :)

    Gruß,

    Nischl
     
  10. #10 Mathau, 17. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2019
    So, ich habe heute mal einen ersten, dilettantischen Prototypen zusammengeklöppelt. Das Positive ist aber - das Teil funktioniert :)

    01.jpg 03.jpg 02.jpg

    Noch ist keinerlei Sicherheitsbeschaltung und dergleichen umgesetzt. Auch den Endschalter habe ich mir noch gespart. Die Zündmaschine besteht aktuell praktisch nur aus dem Generator und einem 50 V 10000 µF Elko.

    Es genügt schone ein recht geringer Weg, um einen Heron-E-Zünder auszulösen:

    https://vimeo.com/324850427

    Ich hoffe, dass ich mich nächstes Wochenende ums Gehäuse und den ganzen Rest kümmern kann.

    Dann werde ich auch eine Teileliste posten.
     
    Feuer_und_Flamme!, komp, Wookiee und 3 anderen gefällt das.
  11. Supi! Funzt einwandfrei. Da ist ein Getriebe am Motor, sehe ich das richtig?
    Gruß,

    Nisch`l
     
  12. #12 Mathau, 19. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2019
    Genau, da ist ein Getriebe vorgelagert. Das Teil ist wohl eigentlich für einen Handkurbelgenerator gedacht:
    DC6V 12V 24V Mini Handkurbel Wind Hydraulik Generator Dynamotor Motor Zubehörtei | eBay

    Hier nun doch schon mal die restlichen Bauteile, die bis jetzt verwendet wurden:

    Zahnrad
    2 x Modul 1 Silber8mm Loch 20 Zaehne Motor Stahl Zahnrad 45 Stahl 22 x 18mm | eBay

    Zahnstange (Modul (m) Länge (mm): m1 500mm 18€/m 15x15)
    Zahnstange Zahnstangen 9€-40€/m Modul m1 1,5 2 3 4 L 500 mm C45 fortlaufend | eBay

    Elko
    Elektrolytkondensator 10000uF 50V | eBay

    Als Führungsschiene dienen Aluprofile aus dem Baumarkt, der Handgriff stammt von einer alten Luftpumpe.

    Das Ganze ist noch ziemlich wackelig, was sich aber erledigt haben sollte, sobald die Konstruktion im Gehäuse steckt.
     
    stephphi, Nischl und Mofafreund gefällt das.
  13. Das Projekt find ich ganz toll. Hast du denn noch ne Art Führung oder Gleitschiene für die Zahnradstange oder steckt die nur in der Profilleiste?
     
    Mathau gefällt das.
  14. Wirklich tolle Sache! Könnte mir durchaus vorstellen, so was mal nachzubauen. Reizen würde es mich schon. Wäre zum Beispiel eine edle Möglichkeit, etwas für die 18:18 Aktion zu starten.
    Mal schauen, ob ich nach dem Sommer Zeit dafür finde.

    Bin mal auf das fertige Ergebnis mit Gehäuse gespannt.
     
    Mathau gefällt das.
  15. Mathau gefällt das.
  16. Genau, so was kommt noch rein. Ist wie gesagt ein Zwischenstand. Bisher hab ich beim Hochziehen immer die Verbindung getrennt, daher "bommeln" da die beiden Drähte rum.
     
  17. Hmm, damit könntest du ne richtige Pumpe bauen wenn du in die Gegenrichtung auch noch nen Kondensator schaltest :D

    runter - Zündung - rauf - Zündung - runter - Zündung.......
     
    Mathau gefällt das.
  18. #18 Mathau, 20. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2019
    Die Zahnstange wird aktuell nur mit der U-Profil-Aluleiste geführt. Damit sie nicht aus dem Profil "herausrutschen" kann, habe ich noch eine schmale Leiste mit L-Profil davor befestigt.
    Ich bin mechanisch totaler Laie, aber es hält "irgendwie" ;)

    Auf alten Patentzeichnungen von solchen Zündmaschinen ist seltsamerweise gar keine Führungsschiene erkennbar (zumindest nicht für mich) o_O
     
  19. #20 Mathau, 20. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2019
  20. klar ist da eine Führung...!
    die runde Stange auf der rechten Seite. (auf dem Bild)
    Zwischen Zahnstange und „Führungs-Stange“ ist eine Metallplatte.
    An der Zahnstange vermutlich von unten angeschraubt, die Führungs-Stange wird durch ein Loch in der Platte geführt.
     
    Mathau gefällt das.
  21. #22 Mathau, 20. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2019
    Klasse, danke für den Hinweis! Jetzt hab ich's auch kapiert - manchmal steh ich schon böse auf'm Schlauch :oops:

    Wobei ich das so fast etwas umständlich finde.
     
  22. Ich hab mal kurz eine Skizze gemacht...
    wie die Replica gebaut werden kann, damit die Zündung erst erfolgt wenn die Zahnstange unten "aufschlägt"..

    Verdrahtung_Skizze.jpg Original Zeichnung.JPG

    Wie auf den Original Bildern zu sehen ist hat es unten eine Art Feder / Federstahl, der die Zündung auslöst, wenn die Zahnstange "aufschlägt"
    Also beim Runterdrücken wird in der Replica-Version ein Elko geladen, .... beim Aufschlagen wird dieser über den angeschlossenen Zünder Entladen. - ganz Einfach..!
    (die Diode dient nur dem Schutz des Elkos, damit dieser nicht mit Minus-Spannung gequält wird.)
     

    Anhänge:

    Nischl und Mathau gefällt das.
  23. Schicke Zeichnung! :good:

    Das mit dem Endschalter für die Auslösung kommt bei mir so (oder ähnlich) auch noch rein, hatte ich nur für die ersten Versuche nicht drin - auch um zu sehen, ab wann der Zünder auslöst. Geeignete Dioden fürs Laden des Elkos habe ich zum Glück in der "Wühlkiste" noch gefunden.

    Ich habe gestern auch schon etwas am Gehäuse gewerkelt, ist aber doch mehr Arbeit, als ich dachte... Dauert also noch etwas, bis es was zum Vorzeigen gibt.
     
  24. #25 Mathau, 30. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2019
    Ich könnte gerade echt durchdrehen... Eigentlich wollte ich meine Zündmaschine dieses Wochenende fertigstellen.
    Beim Einbau und ersten Tests des Generators, hat es mir selbigen dann "zerbrösel" :mad:
    Zuerst dachte ich, dass was am Getriebe ist, da der Mechanismus plötzlich sehr schwergängig wurde, es war dann aber doch der Generator selbst... Da haben sich wohl einige Wicklungen verabschiedet und dann verheddert - ich kann mich nicht erinnern, dass ich sowas schon mal hatte:
    generatordefekt.jpg
    Jetzt heißt es entweder noch mal 4 Wochen auf einen neuen aus China zu warten - mit dem Risiko, dass wieder das Gleiche passiert - oder einen zum Getriebe passenden Ersatzmotor/-generator zu finden :(

    Leider ist mir auch das Gehäuse zu klobig geraten - das nervt mich gerade alles übelst :confused:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden