BVPK Umgang mit BKS in Cat2/3 Preise?

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von Adnan Meschuggi, 5. Jan. 2009.

Schlagworte:
?

Soll es eine Zwangsabgabe für BKS-Böller in Cat2/Cat3 light geben?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 26. Nov. 2009
  1. Nein - BKS-Böller sollen so billig wie möglich sein

    34,0%
  2. Nein - der admin. Aufwand ist zu hoch

    25,5%
  3. Ja - ein geringer Betrag macht Sinn (0,20-0,50 Euro je Stück)

    10,6%
  4. ja - ein moderater Betrag macht Sinn (0,51-1,00 Euro je Stück)

    16,0%
  5. ja - ein hoher Betrag macht Sinn (1,01-5,00 Euro je Stück)

    4,3%
  6. ja - eine Bepreisung he Gramm (1-2 Euro je Gramm) und Stück

    9,6%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ich sehe das auch so, wie ich hier schon mal angedeutet habe. Mich würde es sogar nicht stören, wenn Bodenknall in der Cat3 komplett verboten sind. Ich freue mich auf die Cat3, um endlich diesen verdammten Schein zu machen und schöne große Raketen, Shells, Batts und Fontänen schießen zu können, die eine super Choreographie darstellen. Ein Böller macht mir bei sowas keinen Sinn.
    Ich hoffe, dass die Böllerkiddis bald wieder verschwunden sind, damit ihr wieder was gutes aus den Vorschlägen machen könnt. Als noch Minderjähriger kann ich aber leider nicht mit einer Mitgliedschaft unterstützen, dennoch drücke ich euch die Daumen.
     
  2. Da stimme ich dir vollkommen zu. Ich bin allerdings der Meinung, dass man dann BKS-Kracher lieber ganz aus der Cat 2 weglassen sollte, bevor man so eine blöde Steuer darauf zahlen muss ! :victory:

    Wenn ich mir den Thread hier so durchlese, sehe ich, dass jeder in gewisser Weise Recht hat mit seinen Ansichten.
    Ich kann Adnan verstehen, der verhindern möchte, dass irgendwelche Chaoten mit Cobra 1 durch die Straßen ziehen, und andere Leute damit bewerfen.
    Ich kann Feierstarter verstehen, der, wie ich finde, sehr gut herausgestellt hat, dass es im Bereich Feuerwerk nunmal unterschiedliche Vorlieben gibt.
    Und auch Sierra hat hier gute Beiträge verfasst, mit denen ich absolut übereinstimme.
    :friendsdrink:
    Wenn es nach mir ginge, müsste es nichtmal unbedingt Cobra 1 in Cat 2 geben, denn auch ich möchte nicht von irgendwelchen Kids damit beworfen werden, dass könnt ihr mir glauben ! Aber ich finde es auf der anderen Seite auch wirklich schade, dass die qualitativ sicher exzelennten Weco Corsairs mit dem dicken "Made in Germany" Logo ausgerechnet im Land der Herstellung nicht von normalen Silvester-Zündlern erworben werden dürfen. Und mal im Ernst, es wäre doch wirklich nicht zu viel verlangt, diese hier in der neuen Cat 2 (gerne auch mit Hinterlassen der Personalausweisnummer, kein Thema) abzugeben. Tolle Höhensaluts und schöne große Raketen, Batterien und Fontänen (wie von Sierra beschrieben), sowie größere BKS-Kracher wie Cobra 1 dann in Cat 3 mit Lehrgang. Im Übrigen bin auch ich eher ein Freund von Höhensaluts, als von Bodenböllern, das nur mal so nebenbei bemerkt. :winki:

    @bo: Da muss ich dem Feierstarter aber wirklich Recht geben. Ich sehe hier bisher keine "Böllerkids" mitdiskutieren. Es haben sich hier bisher hauptsächlich alteingesessene User (z.B. mondfeuer, Boule, Giga-Knall) begründet gegen die von Adnan angedachte Steuer ausgesprochen.
     
    Pyromaner und Feierstarter gefällt das.
  3. Nun wollen wir aber mal nicht persönlich werden..

    Es geht nicht um Gegenargumente oder sonstwas, sondern darum dass derzeit viele mitdiskutieren (wie Dir aufgefallen sein dürfte gibt es momentan etliche BKS-Baustellen, nicht nur diesen Thread) die wenn es ernst wird nicht mehr da sein werden. - Einige werden schon in ein, zwei Wochen wieder weg sein.
    Die Diskussion geht schon länger, und es wurde durchaus sachlich diskutiert. Momentan geht es aber nur um BKS hier, BKS da, BKS dort. Mit einer sachlichen Argumentation zum Thema Cat. III hat das wenig zu tun. Denn die besteht (man mag es kaum glauben) aus mehr als ein paar ollen Krachern.


    Die Frage möchte ich gern zurückgeben... Fühlst Du dich angesprochen mit Böllerkiddie? Wenn ja, ist es eher ein Problem deinerseits, als Arroganz meinerseits.

    Wie weiter oben schon erwähnt, erstreckt sich die BKS Debatte derzeit über JEDES Cat. III Thema - und etliche weitere. Wieviele Beiträge daraus gelöscht wurden, kannst Du sicherlich nicht beurteilen - ich schon. Ich hätte evtl. darauf Hinweisen sollen, dass ich meine Aussagen generell auf diese leidige BKS Debatte beziehe, und nicht explizit auf diesen Thread - meine Entschuldigung hierfür sei Dir gewiss..


    Du hast dich dann eher selbst so bezeichnet. Ich habe (im gegensatz zu Dir) niemanden direkt angesprochen. Verzeihe mir, dass ich nicht zu jedem einzelnen Punkt im entsprechenden BKS-Thema Stellung nehme, sondern in einem Thread stellvertretend. Die von Dir genannten User sind (bis auf Ausnahmen) definitiv nicht gemeint, oftmals eher im Gegenteil.

    Wenn Du allerdings wüsstest, was teilweise an haarsträubendem ******* gelöscht wurde, dann würdest Du mich vielleicht ein bisschen verstehen. (Bis hin zur "Selbsverteidigung" an Silvester Schreckschuss vs. Küchenmesser)

    Sicherlich kann jeder seine Interessen vertreten, der Verein versucht die Interessen der geneigten Zündler zu vertreten, und wir arbeiten auch dran mit, um eben den vernünftigen Leuten mehr zu ermöglichen.

    Frag mal die Leute vom BVPK, wer sich dort u.a. für eine vernünftige Cat. IIII Stark gemacht hat.. Da solltest Du dann deine (persönlichen! ) Unterstellungen etwas zurückschrauben.

    Es sollen Argumente gesammelt werden, die in einem Vorschlag an das zuständige Gremium der EU eingereicht werden.
    Was jedoch keine Argumentation sein kann, sind Aussagen wie "Batterien sind mindestens genauso gefährlich", "auch mit Kl. II kann anderen Schaden zugefügt werden" etc.
    Die obigen "Argumente" würden nichts lockern, im Gegenteil, dann sitzen wir hinterher nur noch mit Wunderkerzen da.
    Auch das Argument "Ich will endlich wieder anständige Böller" wird nicht ziehen. Das ist nämlich dem zuständigen Politfritze erstmal völligst egal ob Du, ich oder sonstwer bessere Kracher will. Dem gegenüber stünde die Lagerproblematik u.v.m.

    Jeder, der in seiner Böller-Euphorie die Augen vor den wirklichen Gefahren verschließt, wird keinen Weg zu sinnvollen Argumenten finden.

    Ein Blitzkracher im Stile einer Cobra oder eines La Bomba ist nunmal gefährlicher als ein Böller D oder Kanoni. Und das Missbrauchspotenzial einer Batterie ist i.d.R. auch wesentlich niedriger. Der meiste Unfug wird nun mal mit Böllern getrieben - das ist traurig, aber Fakt.

    Wenn Du das so siehst, bitteschön, da steh ich drüber :joh:

    Ich werde mich aus diesem ganzen Kram nun raushalten, überlasse den BKS-Freaks das Feld, und dann macht halt mal - Evtl. diskutiert ihr solange um die Böllerfrage, dass die Richtlinie da ist ohne das man etwas unternehmen konnte. Und dann wird - das ist recht sicher - das gejammer groß sein.

    Achja, nur eins abschließend noch - falls Du oder andere es noch nicht gesehen haben:

    Vorschläge BVPK zur Cat. 3
     
  4. Sorry, wenn das so ankam.

    Auch ich bin - wie diejenigen, die mich kennen sicher bestätigen können - ein Freund des gepflegten Blitzknalls, der auch gerne mal etwas heftiger ausfallen kann. Das ich von dieser Steueridee auch nix halte, habe ich bereits relativ am Anfang geschrieben.

    Dennoch nervt es mich, dass derzeit überall und nurnoch über Blitzsatz, Polenböller und Co. geschrieben wird, und oftmals auf Haarsträubende Art argumentiert wird.

    Sorry, dass ich mich ausgerechnet in diesem Thread ausgekotzt habe, da hat es scheinbar wirklich ein paar Falsche getroffen (sofern diese sich dessen annehmen, ich denke z.B. Mond kennt mich gut genug, um zu Wissen das ich ihm nix unterstelle ...). Das ändert aber nichts daran, dass ich generell zu dieser Aussage stehe.

    Wir können gemeinsam was bewegen für die Fans - aber wenn die "Böllerfrage" so zu Tode diskutiert wird, ist die Richtlinie parat bevor wir was unternommen haben.
     
    In Flames gefällt das.
  5. #130 Feierstarter, 6. Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2009
    @bo2610
    Das hört ich doch schon ganz anders an. :)

    Natürlich weiß ich nicht was ihr schon wilde Posts/Threads schließen musstet. Kann sein, dass man dann vielleicht auch mal etwas überreagiert, weils einen nurnoch ankotzt. Sei ja jedem zugesprochen.

    Da Du ja geklärt hast, dass das jetzt nicht nur auf diesen Thread und deren Poster, sondern der Allgemieinheit der Threads und Posts rund um Silvester geschuldet war, ist die Sache auch für mich geklärt und gegessen. Sorry, wenn ich vielleicht etwas zu deutliche Worte gefunden hatte, aber so wie das rübergekommen ist, hat mich das dann doch schon ziemlich geärgert. Ich hatte mir nämlich durhaus diesen Schuh als bekennender Böllerliebhaber auch angezogen (anziehen müssen), da hilft auch kein "ich habe ja niemanden direkt angesprochen".

    Da stimme ich Dir zu. So sehe ich das auch und habe dahingehend den Sinn dieses Thread auch verstanden. Natürlich sollte sich nicht ausschließlich mit Böllern bei dieser Diskussion beschäftigt werden, allerdings sollte man sie auch nicht ausschließen, da sie einfach auch dazu gehören und ihre Fans haben... :joh:
     
  6. Kein Gedanke, habe mich nicht angesprochen gefühlt! :joh:

    Ehrlich gesagt ist es mir auch reichlich egal, ob in einem Knaller Schwarzpulver, Blitzsatz oder Apfelmus drin ist, hauptsache er hat einen ordentlichen Knall und ist gut verarbeitet ( = sicher in der Anwendung). Wer die alten Chinaböller und Kanonenschläge aus den frühen 80ern noch selbst erlebt hat, kann sicher bestätigen, daß es keineswegs BKS braucht, um einen Knaller zu bauen, der diese Bezeichnung auch verdient. Hätte man die uns nicht weggenommen, gäbe es diese ganze ätzende, sich ewig wiederholende und uferlose Debatte schlicht und ergreifend nicht.

    Hier haben allerdings die immer weiter verschärften Gesetze und der (nur teilweise verständliche) vorauseilende Gehorsam der Importeure und Hersteller zu einer Situation geführt, in der man 90% des erhältlichen Knallfeuerwerks als echter Fan schlichtweg vergessen kann, und ich spreche hier nicht von durchgeknallten Freaks, sondern von ganz normalen Leuten, die Knaller lieben, aber keinen Bock mehr auf den halbgaren Mist haben, der ihnen beim Discounter um die Ecke angedreht wird. Man fühlt sich angesichts der Möglichkeiten in den Nachbarländern bevormundet und verarscht, immer mit dem Hinweis, welch' schlimmen Mißbrauch die bösen, bösen Leute mit Knallern treiben oder treiben könnten. Ja, es ist nicht von der Hand zu weisen, daß es Idioten gibt, die sich nicht beherrschen können. Die Vorstellung allerdings, daß es genau diese Idioten sind, die mir die Grenzen vorschreiben, in denen ich mich als Pyrofan ausleben kann, geht mir gewaltig gegen den Strich, und nicht nur mir. Kein Wunder, daß es hier zu hitzigen Debatten kommt, sowas ist im Grunde unvermittelbar, denn da ist auch unglaublich viel graue Theorie mit dabei. Könnte, würde, hätte, womöglich und vielleicht... usw...

    Da diese Vorgehensweise leider allgemeingültig ist, könnte man zum Schluß kommen, daß wir so gesehen von Chaoten, Trotteln und Kleinkriminellen regiert werden - keine schöne Vorstellung, und einer gefestigten Demokratie doch eigentlich völlig unwürdig. König Gipskopf übt ungehindert seine Herrschaft der Niedrigkeit und Mittelmäßigkeit aus und wir Klügeren geben natürlich nach, dann können wir auch lustig weiter auf der Stelle treten, so wie wir das seit Jahrzehnten gewöhnt sind. Bloß nix ändern, bloß niemandem vertrauen, wir fürchten Veränderungen und igeln uns lieber in Regeln ein, schalten unser Hirn aus und glotzen Berichte über Polenböller auf RTL... geil, wa... ;)
     
    In Flames, devastor und Feierstarter gefällt das.
  7. nun ja,

    ich hatte (wohl fälschlicherweise) angenommen, daß sich die Böllerkiddies ab dem 02.01. verzogen haben

    Trotzdem ging es mir hier ja nicht um die Cat3, der Vorschlag des Vereins dazu ist ja gut (sofern spezifiziert wird unter welchen Auflagen die genannten Materialien abgebrannt werden können (also mit oder ohne Anzeige, Lehrgang/Versicherung usw.)

    Meine Umfrage wollte ja explizit das Thema BKS von dem restlichen Thread trennen. Und herausfinden, ob und wie man den Verkauf bspw. von Weco-Piraten in Cat2 verteuern kann (es gibt da dieses interessante Youtube-Video, was anschaulich die Stärke dieser Reiber zeigt)
    Bei 15 Euro für 100 Stück (was wohl in Österreich normal ist) sehe ich eben 20 Kids mit jeweils 3-4 Packungen hantieren. Und das wäre der absolute Horror. Von grösserem Zeug (das dann auch billiger als heutige "Schwarzmarktpreise" wäre) ganz abgesehen
     
  8. Schau Dir einfach den Video mit den Corsair-Krachern an....
    dann stell Dir vor, daß die Böllerkidds (das Du keiner bist ist mir bekannt) sich als Gruppe 10 oder 20 solcher Schachteln für 15 Euro die Schachtel kaufen und dann damit "Spass" haben.

    Da reicht eine Gruppe grenzdebiler Vollidioten um in einer Stadt mit Politikern die Feuerwerk per se nicht mögen ein totales Verbot durchzuziehen. Briefkästen sind einfach weg. Klar ist der Weco-Pirat "harmlos", verglichen mit Explod und Co. Aber eben einfach zu billig.
    Deshalb ja meine "Zwangsabgabe". Was mir dann den Ruf einbrachte, ich würde "arm=kriminell" behaupten :rolleyes:

    Dabei geht es mir ausschliesslich darum, den Preis je Böller hochzusetzen damit WENIGER im Einsatz sind.
    Ein "alter" 80er-Jahre Chinakracher konnte sicherlich auch einen Briefkasten knacken, aber die waren auch - gemessten an der Einkommenssituatuion - deutlich teurer. 40-100 Pfennige je Stück. 1985. Mit Inflation usw. sind das locker 1-2 Euro je Stück.

    Wir hatten früher schöne sehr laute Chinakracher - den Thread mit dem "was würden wir für gute Böller ausgeben" haben wir doch noch. Warum also nicht 1 Euro für den Weco-Piraten? Ist definitiv lauter als alles was es heute in D gibt.
    Macht eben bei einer 100er Schachtel 100 Euro.

    Hier geht es nicht darum, was man gerne will sondern wie mit einer möglichen "BKS"-Situation in Cat2/Cat3-light" umzugehen ist.

    Das Problem Cat3 hatten wir doch auch schon in dem Thread über die Forderungen des Vereins.

    Du selbst möchtest als Traditionszündler nicht-ortsfest schiessen. Und die Pyrotechniker wollen unbedingt den Abbrenner mit Sicherheitsabstand. Was aber Cat3light bedeuten muss (also nichts in 1.3 sondern nur 1.4 Lagergruppe)

    Ich bin ganz offen und sage, BKS ist für "Normalos" zu gefährlich. Nicht weil nicht 95-98% "richtig" damit umgehen könnten sondern weil die restlichen 2-5% ein gigantisches Problem sind WENN BKS-Böller zu billig sind. Gleiches gilt für hochwertige (alte) Kanonenschläge (wie aus den 80ern)
    Wenn der Schinken D-Böller (80 Stück) 30-50 Euro kostet ist das in Ordnung, kostet er 3-5 Euro bin ich absolut dagegen.

    Die Zerstörungskraft von BKS liegt eben deutlich über der von SP.

    Der Ausweg für die BKS-Fans ist doch (nach meiner Sichtweise) ganz einfach
    Man organisiert sich einen Abbrenner (wie jeder Klasse-IV-Feuerwerker es auch tun MUSS), macht einmal den 3er-Lehrgang mit Abschluss, meldet eine (dann angebotene) 1-Tagesversicherung für den Abbrenner an (20-30 Euro) und brennt dort an Silvester bis 30g-BKS-Böller legal ab.
    Da dort eben nicht Leute mit Kindern, Hunden usw. aufkreuzen können (denn der Abbrenner ist ja gesichert) machen stärkere Sätze dann auch nichts aus.

    Doch die Traditionszündler (zumindest Du) wollen das nicht. Nur dann müsst ihr damit leben daß die meisten Feuerwerker absolut gegen BKS in irgendwas sind, was Nicht-Scheininhaber bekommen dürfen.

    Komisch ist nur, daß "wir" Scheinis ja für euch "Traditionalisten" eine Möglichkeit suchen, trotzdem auch die BKS-Böller zünden zu dürfen.
    Eigentlich ist Cat3 für den ambitionierten Hobbyfeuerwerker, nicht für den ambitionierten Hobby-Blitzsatz-Zündler gedacht.Obwohl ich schöne BKS-mascaletas sehr schön fände, auch in einer "harten" Cat3.
     
  9. Wieso glaubst Du eigentlich, dass die Vollidioten dann nicht trotzdem diese Böller in Massen haben werden? Auch schon damals gabs doch die Leute, die obwohl sie verglichem mit heutigen Preisen relativ teuer waren, die Böller schinkenweise aus dem Laden geschleppt haben.

    Und was meinst Du wie das bei uns immer aussah? Da waren Lampen und Automaten gesprengt in einem Einkaufszentrum in unserer Nähe. Und ich bin nicht in nem Problembezirk aufgewachsen. ;)

    Der Preis würde nix, aber auch rein garnix daran ändern, dass die Problemgruppen diese Art von Böllern (auch in hoher Anzahl) haben werden.

    Und mal ganz ehrlich, sooooo wild fand ich das Video garnicht. Das konnten die Böller damals und Kononis heute sicher auch. Nur dass Corsairs eben relativ klein und dünn dabei sind, ist halt ein Vorteil für die kleinen "Sprengmeister". Aber das könnte man ja auch bei der Fertigung ändern.

    Zum Preis habe ich ja schon was gesagt.

    Aber OK, dann gehen wir doch einfach einen Schritt weiter. Wenn also 2-5% über die restlichen 95-98% entscheiden sollen, dann kommen wir nicht darum jegliches Feuerwerk oder Ähnliches zu verbieten.

    Denn irgendwoher müssen ja auch die nicht "Scheinis" zum Teil Ihr Kl. IV Feuerwerk herbekommen (wovon man ja immer von den Unfällen in den Berichten hört). D.h. es ist viel zu gefährlich, da ja dann auch so 2-5% der "Scheinis" schwarze Schafe (die knapp bei Kasse sind und das so ausgleichen wollen) sein müssen. Also Komplettverbot auch während des Jahres und wir stehen nurnoch mit Wunderkerzen hier. Obwohl... hmm... nee lieber nicht, da kann man ja auch Bomben draus basteln. Also lieber garnix...

    Und dann kannst Du Dir Deinen tollen Schein einrahmen, an die Wand hängen und in Erinnerungen schwelgen. Is doch fair oder? Ich meine wegen 2-5% schwarzen Schafen... das kann man nun wirklich nicht weiter verantworten... :dontthinkso:

    ACHTUNG: Ich möchte keinem Scheininhaber (schon garnicht aus dem Forum) etwas unterstellen!!!
    Das war nur ein überspitztes Beispiel zur Verdeutlichung warum so eine kleine Minderheit nicht über die Mehrheit bestimmen darf.


    Ganz ehrlich wie realistisch ist es, dass sich da Nachbarn zusammentun für sowas? Und gibt es dann überhaupt genügend Abrennplätze? Das Ganze für ein ein bisschen Zündelspaß (es hatte ja keiner 30g BKS-Böller gefordert hier)... sorry, aber das ist einfach zu viel des Guten.

    Wie immer in der Rechtssprechung sollte man ja wohl die Verhältnismäigkeit im Auge behalten. Und das ist doch vollkommen über das Ziel hinausgeschossen.

    Hier geht es nicht um Leute die ein Großfeuerwerk zünden wollen, denn da find ich das vollkommen berechtigt und wichtig was Du forderst. Es geht hier um Traditions- und Spaßzündler die ein paar Piraten schießen wollen, das wars.

    Meine Bitte wäre keine halbgaren Entscheidungen zu treffen, die einfach realitätsfremd und oder nicht durch-/umsetzbar sind. Entwerder richtig oder garnicht, sowas find ich wenig sinnvoll. Es gibt schon genügend Dinge in D wo man bei dem ganzen Gesetzeswust kaum mehr durchblickt bzw. ziemliche Grauzonen oder Unsicherheiten bestehen (siehe PM-I). Sowas brauchen wir nicht noch mehr.

    Und wenn wieder "nur Mist" bei den neuen Gesetzen rauskommt, muss sich der Getzgeber auch nicht wundern, wenn die Benutzung illegal erworbener Artikel nicht zurückgeht, sondern noch zunimmt. Rankommen tut man an die "guten Sachen" doch sowieso, wenn man es denn wirklich will... :rolleyes:
     
  10. Da hier alle so über das Testvideo der Weco Corsair entsetzt sind: Glaubt ihr ernsthaft, die 0,8g BKS da drin richten weniger an, als ein alter "Superböller II" mit 6-10g Schwarzpulver?

    Auch ein kubischer Kanonenschlag hätte sicher mehr angerichtet...
     
  11. Genau das in größerem Umfang zu vermeiden ist eins der Ziele. Wenn die Sachschäden nämlich Sprunghaft ansteigen, ist es das nach einem Jahr wieder gewesen mit Blitzsatz.


    Sorry, aber genau das meinte ich, bezüglich der vorgebrachten Argumente. Klar, Argumentieren wir doch, dass man dann gleich alles verbieten kann...

    Bitte, Vorsicht mit solchen (unbelegbaren) Aussagen.. Die Masse an Kl. IV stammt wie wir alle wissen aus dem Ausland. Also nicht anfangen, hier eine ganze Berufsgruppe in halbseidenes Licht zu rücken. Das dient der Sache in keinster Weise.

    Das ist eben das, was noch gar nicht komplett geklärt ist. Es gibt durchaus viele, die die Cat. III nutzen wollen um Vulkane, Raketen, Cakes, Bomben etc. zu schießen - und das geht definitiv NUR mit einem entsprechenden Abbrenner.

    Deswegen hat sich der Verein ja durchaus Gedanken gemacht. Schau Dir mal die Stellungnahme des Vereins an. das ist weder Realitätsfremd, noch nicht umsetzbar.



    Ein definierter Abbrennplatz heißt übrigens nur, das Du über einen Platz verfügst, der ausreichende Sicherheitsabstände bietet. Das kann genauso gut Muttis Garten sein, ein Schrebergarten o.ä.
     
  12. Warum nur liest niemand das was einer schreibt? Tschuldige, aber genau das geht mir da durch den Kopf.

    Aber der Reihe nach
    Teil1: Damals
    Klar, es wurden eben auch mit den alten Böllern Dinge gemacht die damals wie heute illegal waren. Möglich auch, daß es auch damals Leute gab, die 1000de Böller gekauft haben. Nur - die Böller wurden nicht schinkenweise verramscht. Wenn einer eine Großbestellung aufgegeben hat, möglich. Ansonsten gab es das nicht.
    Und Piraten für 15Cent das Stück sind billige Massenware (bzw. wenn diese in D verkauft werden könnten wäre das Angebot eher bei 8-10 Euro die Schachtel, also noch billiger)
    Und "früher" gab es diese Billigpreise für 99,999% der Leute nicht. Deshalb ja dieser Thread von mir.
    Sicherlich, auch damals mag es Leute gegeben haben, die für 1000 DM Böller gekauft haben, die kannst Du aber sicher an einer Hand abzählen (und dürften darüberhinaus eben nicht den Blödsinn angestellt haben)


    Teil2: Definition von "Böllerkiddies"/"Vollidioten"
    Vielleicht reden wir hier ja auch nur aneinander vorbei.
    Ein Böllerkiddie ist zwischen 12-24 Jahre alt, hat ein eher geringes Einkommen und kauft an Silvester ausschliesslich Böller um
    a.) irgendwas zu zerstören
    b.) irgendwen damit zu bewerfen
    c.) es so laut wie irgendwas zu haben
    Diese "Leute" haben kein Unrechtsbewusstsein, treten zumeist in Rudeln (meist 3-5 Personen) auf haben überwiegend eine geringe Schulbildung/Qualifikation und sind leichtsinnig (jedoch nicht "absichtlich kriminell")

    "Vollidioten"
    Jedes Alter, kriminelle Energie vorhanden (sie wissen was sie tun), auch ein zumeist höheres Einkommen


    Teil3: Gefährdungspotential:
    Die Beispiele aus dem Video sollten klarmachen, daß ein derartiger Kracher auch am eigenen Finger erheblichen Schaden anrichtet. Oder wieso ist die Red-Bull-Dose wegen zerlegt worden?
    Oder dieses Lüftungsgitter - ich meine, da war nix verdämmt, nur ein grobes Raster und danach hat es das Teil herausgerissen.
    Wenn Du das als harmlos ansiehst dann haben wir halt unterschiedliche Ansichten bezüglich Gefährdungspotentials.

    Teil4: Cat3
    Es ist ganz klar, daß z.B. in einer Großstadt nicht 100 Leute in einem Bezirk einen sicheren Abbrenner bekommen können. Na und?
    1.) Niemand hat ein gottgegebenes Recht zum "ich muss aber in meinem Wohnblock böllern" ausgerufen.
    Ich könnte - als Scheini - dies auch nicht tun. Wegen der Sicherheitsabstände. Wenn einem wegen seines Hobbies 1x im Jahr das "Opfer" 10 Minuten aus der Stadt raus zu fahren zu groß ist dann hat er es einfach nicht verdient, was besseres zu bekommen.
    2.) Die Wahrscheinlichkeit, daß sich die "Tübingens" dieser Welt häufen werden ist extrem groß. Weiterhin wird auch in Cat2 ein Sicherheitsabstand definiert werden. Damit ist Feuerwerk in Großstädten eh tot. Zumindest was die legalen Möglichkeiten des Abbrandes von Batterien und Raketen betrifft. Den Schritt zum "totalen" Verbot zu gehen dürfte den wenigsten Städten schwer fallen. Denn Feuerwerke zu Silvester sind nicht beliebt. Rechne es Dir selbst durch, 100 Mio Euro Umsatz zu Silvester, bei 80 Mio Menschen. Macht 1,2 Euro je Bürger.
    Wenn Du Dein eigenes Budget abziehst, wieviele Leute schiessen dann garkein Feuerwerk? Bei mir war es vor 2 Jahren so, daß statistisch das ganze Kaff (Freudental, ca. 1000 Einwohner) 2 1/2 Jahre kein Feuerwerk mehr abbrennen dürfte. Kurz, es gibt sehr viele Leute denen 18:00 - 01:00 uhr schon zu viel ist. Viel zu viel. Und denen soll nun auch noch BKS (was viel lauter und "Intensiver" ist) in grossen Mengen zugemutet werden?

    Teil 5 Cat3-Idee- des Vereins
    Der Verein möchte, so die Überlegungen - den ambitionierten Hobbyfeuerwerkern die Möglichkeit geben mehr als "nur" Klasse2 zu schiessen. Wer - z.B. in Österreich die 50g Raketen oder in der Schweiz die grossen Vulkane - grössere Sachen schon geschossen hat, weiß, daß es sich dabei um eine andere Liga handelt. Und natürlich wollen auch viele bösartgien Scheinis (so wie ich) daß Otto Normalo auch diese Sachen abbrennen kann.
    Wenn eben die Sicherheit stimmt (Cat3-light gibt das nicht her), die Versicherung vorhanden ist wenn was schief geht, der Abbrenner vorhanden ist usw.)
    Der "Traditionszündler" sitzt zwischen allen Stühlen und wird - zumindest in Deutschland - keine optimalen Bedingungen finden. Was also ist Dir lieber? Weiterhin Chinamüll verstreuen? Sile´s Kommentar zur BAM und wohin Cat2 gehen dürfte sollte man sehr genau lesen. Oder doch bessere Sachen machen (aus Sicht des Traditionszündlers mit der Einschränkung "ortsfest") können?

    Was die Piraten betrifft - ich bin an sich auch ein Traditionszündler. Aber wenn Du Cobra1 UND eine 75er Blitzbombe mal gezündet hast, was wirst Du wieder schiessen wollen?


    Den Teil mit "allen alles verbieten" ignoriere ich einfach mal, da a.) unsinnig und b.) Du selbst die Polemik darin erkannt hast.

    Frag Dich bitte einfach, was REALISTISCH in Deutschland möglich ist und welche negativen Folgen denn ein kurzfristiges BKS für "alle" haben würde. Insbesondere bei der deutschen Panik-Mache-Mentalität.
    Weiterhin empfehle ich Dir, einfach mal BKS-Böller (auch grössere) zu zünden und/oder bei Großfeuerwerk mal mitzuhelfen.
    Ich wollte auch mal ne Klasse-3 mit BKS usw. bis zum Abwinken, weil ja nichts passieren kann. Die allermeisten die hier schreiben und inzwischen Feuerwerker sind haben ähnliche Sichtweisen-Veränderungen durchlaufen... warum nur?`
    Dies ist meine einzige Bitte an Dich. Denk mal in Ruhe über diesen einen Sachverhalt nach
    Danke

    PS: Das ist eine durchaus interessante und anregende Unterhaltung :)
     
  13. Da erkenne ich mich nur all zu gut wieder. Auch ich war ein absoluter Verfechter der Gesetzeserleicherterungen für jedermann... Aber mit der Zeit sieht man die Dinge anders, wenn man sich intensivst mit der Materie befasst (und auch mal einen Rohrkrepierer oder einen Vulkanplatzer erlebt hat) Dabei geht es ja nicht darum, "den anderen" was zu verbieten, weil man selbst es eh darf und sich abheben will..

    Sondern schlicht und ergreifend um gemachte Erfahrungen. Dinge, die wir in Steinbrüchen getestet haben, möchte ich nicht als Unfall auf der Straße zu Silvester erleben müssen. Traurigerweise wird man hier oft schnell als Buhmann oder "nichtgönner" bezeichnet bzw. angesehen. Dabei will man nur helfen, dass diejenigen die das Gefahrenpotenzial (mangels Erfahrung) nicht so gut einschätzen können getreu dem Motto "lernen durch Schmerz" üble eigene Erfahrungen sammeln müssen.
     

  14. Genau. Wobei auch ein Böller mit BKS einen definierten Abbrenner benötigt - wenn der auch keine 50m haben muss. Aber einen eigenen Abbrenner mit angemessenem Abstand (die besagten 15m wenn 120dB in 15m zulässig sein sollte) muss sein. Rumlaufen und zündeln ist eben nicht. Darüber regen sich wohl auch die Traditionszündler am meisten auf. Warum eigentlich?

    Das mit den Schäden ist ja meine grösste Sorge.
    BILD-Titel (fiktiv)
    "BKS killt Kinderhände - wann greift Merkel (oder wer sonst gerade dann KanzlerIn ist) durch?"
    "Oma stirbt vor Aufregung - Kinder hatten 15 Stunden vor Haustür geknallt" (daß die Oma 97 war, sowieso ihrem Schöpfer entgegengetreten wäre und nur die übellaunige Nachbarin dem Bild-Reporter die 50min nach Mitternacht als 10 Stunden aufgebauscht hat (und der dann noch mal 50% drauf) ist egal)

    Die Feuerwerkhasser warten doch nur darauf, alles zu verbieten.
    Menschen mit Haustieren (meist Hunden) wollen meist, daß garnicht geschossen wird, weil das Tier leidet.
    Menschen mit "Ruhebedüfnis" (wenn Nachbars Mietze maunzt ist das für die schon der Bestienterror)
    Menschen die "an die Umwelt" denken
    Menschen die "an ihre Kinder" denken
    Menschen die "an die verhungernden Menschen in afrika denken"
    usw.


    die Mehrzahl der Menschen in Deutschland lehnen Feuerwerk ab. Es ist ihnen zu laut, zu gefährlich, zu unnütz (klar, ist heuchelei, weil die gleichen Typen rauchen/saufen/fliegen in Urlaub/schlagen ihre Kinder/Tiere usw...) Da aber Feuerwerk ein LUXUS ist, auf den strenggenommen verzichtet werden könnte (nun ja, ich nicht, aber wir reden ja von den Mehrheiten) sollten wir Fans von Feuerwerk eben NICHT alles was wir haben wollen auch zu lautstark fordern.
    Augenmaß ist notwendig und erfordert eben Kompromisse
    wildes Rumgeballer auf der Strasse ist definitiv ein No-Go. Wenn der Traditionszündler deshalb auf der Strecke bleibt (also der, der unbedingt rumlaufend böllern will) dann ist das eben so. Solange er auf einem Abbrenner weiterzündeln kann, wo ist genau das Problem?

    Und jeder soll sich erneut die Frage stellen, ob die heutigen Knallkiddies wirklich legal billig an die BKS-Böller herankommen soll.
    Die Illegalität bietet ja doch noch Vorteile
    a.) es ist eine Straftat - wenn dann noch das Strafmaß ausgeschöpft wird wäre das schon mal ein 1. Schritt
    b.) nicht jeder der will bekommt das Zeug auch. Ich wüsste nicht, wo ich "mal eben" derartige Teile bekäme (ja, obwohl ich sie dann sogar legal haben dürfte - okay, aus Österreich gibt es für Feuerwerker Möglichkeiten, aber mal schnell eben auf dem Schwarzmarkt? Keine Ahnung - und ich bin fanatischer Fan von Feuerwerk)
    c.) Die Preise liegen höher als bei Legalisierung. Anders als bei Drogen kenne ich noch keinen Fall, wo die "Sucht" junge Menschen in die Prostitiution zwingen würde.
    Will sagen, durch die Illegalität ist - von Brennpunkten abgesehen - die Menge illegalen Feuerwerks noch überschaubar. Und wenn die Traditionalisten eben keine Piraten made by Weco zünden können (weil sie die Cat3-Auflagen nicht erfüllen wollen) dann müssen sie eben mit China-Plöppern oder alten Böllern (die aber so teuer sind daß "teure Piraten für 100 Euro die Schachtel kein Problem darstellen dürften) vorlieb nehmen.

    Das Leben ist kein Wunschkonzert.
     
  15. Das ist so wahr.
    Weiss nicht ob es die Beiträge noch gibt, aber ich wollte mal 400g-BKS-Böller in klasse3... aua.
    Wenn ich an 100er-Blitzbomben denke und die dann als "quasi von jedermann" zu beziehende Bodenböller... nee, wirklich.

    Die Vulkankrepierer sehe ich auch - allerdings hier bin ich in Cat3 für "alle" Vulkane, nur eben mit 15m Sicherheitsabstand. Uns sind bisher nur 2 Zink-Vulkane zerlegt, heftiger Knall, keine Frage. Es muss ja keine Zink-Riesenfontäne sein (die sollte wirklich in Cat4 bleiben), aber 1000g-Vulkane wären schon nett (ich liebe es, in Basel zu sein, wenn überall die schönen Teile gezündet werden. Klar halte ich minimum 10m Abstand, aber das wäre wirklich toll, wenn es in Cat3 diese gäbe und viel mehr Bodenfeuerwerk OHNE BKS/BÖLLER abgebrannt werden würde. Ansonsten gruseln mich schon 50g-Raketen in Jedermanns Hand ohne Sicherheitsabstand. Bin halt ein spiessiger arroganter Scheini... weshalb ich mich ja für Cat3 einsetze :rolleyes:

    Egal.

    Bei BKS ist lernen mit schmerzen halt schwierig - ausser man denkt sich, wozu 2 Hände, eine reicht doch!
     
  16. Adnan,

    der Vollständigkeit halber: Ich kenne ja mittlerweile deinen Stil und ging daher nicht davon aus, daß für dich arm = potentieller Knallchaot heißt, obwohl du bei deiner Argumentation in diesem Bereich etwas differenzierter vorgehen könntest. :) Ich sehe auch, wo du mit einem "BKS-Zoll" hinwillst, aber die Frage ist immer noch, ob diese Kontrollmöglichkeit angesichts der aktuellen Bedingungen überhaupt greift. Solange es genügend Möglichkeiten der Beschaffung kleiner und großer Böller aus, sagen wir mal, alternativen Bezugsquellen gibt, wird der Spinner, der mit sowas nur Unfug anstellen will, sicher keine Knaller im Laden kaufen, die fünfmal so viel kosten und nicht mal halb so laut sind wie das, was er auf dem Schwarzmarkt bekommen kann. Gerade durch eine solche Hochpreispolitik würde der illegale Markt erst so richtig in Schwung kommen, da die Nachfrage nach günstigerer Ware naturgemäß steigen würde.

    Doch was ist mit dem normalen Knallfreund, der keine Lust auf illegale Geschäfte, aber auf den guten Knall hat? Der muß 1.-€ statt 15 Cent für einen 1309er Corsair oder, sagen wir, 10.- € für einen Cobra 1 bezahlen, obwohl er auch mit dem 15-Cent-Corsair oder dem Einser-Cobra für Zwofuffzich keinen Blödsinn anstellen würde... das ist einfach nur unfair, unlogisch und als Steuerungselement daher unbrauchbar.

    Ein weiterer Punkt, den man in unseren Zeiten des Discounter(un)wesens beachten muß, ist die Marktmacht der großen Handelsketten. 100 Piraten zu 1.-€ würde es bei Umsetzung deiner Vorschläge nicht mehr geben, aber zumindest reichlich Vorstöße, durch noch etwas billigere und lumpigere Produktion wie früher die Preise wieder zu drücken, mit entspr. Konsequenzen für die Verwendungssicherheit solcher Low Cost-Artikel. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was da in manchen Bereichen des europäischen Marktes für Schund auf den Markt geworfen werden würde... denn daß alle das "Teuer-Diktat" mitmachen würden, kann man glaube ich vergessen.

    Die YouTube-Links kenne ich, finde ich jetzt auch nicht so extrem. Ich kann dir aber auch im Gegenzug ein paar schöne Videos verlinken, wo die Knaller normal eingesetzt und gefahrlos verwendet werden, das gibts nämlich auch. Die Mehrheit hat mit diesen pyrotechnischen Ausfällen, wie sie auf YouTube oder Myvideo zu sehen sind, nix am Hut, sonst könnten wir uns an Silvester ja keinen Meter mehr vors Haus trauen, das sagt mir mein gesunder Menschenverstand auch ganz ohne Böller-Videos. Es ist bedauerlich, daß es Menschen gibt, die mehr Lust am Zerstören als am Spaß mit Feuerwerk haben, aber das kann man a) nicht dem Feuerwerk anlasten und b) sollte nicht die Mehrheit der Verwender immer wieder grundlos mitbestraft werden, wenn es darum geht, die Chaoten zu treffen, egal ob es sich bei dieser "Strafe" um starke Preisaufschläge oder Verbote handelt.

    Abschließend nochmal ein Wort zu Cat.3, Abbrennplatz und Traditionszündlern: Die meisten sogenannten Traditionszündler und ich fordern keine Riesenböller mit 30g Satz in Cat.2 oder 3, sondern vernünftige Knaller, und hier sollte es eben keine Rolle spielen, ob da im Rahmen der 120db-auf-15m-Regelung Blitzsatz oder SP zum Einsatz kommt, da tendiere ich persönlich eher in Richtung Österreich-Regelung, die mir als sehr sinnig erscheint. Wie auch immer Pyrotechniker und geschulte Berater der Entscheider von div. neuen Gesetzen zu der Sache stehen, Eines ist jedenfalls sicher: Viele, auch völlig normale und auf Sicherheit bedachte Leute, haben große Lust auf gute Knaller, und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Wer diese Menschen ignoriert, muß auch damit leben, daß es hier immer wieder zu Reibung und Streit kommen wird - nicht etwa deswegen, weil wir alles Spinner sind, sondern da viele von uns keinen Sinn hinter allzu restriktiven Regelungen sehen. Da hilft es auch nicht, wenn mir ein Pyrotechniker lustige YouTube-Filmchen schickt, um mir die Kraft des Blitzsatzes zu verdeutlichen - die kenne ich, und es wird angesichts der immer weiter steigenden (momentan noch illegalen) Verwendung und Verbreitung dieser Sachen Zeit, daß auch andere Leute das Zeug mal direkt am Objekt kennenlernen. Ohne Erfahrung keine Möglichkeit zur Gefahrenabschätzung, was nur zu Verkrampfung und Hysterie führt.

    Ich weiß schon, daß dir das nicht gefällt, aber versuche doch einfach mal, dich auch in die "Gegenseite" reinzudenken, vielleicht werden dir dann die Argumente etwas klarer. Und nie vergessen, wo du herkommst, Herr Luftheuler-Traditionalist... :D;)
     
  17. Das ist ja auch gut, richtig und wichtig. Nur wenn den Böller-Fans wieder etwas geboten werden soll, dann müssen endlich die Böller wieder so werden wie früher oder moderate Mengen BKS erlaubt werden. Und dann macht es doch eigentlich keinen Unterschied oder? Und meinst Du nicht, dass die Leute, die wirklich den Sprengmeister spielen wollen auch schon heute diese Böller haben und nutzen?

    Naja, aber in Wirklichkeit wird das doch für "Nicht-Scheinis" auch gemacht. Entweder man tritt dem "Club" bei (wenn auch in vereinfachter Variante) oder es ist nichts mit "den guten Sachen". Und das wo es in anderen Ländern schon immer ganz legal ohne irgendwelche Scheine von "Normalos" auch gezündet werden darf.

    Das sagt doch alles.

    Schade, dass Du meinen Hinweis, der sogar fett und rot geschrieben war nicht mit zitiert hast. :eek:

    Ich habe lediglich die gleichen Zahlen benutzt wie Adnan Meschuggi vorher auch. Wollte ich jemanden oder gar eine ganze Gruppe diskreditieren? Sicher nicht, sonst hätte ich ja wohl den Zusatz nicht wie schon erwähnt in rot und fett dazugeschrieben.

    Beide Zahlen (von Adnan und mir) sind nicht belegt und beide Dinge (sowohl Kl. 4 wie auch BKS-Böller schon heute) sind aus dem Ausland illegal hier im Lande und werden auch fleißig genutzt. Das wollte ich eigentlich auch verdeutlichen und eben, dass meiner Ansicht nach eine Minderheit nicht über die Masse bestimmen und einen solchen Druck ausüben darf.

    Also bitte rücke meine Intension nicht durch selektive Zitation ins falsche Licht!

    Und das ist ja wie ich schon gesagt habe auch vollkommen OK und auch wichtig. Natürlich müssen bei diesen Artikeln noch ganz andere Sicherheitsmaßen vorherrschen, als bei nem Piraten. Darum geht es mir ja. Vielleicht sollte es wirklich noch eine extra Klasse nur für Böller geben oder die Klassen noch mehr differenziert sein. Da mMn die Sicherheitsanforderung doch arg variieren...

    Ja, dann ist doch alles OK. :)

    Gut, das wusste ich nicht. Ich dachte hier wären dann genauso starke Anforderungen wie bei einem KL. IV - FW erforderlich.

    Danke, für die Aufklärung! :)
     
  18. Wenn ich mir anschaue, wieviele Kiddies bei uns mist mit Kl. II Böllern machen, da denke ich nicht, dass diese auch noch Blitzsatz brauchen, tut mir leid. Da bin ich doch sehr Froh, dass eben nicht jeder diese Böller hat.

    Du kannst aber nicht mit dem "was haben andere Länder" argumentieren. Du musst von dem ausgehen, was wir hier haben, und was man tun kann um das HIER auf Dauer zu etablieren. Und da nutzt die Argumentation "in Spanien gibts das auch" reichlich wenig.
    Ausserdem darf man sich nicht nur die Rosinen der internationalen Gesetzgebung rauspicken, sondern muss auch die negativen Punkte sehen.. Magst Du 50 g Batterien wie in Österreich haben - ich definitiv nicht


    Rot oder nicht. Mit solchen Gegenseitigen Anprangerungen gewinnt keine Seite etwas. Ich kann nicht erwarten, das mich betreffende Gesetze erleichtert werden, weil andere sich an die ihnen gegebenen nicht halten - völlig falscher Ansatz, auch wenns nur hypothetisch war.

    Aber darum gehts hier doch auch keinem. Klar ist Kl. IV derzeit illegal im Umlauf. Aber das hat doch keinerlei Relevanz, um Gesetze zu lockern. Der Weg der hier angedacht ist, soll ja eben den "guten" den Spaß ermöglichen - aber auch nur den guten.. Die Spinner werden außen vor gehalten.

    Hier wird sehr viel über Piraten gesprochen - ganz im Ernst, mit normalen Chinapiraten hätte nicht mal ich in Cat. II bedenken..
    Aber wahrscheinlich schiebt jetzt wieder jemand Cobras und La Bombas nach - DIE wiederrum sind eine andere Kategorie.
    Die Abstände für Bodenfeuerwerk (Vulkane etc.) sind vom Gesetzgeber auf 20 m festgeschrieben. Weisst Du, was auf einem Cobra 1 steht ? "Sicherheitsabstand zu Personen und Gebäuden 30m" - noch Fragen?

    Nun, auch ein Kl. IV Feuerwerk kannst Du aus Muttis Garten schießen, solang der groß genug ist. Und genau das gleiche wäre bei Cat. 3 der Fall..
     
  19. Was mich an diesem ganzen Thema stört ist das mit diesem Schein und übermäßigem Sicherheitsabstand für diese Cat 3 da können wir auch alles so lassen wie es ist denn an Sylvester Abstand eizuhalten sagen wir mal von 30metern aufwärts unter umständen auch noch absperren ist nicht bei jedem möglich und das für ein paar lauterre Böller nein danke ich denke wir sollten alle abwarten was der Gesetzgeber entscheidet und das mit denn Böllerkidies ändert sich auch nicht wenn es diesen Schein gibt die besorgen sich ihre Böller auch weiterhin Ilegal wenn sie welche haben möchten.
     
  20. Erst mal, Du bist ja weder Vollidiot noch Böllerkid.
    Der Wunsch, österreichische Verhältnisse zu erhalten ist von mir nicht als "wahnsining" zu sehen.
    Nur - die Büchse der Pandorra ist das BKS an sich.
    Ich teile Deine Meinung bezüglich "wer wieviel von dem Zeug kauft" nicht. Billige Piraten guter Qualität würden zu massiven Problemen führen, weil "zu billig".

    Klar wird immer der normale Verwender bestraft - warum habe ich denn keine Heuler mehr (habe die nie in Nähe anderer Menschen gezündet)? ist halt so. Auch bei den Steuern, Krankenkassenbeiträgen usw. Wenn jeder nur ehrlich wäre, wir würden nur die hälfte dessen zahlen was wir tatsächlich bezahlen (oder 1/3)
    Der Gesetzgeber muss sich aber am Problemfall orientieren. Und in D gibt es NULL Lobby für BKS in Cat2 oder gar Cat3 (light)
    Die Kriminalität (also die leichte Beschaffbarkeit illegalen Feuerwerks) nehme ich nicht einfach hin -hier wünschte ich mir viel mehr und bessere Kontrollen und härtere Strafen (gerade die gutbetuchten Verrückten könnten mit 100-200 Tagessätzen durchaus zum Nachdenken angeregt werden, dazu Sozialstunden usw.)

    Was die Cat3 betrifft. Mir fehlt immer noch die Begründung, warum Du mit einem Abbrenner (fester Ort) nicht leben kannst und warum es dann für Dich uninteressant ist (gilt ja allgemein für die vernünftigen Traditionszündler)
    Ich bin ja sogar für 30-40g BKS in Cat3... was Du auf Deinem Abbrenner treibst wenn Du die 30m Sicherheitsabstand für die Monsterteile einhälst ist mir egal. Und die müssten dann auch nicht mehr als 3-4 Euro das Stück kosten (wegen mir auch weniger).
    ABER: Du hast die Teile gekauft (Stückzahl plus Verwendungshinweis (angezeigtes Feuerwerk mit Abbrenner usw.) und haftest dafür, falls die (mit Seriennummer) versehenen Teile komischerweise statt bei Dir am 30.12, bei 3 minderjährigen Knallerkids aufgefunden werden (ja, nicht bei Dir direkt - es geht um das Problem der Weitergabe)
    Es sollte doch möglich sein, eine Seriennummer bei diesen Teilen anzugeben
    Ist das einbürokratischer Aufwand? Sicher.
    Aber wenn man dafür BKS-Böller in Cat3 bekommt, wäre es das m.E. nach wert, und wer 1000 Stück kauft muss halt viele Nummern und Buchstaben aufschreiben... dann sind auch die Blindgänger kein Problem mehr. Wer die Teile findet und zur Polizei bringt kann dem "Verlierer" zu Recht Ärger machen.

    Wie schon mehrfach betont:
    Ich möchte, daß Leute wie Du schöne grosse Böller zünden können - aber ich will auch, daß die "Normalos" dies nicht in grosser Stückzahl können. Weil das Gefahrenpotential wesentlich grösser ist. BKS kann es nur in Cat3 geben (m.E. nach) und dann auch nur wenn der Cat3-Schein-Inhaber entsprechend geprüft wurde (einschliesslich UB). Wer kriminell ist oder aus Sicht der UB untauglich der SOLL kein Feuerwerk mit mehr als heutiger Klasse2 bekommen dürfen.

    Ich bin ja meine eigene "Gegenseite" - weil ich bin ja auch begeisterter Traditionszündler... obwohl ich dieses Silvester wenig Zeit hatte ging ein Schinken A-Böller, 30 Nico-A-Kanonenschläge und 20 Weco-Schläge (von 1999-2005) drauf.

    Aber Sicherheit ist das A und O und dann auch noch das O und das A. Daher fordere ich für Cat3 IMMER einen Abbrenner. Heftige Teile sprengen Dir dann die Hand weg - selbst schuld. Aber niemand der diese Auflagen erfüllen muss wird leichtfertig 20-50 LaBomba oder Explod an Dritte verkaufen. Kann ich mir nicht vorstellen

    Schwerstkriminelle wird es natürlich immer geben, aber die versorgen nun wirklich nicht mehr als 0,001% der Feuerwerkfans.

    Ich kann Deine Sichtweise schon verstehen, sie ist aber (aus meiner gewachsenen Sicht) mir viel zu gefährlich, weil es eben nicht nur mondfeuer ist, der damit hantiert.
     
  21. @Adnan&bo

    Ihr habt wirklich gute Argumente gebracht. Und sicherlich haben auch die Meisten von "uns" Nichtscheinis auch nicht den Background, den ihr habt (weshalb uns aber der gesunde Menschenverstand nicht abgeht).

    Allerdings müsst Ihr bei der ganzen Diskussion auch bedenken, dass es einen Unterschied zwischen Regelungen auf dem Papier und der Realität gibt.

    Es gibt eine Nachfrage, also definitiv auch ein Angebot. Da helfen auch noch so strenge Gesetze nichts. Wer will die denn auch wirklich so genau überwachen Silvester? Da wird doch selbst heute in den wenigsten Fällen wirklich was gemacht (siehe den Thread über die Abschussberichte mit VS). Die "Bösen" haben das Zeug doch heute ohnhin schon. Da darf man die Augen nun mal auch nicht vor verschließen und sich an Wunschvorstellungen klammern, die aber vollkommen fern der Realität sind.

    Und von wegen Du weiß nicht wie man an die Sachen rankommen soll. Bitte!? Ich will jetzt hier keine Anweisungen/Hinweise geben, aber erstens ist es für jederman mit etwas Überlegung wirklich kein Problem (sofern man nicht abgeschottet von der Zivilisation oder Städten wohnt) und zweitens haben die "Bösen" ohnehin diese Connections schon jetzt.

    Und natürlich kann man mit einem "in anderen Ländern ist es schon immer erlaubt gewesen" argumentieren. Denn schließlich sollen wir ja eben EU-Gesetze bekommen, in denen auch diese Länder mit betroffen sind.

    In den Ländern funktioniert es auch. Also warum muss zwangläufig das Chaos ausbrechen, weil Piraten erlaubt sind? Und werden sich die Leute in Massen die Gliedmaßen absprengen? Warum sollten sie? Natürlich wird es wieder Spezialisten geben, aber gibt und gab es schon immer und da sage ich einfach "Pech gehabt, selbst Schuld!" das ist dann wohl einfach Darwinismus. Beim nächsten Mal wird es dann schwerer werden sich ne Hand wegzusprengen. ;)

    Tjaaa.. und wo bo auch die Erklärung mit dem Abstand und Omas Garten wieder eingeschränkt hat, da muss ich wieder den Aufwand/Nutzen für Normalzündler in Frage stellen.

    Es ist schade, dass hier von den Gegnern die 2-3 "schlechten" Beispiele gepostet werden, die ich aber ehrlich gesagt wirklich nicht soooo schlimm fand, da scheinen wir wirklich andere Maßstäbe zu haben. Aber gerade auch diese Böller kann man normal und sicher zünden ohne einen Abbrennplatz zu nutzen.

    Wie gesagt, ich würde mir dann einfach eine weitere Kategorisierung bzw. Differenzierung wünschen. Es ist doch ein Witz, dass man bis zu einem gewissen Alter garnix darf und dann alles. Mann kann doch z.B. Lady- oder Paket-Cracker nicht mit einer dicken Batt oder Kanonis bzw. sogar BKS-Böller vergleichen dann. Wieso kann man das nicht nach und nach erlauben, damit die Heranwachsenden auch an die Materie rangeführt werden und das nicht nach dem Motto entweder Du hast das ganze Sortiment zu Verfügung oder eben nur wilde Hummeln und Feuerringe!?

    @mondfeuer
    Vielen Dank für diesen klasse Post. Du sprichst mir aus der Seele, besser hätte man es eigentlich nicht ausdrücken können. :joh:
     
    Athlon 63 gefällt das.
  22. Es ist kein "Übermässiger Sicherheitsabstand"

    15m müssen sein - wenn der Böller 120dB in 15m erreichen kann.
    Was wir in Cat3 lassen können und was nicht - das ist nicht unbedingt ausschliesslich wegen Dir so ;)

    Im übrigen, die künftige Cat2 WIRD Sicherheitsabstände haben, also egal was in Cat3 kommt, in Cat2 gibt es die Abstände dann auch.

    Die Idee - ja ich wiederhole mich - ist, daß wir JETZT einen Vorschlag ausformulieren, den der Verein einkippt in der Hoffnung, daß man in Cat3 darauf einfluss nehmen kann.
    Wenn Du abwartest dann bekommst Du nur eine Totgeburt. In Deutschland gibt es nicht mal eine Minderheit (nennenswert) die BKS in Böllern für ne gute Idee hält, daher ohne Einflussnahme gibt es nix. Nur damit Du da nicht falsche Erwartungen hast.
     
  23. Woher hast Du bitte immer diese haarsträubenden Ergebnisse her? Hast Du eine repräsentative Umfrage gestartet oder wie?

    Genauso wie die Aussage die Du weiter oben getroffen hast, dass die Mehrheit in Deutschland komplett gegen Feuerwerk ist, halte ich diese für (sagen wir es mal freundlich) äußerst gewagt... :dontthinkso:

    Also bitte nicht immer solche Aussagen treffen, die Dir vielleicht gut in Konzept passen, aber in keinster Weise belegt sind (oder etwa doch?).
     
  24. Es ist zwar eine schöne diskussion hier, aber warum beist ihr euch so stark auf die BKS Böller fest? Ich will Cat3, um ein schönes Feuerwerk zu machen und nicht wie wild mit BKS Böllern rumballern. Dafür habe ich Kanonis in Cat2, die mir ausreichen.
    Aus meiner Sicht machen Bodenböller in Cat3, sowie BKS Böller in Cat2 und Cat3 keinen Sinn.
    So stehe ich halt dazu!
     
  25. Genau das meinte ich einige Posts zuvor mit:

    Ist ja OK, dass diese für Dich nicht wichtig sind oder Du sie nicht haben möchtest. Das ist doch vollkommen in Ordnung respektiert doch auch jeder.

    Aber respektiere Du dann auch bitte, dass es Menschen mit anderen Präferenzen gibt.

    Sonst könnte ich auch glatt ein Verbot von Raketen fordern. Denn die sind meiner Ansicht nach meistens langweilig, können eigentlich nichts was Batts nicht auch könnten und das sogar besser und sind viel gefährlicher als z.B. Batts. Man sehe sich nurmal die Testreihe von Rocket X mit über die Raketen an. Da kräuseln sich mir die Fußnägel... :shocked:

    Aber soll ich jetzt gleich ein Verbot fordern? Nee, sowas ist dann auch wieder eine weitere Einschränkung und das brauchen wir jawohl in Deutschland nicht noch mehr, oder?

    Und sieh es mal so. Umso mehr erlaubt ist, desto länger wird es dauern bis eventuell auch Dich Einschränkungen treffen... ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden