Besucher Tischfeuerwerk WECO "Traumsterne" Art.-Nr. 5747 expolidiert

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von AlexHAM, 29. Okt. 2018.

  1. Hallo werte Fach-Experten,

    ein "Traumstern" der Firma WECO Art.-Nr. 5747 ist neulich auf der Hochzeit von Freunden mit einem heftigen, lauten Knall sprichwörtlich explodiert. Den Pyrokörper (so sagt man wohl) hat es hierbei regelrecht zerfetzt und in Stück gerissen, so dass die Fetzen später auf dem Boden lagen. Die Explosion war so stark, dass die gesamte Hochzeitsgesellschaft sehr erschrocken hat. Da ich als wirklicher Laie auf dem Gebiet der Pyrotechnik hier keinerlei Erfahrung habe, erhoffe ich mir dennoch ein wenig Aufschluss durch Euch Fach-Experten.

    Meine Frage(n) ist: Wie kann dies bei einem Tischfeuerwerk (Kat. 1) überhaupt dazu kommen? … es gab auf der Hochzeitstorte auch keinerlei externen Wärmequellen in Form von Kernen. Kann dies durch Fehlverhalten (Mishandling) beim Anzünden passieren? … das Personal wurde anscheinend dabei beobachtet, die Traumsterne immer wieder angezündet zu haben … und habt ihr selbst schon mal ähnliche Erfahrungen mit explodierendem Tischfeuerwerk gemacht?

    Habt schon einmal besten Dank im Voraus für Eure Antworten.

    Mit Besten Grüßen, Alex.
     
  2. moin,

    Das kann an schlechter Lagerung liegen oder zu Stark gepresst gewesen.
     
  3. Na ja Fontänen oder Vulkane können sehr wo explodieren. Gab es auch schon bei F1, wie oben beschrieben des anderen User.
     
  4. Eher zu wenig stark gepresst bzw. hat sich der Satz in sich gelockert.
    Das Zeug enthält Nitrocellulose, welches gepreßt schön langsam abbrennt, gelockert aber sehr schnell durchzündet.
    Außerdem kann es ein Problem sein, wenn sich die Ausstoßöffnung aus irgendeinem Grund verengt bzw. verschlossen hat/war/ist.
    Auch bei den Zerlegungen der bekannten Vulkanen, wie dem Vesuv von Keller, liegt es daran, daß der Satz locker wurde, Risse bildete etc.
     
    Captain Knallerbse und Saul.Goodman gefällt das.
  5. Tischfeuewerke werden in der Regel mit Nitrocellulosewolle bzw. Collodiumwolle gezündet. Dies ist eine hochentzündliche, watteähnliche Substanz, die meist rauchfrei abbrennt.

    Höchstwahrscheinlich war die Verdichtung in der Zündkammer (meist mittels eines Pappdeckels geschützt) so groß, dass die TB explodiert ist. Das kann natürlich bei alten TB passieren, wenn sich die Papp-Abdeckung zur Zündkammer festgeknostert hat.

    Kann passieren, aber in dem Umfeld bestimmt nicht wünschenswert ...
     
  6. Kann leider passieren, auch mit Kat.I. Mir ist schon ein Vesuv von Keller explodiert, klingelte im Ohr. Ein alter Flieger von Comet vor jahren, drei Meter hoch geflogen, hörte man weithin am Neujahrsmorgen um 03.00 Uhr.
    Sehr zu empfehlen sind auch Vulkane von Panda, Zink(selten) und Jorge mit 200 - 250gr. NEM, oft platzen sie nur unten auf, doch ab und zu gibt es einen derben Knall.
     
    CeBee gefällt das.
  7. #7 Saul.Goodman, 29. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 30. Okt. 2018
    Gepresste Brandstoffe wie in Fontänen, Raketentreibern, Vulkanen etc haben eine bestimmte Oberfläche welche gezündet/von der Flamme erreicht werden soll.
    Die hier entstehenden Gase können und werden durch eine definierte Öffnung ausgestoßen und bilden den (Ausstoß-)Effekt und/oder Antrieb.
    Kommt es durch Produktionsmängel, falscher Lagerung, Krafteinwirkung oä zu Brüchen/Rissen im Material wird die Oberfläche stark vergrößert. (Brandkanal)
    Dann reicht die Austrittsöffnung für diese Gasmenge meist nicht mehr aus und der aufbauende Druck zerreißt den Artikel regelrecht.

    Ein zerlegender Jorge-Vulkan dürfte wohl mit das lauteste gewesen sein was ich bisher erlebt habe.

    Als Tipp kann man da wohl nur geben auf die Lagerung zu achten bzw nicht zu alte Artikel zu verwenden oder evtl. einzelne vorher draußen zu testen.
     
  8. Also ich kenne die auch als "Eisfontäne" von denen hab ich noch nie von einer Explosion gehört.
    Bei anderen Sachen in Klasse 1 öfters.
    Blitztürme von Leslie explodieren generell 50% des Packungsinhalts mit einem Mordswumms.
    Sehr Explosionsverdächtig sind auch Jorge Vulkane,selbst die kleinen Star Kids sind mir schon explodiert.Auch etliche Luftheuler ,hier zu 99% wegen falscher Lagerung (die fallen mal runter/ der Pressatz wird locker) .

    Generell sollte das nicht so sein.Kommt aber vor.Wenn keiner Verletzt wird verbuche es als Ausnahme mit Schreckmoment ;)
    Oder schreibe direkt an Weco.
    Ich hatte schonmal ein Qualitätsproblem mit einem Produkt von denen und hab dann ein Merchandising Paket bekommen.:eek::D
     
    Fireblader gefällt das.
  9. Heute Abend beim F1 zünden mit den Kids auf der Terasse ist mir ein Lesli Blitzturm durchgehendet. War extrem laut. 20181029_195921.jpg
     
    Fireblader gefällt das.
  10. #11 Gipsbombe, 29. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 30. Okt. 2018
    Ich hatte übrigens noch nie einen Durchzünder, eine Zerlegung von Traumsternen oder vergleichbaren Artikeln, bei etwa 500 verbauten Artikeln dieser Art in Lichterbildern.
     
  11. Das einzige was bei mir mal passiert ist das ich anstelle von einem Nico Bonsai einen Schönen Silber Feuertopf hatte.
     
  12. Ist bekannt, das der Blitzturm unanständig ist. Sehr häufig sogar.
     
  13. Jop...auch schon erlebt! Ist wirklich unfassbar wie solche Vulkane zerlegen können. Da ist der Mindestabstand von 8m nicht ohne Grund! Haben den damals zum Glück eingehalten, denn die umherfliegenden (ich glaube der Boden ist hier aus Beton) Beton Stücke waren alles andere als klein... . Grundsätzlich sind solche Ereignisse zwar extrem selten, aber es handelt sich hierbei eben um Pyrotechnik...das ist bei Klasse 2 nicht anders als bei Klasse 1...einfach vorsichtig sein und die Anweisungen befolgen! Meist bleibt es dann, wenn etwas passiert dabei, dass man sich erschreckt. Unschön je nach Anlass, aber definitiv zu verschmerzen, denn in 99,99% der Fälle ist Feuerwerk ja etwas wahrhaft wunderbares ;)
     
  14. Mir ist mal die Spitze von einem silbernen Yeti Vulkan von Pyro Art nach gut 15 Sekunden weg geflogen. War bisher mein einziger von denen. Das knallt dann ziemlich laut. Und einen großen Jorge hat es vor paar Jahren bei einer Vorführung auch den Boden rausgedrückt. Habe von denen so 3-4 Stück in den letzen Jahren gesehen. Bisher hatte ich bei den Zink/Weco/Bugano Vulkanen keinen Fehlerhaften dabei (ca.10 in den letzen 6 Jahren verbraucht/gesehen).
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden