News Verkaufsverbot und die Feuerwerksvitrine

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von wolffi007, 26. Dez. 2020.

  1. #401 RapidFire, 11. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2021
    Auch nicht

    Ok das ist echt heftig. So richtige dicke Drohnen, wie sie das Militär benutzt... Predator heißen die glaube ich:confused::eek::oops:

    Verdammt... ich muss mehr mit der Zeit gehen und brauche auch so eine Drohne:cool:
     
    Silvesterfreak und Ritonli gefällt das.
  2. in Zukunft heißt es dann nicht mehr: Sie bekommen Post von meinem Anwalt, sondern Drohne im Anflug..... :crazy:
     
    H3ISENB3RG gefällt das.
  3. Habe heute erneut eine E-Mail erhalten. Möchte sie hier aber hier nicht veröffentlichen machen. Die betroffenen können sich ja ihr eigenes Bild machen. Kleiner Hinweis nicht jeder wird kostenlos einlagern können, geschweige denn stornieren. Für mich ist das Thema auch gegessen.
     
    Quinzy gefällt das.
  4. E-Mail auf Nachfrage oder "einfach so"?
     

  5. Standard E-Mail.... Wahrscheinlich für jeden der stornieren gewählt hat. ;) .
     
    Quinzy gefällt das.
  6. Das ist dann doch schon erstaunlich, den Vertrag nicht erfüllen (können) und dann noch Gebühren verlangen. Respekt.
     
  7. Da würde mich mal brennend interessieren wovon denn abhängig gemacht wird welcher Einlagernde was zahlen muss und vor allem wie sie an das Geld kommen wollen. Denn das hat so sicherlich keiner bestellt bzw. zugestimmt...o_O
     
    TinOnFire gefällt das.
  8. ... Dieser Tage kommen bei uns am Lager alle Bestellungen vom Versender zurück. Nach umfangreicher Einlagerung, allein schon aus Platzgründen, stellt sich für uns als Unternehmen die Frage, welchen Kunden wir auch für die Versendung 2021 einlagern dürfen..... ein kleiner Auszug eigentlich wollte ich mich dazu nicht äußern.... .
     
  9. Also machen die Stornogebühren aufgrund ihrer AGB geltend, für Stornierungen für die nicht in 2020 geleistete Lieferung ihrerseits ?
    Klar für die sie nichts können, aber der Kunde auch nicht. Wird ja immer besser.
    Aber ich bin ja kein betroffener und darf mich hierzu eigentlich nicht äußern.
     

  10. So in etwa. ;) . Schreibe dazu auch nicht,s mehr, ist mir einfach zu dumm das ganze. Sollen die Helden glücklich werden.Nur soll mir hier niemand mehr kommen mit einer Szene wir müssen zusammenhalten etc. Im Endeffekt geht es halt doch nur um das eine. €€€... ;) . Bin raus.
     
    Quinzy gefällt das.
  11. Ach, kommt jetzt der alte Trick mit den 40 % Stornogebühr?
     
    DirtyHenri, Quinzy, Fiona_20 und 2 anderen gefällt das.
  12. Sie könnten es zumindest Versuchen. Meiner Meinung nach wird ihnen die entsprechende Klausel bei einer rechtlichen Prüfung allerdings sofort um die Ohren gehauen werden. Selbst wenn sie tatsächlich Gültigkeit hätte dürfte die Klausel den aktuellen Fall auf Grund der Formulierung nichteinmal abdecken. Es dreht sich dort wohl unter anderem um die (angeblichen) Folgen eines Widerrufs nach Auslieferung... Welche Auslieferung genau? ;)
     
    Pietz, Quinzy und PYRO-Berlin gefällt das.
  13. Nochmals in aller Deutlichkeit:
    Die Vitrine darf keine Stornogebühren von Ihren Kunden verlangen egal was sie in ihr AGBs gefetzt haben,dieses Thema gabs schon zig mal vor Gericht (jetzt nicht speziell Feuerwerk) und es wurde jedesmal für die Kunden entschieden!
    Glaubt nicht immer alles was in den AGBs steht,auch wenn ihr zustimmt damit kommen die niemals durch...
    Was die Vitrine hier abzuziehen versucht ist in meinen Augen eine Verarsche an den Kunden,muss eh jeder selbst wisse wie er damit umzugehen hat,aber ich würde mir das nicht bieten lassen!
    LG
     
    DirtyHenri, Tobias123, Michi83 und 16 anderen gefällt das.
  14. Das man bei manchen trotz Einlagerung nochmals Versandkosten zahlen muss kann ich noch verstehen.
    Aber auch noch Lagergebühren?

    Beim evtl "Paket-Bingo" läuft es dann ab wie mit den Weco Ü-Paketen!? :D

    Manche bekommen den Hals einfach nie voll. :sick:
     
  15. #415 Jack-Beauregard, 13. Jan. 2021
    Zuletzt bearbeitet: 13. Jan. 2021
    Also eins muß man J.N. lassen..
    Er ist ein richtiger Sparfuchs und weiß, wie man an Geld kommt.
    Hatte früher immer geschmunzelt, wenn jeder Böller zu viel war, der im Video von einem Päckchen gezündet wurde und die Reste dann in Eimern verkauft wurden. Nichts wurde unnötig geöffnet. Über die Preise möchte ich jetzt gar nicht weiter ausholen.
    Aber was ich hier jetzt lesen muß, finde ich schon entsetzlich...
     
    Pietz, Lexxx, Quinzy und 9 anderen gefällt das.
  16. Jeder der Betroffenen kann doch seine Konsequenzen ziehen: die Sache einem Anwalt übergeben und zukünftig nicht mehr dort bestellen - so einfach ist das.

    Zum Geschäftsgebaren: es scheint ja immer noch genug Kunden zu geben, die trotz aller bekannten Nachteile und Negativerfahrungen dort bestellen, sonst gäbe es den Laden nicht mehr ... also entweder ist es in der Summe doch nicht so schlimm oder die Kunden sind gleichgültig/naiv/dumm (d.h. lassen sich abziehen & verarschen) oder es gibt da so tolle exklusive Artikel und Hammerpreise, daß man das Risiko dafür bewußt eingeht.

    Das muß am Ende jeder selber wissen und für sich entscheiden ... ich bin da konsequent: bevor ich irgendwo bestelle, informiere ich mich über den Shop und sowie es irgendwelche begründeten Zweifel gibt, bestelle ich dort nicht. Und genau das trifft bei mir auf die Vitrine (und auch andere Berliner Shops) zu. Selbst den Ladenverkäufen kehre ich zunehmend den Rücken, obwohl das in gewisser Weise eine Berliner Silvester-Institution ist ... Zeiten ändern sich.
     
    Phantomsirup, Quinzy, GoldDragon und 3 anderen gefällt das.
  17. Deutcher Durchschnitt halt ;)
     
    Michi83, PYRO-Berlin, fire 2 und 4 anderen gefällt das.
  18. Das halte ich schon für eine sehr gewagte Aussage......
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  19. Kenne keinen Deutchen deshalb kann ich die Aussage nicht bewerten.
     
    chr, Fireworksfreak, plizzolan und 11 anderen gefällt das.
  20. Kleiner Rat von mir aus jahrelanger Erfahrung. Wenn ich mir obige Kommunikation so anschaue, kann ich jedem nur raten möglichst schnell klar zu sagen was man möchte und eine Frist(1 Woche) setzen. NICHT per Email sondern per Fax mit Sendungsquittierung.

    Und wenn sich dann nichts tut, ab zum Anwalt damit. Je länger man "unklar" wartet umso schwieriger wird es.
     
  21. Genau, eine Fristsetzung ist etwas das man im Ernstfall beweisen können will und eMail taugt dafür nicht. Die verschiedenen Arten von Einschreiben (manche mehr, manche weniger...) sind natürlich auch eine Option aber Fax + Sendungsprotokoll hat gewisse "Vorteile".

    Manche mögen das albern finden aber spätestens wenn man die AGBs gelesen hat sollten nunmal eigentlich bei jedem halbwegs informierten Menschen die Alarmglocken läuten. Da stehen Dinge drin... Und das allgemeine Auftreten hilft auch nicht.
     
    Tisie, Phantomsirup, Quinzy und 2 anderen gefällt das.
  22. Wie soll man das verstehen ?
    Man hat eine Bestellung gemacht und bezahlt, inklusive Versandkosten. Es kam aber zu keiner Auslieferung.
    Jetzt entscheidet man sich für Einlagerung und hofft darauf genau diese Bestellung dieses Jahr in Empfang nehmen zu können. Fallen jetzt auf diese Bestellung ein zweites mal Versandkosten an ? Und wenn ja wieso ?
     
  23. Das war ungeschickt formuliert.
    Ich meinte damit die diesjährigen "Nachbestellungen", diese werden bei vielen zwangläufig als neue Bestellung behandelt.
     
    KracherFan gefällt das.
  24. Ich verfolge dieses Thema schon etwas länger.
    Ja, man kann bei der Vitrine bestellen - wenn man Glück hat, geht alles gut. Und dann gibt es auch keine Klagen.
    Aber wehe, es gibt Probleme (Reklamationen wegen Beschädigungen, Ware nicht verfügbar, "Ersatzartikel", ect.) Dann wird es schnell pampig von der Shopseite. Und das geht mal gar nicht. Egal, wie es in den Wald reinruft. Man bleibt als Shop immer sachlich und versucht, zu deeskalieren. Egal, wie es in einem selber im Augenblick aussieht. Das gebietet einfach die Professionalität.
    Ich persönlich bestelle dort nichts mehr. Dieses ganze Geschäftsgebaren ist in meinen Augen einfach unseriös. Wem es gefällt, bitte. Aber bitte nicht die Leute anranzen, die Probleme mit diesem Shop haben und ihre Erfahrungen hier teilen.

    Shops mit Ehre bieten dem Kunden eine kostenlose Einlagerung und einen Gutschein je nach Bestellwert an. Und maulen dann nicht rum, wenn es vom Kunden ausgeschlagen wird. Ein verprellter Kunde ist Gift für das Geschäft. Den Grund kann sich jeder denken.
    Auch schicken Sie eine neue Rechnung mit den neuen Konditionen (Paket kostenlos eingelagert - Eigentum des Kunden) Passiert so zB bei Beisel. Und das ist vorbildlich.
     
    Quinzy, Mechaniker1991, Sandy und 5 anderen gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden