Signalgeber UMAREX MONDIAL Mod 1917 PTB 224

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von Mofafreund, 13. Dez. 2018.

  1. #1 Mofafreund, 13. Dez. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dez. 2018
    Hallo liebe SSW Freunde,
    heute möchte ich euch mal einen sehr interessanten Schreckschussrevolver vorstellen, der seinerzeit von Umarex vertrieben wurde.
    Es handelt sich dabei um einen Revolver im Kaliber 6mm Flobert, der von der italienischen Firma Mondial gefertigt wurde.
    Er besteht wie die allseits bekannten Amorces Pistolen aus der Kindheit, größtenteils aus Zinkdruckguss und ist von der Qualität natürlich nicht mit Schreckschusswaffen aus deutscher Produktion wie Röhm und Konsorten vergleichbar.
    Dennoch ist dieser Revolver sehr interessant, denn er hat ein paar Features, die man so sonst nicht findet.
    Hier erst mal ein paar Bilder:
    DSC_0028.JPG DSC_0030.JPG
    Es besteht die Möglichkeit Pyromunition zu verschießen, denn der Revolver kommt mit einem sehr eigenartig geformten, großen aber unheimlich leichten, aus Alu gefertigten Abschussbecher daher.
    DSC_0036.JPG

    Kommen wir auch schon zur ersten Besonderheit, nämlich die Trommel. Sie fasst 12 statt der üblichen 6 oder 8 Schuss. Mir ist kein Schreckschussrevolver bekannt, der eine ebenso große Kapazität hat. Wer hat Lust auf eine Runde Russisch Roulette?:D:lol::rofl:
    DSC_0033.JPG DSC_0034.JPG

    Die Trommel lässt sich nicht ausschwenken. Es gibt aber zwei versteckte Funktionen, die ein Laden und Entladen des Revolvers ermöglichen.
    Zum Laden wird hinten eine Klappe geöffnet.
    DSC_0042.JPG
    Nun hat man Zugriff auf die Patronenkammern.
    Um die Trommel nun vollständig durchladen zu können, muss zunächst der Hahn gespannt werden, erst dann lässt sich die Trommel nach rechts drehen. Schlagbolzen und Hahn bilden bei diesen günstigen Italo-Revolvern eine Einheit.
    DSC_0044.JPG
    Wie wird die Waffe nun entladen? Gerade die kleinen Flobertkartuschen neigen dazu, sich in der Patronenkammer festzuklemmen. Die Trommel lässt sich ja nicht ohne weiteres entfernen, also brauchen wir auch keinen klassischen Ausstoßer! Aber warum ist dann ein "Ausstoßer" zu sehen? Es ist gar kein richtiger! Er tarnt sich nur als solcher. :D
    Er lässt sich nämlich ausschrauben und zum Vorschein kommt ein langer Stift, mit dessen Hilfe man die Patronen per Hand rausfriemeln kann :D. Macht bestimmt Spaß in kalten Silvesternächten. :D
    DSC_0041.JPG

    Positiv ist der geringe Trommelspalt des Revolvers und die trotz des Zinddruckgusses sehr saubere Verarbeitung. Die Mechanik läuft auch anders als erwartet sehr geschmeidig! Da gibt es nichts zu meckern.
    DSC_0046.JPG
    Negativ ist aber die Konstruktion des Laufs in Kombination mit dem mitgelieferten Abschussbecher....
    Trotz dessen, dass der Revolver nur in 6mm Flobert daherkommt, hat man ihm eine Laufsperre verpasst, die quer durch den Lauf geht und direkt am Ende des eingeschraubten Abschussbechers ansetzt. Dadurch kann die Treibladung kaum in den Abschussbecher gelangen und wird vermutlich im Lauf zurückgehalten und verpufft dann über den Ansatz zwischen Lauf und Trommel (Ist meine persönliche Vermutung, Test steht noch aus).
    DSC_0039.JPG
    Dennoch ein schönes und nicht gerade häufig zu findendes Stück für die Sammlung. Ich hoffe euch hat die kurze Vorstellung gefallen.:p
     
    fulci, drangduewel, Pyropath und 4 anderen gefällt das.
  2. Danke für guten Bericht, sowas sieht man wirklich nicht alle Tage.

    Das Gerät erinnert mich in der Tat eher an unsere damaligen 12er Amorces Peacemaker als an eine ernsthafte SSW.

    Der geringe Trommelspalt fällt hier positiv auf, ich schätze mal, da wird schon genug Druck im Becher ankommen. Und 6 mm Flobert enthalten zum Glück kein Schwarzpulver.

    Ungewöhnlich wäre es, wenn man den Hahn tatsächlich zum Laden ganz spannen müsste. Das wäre bei so einer festen Trommel ein erheblicher Unsicherheitsfaktor.

    Normalerweise sollte so ein Revolver eine Laderast haben, also eine erste Rast kurz nach Beginn des Spannens, wenn der Hahn noch kaum aus seiner Führung im Rahmen herausgetreten ist. In dieser Stellung lässt sich die Trommel dann frei drehen.

    Wie steht es mit dem Abzug? Kann man Single Action (vorgespannter Hahn) und Double Action (Spannabzug) schießen?

    Auf einen Testbericht bin ich sehr gespannt.

    Abschließend bleibt zu sagen, es muss nicht immer das teuerste Gerät sein, das die größte Faszination ausübt. Das sieht man auch an den Record Weinberg und B1S.
     
    tribun77 und Mofafreund gefällt das.
  3. #3 Mofafreund, 13. Dez. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dez. 2018
    Danke für deinen Input ;-) Stimmt, den Hahn muss man nicht komplett spannen, die Trommel lässt sich auch drehen, wenn man ihn leicht zurückzieht ;-) Ist dann aber wirklich etwas fummelig beim laden, weil man den Hahn dann gleichzeitig in dieser Position halten muss. Eine richtige Laderast hat er nicht. Das mit dem Schwarzpulver...Schande über mein Haupt:oops: Das hätte ich wissen müssen!
    Der Revolver hat einen Single und Double Action Modus ;-)
     
    tribun77 und sureshot gefällt das.
  4. Hey cooler Bericht, vielen Dank @Mofafreund . Ich kann mich @sureshot anschliessen, sieht echt aus wie nen klassischer 80er Jahre 12er Armorces Revolver...vielleicht konnte man da die gleichen Maschinen nutzen... :D
     
    Mofafreund gefällt das.
  5. #5 Mofafreund, 14. Dez. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dez. 2018
    Ja da mussten die nicht viel ändern! Gewinde in den Lauf, Trommel ausgebohrt für 6mm Flobert, fertig! Macht deshalb umso mehr Spaß damit zu schießen, weil man sich in seine Kindheit zurückversetzt fühlt. Sowas hätte ich den Amorces sicherlich vorgezogen:D
    In Italien und den Ostländern, wo die Teile auch sehr beliebt sind, rennen damit auch die Kinder rum.:D

    Edit: Heute habe ich die gute Mondial getestet und sie funktioniert sowohl im Single als auch Double Action Modus einwandfrei. Geschossen wurde ein Umarex Gold Circle aus dem Fenster und eine Umarex Pfeifpatrone und ein Walther Notsignal vom Boden aus. Einwandfreie Steighöhe und super Flugbahn, bin begeistert. Aufgrund der hohen Trommelkapazität und dem einfachen nachladen, wird das wohl eine meiner Hauptwaffen an Silvester werden.
     
    tribun77 gefällt das.
  6. #6 Mofafreund, 18. Mai 2019 um 10:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019 um 12:53 Uhr
    Nach ein paar Schuss, kann ich doch @sureshot Aussage über die Qualität dieser Italo Pistolen bestätigen. Flugbahn und Steighöhe schwankt extrem und die Zündverlässigkeit ist nicht immer gegeben.
    Auf egun wird sie momentan angeboten und steht schon bei unglaublichen 89€.....
    eGun
    Am besten ist die Beschreibung: Die einer "Verarschung" gleich kommt:D
    Da fehlen einem doch echt die Worte...
     
    tribun77, Buffalo_Bill und Pyropath gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden