Pläne & Erlebnisse Stress mit den Nachbarn 2020/21

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von D-Böller, 31. Dez. 2020.

  1. Warum nur treiben mir solche Geschichten Tränen in die Augen....
    Einfach schön wenn sich Menschen an etwas erfreuen können und anderen ihren Spaß und ihre Freude gönnen,
    ohne das irgend jemand seine Rolle übertreibt und wild um sich keift! :love:
     
    Gattaca303, Feuerkappe, Miri78 und 10 anderen gefällt das.
  2. Schöne Geschichten mit dabei hier... :)

    Und wenn ich hier überall lese, wie sich Nachbarn und Mitbürger über das Feuerwerk von uns Hobbypyros gefreut haben, wieviel Zuspruch es doch gab von denen die nichts oder nur wenig zum Zündeln hatten, da kommt die Hoffnung auf eine positive Entwicklung beim Silvesterfeuerwerk doch ein Stück weit wieder zurück :rolleyes:

    Und wenn die, denen die Fachhandel-Cakes so gut gefallen haben, sich jetzt auch verstärkt für unser Sache mit einsetzen, selber keine Discounter-Ware mehr kaufen - *träummodus an* vielleicht schwächt sich dann die oft gehörte Forderung "Feuerwerke nur noch von Profis" auf ein "Feuerwerke nur noch von waschechten Hobby-Pyros mit Fachhandels-Ware" ab... :p *träummodus aus*


    Wäre zu gut.... :D
     
    Gattaca303, Feuerkappe, Miri78 und 6 anderen gefällt das.
  3. Also ich hatte keine Probleme mit Nachbarn. Im Gegenteil die Kids haben sich sehr gefreut auch wenn ich nicht wirklich viel hatte. Was mir persönlich etwas leid tat für die Kinder. Das Video was gedreht wurde ist sehr schlecht da derjenige nur auf einen Punkt gehalten hat. So sieht man meine Batterien und Raketen nicht. Aber das gelache und die Freude der kInder hört man. Ich habe eigentlich mir Ärger gerechnet da ich zwei spezielle Nachbarn habe. Jedoch kamm nichts nicht von denen. Was mich persönlich sehr gewundert hat da die mal das Ordnungsamt angerufen haben weil wir nach dem Grillen ein kleines Lagerfeuer gemacht haben.
     
    Miri78, ViSa, GoldDragon und 2 anderen gefällt das.
  4. Echt ermutigende Geschichten hier, entspricht meiner eigenen Erfahrung. Samstag hatte ich noch ein witziges Erlebnis. Beim Einkaufen sprach mich ein 75 jähriger Nachbar (erweitert) an und fragte, wo ich denn noch das schöne Feuerwerk her bekommen hätte. Als ich das Wort Reste sagte, musste er lachen.

    Jedenfalls hofft er, das es dieses Jahr wieder das volle Programm gibt, seine Enkel seien auch dafür.
    Gibt schon eine Menge Goodwill!

    Liebe Grüße

    GoldDragon
     
    Esnomia, Charly, TOMQX und 12 anderen gefällt das.
  5. Mich haben die letzten Tage auch tatsächlich etliche Nachbarn angesprochen, dass Silvester diesmal richtiger Mist war, weil ihnen einfach mein Feuerwerk gefehlt hat. Das war die ganzen Jahre immer sozusagen eine feste Konstante und der Großteil der Leute hier freut sich auch immer darauf. Ich werde dann schon nach Weihnachten regelmäßig gefragt, ob ich wieder so ein tolles Feuerwerk mache - die Verwandtschaft hätte auch schon nachgefragt, denn die kämen extra deswegen her.:)

    Da kommen dann auch am Neujahrstag beim Aufräumen Leute vorbei, die sich einfach bedanken wollen oder sogar kleine Geschenke als Dankeschön dabei haben. Sogar etliche Hundebesitzer mitsamt Hund, die ein gesundes neues Jahr wünschen und sich schon wieder auf das nächste Silvester freuen :D
    Da entstehen oft interessante Gespräche, die Leute fragen viel nach, wo z.B. es so tolle Sachen zu kaufen gibt oder ob man dafür eine spezielle Ausbildung benötigt, sie begutachten die einzelnen Bretter und fragen nach, wie man sowas zusammenstellt. Ich bin sogar schon gefragt worden, ob ich das beruflich mache, weil das alles so professionell aussieht.

    Da habe ich wirklich auch großes Glück mit meinem Umfeld hier. Die Resonanz war bisher durchgehend, dass Silvester ohne Feuerwerk totaler Quatsch war und es hoffentlich das nächste Mal wieder wie immer sein wird.
     
    Gattaca303, Esnomia, GoldDragon und 14 anderen gefällt das.
  6. Ich hätte auch "Ärger“ mit meinen Nachbarn bekommen,wenn ich nicht geschossen hätte. So war unsere Straße mit 3 Feuerwerken gut bestückt.Meine Nachbarn dankten es mir mit den Worten:Ohne Feuerwerk wäre es mehr als langweilig gewesen.
    Naja,irgendwie ist man ja seinen Nachbarn gegenüber verpflichtet
     
  7. #332 Feuerkappe, 10. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2021
    Um es kurz zu fassen und keinen kompletten Silvester Bericht zu verfassen: (Wobei es vermutlich doch länger wird. ;))
    Viel Schreckschuss in der Nachbarschaft- habe ich so keinen anderen Jahreswechsel gesehen. Viele Familien mit Kindern zündeten F1. Ich kam erst 19.45 Uhr Heim. 21 Uhr spätestens musste ich ja da sein, Zwecks Ausgangsbeschränkungen. Vorher war ich seit 9.30 Uhr in einen Regierungsbezirk geflüchtet, in dem öffentliches zünden erlaubt war und ich dies auch legal tat.
    Bei "uns" wurde ja erst 11.30 Uhr an Silvester entschieden, dass auf privatem Grund gezündet werden darf. Ich zündete erst 00.30 Uhr zu Neujahr wieder- das einzig und letzte mal überhaupt bei mir zu Hause am vergangenen Jahreswechsel . Es waren etwa 50- F2 Premium Raketen von Funke, Zink, Nico, Gaoo... .
    Vorher ging trotz Verkaufsverbot einiges um null Uhr in der Nachbarschaft. Dabei wohne ich wirklich in einem sehr kleinen Kaff. Das war sehr schön anzusehen.

    Meine Raketen - etwa 00.30 Uhr, kamen super an. Einige Nachbarn kamen sogar extra- teilweise mit Kindern ein zweites mal deswegen auf ihre Balkone und Grundstücke, um zuzusehen.
    Das fand auch ich sehr schön. Es war zwar ein anderes Silvester, aber dennoch gut.

    Einziges Manko: Am 01.01. Nachmittags lag bei mir in der Hofeinfahrt ein Müllsack mit abgeschossenen Raketeten. Dabei habe ich noch am 01.01. Vormittags alle Raketenreste - auch von anderen in der Umgebung aufgesammelt. Auf privatem Grund anderer natürlich nicht. Was soll denn sowas? Ich fand das ja super, dass sich jemand die Arbeit gemacht hat, und die Raketenreste aufsammelte. Es anonym aber bei mir abzuladen? Da fehlen mir die Worte.:shutup:
    Falls ich kommenden Jahreswechsel bei mir feiere - und zünde, werde ich jeden einzelnen Nachbar am 01.01. noch vor 8 Uhr rausklingeln und fragen, ob ich meine Raketenreste aus seinem Garten entfernen darf. Den Spaß gönn ich mir!:rofl:

    Meckerei gab es absolut nicht. Eher Bewunderung für meine Raketen. Von daher eigentlich gute Nachbarn. Bis auf den Müllsack- ich habe u.a. die Reste einer Blättertanz Rakete erkannt, die auf jeden Fall von mir war.:whistling:
     
    Gattaca303, GoldDragon, Esnomia und 6 anderen gefällt das.
  8. Stress gab es keinen. Auffällig war aber, dass so einige gar nicht erst rausgekommen sind. Da haben wohl etliche den Quatsch vom Totalverbot geglaubt. Kein Wunder nach dem ganzen Verwirrspiel.
     

  9. "Müssen sie ihren Mann so in der Öffentlichkeit bloßstellen? Kann uns doch allen mal passieren." wäre die schlagfertige Antwort gewesen. :D
     
    Mrpyrofreak99, TOMQX, Banger und 3 anderen gefällt das.
  10. Sehr guter Konter. Gefällt mir.
     
    lotusXback gefällt das.
  11. Soo, bewusst erstmal 2 Wochen Abstand vom Forum genommen, hoffe ihr seid alle gut reingekommen! :)

    Ich hatte an Neujahr ein Stück weit Tränen in den Augen, nicht aus Trauer, sondern wie schön letztendlich doch der Tag war... :love::cry:

    Alles fing an morgens um 9 Uhr. Die Nacht war kurz, um 4 ging es erst ins Bett, aber als der Wecker klingelte gabs trotzdem kein halten mehr... :D

    Erstmal das Handy gecheckt, ob ein guter Freund aus Hamburg bereits geschrieben hatte, der um 12 Uhr bei mir sein wollte. Nö, der war wohl noch am schlafen...:rolleyes::D Also ging es erstmal an den Kühlschrank, "KLACK", auf den Energy und ab zur Tür, das Wetter checken.

    In den Moment durchzog mein Gesicht ein breites grinsen, trocken, sogar leichter Sonnenschein, perfekt!

    Also ab unter die Dusche, rein in bequeme Klamotten! Dann ging es zur Garage, Anhänger rausziehen den mir mein bester gestern Abend noch rum gebracht hat. Dann ging es los, die einzelnen Positionen für die kleine aber feine Show mussten eingeladen werden. Stück für Stück wurde eingeladen, letzte Positionen befestigt.

    Dann war zwischenzeitlich auch schon der Freund aus Hamburg da. Anhänger soweit fertig vorbereitet, Plane wieder zu und zurück in die Garage. Dann gab es noch ein kurzes Entspannen, eher es dann mit Rucksack und Tasche losging Richtung eines nahgelegenen Ackers. Kein Mensch weit und breit zu sehen, ging es dann auch schon los.

    Über alte Kubis, Funke Honey Badger, A Böller, Salut Raketen, Moskitos usw. wurde gezündelt was das Zeug hielt. Dauerte natürlich auch nicht lange bis die ersten Leute mit Hunden vorbei kamen, wo auch selbstverständlich unterbrochen wurde und die Zeit zum aufsammeln des Mülls genutzt wurde. Die ersten gingen vorbei: breites Lächeln, "viel Spaß Jungs, gibt Gas, guten Rutsch nachher und Danke fürs warten wegen unserem Hund". Wir erwiderten die Worte, guckten uns dann ziemlich blöd an und mussten lachen, weil wir mit der Reaktion überhaupt nicht gerechnet hätten... o_O:D

    Die Leute die danach vorbei gingen, ziemlich ähnlich entspannt drauf, bis dann ein Pärchen, auch wieder mit Hund kam. Wir wieder freundlich gegrüßt (auch wieder viele Meter vorher aufgehört wegen des Hundes), kam ein "sach mal schon was vom Böllerverbot gehört, der Mist ist verboten" mit ziemlich aggressiven Ton und Mimik. Sowas lass ich mir selten gefallen, dementsprechend kam mit scharfem Ton der Hinweis dass es die Homepage der Stadt gibt, wo er mir bitte zeigen möchte dass dort ein Verbot ausgeschrieben ist. Konnte er nicht, sein aggro gesabbel samt Beleidigungen im weitergehen haben mich dann herzlich wenig interressiert, wir hatten eh so gut wie nix mehr. ABER: Da gabs noch die Terremoto 36 Sek. von El Gato. Die hatten wir uns bewusst bis zum Schluss aufgehoben. Noch wenige Sekunden gewartet, dass wir den Hund nicht zu sehr verschrecken, dann schepperte es aber mal sowas von brutalst, ein gelungener Abschluss des zündelns, der mit der Frage unter uns endete ob das grade wirklich noch F2 war... :eek::D

    Als wir dann die vollen Taschen mit Müll packten, die Terremoto grade die Finalsalve rausließ, ertönte aus der Siedlung lautes Kindergeschrei mit den lauten: "Jaaaaa, Feuerwerk, mehr mehr mehr Feuerwerk!" :) Hat unsere Stimmung natürlich noch mehr gehoben!

    Dann ging es zurück, nicht mehr lange bis mein bester kommen sollte und wir samt Anhänger los zum Abbrenner wollten. Zuhause angekommen wurden erstmal die Hände gewaschen, was getrunken und dann ging es schon ans sortieren der Kartons was jetzt noch mit sollte. Tasche wurde auch gepackt, dann war auch schon mein bester da, Hänger raus aus der Garage, noch kurz den Plan besprochen und dann ging es auch schon los. Am Abbrenner angekommen, wurde ausgeladen, alles angeschlossen und die Zünder auf Durchgang gecheckt. Zwischendrin merkte ich noch dass meine Schlüssel zum scharf schalten der Anlage fehlten :eek: Die wurden in der Zeit noch schnell geholt... ;):D

    Dann war es soweit, 18 Uhr, die Show wurde geschossen, blöderweise hatte ein Zündkoffer Probleme mit dem Empfang, kamen nur teilweise die Positionen. Wie jedes Jahr wieder sehr beeindruckend, wie stark doch die Standzeit der Brokat Effekte der Funke Cakes ist, zumal das Gold bis zum Boden einfach der Wahnsinn ist. Trotz der fehlenden Positionen war es ein gelungenes Feuerwerk, in Nachhinein ließen die sich dann doch noch zünden, lag vermutlich an einer nahen Antenne des Supermarktes, die das Signal ein wenig gestört hat.:rolleyes:

    Eines der Highlights, die Gaoo Memories, die mit ihren Salutschlägen gefühlt die ganze Stadt behalte :D dann die El Gato Terremoto 1 Sekunde, man kann nur sagen, DAS HAT GEDRÜÜÜÜCKT! :D Die ist nur zu empfehlen, da kommen selbst die Zerleger der Diamond Bombenrohre nicht ein Stück gegen an, da stellt sich wirklich die Frage ob das nicht schon F3 ist. Als diese als Endschlag ertönte, war danach ein lautes "Zugabe, Zugabe" von den Anwohnern zu hören, das war Honig für die Seele, alle die zuschauten (natürlich mit großem Abstand zueinander) mussten laut lachen, die Stimmung war nun richtig genial! :)

    Eigentlich hatten wir fest mit dem Besuch der Polizei gerechnet, die Show hat schon derbst gescheppert, konnte nie und nimmer überhört werden ;) Dem war aber nicht der Fall. Die Cakes wurden gewässert, bei Seite geräumt, Anlage eingeladen und dann ging es auch schon zu meinem besten. Dort angekommen verabschiedete sich der Freund aus Hamburg, endlos Dankbar doch einen so schönen Tag erlebt zu haben. Der Magen knurrte, so wurde erstmal mit der Familie gegessen, Raclette und Fondue. Danach wurde erstmal mit den Kindern meines besten Freundes die Bude eingesaut, Tischfeuerwerk und Luftschlangen ohne Ende! :D Die Worte "du weißt wer morgen aufräumt" von seiner Frau wurden durch ein breites grinsen und nicken zur Kenntniss genommen :whistling::lol:

    Zwischendurch ging es dann mit den Kids immer wieder mal raus, die leuchtenden Augen ließen mal den Mist des ganzen Jahres für paar Minuten vergessen. Dies ging immer so weiter bis es dann hieß dass neue Jahr zu begrüßen. Der mehr oder weniger laute Knall des Konfettishooters begrüßte dass neue Jahr, Jacke an und dann ab vor die Tür. Hier trauten wir alle unseren Augen nicht. Sekündlich wurden es mehr und mehr Leute vor den Häusern, plötzlich gingen rundherum Raketen hoch und Batterien wurden gezündet. :kicher::good:

    Ein paar Straßen weiter konnte man sogar ein F4 Feuerwerk bestaunen, werde mich demnächst nochmal umhören ob jemand weiß wer das war... :good::) Die Stimmung war völlig ausgelassen, man konnte regelrecht spüren dass alle einfach mal für ein paar Minuten vergessen haben, wie bescheiden 2020 doch war, überall ein strahlen bei groß und klein in den Augen, ich war bereits da sichtlich gerührt...

    Ich zündete eine kleine Zusammenstellung aus Batterien, die auch wieder für positive Kommentare sorgte. Die Polizei sah ich tatsächlich nur ein einziges mal, ausgerechnet da wo ich einen P1 von Pyrounion zündete. Mit bangendem Blick sah ich das Auto auf den grade gezündeten Vorbrenner zufahren, bis es ordentlich schepperte! (Sind wirklich tolle Teile!) Hätte aufrund der Optik schon damit gerechnet dass angehalten wird und gefragt wird was da grade gezündet wurde, Pustekuchen! Ein Daumen hoch und freunliches nicken konnte ich erkennen, während entspannt weiter gefahren wurde... :rofl:

    Dann gab es noch eine Packung der Funke Sternenraketen, die zum Schluss bis zur letzten Rakete genossen wurde. Als wir grade wieder rein wollten und noch den gröbsten Müll aufsammelten, wurde ich angesprochen wo es denn diese tollen Artikel gab. Auf die Aussage dass man als angehender Pyrotechniker sich natürlich bisschen besser mit den Artikeln auskenne, gab es große Augen und den Kommentar "oh wie geil! Ich liebe Feuerwerk, dann wissen wir ja wer hier nächstes Jahr wieder den Himmel zum leuchten bringt, vielen dank dafür!", der mich endgültig sprachlos machte und nicht mehr auhören ließ zu grinsen wie ein Honigkuchenpferd :D

    Wieder drinnen wurden dann die letzten Berliner verputzt, paar eiskalte Corona gegönnt und überglücklich über den Tag gesprochen. Am Ende ertönte meinerseits sogar der Kommentar, "eines der schönsten Silvester meines Lebens" und ja, das war es tatsächlich.

    Zufrieden zog ich dann meine Joginghose aus der Tasche und ließ mich noch vom Fernseher in einen zufriedenen schlaf begleiten...:)

    An Neujahr wurden dann natürlich noch die letzten Reste aufgeräumt, sowie die Cakes vom Hauptfeuerwerk abgeholt....
    Nachmittags wurden dann mit den Kindern ein paar leise Artikel genossen, ehe der Rest, hauptsächlich Böller, dann in einen kleinen Karton gepackt wurde, mehr war nicht mehr übrig... :)


    Hoffe euch gefiel der Bericht, auch wenn es bei manchen leider überhaupt nicht so entspannt war wie hier oben... :)

    Gruß aus Schleswig-Holstein!
     
    Ratte6, Tibola, Pyro-Dream und 26 anderen gefällt das.
  12. Bei uns im Dorf war eigentlich ganz gut was los. Liegt aber vielleicht auch daran das so einige aus der Nachbarschaft bei Comet arbeiten ;)

    Leider habe ich dieses Jahr trotz 20er Schein und Gewerbe nicht wirklich viel gekauft. Etwas Funke, F1 für die Kids usw.

    Die Nachbarn haben es gefeiert und uns noch mit Sekt versorgt.

    Leider hat sich unser Besuch an den BKS Böllern vergriffen (lagen gut versteckt im Haus) und einer ist 2m neben mir hoch gegangen. Gab natürlich ordentliches Ohren klingeln.

    Trotz so einiges an Funke hat ein Nachbar mein Feuerwerk ganz gut in den Schatten gestellt. Der hat sehr schöne 100er shells Geschossen. Also dieses Jahr wird aufgestockt ;)
     
    Tibola und Crue gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden