Indoor- und SFX Umweltfreundliches Feuerwerk

Dieses Thema im Forum "Großfeuerwerk, Indoor-Pyrotechnik, SFX" wurde erstellt von Bavaria Fireworks, 10. Aug. 2020.

  1. Wir haben die feuerwerkslose Zeit genutzt und basierend auf energetischen Stickstoffverbindungen völlig neue Effektsätze entwickelt. Diese Sätze bestehen zum allergrößten Teil aus gasförmigen Elementen, vor allen Dingen aus Stickstoff und brennen sehr raucharm ab. Sie enthalten keine giftigen Stoffe und keine Schwefelverbindungen. Durch die beim Abbrand entstehenden Gase entwickelt sich eine, im Vergleich zu herkömmlichen Sätzen, sehr große Flamme. Die Flammengröße kompensiert die geringere Leuchtkraft und erzeugt durch die transparenz der Flamme tiefe, satte Farben.

    satzblau.png satzrot.png

    Der Nachteil dieser Sätze ist der höhere Preis. Die Rohstoffe für diese Sätze sind im Chemikalienhandel nicht erhältlich und werden von uns in einer vierstufigen Synthese selbst hergestellt. Eine Konditionierung im Dragierverfahren ist nicht möglich. Alle Sterne müssen durch Pressen hergestellt werden. Diese aufwendigen zusätzlichen Schritte schlagen sich im Preis nieder. Die Einführung der Sätze für unsere Single Shots ist für nächstes Frühjahr geplant. Ab nächsten Frühjahr führen wir außerdem bei allen unseren Produkten raucharme, schwefelfreie Ausstoßladungen ein.
     
    Strobe, JonnyThunderkong, Epic und 34 anderen gefällt das.
  2. Sieht, soweit man das von einem Foto her beurteilen kann, echt gut aus!
    Ich schätze mal der Effekt wird ähnlich den Sternen aus den bekannten Smartiefontänen sein?
     
  3. Kein entstehen von Stickoxiden beim Abbrand?
     
  4. Päonien könnten damit sehr interessant werden :crazy:
     
  5. Na dann wünsche ich euch das solche Ideen auch honoriert werden und wettbewerbsfähig sind. Kann mir aber vorstellen das sowas nur relativ wenige interessiert.
    Am Ende geht´s doch wie überall im Leben oder Business um den Preis oder nicht ?
     
    PyroRick81, Pyro tha dragon und ViSa gefällt das.
  6. Finde ich klasse! Macht was draus! :)
     
  7. Spannend, wie sieht der Abbrand aus?

    gibt es Videos?
     
  8. #8 ViSa, 10. Aug. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Aug. 2020
    Genau.
    Mich zum Beispiel. Und das obwohl ich GiG abgrundtief hasse. Meine Priorität liegt halt mehr auf der qualitativen Seite.

    Umweltschutz ist richtig und wichtig, aber womit ich überhaupt nicht klar komme und was auch nicht meine Akzeptanz findet ist das Umweltfreundliche Produkte grundsätzlich immer teurer sind. Was soll das?

    Egal ob Waschmaschinen, Leuchtmittel, PKW, TV-Geräte, Weisse Ware, etc.p.p. Hier versucht man sich unter Deckmantel Umweltschutz/ Öko ne goldene Nase zu verdienen. Das gilt für alle Branchen und alle Bereiche und nicht nur das hier vorgestellte Produkt.

    Mit teureren Produkten wird man niemandem den Umweltschutz Schmackhaft machen .. zumindest mir nicht.
    So, der Shitstorm ist hiermit eröffnet.
     
  9. Ich interpretiere Stickstoff jetzt eher als nitrierte Stoffe. Ist ja bei Vulkanen etc. mittlerweile üblich.
    Gut, Nitrierung ist eben teurer als irgendwelche billigsten Stoffe einfach zusammenkippen.
    Bin da immer aufgeschlossen neuen gegenüber, sehe aber abgesehen von Kunststoffen in dem eigentlichen Feuerwerkskörper und der Verpackung keinerlei Bedarf aus rein umwelttechnischer Sicht was zu verändern. Das ist derart marginal.
    Erzählt bloss nicht der Masse das feinstes Aluminiumpulver im Feuerwerk ist....die denken ja das ist total tödlich :D
     
  10. Ich finde die Bezichtigung das Bavaria sich hier eine "goldene Nase" verdienen will ehrlich gesagt unfair. Es wurde doch eindeutig dargelegt, dass die Stoffe hierfür nicht "mal eben" eingekauft werden können, sondern selbst hergestellt werden müssen und die weitere Verarbeitung ebenfalls aufwendiger ist.

    Dafür hat man dann eine Möglichkeit, Effekte rauchärmer zu gestalten, was auch abgesehen der Umweltbelastung, auch schön bei Wetter mit hoher Luftfeuchtigkeit ist. Man denke nur an all die Situationen im Herbst, wo in Hannover die Show mal wieder aufgrund der Rauchentwicklung abgesoffen ist.

    Jetzt damit zu kommen dass das aber wieder mehr kostet und daraus zu schließen das jemand einfach nur mehr Kohle scheffeln will - ich weiß ja nicht.
     
  11. #11 ViSa, 11. Aug. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2020
    Bei der Nebelsuppe in Hannover letzes Silvester hätte auch Bavaria nichts reißen können.
    Das nur mal nebenbei.
    Grundsätzlich pflichte ich dir bei und es steht jedem frei diese teureren Produkte zu kaufen. Meins ist es nicht.

    Der Satz mit der goldenen Nase ist jetzt nicht explizit auf Bavaria bezogen sondern eher generell gemeint.
    Nimm z.B. Led-Leuchtmittel. Das ist billigst Massenfertigung. Kannst du mir einen wirklich plausiblen Grund dafür nennen warum die im Vergleich zu den früheren Glühlampen so teuer sind? Hier wird in jedem Fall sich ne goldene Nase verdient.

    Oder TV-Geräte. Was wurden z.B. die Plasma-TV niedergemacht weil sie angeblich so viel Strom verbrauchen. Was defintiv höherer Blödsinn war aus mehreren Gründen:
    1. Haben Plasma Displays schwankende Stromverbräuche, abhängig von den Bildinhalten. Soll heißen: Helle Bilder, hoher Verbrauch, dunkle Bilder niedrigerer Verbrauch.
    2. Die EU-Verordnung bezüglich Verbrauchsangaben bei Elektrogeräten. Hier ist immer der Maximalverbrauch(!) ausschlaggebend. So was bescheuertes ... als ob der TV immer mit max. Helligkeit läuft ..
    3. Die völlig überhöhten Phantasiepreise der Sparsamen Geräte. Da muss man wirklich mal gegenrechnen wie oft/ wie lange so ein Gerät überhaupt laufen muss um die deutlichen Mehrkosten wieder rauszuholen.
    Die selben Diskussionen hat man ja auch bei E-Auto vs. Verbrenner. Bevor ich mir so ein elektrisches Schei'ßhaus hole was stundenlang an der Ladesäule hängen muss, wo sich die Reichweite unter Nutzung von Heizung oder klima massivst verkürzt, wo es faktisch keine Ladeinfrastruktur gibt (Man stelle sich vor es gabe nur noch E-Autos) wir haben dafür nicht mal ansatzweise die Stromkapazitäten, teure Entsogung als Sondermüll und von Dingen wie Unfallsicherheit/ Akkubrand mal ganz zu schweigen.
    Nenn mir auch nur einen einzigen plausiblen Grund für so ein Vehikel was für mich als Nutzer faktisch nur Nachteile hat dann auch noch mehr Geld bezahlen soll??? Wegen Umweltschutz? Dem moralisch grünen Gewissen? Pah!! Das können von mir aus dann die die FFF-Kiddies machen, ich nicht.

    Ich weiß, das ist jetzt heftig OT, aber ich habe das nur gemacht um aufzuzeigen was der Hintergrund meiner ablehnenden Haltung ist.

    Zu dem hier genannten PTG kann ich nur sagen, das es grundsätzlich gut ist, aber für mich uninteressant. Feuerwerk ist nicht etwas was ich täglich nutze im Gegensatz zum TV oder Beleuchtung. Von daher messe ich dem unter der Berücksichtigung der einmaligen Verwendung pro Jahr keine Bedeutung bei.

    Gleiches gilt auch für Heulerbatterien. Ich mag diesen Effekt einfach und werde sie auch weiterhin kaufen.
     
    HVPyro gefällt das.
  12. wahnsinn was hier schon wieder für ein sch... gelabert wird!:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    ein wunder dass bavaria hier noch postet!
    einer der letzten professionellen hier im forum, das vor vielen jahren mal eine echt
    gute basis für vernünftige pyrotechniker war.

    kein wunder dass alle interessanten leute jetzt weg sind!
    was ist nur aus diesem forum geworden?:cry:

    wir haben nur probleme mit der umweltdiskussion und feuerwerk
    wie man unschwer auf etlichen threads hier erkennen kann.

    dann tut jemand aus der branche mal was positives und dann werden hier
    solche geistigen ergüsse gepostet.:shout:
     
    wickinger, Epic, böllerfan und 4 anderen gefällt das.
  13. Ich würde dem Beitrag ja nen daumen nach Oben geben, wenn er nicht ausgerechnet von dir käme...
     
    idk2k19 gefällt das.
  14. @Bavaria Fireworks
    Weiter so! Ich find`s Klasse, wenn sich jemand solche Gedanken macht! :good:
    Rauch-armer / Rauch-freier Abbrand egal wie ist eine grossartige Sache! (Auch wenn die Produkte am Schluss ein paar EUR mehr kosten.)
    TOLL !!! :applause: bin gespannt auf Videos. :schacka:
     
    wickinger, Epic, PyroNetWorker und 2 anderen gefällt das.
  15. Dem kann ich mich nur anschließen, wobei man als Silvesterfeuerwerker "ein paar Euro" pro Single-Shot schon deutlich merkt, ich hoffe die Preise bleiben zumindest halbwegs im Rahmen. Trotzdem finde ich wirklich super, wenn solche Alternativen entwickelt werden, selbst wenn sie jetzt aus wirtschaftlicher Sicht erstmal in die Schublade wandern (wie so oft, bei guten Entwicklungen), irgendwann werden wir sie brauchen. Ausserdem vielen Dank fürs Teilen hier im Forum, leider wird hier ja oft nur alles zerrissen, was an neuen Ideen kommt. Es lebe die deutsche Negativkultur.
     
    stelix gefällt das.
  16. Sehr interessant, das erinnert mich an die Versuche mit Hexamin sowie die aktuellen Veröffentlichungen von Dejeaifve et. al. in der "propellants, Explosives, Pyrotechnics".

    Leider zeigt Ihr nur den Abbrand des Satzes auf dem Boden. Gibt es schon Erfahrungen oder vielleicht Videos von einem Test als Stern?
     
    Darnoc gefällt das.
  17. Wenn man damit eine neue Studie beauftragen könnten und sich irgendwann Feuerwerk nur noch auf z.B. 0,1% des gesamten Feinstaubs auswirkt gebe ich gern mehr Geld aus. Bzw. könnte man damit gegen die Ökos argumentieren bzw. falls die komplett durchdrehen solches Feuerwerk erlauben. Sprich lieber teures Feuerwerk als gar keines mehr.
     
    PyroNetWorker gefällt das.
  18. Wir haben das ganze entwickelt um professionellen Pyrotechnikern Effekte an die Hand zu geben die als Argumentationshilfe gegen die immer aufdringlicher Ökolobby dienen. Nebenbei sehen die Effekte gut aus und sind eben raucharm was das Pyrotechnikerleben oft sehr erleichtert. Für den Silvesterspaß sind diese Produkte ohnehin nicht gedacht. Eine goldene Nase verdient man sich als Hersteller damit auch nicht. Dazu müßte man die Branche wechseln.
    Die Sätze basieren zum größten Teil auf heterocyclischen Stickstoffverbindungen mit bis zu 85 % Stickstoffgehalt die nicht giftig sind. Nähere Informationen über den Satz geben wir aus verständlichen Gründen nicht. Wenn wir alle 10 Farben unseres Sortiments durch entwickelt haben gibt es Videos von den Feuertöpfen und Kometen. Es ist geplant beim Vorschießen von Mohl Feuerwerke im Oktober eine kleine Show mit diesen Effekten zu zeigen ("So Corona will").

    Hier ein Video mit einem 8 mm Stern.
    Der Profi erkennt die extrem große Flamme und zügige Brenndauer.
    Die Sterne benötigen keinerlei Anfeuerung.

     
  19. Ich finde es super, alles was für weniger Schadstoffe sorgt ist doch für unser Hobby nur von Vorteil!
     
  20. Ich finde den Ansatz einfach super + interessant und der Stern sieht top aus. Mein (ursprünglich rein effekt+ chemielastiges) Pyroherz ist begeistert.
    Danke @Bavaria Fireworks für's Entwickeln und hier Teilen!
     
    böllerfan, Noerm, Sandy und 2 anderen gefällt das.
  21. Ich finde den gezeigten Stern auch super!
    Vor allem gefällt mir, wie zündfreudig der Stern ist und mit welch großer Flamme der Stern brennt!

    Für mich steht der Umweltfaktor NICHT im Fordergrund, denn egal wie klein die Emissionen des erzeugten Feuerwerks sein werden, die Ökolobby wird sich trotzdem daran hochziehen!

    ABER einen risigen Vorteil sehe ich für Eure Sätze bei Indor- und SFX gegenüber "konventionellen" Sätzen.
    AUSSERDEM wäre ich auch bereit bei Silvesterfeuerwerk deutlich mehr für die Leuchtkugeln und damit z.b. gebauten Batterien und Raketen zu zahlen, wenn sich eben der Effekt/das Bukett durch Eure Sätze trotz gleicher NEM signifikant steigern lässt. Für Qualität bin ich gerne bereit mehr zu zahlen.
     
    ViSa und Epic gefällt das.
  22. Also mein Traum wäre mehr Feuerwerk unter dem Jahr bzw. von der Allgemeinheit mehr akzeptiert. Die Hater kleinhalten, die meckern ja selbst wenn man ne Wunderkerze anzündet. Sprich alles was Feuerwerk positiver wirken lässt.
     
  23. Das passt zu dem Thread, in dem eine Uni ungiftige Rauchsätze entwickelt hat!
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden