BVPK Umgang mit BKS in Cat2/3 Preise?

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von Adnan Meschuggi, 5. Jan. 2009.

Schlagworte:
?

Soll es eine Zwangsabgabe für BKS-Böller in Cat2/Cat3 light geben?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 26. Nov. 2009
  1. Nein - BKS-Böller sollen so billig wie möglich sein

    34,0%
  2. Nein - der admin. Aufwand ist zu hoch

    25,5%
  3. Ja - ein geringer Betrag macht Sinn (0,20-0,50 Euro je Stück)

    10,6%
  4. ja - ein moderater Betrag macht Sinn (0,51-1,00 Euro je Stück)

    16,0%
  5. ja - ein hoher Betrag macht Sinn (1,01-5,00 Euro je Stück)

    4,3%
  6. ja - eine Bepreisung he Gramm (1-2 Euro je Gramm) und Stück

    9,6%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Solange ich mir weiterhin das kaufen kann was ich jetzt schon kann bin ich zufrieden wenn es dazu vieleicht noch Böller gibt die denn Namen verdienen reicht mir das.
     
  2. naja, da wirst Du vermutlich enttäuscht werden.
    Was genau kommt weiss keiner, böllertechnisch wird es aber eher "weiter" abwärts gehen in Cat2. Zumindest was Deutschland betrifft.
    Und wenn es Dir reicht ist das natürlich prima :rolleyes:
    Wenn Du es so siehst, reicht es mir eigentlich, wenn alle die keinen Klasse-IV-Schein haben absofort nur noch in die Hände klatschen dürfen - meintest Du so? Denk mal in Ruhe drüber nach. Du bist nicht alleine. Und böllern ist in D definitiv nicht beliebt.

    Aber - wenn Du nachher die getroffene Entscheidung akzeptierst werde ich Dir sicher keinen Vorwurf machen. Nur solltest Du hier niemals die dann getroffene Entscheidung kritisieren ;) Ausser Du kannst die entsprechend bissigen Kommentare ab :)
     
  3. warum ? weil die diskussion sich seit mehr als 5 seiten nur um bks in böllern dreht, und es gibt halt leute die meinen mit bks und böllern wir nur unfug angestellt.
    alles was kein schein besitzt so lese ich desöfteren hier raus wird als "böllerkid" dargestellt auch wenn man versucht diesen begriff etwas zu harmonisieren und zu umschreiben am ende weiß man aber was gemeint ist.

    du kannst das so oder so nicht verhindern es gibt immer den einen oder anderen der mit diversen feuerwerk mist veranstaltet
    wenn jetzt vermehrt mit schüttraketen unfug anstellt wird dann gibt es sicherlich auch eine diskussion sollten schüttis in cat 2 verboten werden usw.usw.

    wie viele seiten vorher schon geschrieben für einige ist bks in BÖLLER nun mal ein dorn im auge und wenn es nach dem einen oder anderen geht sollten wir doch alle bei cat 2 bleiben.

    als beweis werden youtube videos gezeigt wo beispielsweise piraten labombas oder eben cobra 1 oder sonstige zweckentfremdet werden und als begründung so wird da auch bei uns kommen um den vorzubeugen enstehen hier irgendwo phantasiepreise, aber das es unter den ganzen auch vernünftige silvesterzündler gibt scheint hier vergessen zu werden im gegenteil alle über ein kamm und gut.

    selbst scheinbesitzer verhalten sich nicht immer so wie es sein sollte und hier wird der moralapostel rausgelassen.
     
  4. Nun, es gibt die Mathematik, es gibt die Erfahrung im Gespräch mit Leuten und es gibt die entsprechenden Umfragen (ich sag da mal nur "ARD-Umfrage")

    Wenn Du glaubst, eine Mehrheit findet KNALLER toll dann darfst Du dies gerne glauben - ich verurteile Dich nicht dafür. Alleine, Du bist da deutlich auf dem Holzweg.
    In Deutschland hat Feuerwerk im allgemeinen eine gewisse verbesserte Anerkennung erfahren als die Batteriefeuerwerke aufkamen. Doch die Böller sind laut, gefährlich, machen Dreck und sind nicht "schön".
    Frag doch mal die "Erwachsenen" in Deinem Umfeld, wie toll sie 1000 Chinaböller finden.
    Und zwar NUR Chinaböller.
    Noch Fragen?
    Die Gründe, wieso die Mehrheit der Deutschen kein Feuerwerk abbrennen und es eher tolerieren (wenn auch genervt) habe ich Dir bereits genannt. Du musst es nicht glauben, aber nenn doch mal Gegenbeispiele, wieso die von mir gemachte Aussage "äusserst gewagt" wäre.
    Gründe GEGEN Feuerwerk gibt es genug
    - aufgebauschte oder tatsächliche schlimme Unfälle mit Feuerwerk
    - Tierquälerein durch Feuerwerk
    - Brände, ausgelöst durch Feuerwerk (oder in Verbindung von Feuerwerk durch Chaoten, wird aber als "Brand durch Feuerwerk" wahrgenommen)
    - Feinstaubbelastung (jaaaaaaaa der Umweltschutz) durch krebserregende Stoffe (die Chemie ist ein "Feind" der guten Menschen)
    - Leute die einen mit Chinaböllern bewerfen (was ja auch sehr oft vorkommt)
    - Raketenstile oder Reste von Feuerwerk auf dem geheiligten Blechle (Auto)

    Daher - schau Dir in Ruhe die Umfrageergebnisse auf Nicht-Feuerwerk-Foren-Homepages an. Du wirst überrascht sein.
    Großfeuerwerk auf Kirmes oder Stadtfesten ist und bleibt beliebt, aber die "sinnlose" Knallerei der Dorf/Stadtjugend wird als gefährlich empfunden und daß "man" darauf verzichten könne.

    Mir passen diese Ansichten nicht ins Konzept. Vermutlich wiederhole ich mich aber was sollte es mich kümmern? Ich kann Explod und Co. legal an jedem beliebigen Tag im Jahr schiessen, wenn denn Abbrenner und Uhrzeit, Budget und Laune es hergeben. Wieso soll ich denn etwas haben was mir "in den Kram passt"?

    Böllern und Knallen ist nicht beliebt in Deutschland - glaube es einfach, wenn Du durch nachdenken nicht zu dem Ergebnis kommst (das ist nicht bös gemeint, aber eine Aneinandereihung von logischen Schlüssen kommt eben zu dem Punkt daß die meisten Leute Böller und Knaller maximal tolerieren, maximal. Und niemand ist böse, wenn der "Dreck" ganz verschwindet. Wetten wir. Die 0,003% hier im Forum vergiss mal (ja, ich bin auch ein Knallerfan)
     

  5. Mein Kommentar steht in Deinen Beiträgen drinnen... :)
     
  6. selbst wenn "böllern" nicht beliebt ist in deutschlnad was ich mir auch nicht vorstellen kann ist mir das egal.
    die leute die meinen feuerwerk soll verboten werden können gerne ihre meinung haben aber sollen den leuten ihren spass lassen am letzten tag des jahres mal etwas lauter zu werden als wie sonst.

    reg mich auch nicht auf das überall hunde*******e liegt, irgendwelche opas omas mit 50 km/h handschuhe und hut über die landstraße fahren usw usw sollen diese auch verboten werden :)

    fakt ist doch das böllern nunmal dazu gehört zu silvester wie zu weihnachten der baum...die armen bäume....
     
  7. Lesen hilft sehr oft... der gesamte Thread dreht sich AUSSCHLIESSLICH um BKS-Böller :)
    Aber nicht nur lesen, auch das gelesene umsetzten... da solltest Du Dir mehr Mühe geben

    Danke im voraus
     
  8. ja werd ich tun...

    thema
    dann sollte man evtl das thema des threads ändern da wie von dir richtig bemerkt alles sich um bks böller dreht und weniger mit "preise" zu tun hat

    Umgang mit BKS Böller in Cat2/3

    umsetzen inwiefern ? wie von dir gewünscht jetzt schon helferscheine machen ?

    da weder du noch andere die preisen kennen werden worauf sich das eigentliche thema bezieht wäre ja somit alles gesagt oder nicht ?

    das wäre dein preis gewesen....
     
  9. Das Abbrennen von Kleinfeuerwerk hat bei uns lange Tradition, die sicher nicht so ohne Weiteres abgeschafft werden kann. Es geht wohl keinem Normalzündler darum, Sicherheitsvorkehrungen zu unterlaufen, weil er gerne russisches Roulette spielt oder Bock drauf hat, andere Leute zu gefährden, aber ein abgesperrter Abbrenner und all das Großfeuerwerks-Theater haben in meiner Kleinfeuerwerkswelt nix verloren. Wie gesagt, das hat nichts mit Geringschätzigkeit gegenüber der Sinnigkeit div. Maßnahmen zu tun. Ich will aber keine Show schießen, sondern mit meinen Kleinst- und Kleinfeuerwerksartikel Spaß haben, so wie ich das seit mehr als 30 Jahren mit Umsicht und ohne schlimme Folgen mache. Wenn es sich nicht vermeiden läßt, gebe ich mich halt mit Cat.2 zufrieden und sehe zu, wie ich mit dem vorhandenen Möglichkeiten Spaß haben kann. Alles Andere überlasse ich den "Mittelpyros" mit Cat.3-Schein und Choreo-Ambitionen, Großfeuerwerkern und sonstigen Profis, die damit ihr Geld verdienen (müssen).

    Nein, das ist kein Trotz, sondern das Ergebnis meiner "pyrotechnischen Selbstfindung". :)

    Ich kenne meinen Platz und fordere daher -für diesen Platz- Verbesserungen, aber nicht durch Scheine.
     
  10. nun, gerne helfe ich Dir dabei...
    also da wären
    1.) keine Aussagen "erfinden". Niemand hat alle die BKS in Böllern haben wollen pauschal als Vollidioten oder Böllerkids bezeichnet.
    2.) Wenn Du das Thema (einschliesslich meines Eingangsbeitrages UND der Umfrage) gelesen hättest hättest Du erkannt daß es sich ausschliesslich um das Thema BKS-Böller dreht. ;)
    3.) Die "Helferscheine" sind nur maßgeblich, wenn in Cat3 eine derartige Regelung kommt. Empfehlen kann ich wirklich nur jedem, ein Feuerwerk zu begleiten als Helfer, es verändert die Perspektive zumeist grundlegend
    4.) Es dreht sich um die Preise bzw. Zwangsabgabe FÜR BKS-Böller mit dem Zweck, Menschen die Böller mißbräuchlich verwenden möglichst vor zu grossen Mengen davon zu "bewahren"
     
  11. Die Argumente in der Diskussion wiederholen sich, inzwischen sollte eigentlich jeder die Position des anderen Verstanden haben.

    Ich persönlich bin geteilter Meinung. Einerseits hat Adnan recht. BKS ist irgendwo die Büchse der Pandora. Chinapiraten okay ... wenig Satzmenge, evtl. noch verschmerzbar. Und selbst die möchte ich mir in Menschenmengen in Großstädten nicht vorstellen, da hier doch ein höheres Gefährdungspotential als bei SP-Böllern besteht. Da müsste man dann schon genau testen was passiert, wenn einem so ein Ding in der Kapuze oder am Hosenbein landet. Bei allem anderen (La Bomba und co.) hörts aber auf, dass sind in meinen Augen gefährliche Waffen und sollten genausowenig frei verkäuflich sein wie Schusswaffen.

    Zu den Sicherheitsabständen: Es soll ein Sicherheitsabstand in Cat2 kommen. Okay - wie wird das umgesetzt? Es wird sicherlich nicht jeder für Cat2 Feuerwerk einen Abbrenner anzeigen müssen. Ich bin sowieso für eine Extended Cat2 bzw. eine Cat3 light (z.B. 500g Cakes, 50g Raketen, max. 100g Vulkane), dort sollte ebensowenig eine strengere Reglementierung notwendig sein.

    Für alles andere (1000g Vulkane) und co. ist meiner Ansicht nach sowieso ein anderer Umgang und eine andere Ausbildung notwendig. Ich denke nicht, dass das in eine Cat3"hard" gehört - Cat4 sehe ich hierfür als durchaus gerechtfertigt an. Denn den Umgang mit solchen, wie Bo schon schrieb durchaus sehr gefährlichen Gegenständen sowie die Abschätzung der davon ausgehenden Gefahren, dass lernt man auch nicht mit 2 oder 3 Helferscheinen Dafür sollte schon ein wenig mehr erforderlich sein.
     
  12. hm, aber in Cat2 wirst Du auch die SIcherheitsabstände einhalten müssen. Alles was wir bisher wissen läuft darauf hinaus, daß Du in Cat2 auch Sicherheitsabstände haben wirst.
    Deshalb verstehe ich ja nicht ganz, wo das Problem ist, in Cat3 den Abbrenner zu haben.
    Auch wenn Du "nur" 100 Piraten oder "alte Chinaböller" mit ordentlich WUMMMS zünden willst, wirst Du bei der neuen Verordnung Sicherheitsabstände einhalten müssen. Unsere Klasse2 wird es so wie bisher nicht mehr geben, soweit ist das mal klar.
    Damit haben wir auf jedem Artikel der Klasse2 (nehmen wir mal die Dragonfire-Batterie) einen Hinweis auf Steighöhe und Sicherheitsabstand, den es einhzuhalten gilt. Und bei Böllern wird das genauso sein.
    Entweder, wir bleiben bei 120dB in 8 Metern, dann musst Du zwingend 8m Sicherheitsabstand einhalten oder bei 15m auf 120dB bei 15m.
    Damit sind "rumböllernde" Touren streng genommen so oder so Geschichte.
    Vielleicht war Dir das so noch nicht bewusst?
    "Deinen Platz" kennen klingt mir so abwertend. Das halte ich für falsch. Du forderst (aus Deiner Sicht zu recht) lautere und stärkere Feuerwerkskörper (wie in "alten Zeiten" wäre schön).
    Und ich lehne dies OHNE Abbrenner und Sicherheitsabstände ab, weil es eben zu gefährlich ist. Und niemand kann das Risiko eines Gehörverlustest eines Kindes beim "herumböllern" (egal wie sorgfältig Du schaust) ausschliessen. Das gilt ja auch jetzt schon. Wenn Du nen "alten" Kanoni zündest und ein Kind radelt um die Ecke, erschrickt, fällt vom Fahrrad und bricht sich den Wirbel dann bist Du erledigt. Du wirst weder moralisch (einem Kind die Zukunft versaut, lebenslang Rollstuhl) noch finanziell (dafür blutest Du bis zum Tod) je wieder ein Bein auf die Erde kriegen.

    Und deshalb ist die liebgewordene Tradition etwas, was Du wohl leider wie einen alten Zopf abschneiden musst.

    Wenn Du dann sagst, "na und, geh ich eben aufs Feld" dann kannst Du auch gleich das Feld als Abbrenner definieren und läufst halt 4x ums Karree.... auch wenn es "nur" Böller sind.
    Sicherlich bin ich jemand, der hohe Hürden in Cat3 aufstellen will, daher sind wir hier "natürliche Feinde" ;) aber wenn es nicht ganz so schlimm kommt (ein Lehrgang, 4 Tage und 1 Feuerwerk, 500 Euro in Summe) dann kann das für Dich doch interessant sein? So leidenschaftlich wie Du für die guten alten Sachen kämpfst verstehe ich die Abneigung einfach nicht. Muss ich auch nicht - Du hast Deine Gründe und gut ist, aber verstehen tu ich es wirklich nicht. Ob Schein oder nicht, entscheidend ist die Eigenverantwortung und die Akzeptanz daß manche Sachen halt einfach zu riskant sind. Und die hast Du definitiv.
     
  13. Um das Thema "Sicherheitsabstand in Cat2" aufzugreifen... die Umsetzung ist immer dann wenn was schief geht entscheidend. Oder einfach:
    Man nehme 20m Sicherheitsabstand wegen Batteriefeuerwerk an... in 10m Entfernung steht eine Frau, die Batterie fällt Dir um, ein Schuss trifft sie und sie erblindet. Du bist dann schuld, verantwortlich und wirst nie mehr glücklich. Die "Idioten" werden dann einfach abhauen, aber Du? Natürlich wirst Du erste Hilfe leisten und der Polizei Rede und Antwort stehen. Und Deine "Nüsse" sind ab. Du zahlst, wirst wegen grob fahrlässiger schwerer Körperverletzung verurteilt usw. Ist es Dir das wert? Wohl kaum, also brauchst Du einen Abbrenner...

    Was die Cat3-hard betrifft. Eine Batterie ist eine Batterie (okay, Fächer sind Fächer). Alle Faktoren die in Klasse2 notwendig sind (Umkippen verhindern, Prallschutz, Schutzabstände usw.) gelten auch in Cat3. Nur bekommst Du einen Lehrgang und theretische Infos. Dazu musst Du bei n Feuerwerken mithelfen.
    Niemand zwingt Dich danach, Dein erstes Cat3-Feuerwerk gleich mit 10.000 Euro Budget zu beginnen? 200 Euro mit einigen Vulkanen, einer grösseren Batterie und einem Bodensalut gehen doch auch?
    Die Vernunft wird niemals durch irgendwelche Schulungen ersetzt werden können.

    Mein erstes Kl.IV-Feuerwerk bestand aus 14 Vulkanen. Trotzdem nervös wie sau. Nur durch Übung gewinnt man Erfahrung. Doch man kann vernünftig einsteigen und sich dann steigern. 10 Feuerwerke später verleitest Du routniert Deine 65mm-Bombengestelle und schiesst ein 10min-Feuerwerk (nur mal als Beispiel)

    Und ein LaBomba oder ein Explod, wenn der Sicherheitsabstand 30+X Meter stimmt, wo ist das Problem. Du hast gelernt damit umzugehen, Du kennst die Gefahren. Hast Deinen Abbrenner (den Du ja auch in Cat2 brauchen wirst) und bist verantwortlich. Warum dann nicht in Cat3 auch 1000er Vulkane? Oder 30g BKS-Bodensaluts? (okay, Lagergruppeneinteilung 1.1G ist das Problem, aber wir reden ja nur theoretisch darüber)

    Aber der Normalo, der wird das nicht machen. Bleibt bei Cat2, kriegt vielleicht auch Ärger (wegen fehlendem Sicherheitsabstand) aber hat nicht das "Zerstörungs/Schad-Potential".
     
  14. Und? Habt ihr schon Ergebnisse? Mehr als abwarten kann man sowieso nicht. Wenn das Gesetzt kommt, muss es akzeptiert werden, egal wie der Inhalt ist.
    Hier wird nur über unwichtige BKS Böller geredet, ohne das mal wirklich was passiert.
    JaJa, der Herr Cedrik könnte es selber machen, indem er in den Verein eintritt. Aus bestimmten Gründen kann ich es aber zur Zeit nicht tun.
     
  15. sicherheitsabstand ist ok wenn wir ehrlich sind wieviele halten denn beim jährlichen silvesterfeuerwrerk den sicherheitsabstand wirklich ein, momentan ist es doch gang und gebe das man die batts usw auf dem fußweg oder straße stellt und man sich unmittelbar daneben befindet.

    denke mit abbrenner wird eben hinterm haus gemeint sein muttis garten :) omas kräuterbeet weg vom bürgersteig

    ja somit bestraft man aber die leute die sich von den "freaks" unterscheiden der freak und der normale zündler werden den selben preis bezahlen müssen für eine packung.
    bei beiden tuts dann weh im geldbeutel der freak hat nicht mehr geld um sich mehr davon zu kaufen weil mama oder papa nicht mehr hergibt der normale zündler weils zu teuer wird wenn er mehr kaufen will.

    ich frage mich ob es bei unseren nachbarn auch solche diskussionen gab über zwangsabgabe...wobei eine zwangsabgabe wohl nicht geplant ist bei uns sondern eher in deinem kopf enstanden ist oder irre mich da ?

    aber egal wie oder was, was am ende auf dem papier steht ist ausschlagebend, wenn da was von zwangsabgabe steht :D dann muß es halt sein, dann kann man nur sage es lebe weiterhin die illegale einfuhr denn anstatt 50 euro für die labombas auszugeben legal wenn man die gleichen bei vaclav oder chin long pau hinter der grenze bekommt für weniger geld
     
  16. nö, Sicherheitsabstand bedeutet, daß wenn ein Artikel 50m Sicherheitsabstand braucht Du eben nur bei 50m Sicherheitsabstand diesen Artikel schiessen darfst.
    Ist so wie jetzt bei Klasse-4.
    Wenn Du ne 210er Murmel schiesst bei 80m Sicherheitsabstand KANN das gutgehen. Geht es schief bist Du erledigt. (aber ich hoffe, kein Feuerwerker schiesst ne 210er bei 80m Sicherheitsabstand.)

    Lies Dir mal die Sachen zu Cat2 durch - vielleicht wird Dir da noch wärmer ums Herz?

    Die Zwangsabgabe war meine Idee zum Thema "Verhinderung von Überschwemmung mit BKS".
    Was Dich viel mehr interessieren sollte ist das "Feuerwerksverbot in deutschen Städten" :D Tsja, dann ist es auch egal ob Du nun ne Strafttat begangen hast um Labomba zu bekommen oder nicht. Dürfen darfst Du dann garnix mehr, hihi.. .lustig, oder?

    Noch haben wir keinen Sicherheitsabstand (ausser dem, den vernünftige Leute bei Feuerwerk Klasse2 jetzt schon einhalten sollten)... in Cat2 haben wir dann einen. Wie genau der aussieht weiss ich nicht. Habe aber mal meine Überlegungen angestellt. Solange Du niemanden verletzt oder Du keine bösen Nachbarn hast bist Du dann sicher, aber wenn nicht? Dann bist Du vorbestraft. Auch noch egal? Ja? Macht sich bei Bewerbungen immer prima, so ne Vorstrafe ;)

    Humor ist halt immer dann, wenn man noch lachen kann wenn man eigentlich weinen will
     
  17. Mit den Sicherheitsabständen muss ich eins sagen sagen wir mal ich will eine Dragonfire zünden die hat dann einen Sicherheitsabstand von 20 Metern das heißt viele die in der innenstadt leben können sowas schon nicht mehr zünden und müssten dann in der Sylvesternacht mit Frau Kindern und Gästen irgendwo auf einen Acker Fahren um das Feuerwerk zu Zünden.
     
  18. Da es hier sowieso nicht mehr um die Zwangsabgabe geht, und bevor in zwei Threads über die Sicherheitsabstände diskutiert wird, mache ich mal zu.

    Wenn noch irgendwer etwas unheimlich wichtiges beizutragen hat, dann bitte PN.
     
    Pyromaner und Adnan Meschuggi gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden