Foto & Video Urheberrecht beim Musikfeuerwerk?

Dieses Thema im Forum "Foto- und Video" wurde erstellt von Sempervivum, 23. Sep. 2019.

  1. Liebe Feuerwerksfreunde,
    ich habe am Samstag das Feuerwerk in Hannover gefilmt. Nach dem Hochladen des Videos bei Youtube wurde ein Hinweis angezeigt, dass eine Beschwerde wegen Verletzung des Urheberrechts vorliegt. Habe einen Schreck bekommen, und das Video gleich wieder gelöscht. Gerade eben sehe ich jedoch ein anderes Video des selben Feuerwerks bei Youtube.
    Wie verhält es sich denn bei solchen Veranstaltungen mit dem Urheberrecht? Erhebt der Besitzer der Musik Ansprüche oder das Feuerwerksteam?
    Beste Grüße - Ulrich
     
    Mathau gefällt das.
  2. Würde mich auch mal genauer interessieren.

    Grüße
     
  3. Youtube erkennt die Musikstücke im Feuerwerk und handelt je nach Vereinbarung mit dem Rechteinhaber.

    Bei einigen Musikstücken ist das Video weiterhin offen zugänglich, kann aber vom Hochladenden nicht monetarisiert werden, da Youtube die Werbeeinnahmen an den Rechteinhaber abführen muss. Andere Musikstücke (meiner Erfahrung nach u.a. so ziemlich alles von Rammstein und AC/DC) führen zu einer weltweiten Sperrung des Videos.
     
  4. Ja, auch die Firmen haben Rechte an ihrer Show. Diese können Sie aber faktisch nicht bei YouTube geltend machen. Es geht um die Musik.

    Niemand hat sich explizit über Dein Video beschwert, aber die Plattenlabel werden generell ihre Musik bei YouTube gemeldet und die Vorgehensweise (frei zur Verfügung stellen, monetarisieren, sperren...) festgelegt haben.
    Dass eine Musik bei einem anderen Video mal durchkommt zeigt die Unzuverlässigkeit der Filter...
     
    idk2k19, Mathau und PyroFunke✸ gefällt das.
  5. Danke, das sind schon Mal hilfreiche Infos. Kann ich es dann ohne Bedenken hoch laden und abwarten, was von Youtube kommt und was mit dem Video passiert?
     
  6. Ich bin einfach auf Vimeo gewechselt, weil YouTube fast jedes Musikfeuerwerk bei mir gelöscht hat.

    Grüße
     
  7. Ich habe eigenen Webspace und könnte dort problemlos meine Videos online stellen. Ich bin nur sehr besorgt, dass ein Rechteinhaber es findet und ich Ärger bekomme.
     
  8. Ganz genau so ist es - Youtube wird dir zeigen, wo genau das Problem liegt und wie das lösbar ist. Wie schon gesagt wurde, keine Monetarisierung möglich, oder frei verwendbar... Youtube gibt dir bei einem nicht verwendbaren Musikstück sogar die Möglichkeit, den Ton an der passenden Stelle stumm zu schalten.

    Brauchst dir hier keine Sorgen machen. Da bekommst keinen Ärger - Youtube bewahrt dich durch die Optionen davor.

    Und was die Filterqualität angeht: Die ist nahezu fehlerfrei. Musik lässt sich sehr gut analysieren (siehe auch bspw. Shazam). Dass das andere Video durchgekommen ist, sagt nur, dass derjenige bspw. der fehlenden Monetarisierung zugestimmt hat.
     
    Mathau gefällt das.
  9. Also bei Youtube bekommt man dann zwar eine E-Mail, in dieser steht aber, dass man sich keine Gedanken machen muss und das Video (meistens) online bleiben kann. Du kannst es halt nur nicht monetarisieren.
     
  10. #10 Matze Pierre, 23. Sep. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 23. Sep. 2019
    Zwar nicht unbedingt hilfreich, aber eigenartigerweise ist mein Hannover-Video vom Samstag komplett „unerkannt durchgerutscht“, sonst bekam ich auch immer den Beschwerdehinweis, und die Rechteinhaber standen mit in der Videobeschreibung, diesmal garnix o_O
     
  11. "Content ID" heißt der Rotz. Wurde oben schon erklärt. Keine Ahnung, ob bei so einem Video möglich, aber zumindest bei 'nem reinen Musik-Upload kann es auch passieren, das es gemeldet (URV) wird. Bei 3 Verstößen fliegt man komplett (Löschung).
     
  12. ... diese sollten aber nur geltend gemacht werden, wenn die Rechte an den Musikstücken beachtet (Anfrage an/ Lizenz durch den Rechteinhaber) wurden. Wer macht das in der Feuerwerksbranche? Nur mal so aus Interesse und an die eigene Nase fassen ;)
     
  13. Das heißt, man könnte auch ein eigenes Video, z.B. von der Halloween-Aktion, mit kommerzieller Musik unterlegen, ohne was zu riskieren?
    Wäre ja nicht schlecht.
     
  14. ich hatte bzw habe da keine Probleme ob es daran liegt das ich youtube premium nutze weiss ich nicht.
     
  15. #15 Strobe, 24. Sep. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. Sep. 2019
    Wer bitte macht das nicht? Wer öffentlich Musikfeuerwerke aufführt, kommt gar nicht darum herum. I.d.R. wird dies durch den Veranstalter mit der **** abgewickelt (wir verpflichten die Veranstalter sogar vertraglich dazu) und bisher hat noch jeder die Titelliste vorher erfragt und angezeigt - ist ja meist auch nicht die einzige Musik, die bei solchen Events gespielt wird.
    Wer glaubt, sowas anders versuchen zu können, wird sich wundern, wo die **** überall ihre Ohren hat :confused:.

    P.S. Die **** ist eine allseits bekannte und unbeliebte Verwertungsgesellschaft. Warum das Forum sie als böses Wort behandelt, erschließt sich mir allerdings nicht.
     
    Lexxx, Mathau und Pyro tha dragon gefällt das.
  16. GEMAnachHause. ;)
     
    Lexxx und Strobe gefällt das.
  17. Wenn alle Ihre Kirmesfeuerwerke und anderen öffentlichen Vorführungen bei der Gesellschaft, deren Namen nicht genannt werden darf etc. schön brav anmelden, dann ist ja alles gut..;)


    Find ich gut und angemessen:p
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden