Böller & Pfeifen The King Böller - Ist das der lauteste legale Knaller in Deutschland 2019?

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Sebastian92, 8. Dez. 2019.

  1. Hey,
    ich habe gelesen, dass der The King der lauteste legal zu kaufende Böller ist. Hier Steht hier das die 119 Dezibel haben:
    Das sind die lautesten legalen Böller & Knaller in Deutschland 2019 | Pyrodoctor.com

    120 Dezibel sind angeblich erlaubt. Ist das wahr? Und von welcher Entfernung testet man das überhaupt? Irgendwie komisch. Außerdem gibt es ja noch XP3, Kanonenschläge, Thunderkings, Cobras etc. wurden die mal getestet was Dezibel angeht? Habt ihr Infos dazu? Oder wie man einen Lautstärketest bei Böllern macht oder sowas?

    Beste Grüße
    Sebastian
     
  2. Moin The King vorher King Cobra(musste wegen dem Namen geändert werden) war in den ersten Jahren sehr stark.Hat dann nachgelassen.Aktuell sind Schallerzeuger in der Klasse P1 das Limit was wenigstens ,,halb" legal gekauft werden kann.Zünden darfst du es allerdings nur zu bestimmten Zwecken.Silvester gehört nicht dazu ;)

    Ähm ja Kubische Kanonenschläge haben auch stark abgebaut, vor Jahren waren die von Nico ganz gut.

    Dann gibt es noch die Roten Korsaren von Fire Event sind 20 Stück in der Schachtel kosten so 6-7 Euro und sind auch brauchbar.

    Dann gibt es noch den Viper 3 ist ne Tonwurst aber knallt ganz gut.

    Die 120 DB werden in 8 Metern Entfernung gemessen und sind das max Erlaubte in der Kategorie 2.(Silvesterfeuerwerk)

    Die Xp3 waren wohl nur das erste Jahr gut. Danach ein Witz wie ich finde.
    Jorge Thunderkings gibs natürlich auch noch und sind ähnlich der Nico Flashbangs.
     
    Sebastian92 gefällt das.
  3. Die waren mal die lautesten, jetzt aber nicht mehr... haben stark nach gelassen, ich persönlich würde zu Funke oder katan sb2 greifen
     
  4. Preis Leistung stinkt bei denen gewaltig. Kauf Funke Böller.
     
    Farben im Himmel und dimpel_mind gefällt das.
  5. F2 - max 120dB - 8m Entfernung

    Dein Link führt zu einem Shop, das ist ein Werbetext, der als Bericht getarnt ist.

    Neben der Lautstärke spielt auch die Klangfarbe eine Rolle. Wenn du Interesse hast, hole dir einfach mal ein Paket der The King, Funke D, Funke SB II, Roter Korsar, XP3 und einen SB II nach Wahl von Weco, Comet, Nico oder was dir sonst so in die Hände fällt.

    Nimm jeweils von jeder Sorte einen Böller und zünde ihn aus gleicher Entfernung und entscheide selbst, was dir am besten gefällt und teile uns dein Ergebnis im nächsten Jahr mit. Viel Spaß dabei und ich freue mich auf deinen subjektiven Bericht :)
     
    TIE Fighter gefällt das.
  6. The King sind Absolut OK,Funke Super Böller nicht zu vergessen.
    Ich hatte mich in das Thema Messungen mal eingelesen,ist aber schon eine Weile her.
    Früher wurde die Lautstärke anders gemessen,auch der Mikrophonwinkel und die Positionierung kann eine Abweichung bedeuten.
    Da ich rauslese dass Du Technisch an den Messmethoden interessiert bist,hätte ich Dir gerne den Thread dazu verlinkt,finde Ihn aber leider nicht mehr.
    Eventuell kann da ein anderer weiterhelfen.
    Es war sehr aufschlussreich.
     
    Sebastian92 gefällt das.
  7. Im letzen Jahr gab es da glaube ich noch einen guten Thread, finde auf die schnell nur diesen hier:

    Böller & Pfeifen - Aktuelle Böller im Test!

    "Aktuelle Böller" ist natürlich relativ^^
     
    BMW-Freak gefällt das.
  8. #9 Sebastian92, 8. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dez. 2019
    Ah ok. Nein, das ist keine Werbung und ich habe auch nichts getarnt. Ich habe nicht viel anderes zu lautesten böllern für dieses Jahr gefunden und einfach nur eine Frage gestellt...

    Und Danke für die vielen Infos soweit.
     
  9. Was benutze ich am besten für eine Messung? Muss ja ein mobiles Gerät sein, geht auch einfach Handy?

    Edit: Ich glaub ein Kollege von mir der Dj ist hat ein besseres Mikrofon, mal schauen. Werde es auf jeden Fall mal testen, je nachdem was ich an Equipment bekommen kann und wie professionell halt.
     
  10. Habe diesen Thread hier gefunden: Böller & Pfeifen - Schallpegelmessung von Knallkörpern
    Der hat es mit nem Voltcraft SL-100 gemacht, sowas wär auch garnicht mal so teuer eigentlich.
     
    BMW-Freak gefällt das.
  11. #12 DuHastMichLieb, 8. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dez. 2019
    Hallo Sebastian,

    schön das du dir die Mühe machen möchtest selbst mal einen Versuch zu Starten mit einer DB-Messung.
    Es sei dir gesagt, das man zu einer echten DB-Messung, die auch normgerecht ausgeführt werden sollte, folgendes braucht.
    Ein Messgerät das mindest bis 140-150db messen kann, da sonst zuviel von den Schallspitzen abgeschnitten wird und die Messung verfälscht.
    Gemessen wird in der Einstellung LAI dazu benötigt man ein Mikrofon der Klasse I
    Abstand vom Knaller bis zur Mikrofonspitze sollte exakt 8m betragen und 1 Meter hoch in Klasse F2
    In mindest 9 Meter Radius darf kein Gegenstand stehen, auch nicht du selbst.
    Desweiteren Wind kleiner 5m die Sekunde.

    Da wie eben vorgeschlagen das Voltcraft SL-100 leider nur bis 130db messen kann und zweitens nur ein Klasse 2 Messgerät ist und dann nicht in LAI eingestellt werden kann. Ist dieses DB Schalldruckmessgerät absulut ungeeignet und verfälscht total das Ergebnis. Man misst also Mist :D

    Schau den Link zu einem von vielen normgerechten Messgeräten besser nicht an, wenn du preislich nicht vom Hocker fallen möchtest NTi Audio Set XL2 Audio-Akustik Analysator / M2211 Messmikro ;) sehe gerade dazu kommt preislich noch das Erweiterungspaket für die Impulsmessung. NTI-EAP Opt. erweit. Akustikpaket - PEWA Messtechnik, Stromversorgungen und Werkzeuge seit 40Jahren also ja teuer wird es schon etwas :)
     
  12. Das hört sich doch schonmal gut an. Hast du sowas schonmal gemacht?

    Welche Geräte wären geeignet und was kostet sowas? Habe mal gehört, dass so professionelle Aufnahmegeräte mit hoher Qualität sehr teuer sein können?

    Ich denke irgendwo draußen auf freier Fläche würde gehen. Umliegende Gebäude die den Schall vielleicht reflektieren könnten denke ich mir einfach mal wären nicht so gut.
     
  13. Joa das ist schon ein heftiger Preis. Muss ja nicht immer alles gleich Normgerecht sein :)
     
    Schokopudding gefällt das.
  14. #15 DuHastMichLieb, 8. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dez. 2019
    Ja ich selbst habe dies schön öfters gemacht und auch daraus gelernt, hatte auch am Anfang ein 200€ Messgerät welches nur F=Fast und S=Slow Bewertung messen kann. Der Knackpunkt ist die I=Impulsmessung, wenn dies ein Messgerät hat wird es teuer.
    was eben auch teuer wird, wenn das Mikrofon über 140db messen kann.

    Auch der Conrad hat so ein Messgerät, welches nur geringfügig günstiger ist, aber unter 2000€ zu kommen wird da echt schwer.
    %product-title% kaufen
     
    PAmeR gefällt das.
  15. Das lauteste was ich bis jetzt gehört habe nach den 90ern ist der Funke sb2 das Teil ist einfach nur Unnormal.
     
    Mr. Energetic und dimpel_mind gefällt das.
  16. Ist so, und ganz ehrlich, mir ist der Böller viel, sehr viel zu laut. Zum normalen Spaßböllern ist der echt zu krass, die Funke B oder der Rote Korsar sind hingegen perfekt, größer und lauter muss es nicht sein.
     
    Athlon 63, PyroShooter, MurphYz und 2 anderen gefällt das.
  17. Ich habe mir ein Schallmessgerät zugelegt für 13,99€
    Werde das in die Tasche stecken damit ich die SB2 und Cobra usw. auch zweckgebunden zünden kann,)
    Bin schon sehr gespannt.
    In naher Distanz schreit meine dreijährige Tochter mit 110DB!!
    Hoffentlich hat die eine LGZ:)

    Zum thema: die DiBlasio Cobra P1 sind meiner Meinung nach recht „laut“
    Lauter als die Kubis und roter Korsar, XP3 usw
     
    mfxmfx, Drizzel und dimpel_mind gefällt das.
  18. Das lauteste was der Normalo in DE legal haben und zünden darf, wird wohl der Funke Funkenschlag 10 und der Funke Scream 10s sein.

    Unter den Artikeln mit LGZ, also den die auch in DE verkauft werden dürfen, sind die Funke Retroböller mit das lauteste was man kaufen kann.
    The King und die Cobras von DBE kommen an die Superböller nicht ran.

    Beste Grüße
     
  19. Der "the King" ist doch schon lange extrem schlecht.. Ich hab noch 4 Packungen der 2015er Charge, die drücken wie BKS am Boden. Ab 2016 wurden sie dann kontinuierlich schlechter , immernoch 10€ zu verlangen Find ich einfach nur frech. Und The King 2.0 ist mMn garnicht erwähnenswert.
     
  20. Die erste Charge war top dann wurde er schlechter. Bei mir ging die Visco aus, bevor sie hineinbrannte. Das darf bei so einem Produkt nicht sein. Dann waren ja feuchte Böller im Umlauf, las man da etwas vom Hersteller? Zwecks Rückruf oder wenigstens eine Gutmachung?
     
    dimpel_mind gefällt das.
  21. Ich kann aus eigener Haut sagen, dass der King Kobra(2014) und The King (2015) extrem laut waren. Da konnte auch der Funke D in P1(2017) nicht mithalten. Die SB2 hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht.
    Hab dann aber letztes Jahr gar kein The King mehr gehabt, weil ich gelesen habe, dass die extrem nachgelassen haben sollen und hatte dann eigentlich nur Funke, Katan und Fireevent Retroböller gehabt. Die Klangfarbe alleine ist einfach schon herrlich.

    Aber in deinem Jahr werde ich auch Mal versuchen die Cobras usw. zu bekommen um zu vergleichen. Funke bekommt da schon etwas Konkurrenz denke ich. Vorallem auch von Katan.
    Eigentlich echt top, wenn man sich Mal die Jahre vor 2016 anguckt. Wirklich richtig toll wie sich der deutsche Markt im Knallsektor entwickelt hat !
     
    DuHastMichLieb und GoldDragon gefällt das.
  22. Also ich habe noch drei oder vier Päckchen King Cobra rumliegen, vielleicht schaffe ich dieses Jahr mal einen Vergleich zu erstellen, also mit Funke D und Super II.
     
    GoldDragon und Galaxy-Max gefällt das.
  23. Kann mich nur anschließen. Die alte Charge unter dem Namen King Cobra ist bombastisch. Die Folgechargen unter dem Namen The King wurden Jahr für Jahr leiser.
    Daher würde ich von der aktuellen Ware zu Funke Sb 1 oder 2 und D tendieren.
    Tipp: Röder hat noch Restbestände der King Cobra. Falls du da bestellst, guck nach, ob sie verfügbar sind.
     
  24. #25 Mathau, 8. Dez. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dez. 2019
    Und immer bedenken, dass eine Messung nach Norm nicht unbedingt "gehörrichtig" ist, da die A-Frequenzbewertung verwendet wird, die (u.a.) tiefe Frequenzen stark bedämpft. D.h. Böller, die einem unterschiedlich laut vorkommen (und die auch tatsächlich eine unterschiedliche Schallenergie aufweisen), können durchaus gleiche Messwerte hervorbringen.

    Immerhin ermöglicht diese etwas merkwürdig erscheinende Wahl der Bewertungskurve aber laute, basslastige Knallkörper :)

    Die einzig logische Begründung für die A-Bewertung wäre aus meiner Sicht, dass diese die Gefährlichkeit für das Gehör gut berücksichtigt. Ich habe dazu aber noch keine Quelle gefunden. Ein Indiz ist aber, dass die (durchschnittliche) Resonanzfrequenz des Gehörgangs im Bereich des Maximums der A-Bewertung liegt.
     
    Clef gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden