Böller & Pfeifen [Umfrage] Ü50 -> Lust am Böllern nimmt drastisch ab?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Merkur, 1. Jan. 2018.

?

Nimmt mit zunehmendem Alter (um die 50) , die Lust am Böllern bei Euch ab?

  1. Ja, so ist es!

    60 Stimme(n)
    43,8%
  2. Nein, ich böllere immer noch gerne und lange !

    77 Stimme(n)
    56,2%
  1. Allein Böllern macht keinen Spaß. Es ist wie beim Essen, in Gesellschaft schmeckt es besser! Mit ein paar Kumpels macht es mehr Laune:D:D:D
    Ich habe in den letzten Jahren viel Batteriefeuerwerk am Start, aber an guten Böllern hängt mein Herz seit Kindheitstagen! Mit den Funkes (und den 1960er) macht es wieder mehr Spaß...
     
    Mr.Matthew, BumBum, dimpel_mind und 4 anderen gefällt das.
  2. Na dann will ich auch mal.

    Bei mir ist es zwar noch nicht ganz so weit aber bald :D

    Ich muss da ein wenig weiter ausholen.

    Wenn ich mich an meine Jugend zurück erinnere, nun, früher ging ich immer mit ein paar Kumpels auf Tour!
    Da ging es echt heiss her, die ganze Nacht ballern ohne ende, SSW und Böller.
    Das fing an das ich morgens um 10:00 Uhr aus den Haus ging und als erstes eine Trommel von meiner RG76 geleert habe.
    Ratter, Pfeifer, VS, erstmal alle aufwecken :cool:
    Dann in die Kneipe und das Spiel wiederholte sich den ganzen Tag und die Nacht bis zum nächsten Morgen.
    Ja das waren noch zeiten!

    Im laufe der Jahre kamen immer mehr zu einer eigenen Familie und es verlief sich einfach. So fing es langsam an, Silvester immer weniger rumzuziehen und mehr zuhause zu Feiern. Und es wurde auch weniger, man wollte seine Gäste ja nicht den ganzen Abend alleine lassen. Geballert wurde aber immer noch sehr viel.
    Was manchmal auch zu kleineren Disputs mit der Frau geführt hat, aber irgend wie hat sie es immer verstanden das ich einfach ein Verrückter Pyro bin :rolleyes:

    Dann kamm das Forum und der Hype um das alte Feuerwerk, man war das eine verrückte zeit!
    Da kam es sehr oft vor das ich an Silvester da stand und nicht wußte was ich vor lauter masse als erstes anzünden soll!
    Ich hatte einfach immer viel zu viel!

    Irgend wann gestand ich mir ein, das sich etwas ändern muss und somit, weg mit den Sachen die zu viel sind, und das war einiges!!
    Inzwischen habe ich es geschafft auf einen halbwegs normalen Level zu kommen.
    Aber das was für mich ein normaler Level ist, ist für andere immer noch der Verrückte Pyro :p

    Mir soll es egal sein, ich bin fast 50 und mir macht das Ballern immer noch so viel Spaß wie vor 30 Jahren. Es ist weniger geworden, das ist klar, ist aber dem Leben(u.a.Familie) geschuldet.

    Ich ziehe halt nicht mehr die ganze Nacht um die Häuser. 4-5 kürzere Rundgänge zum Ballern sind einfach Plicht, das muss ich einfach machen. Schafft einen gewissen Ausgleich :D

    Ab Mitternacht bis 3 oder 4 Uhr früh und dann reicht es auch wieder :)

    Als Fazit ist für mich die Antwort zwei die richtige wahl!

    Ich finde es immer noch Geil zu Böllern!
     
    Mr.Matthew, BumBum, dimpel_mind und 5 anderen gefällt das.
  3. Ein Unterschied zu früher, den ich bei mir feststellen kann, ist die Beschränkung der Zündellust nur auf die Silvesterzeit. Sonderveranstaltungen mit Ausnahmegenehmigung im Kreise von Gleichgesinnten, wie zum Beispiel das Resteschießen, mal ausgenommen.

    Der in meiner Jugend ganzjährig gegebene Reiz zu zünden, besonders bei Knallfeuerwerk, ist irgendwie nicht mehr da. Alles hat im Jahreskreis so seine Zeit. Ohne das "Silvestergefühl", wenn es draußen kalt und dunkel ist, und es ringsumher knallt, macht das keinen rechten Spaß.

    Das heißt aber nicht, dass ich unterm Jahr gar nichts zünde. Mit Kat. 1 Leuchtfeuerwerk lässt sich so mancher Kindergeburtstag aufpeppen, und als Höheneffekt kann man schöne Pyromunition aus der 6 mm verschießen.
     
    Pyrofan1985, Mr.Matthew, BumBum und 2 anderen gefällt das.
  4. Ich habe Silvester/Neujahr über 200 Bodenknaller gezündet, zwei selbstgebaute Knallketten mit je 40 oder 50 Böllern nicht mitgezählt. Das müsste persönlicher Rekord sein - mit genau 50 Jahren! :D

    Zugegeben war dies auch dem schlechten Wetter geschuldet, bei dem man meist kaum etwas anderes zünden konnte (Batterien und Rölis gingen auch noch, aber die hatte ich nicht ingroßen Mengen), aber auch an recht vielen Artikeln, die ich vorher noch nie hatte (Funkefrösche, neue Charge der Funkeböller, Pyrofactory Kamikaze, Rubro Megakorsar, Geisha Colpo Thunder, Romao Super Trac usw.). Spaß gemacht hat es mir bis zum Schluss, auch wenn es nur wenige trockene Phasen gab, während ich gezündet habe. Aber ich bemerke nach dem 2. oder 3. Böller gar nicht mehr den Regen. Anders sah es letztes oder vorletztes Jahr, als ich bei gutem Wetter teilweise widerwillig einige Reste zündete, nur damit sie weg sind. Das waren aber auch meist irgendwelche Tonschleudern, die mir spätestens beim dritten Päckchen schon nicht mehr wirklich Spaß machen.

    Es kommt also auch darauf an, was man zu zünden hat. Wenn ich knapp 10 Jahre zurückdenke und mir vorstelle, ich müsste mit der damaligen Auswahl vorlieb nehmen, hätte auch keine alten Böller, die noch was taugen, dann würde ich wahrscheinlich relativ schnell die Lust verlieren. Haufenweise kubische Kanonenschläge kaufe ich mir nicht und auch von den damals noch guten Versionen der zyl. Kanonenschläge von Weco habe ich nie mehr als maximal 5 3er-Schachteln gekauft. Orginal Harzer und Nico zyl. Kanonenschlag D wurde 2006 bzw. 2007 eingestellt. Als noch annehmbarsten China Böller galten damals die Keller C- und D-Böller, die selbst von einigen aktuelleren Billigtonschleudern übertroffen werden (ich habe noch ein paar Päckchen Keller D-Böller von damals, die ich ab und zu zu Vergleichszwecken nutze). In der Zwischenzeit hat sich zum Glück und düsteren Prognosen von damals zum Trotz, vieles zum Positiven gewandelt. Jedenfalls wenn man nicht nur auf Discounter und andere große Einzelhandelsketten angewiesen ist. Daher macht mir das Zünden von Böllern/Knallern wieder viel mehr Spaß als noch vor 10 oder 15 Jahren. :)
     
  5. Wie vor 30 Jahren schon lange nicht mehr,wenn in einer Mischtüte was drin ist für zwischendurch ok.
    Ansonsten Flashbang Dicke Brummer Knatterbälle (Weco Nico) zum warmschiessen.
    Machen auch nicht so eine Schweinerei wie die Böller:D
    Das ganze Feuerwerk hat sich auch verändert (positiv) alleine die Batterieauswahl
     
  6. Früher war es noch interessant, heute nicht mehr. Liegt aber an der NEM :).
     
  7. Liegt die schwindende Lust am Böllern vielleicht auch daran, dass man von den Leuten ziemlich blöde angeschaut wird, wenn man als Ü40er und älter mit vollem Rucksack durch die Straßen zieht?
    Sprüche wie "Bist du nicht langsam aus dem Alter raus?" kenne ich da bereits aus meinem privaten Umfeld.
     
    BumBum und dimpel_mind gefällt das.
  8. Hab noch ein paar Jahre Zeit bis ich 50 bin, zündel aber dennoch gerne und hoffe das es auch so bleibt. Mit dem Rucksack voller Böller ist aber schon bestimmt 20 Jahre her, wenn nicht noch länger. Dafür sind es heute schöne Batterien und auch den ein oder anderen Böller. Was Böller angeht, keine Massenvernichtung mehr, mit Genuß zündeln würde ich eher sagen.....
     
    dimpel_mind gefällt das.
  9. Oder von wesentlich jüngeren Menschen angeschaut wird als cooler alter Sack, hat was:)
     
    BumBum und wgriller gefällt das.
  10. Rucksack?
    Ich schiebe so nen Transportwagem / Plattformwagen zum Abbrenner.
    Die Plattform ist rund 50x70 cm groß. Platz genug für etliche Schinken Knaller Kracher Reiber und einen Karton für die Abfälle.
     
    Red Lantern und BMWM3 gefällt das.
  11. Also ich bin jetzt kurz vor der 36, aber ich würde trotzdem gerne ein paar Worte hier dazu schreiben!

    1988 habe ich meine ersten China Böller gezündet! In Anwesenheithabe ich meine ersten China Böller gezündet! In Anwesenheit und mithilfe einer Eltern waren es die wundervollen rot Ringe!

    Von Jahr zu Jahr wurde meine Begeisterung und mein Sortiment immer größer!

    Die bekannten Böller Touren mit Kumpels haben leider schon um die Jahrtausendwende und meinem 18 Geburtstag aufgehört!

    Seit nunmehr 18 Jahren, laufe ich fast alleine durch die Gegend, aber auch nicht mehr allzu viel! Ich habe an Silvester meine zwei Plätze in direkter Umgebung nur Sekunden und Minuten zu Fuß und zündet dort ausgiebig weiter was ich früher auf den Touren gezündelt habe!

    Alles in allem sind es am Silvestertag locker immer noch um die 500 bis 600 Böller die ich mit Genuss verbrate.
    Ausnahme wegen schlechten Wetterverhältnissen an Silvester 2017, da habe ich es gerade mal auf 300 geschafft.
     
  12. Hab genau 10 gezündet...4x Fireevent, 4x Cobra 3 BP4 und 2 King Cobra :)

    *Angaben in Stück :D
     
  13. #38 Minos, 11. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2018
    Den Spruch kenne ich, seit ich 14 oder 15 bin! :D (Erstmals durch meine Mutter vor 35 Jahren beim Feuerwerkskauf, als ich wieder so viele Böller in den Einkaufswagen legte, statt des von ihr mehr gemochten Leuchtfeuerwerks). Solche Sprüche haben mich aber nie davon abgehalten, Böller zu kaufen und zu zünden.:p

    Mich hat auf der Straße aber auch noch nie jemand darauf angesprochen. Silvester ziehe ich eine uralte Jacke, die ich nur noch Silvester/Neujahr trage an, sowie eine Mütze, die ich sonst höchstens bei strengem Frost trage. Bei Batterien auch eine Schutzbrille. In der Dunkelheit erkennt mich in der Kluft eh keiner. Dieses Jahr hatte ich wegen des Regens ständigdie Kapotze auf, festgezurrt, u.a. damit nichts reinfliegen kann. Mein Alter kann man dadurch auch schlecht einschätzen (wobei ich auch so meist für jünger gehalten werde, als ich bin).
     
    dimpel_mind und Mikko gefällt das.
  14. Also das mit dem geballere ist bei mir schon seit etwa 3 Jahren nicht mehr so wie früher. Ich schieße auch lieber die ganze Nacht Batterien... zwischendurch immer wieder mal paar ordentliche wummer aber so wie früher ist es nicht mehr
     
  15. Dass die Lust am Böllern erst mal nicht (mehr so) nachlässt, dafür sorgt seit 2016 Funke.

    Auch mein kleiner einjähriger Bub hat schon Feuer gefangen, und vor kurzem mit Begeisterung seine ersten Knallerbsen geworfen. Da sehe ich es schon kommen, dass der mich in Zukunft noch auf Trab halten wird, was das Böllern und Zünden an Silvester angeht.

    Andererseits werde ich wohl in Zukunft einen guten Teil des früher im Überfluss vorhandenen Kleinkrams (kleinere Knall- und Leuchtartikel sowie Raketen) lieber durch schöne Pyromunition ersetzen, soweit es die Location hergibt. Das ist was fürs Auge und Ohr, und das Schießen macht auch Spaß, und man darf auch mal unterm Jahr...

    Aber ganz verzichten kann man auf den Kleinkram nicht, wenn Kinder beim Feiern dabei sind...
     
    dimpel_mind gefällt das.
  16. Diese Einzelzündungen machen mir eigentlich schon seit dem 18. Lebensjahr keinen Spaß mehr. Mein Herz gehörte immer schon den Batterien. Was ich aber schon gerne mache, ist ein Päckchen Schweizerkracher mit 100 Stk. auf einmal anzuzünden. Das rasselt ordentlich!
     
    dimpel_mind gefällt das.
  17. Bin zwar erst in zwei Jahr 50 aber ich hab mich schon von Jugend an immer mehr für Böller interessiert. Raketen hatte ich früher kaum, fast nur Böller. Naja so nach und nach kamen dann die Bescheidenen Tonschleudern und die Batterien. Die fand ich dann interessant weil nur einmal zünden und man hat ein kleines Feuerwerk mit Knall. Verbünde kamen mir aber nie in den Einkaufswagen. So langsam hab ich doch dann die liebe zu Raketen entdeckt mit dem Revival der Tollen Lola und jetzt endlich wieder die Geilen Böller von Funke. Da hab ich mir natürlich gleich einen ganzen Schinken geholt. Ich finde Böller also immer noch echt toll sofern sie so gut sind wie die von Funke. Hoffe auch das es mal wieder richtige Pyrocracker gibt wie die von Feistel Dragon Banger. Und endlich wieder vernünftige Kubische und Zylindrische Kanonenschläge. Frösche hab ich mir auch gegönnt.
     
    dimpel_mind und Galaxy-Max gefällt das.

  18. Kommt mir mit meinen zarten 40 Jahren bekannt vor.

    Mein Freundeskreis und die Familie weiß um meine knallsucht.

    Aber auf Außenstehende wirkt es sicherlich befremdlich. Aber solange es mir Freude macht werde ich nicht aufhören.

    Bin mal gespannt wie sich die Freude am Böllern entwickelt bei mir , durch neue Produkte und gute OldSchool Artikel wird es ja zumindest nicht langweilig.
     
    Knallbiest, wgriller und Galaxy-Max gefällt das.
  19. Nach kontinuierlich abnehmender Lust auf Knaller habe ich das vergangene Silvester keinen einzigen Böller oder Salut geschossen, obwohl noch zwei Schachteln Reste da waren.
    Habe keine Lust mehr auf Böller, das gibt mir nichts mehr momentan. Statt dessen habe ich mich an Funke Fontänen, Feuervögeln und Raketen erfreut.
    Hätte ich früher nicht gedacht, dass es mal so kommt, aber man verändert sich im Leben nun mal.
     
    Galaxy-Max gefällt das.
  20. Ich finde eher bei alleine böllern, ist bei mir schnell die Luft raus. Etwas Testen und rumprobieren, das war es dann auch.
     
    Rykersfire und Galaxy-Max gefällt das.
  21. war als Kleiner knallerverrückt, konnte meinen Vater nicht verstehen der es mit Raketen und Sonnen hatte, jetzt bin ich auch so, abgesehen von Funke Salutraketen
     
    westfeuer, BMWM3 und Galaxy-Max gefällt das.
  22. Ja, das ist auch bei mir so, obwohl ohnehin nie einen Schinken gekauft habe. Mehr als ein paar Packungen verschiedener Größen hatte ich nie.
    Auch die Begeisterung für Feuerwerk insgesamt kann über die Zeit nachlassen. Obwohl ... eben ein Video zu den Zink Z1 in der Datenbank angeschaut - sehr fein :)
     
    westfeuer und Mathau gefällt das.
  23. Ich habe die Umfrage mal wieder geöffnet.
     
    westfeuer und Galaxy-Max gefällt das.
  24. Bin jetzt 37 und muss sagen das ich auch nicht mehr so große Lust auf böllern habe. Ein paar Päckchen am Silvester langen mir zum zünden.
    Alleine zünden macht eh nicht so ein Spaß trotzdem gehören die Böller einfach an Silvester dazu und werde auch weiter welche zünden.
    Aber die Zeit wo man mit ein Kumpel stundenlang Böllerschinken vernichtet hat ist definitiv vorbei.
     
    Galaxy-Max gefällt das.
  25. Dieses Jahr hat mir die Böllerrunde mit Gleichgesinnten mit Abstand :cool: Am besten gefallen. Es ist auch kein Dauerfeuer gewesen sondern es wurden viele verschiedene Knallkörper gezündet. Mit Ü50 wieder in die Jugendzeit der 80er Jahre zurück versetzt :) einfach toll.
    Alleine zündeln o_O bzw. Um 0 Uhr ist mir kein Böller in die Hände gekommen.
    Aber auf einen schönen Schnipselregen von einen Funke China Böller möchte ich nicht verzichten.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden