News Verkaufsverbot von Silvesterfeuerwerk wegen Corona

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Pyro, 13. Dez. 2020.

  1. Komm wir machen nen Thread für all die, die kein Feuerwerk kaufen können.

    Dann helfe die leute mit Erlaubnis da ein bisschen aus.... wie wärs damit?
    Das wäre doch mal zusammenhalt..... aber bestimmt kommen jetzt wieder viele mit DuDu das ist Rechtwiedrig :eek:
     
  2. Wenn ich das richtig lese, wirkt es ja fast so, dass auch der Verkauf gekippt wurde. Lest euch das mal durch! Ich werde mich da aber wohl irren. Ich glaube aber, es ist noch alles möglich! Besonders wenn jetzt sich eine gesamte Branche dagegen wendet und die Gründe der Politiker, warum es zum Verkaufsverbot kam, in dem Bericht meines Erachtens auch schon entkräftet wurden.
     
    B!zzY gefällt das.
  3. Hoffe wirklich das es wie das Beherbergungsverbot gekippt wird das könnte jetzt heute ganz schnell gehen durch die eilanträge
     
    Tibola und B!zzY gefällt das.
  4. Im Prinzip hast du vollkommen Recht, allerdings bezieht sich das Abgabeverbot aus der SprengV.
     
    Skunk und Elroh gefällt das.
  5. Die Landesverordnung hatte ein Verkaufsverbot drin das gekippt wurde

    Die änderung an der SprengV hat noch Bestand und die muss gekippt werden
    Wenn die gekippt wurde, gilt das für alle
    Dann wäre ein Verkauf/Überlassen zum Ende des Jahres wieder möglich
     
    B!zzY, PapaDigi_08, Pyroopa1971 und 7 anderen gefällt das.
  6. Wahnsinn oder? Freundlich antworten und Argumente bringen, dann sind sie ruhig, ich bin gerade dabei :)
     
    B!zzY gefällt das.
  7. Die Klage richtet sich ausschließlich zu der am 16.12. veröffentlichten Verordnung. Heute wurde ja die SprengV geändert und somit müsste neu geklagt werden.

    Ggf. hat aber die Begründung weiterhin auch dafür Hand und Fuß
     
    B!zzY, Ant, PapaDigi_08 und 2 anderen gefällt das.

  8. Heißt daß das ich mich mit einem 27 er schein ohne Probleme an f3. Komme
    Kenne mich da leider zu wenig aus.
    Kommt hier einer aus dem Raum kempten
    Würde mich gerne mal mit einem unterhalten wegen dem 27 er schein wenn mal der lockdown bzw. Corona sch.... ein Ende hat. Und wenn es wegen dem Verkaufs erbost mal ruhiger ist
     
  9. Ist erstmal beschlossen. Es soll dazu noch eine Allgemeinverfügung in den kommenden Tagen auf den Weg gebracht werden.

    Dresden verbietet Feuerwerk an Silvester komplett
     
    inflamess und PyroloveDD gefällt das.
  10. wenn wir schon die Schnee-Minimalisten sind, dann bekommen wir wenigstens noch die Chance auf Feuerwerk!
     
    Pyroopa1971 gefällt das.
  11. Die Begründung des OVG Niedersachsen ist doch eigentlich perfekt für eine Klage bzgl. der SprengV anwendbar, oder?

    Mal angenommen jede Landesverordnung wird jetzt nach und nach gekippt.
    Darf dann so eine SprengV-Änderung, die ja Teile der (gekippten) Landesverordnungen (Verkauf) aufgreift, überhaupt Bestand haben?
     
    B!zzY, PapaDigi_08, Pyroopa1971 und 7 anderen gefällt das.
  12. mfxmfx, stargate1306 und lorenzkly gefällt das.
  13. Klasse das Niedersachsens Verordnungsgeber in Sachen Feuerwerksverbot einen vorn Latz bekommen haben.
     
    Tibola, drake89, B!zzY und 15 anderen gefällt das.
  14. Wir haben es hier jetzt mit einem Präzedenzfall zu tun, da das Gericht klar der Meinung ist, ein Feuerwerksverbot in allen möglichen Ausführungen, entlastet die Krankenhäuser nicht und das könnte zur Kippung der neuen Spreng Verordnung helfen und die Übergabe von Feuerwerk erlauben! Es bleibt spannend...
     
    Tibola, drake89, Sandy und 14 anderen gefällt das.
  15. Jetzt wäre es an der Zeit für die großen Hersteller wie Nico, Weco und co. Jetzt alle zusammen klagen, da würde ich noch Hoffnung sehen
     
    Tibola, B!zzY, Ant und 10 anderen gefällt das.
  16. Also ist das jetzt Quasi wie in Niedersachsen Anfangs so?
    Das hat doch aber nicht nur der OP zu entscheiden oder?
     
    bjofl gefällt das.
  17. Screenshot_9.png

    das heisst für mich das schonmal ein oberlandesgericht das verkaufsverbot für rechtswiederig hält - und das ganze wird definitiv als präzendenzfall herhalten

    wie sagte eins leonidas ? " gute chancen für jeden von uns " :D
     
    drake89, PapaDigi_08, Rumo und 18 anderen gefällt das.
  18. die SprengV richtet sich nicht nach den Länder Verordnungen sondern andersherum. Allerdings kam das Gericht ja klar zur Auffassung, dass Feuerwerksverbote nicht zur Entlastung von Kliniken beitragen, das ist denk ich das allerwichtigste und könnte genutzt werden, um die neue SprengV zu kippen!
     
    Tibola, B!zzY, PapaDigi_08 und 12 anderen gefällt das.
  19. An sich nicht, denn es gibt das SprengG, dass Gemeinden ermöglicht, Zeiten und Orte einzuschränken. Ich weiß nicht inwiefern ein komplettes Zündverbot mit dem IfSG begründet werden kann. Aber die Begründung lautet ja nach wie vor, Entlastung der Krankenhäuser.
     
    PyroloveDD gefällt das.
  20. Hallo zusammen,

    gegen die neue SprengV soll doch jetzt auch geklagt werden, oder?
     
  21. Freunde, ich bitte euch auf den Social Media Kanälen den ganzen Leuten zu antworten und sachlich zu erklären, warum ein Verbot kein Sinn macht. Fakten nennen etc. Man kann alle Aussagen entkräften, die sollen sehen und merken, was alles dahintersteckt und einfach mal wach werden
     
    drake89, B!zzY, Minos und 9 anderen gefällt das.
  22. Kein Sorge, das wird auch noch schnell durchgepeitscht und in den IfSG schnell noch Pyrotechnik ergänzt. Ansonsten hat das Gericht schon recht...
     

  23. Das könnte man doch - vorausgesetzt der Wille dazu ist seitens der Politik vorhanden - eigentlich sehr sauber lösen:

    - Wer das allgemein als "Polenböller" bekannte illegale Zeugs hat, kann es - komplett straffrei und ohne Risiko sich irgendwelchen polizeilichen Ermittlungen auszusetzen - abgeben. Die Logistik dafür müsste natürlich entsprechend geplant werden - gerade in Hinsicht auf die Coronaregelungen, aber das wäre bestimmt irgendwie machbar. Und wenn man einfach nur Gefahrguttransporter mit Pyrotechniker/Sprengstoffexperte an Bord (nachdem der Fahrer sicher keinen Bock hat, "Polenböller" auch nur in die Hand zunehmen und das vermutlich auch garnicht darf) durch Hotspotgegenden wie Berlin schickt die bei jedem der sich vorab meldet das illegale Gelump abholen.

    - Im Gegenzug bekommt man abhängig davon was (oder wieviel) Illegales abgegeben wurde, eine Auswahl an legalem F2-Feuerwerk. Ich bin mir sicher wenn die großen Pyrofirmen und allgemein Pyrotechniker an der Auswahl beteiligt sind, könnte man einen guten Ersatz für das illegale Zeugs bieten, der evtl. sogar den einen oder anderen davon abhält in den nächsten Jahren nach Polen zu fahren... Die Lieferadressen hätte man ja von (1) ja schon.

    Ich weiß natürlich nicht, wieviele Leute normalerweise illegales Feuerwerk kaufen, aber ich könnte mir durchaus vorstellen dass es verhältnismäßig wenig sind, und die Kosten für so eine Aktion damit weitaus geringer wären als Verkaufsverbot-Rettungspakete für die Feuerwerksindustrie...

    Und der breiten Masse, egal ob pro oder contra Feuerwerk, könnte man das als effektive Methode verkaufen, die wirklich gefährlichen "Böller", von denen man wenn was schiefgeht sehr wahrscheinlich in der Notaufnahme landet, von der Straße zu holen...
     
    B!zzY gefällt das.
  24. Wichtig wäre mal zu wissen was passiert wenn eine Ausgangssperre ohne Ausnahme auferlegt werden würde?

    Sagen wir Silvester von 20-6, was machen wir dann?
     
    B!zzY gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden