Handhabung & Technik [Tagebuch] Wir baschteln n Zündpult *hooray*

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Mad-Onion, 2. Jan. 2003.

  1. Sooo, wie der Name schon sagt, werde ich mal versuchen, hier ein Tagebuch zu führen, wie ich eine computergesteuerte 16-Kanal Zündanlage plane und baue!

    Eigenschaften:
    • 16 Kanäle
    • max 8 Zündpillen / Kanal - allerdings für weniger besser geeignet, dadurch sind mehr Leistungsreserven vorhanden!
    • Ansteuerung über LPT (Druckerport) eines Computers, sowie einzelne Taster
    • Betriebsspannung ~24V von 12V hochtransformiert, Betrieb über 2*6V Bleiakkus und / oder Netzteil

    Für die Ansteuerung via Software sorgt HSE, der mir freundlicherweise eine Software dazu programmiert!

    Soviel zu den Eigenschaften!
    Die anfängliche Schaltung (Matrixbauweise über Transistoren gesteuert) kann man hier schon sehen:
    [​IMG]

    Wie gesagt, ist noch nicht fertig!

    Greetz
    Zwiebel
     
  2. Hast also doch nen Programm gefunden zum Pläne erstellen :D
    Bin ich ja mal gespannt ob das auch so funktioniert wenn es fertig is :)
     
  3. Das bin ich auch ;)
     
  4. also eine Frage habe ich schon:

    Ist es eigentlich nicht der technisch falsche Weg herzugehen und zu sagen - max. 8 Zündpillen?

    Da wäre es doch von vornherein schon interessant, ob nun A-Zünder (0,18A) oder U-Zünder(0,45A).
    Zudem solltest du noch die Überlegung in Betracht ziehen, welche Kabellänge du in Betracht ziehst.

    Erst wenn diese Überlegungen gemacht wurden, kann explizit gesagt werden zB.: 8 U Zünder mit 1000 Meter Kabel mit 0,5mm^2 Leitungsquerschnitt

    Daraus würde man dann foglende Rechnung erziehen können :

    Rleitung=p[ohm/cm]*Leitungslänge[m]/Leitungsquerschnitt[mm^2]

    ergibt dann: Rleitung=0,0278*1000/0,5 = 55,6ohm
    wenn man jetzt sagt mit übergangswiderstand bei Leitungsübergang durch zwirlen oder klemmen hat ein Zünder 5ohm (der zünder hat 2 ohm+3ohm bei schlechten verbindungen - man will ja sichergehen, dass es funktioniert)

    Rzünd: 5*8(ich geh jetzt mal davon aus, dass du sie seriell schaltest und nicht parallel)=40ohm

    Der Widerstand den die Zündmaschine jetzt pro Kanal sehen würde ist Rleitung+Rzünd=95,6 Ohm - der einfachheit jetzt 100ohm angenommen

    Da ich entnommen habe, dass du 2 6V Bleiakkus verwendest nehme ich einmal an, dass du diese seriell schaltest um eine höhere Spannung zu erhalten und nicht parallel, da Bleiakkus sowieso enorme Strommengen liefern.

    Also hast du eine Spannung von 12V zur Verfügung (es sei denn du verwendest einen DC/DC Wandler um auf höhere Spannungen zu kommen - aber dies bleibt ja dir überlassen :)

    Also gut wie damals der Herr Ohm schon sagte ist der Strom der durch einen Widerstand fließt gleich der anliegenden Spannung durch dessen Widestand.

    I=U/R

    I=12V/100ohm

    I=0,12A

    Also mit diesen Daten hättest du keine Chance 8 A (mit 200m Kabel wäre es noch fü A Zünder durchführbar), geschwiege denn U zünder zu Zünden - dazu würdest du 24 V brauchen - dann hättest die Power bei meinen Annahmen die 8 A zünder zu zünden - für die U zünder wären dies dann 48V (ich habe jetzt besonders auf eine Teilbarkeit durch 6 bzw 12 geachtet)

    Aber ich will dich jetzt in deinen Kalkulationen keinesfalls durcheinanderbringen Ich dachte mir nur, dass dies vielleicht ein kleiner Denkansatz wert ist den es zu betrachten gilt :)

    ich habe mir vor ein paar Tagen eine 1 Kanal Zündmaschine gebaut und eben auch von vorn bis hinten durchgerechnet - und die Zünderanzahl hängt im Prinzip nur von der verwendeten Spannung ab. Die Stromstärke kann man mit Bleiakkus oder Kondensatoren kurzfristig bereitstellen (eine 9V Blockbatterie reicht aus um den Kondensator zu laden und dann die Zünder zu zünden)

    Aber auch ich wünsche Dir und HSE viel Erfolg beim entwickeln dieser Zündmaschine.
     
  5. Danke für die Kritik!

    Ich bin bei der Überlegung erstmal von A-Zündern ausgegangen!
    Zu der Spannung: Ich hatte vor einen DC/DC Wandler zu benutzer, d.h. am Ende etwa 24V Zündspannung!
    Zu deiner Widerstandsberechnung: ich bin dabei nicht von einer so riesigen Kabellänge ausgegangen!
    Wäre nett wenn du noch sagen könntest, wieviel Zünder deiner Berechnung nach mit den 24V locker zündbar sind!

    Find ich wirklich nett, das du mir das ganze einmal durchgerechnet hast! Ich habe zu der Zeit in der Schule vielleicht nicht so genau aufgepasst, wie es jetzt von nöten Gewesen wäre ;)

    Ich habe einfach es mal überschlagsweise berechnet!

    Greetz
    Zwiebel
     
  6. Du könntest mit 24V 8 U Zünder mit 200m 0,5mm^2 Kabel zünden
     
  7. wieviel A würden dabei fliessen? Ist nämlich wichtig für die Transistoren...die bekommt man schnell zum braten ;)
     
  8. Ich weis - ich bin lästig ;)

    Bei deinem Schematic gibst du an BC547B NPN Transistoren in TO92 Gehäuse zu verwenden - hast du diese nur verwendet, weil sie gerade im Zeichenprogramm vorhanden waren oder verwendest du diese wirklich? Wenn ja, dann würde ich auf eine gute Kühlung schauen oder vielleicht doch ein Modell verwenden, welches etwas mehr Power verträgt ;)
     
  9. Ne, bist auf keinen Fall lästig...find das gut das sich einer richtig damit beschäftigt :D

    Ich hatte gehofft, das das keinem auffällt :D die untere Reihe sind die BC547B, die haben auch nicht viel zu schalten! Bei allen anderen, die die 24V schalten sind BD176 Transen verbaut! Ich war nur zu faul, das noch zu ändern ;) mach ich gleich noch!
    Oder kennst du vielleicht anderen Transen die gehen!?

    Greetz
    Zwiebel
     
  10. Also - vermutlich wirst du NPN transistoren verwenden - wenn wenigstens das auf dem schemativ stimmt :)

    Ich für meinen Teil bin ein totaler Fan von der 3055er bzw 2955 Serie ;)

    Die Vorteile: Hohe Spannungsfestigkeit, Hohe Ströme möglich
    leichte Kühlbarkeit

    Dabei gibt es 2 verschiedene Typen - einmal den TIP3055 (NPN) bzw TIP2955 (PNP) in einem schön kompakten gehäuse und dann noch den 2N3055 bzw 2N2955. Elektrisch sind diese Ident - lediglich die Gehäuse unterscheiden sich - der TIP ist kompakt - jedoch schwerer zu kühlen (SOT93 Gehäuse) - der andere kommt in einem großen Metallgehäuse (TO3 Gehäuse) - dafür aber leichter zu kühlen. Preislich ist die TIP variante etwas teurer - wobei beide im bereich von 1,4€ pro Stück sind.

    Für deine Anwendung wirst du allerdings unbedingt Kühlkörper brauchen um den Transistor nicht zu überhitzen - aber das weist du ja selber ;)

    leider kenne ich den BD176 nicht - allerdings würde ich bei den 30W vorsichtig sein - diese dürfen nur vorhanden sein bei entsprechender Kühlung - sprich gehäusetemperatur bei 25°C.
     
  11. Also das kann man sich auch ganz einfach mit dem Herrn Ohm ausrechnen ;)

    eom Zünder hat 2 Ohm widerstand - angenommen jetzt ist alles andere perfekt - dann hast du 24V wo ein Rlast von 2 Ohm dranhängen

    I=U/R = 12/2 = 6A

    Aöso können bis zu 6 Ampere fließen - etwas viel für die BD176 ;)

    Sogar mit Kühlung :D
     
  12. hm...denkst du, das die kühlung so nötig ist? ist doch nur eine kurzzeitige Belastung!

    Ps: Hast du ICQ? Oder hast du nen IRC Channel?
     
  13. 97271193 - des ist meine ICQ#

    werd auch gleich noch mein Profil updaten ;)
     
  14. Hi,
    ich weis dass das Thema schon Ur-Alt ist :eek:, aber was ist denn jetzt aus den Pult geworden - habt ihr es tatsächlich gebaut? Gibt es einen aktuelleren Schaltplan? - Wie sieht eigentlich die Software aus?

    Oh, sry für die vielen Fragen :D
     
  15. Moin,

    das Pult gibt es nicht - dafür eine andere computergesteuerte Zündanlage die mit einigen Kanälen mehr seit mittlerweile 2 Jahren "im Dienst" ist. Die Anlage bleibt aus Haftungsgründen privat, von der Software gibt es bald was neues - ihr dürft gespannt sein :)

    - Tobi
     
  16. Hi,
    ich freu mich schon, ich experimentiere nehmlich schon ne ganze Weile mit Microchips für ein Zündgerät, will aber nicht so recht funktionieren! ;)
    Kannst du auch mal ein Bild von deinem Züngerät reinstellen? (Und wenn du zu viel Zeit hast auch noch nen Schaltplan *liebguck*:blintzel:)
    Wird das Programm dann Opensource?
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden