BVPK Versicherung

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von BVPK, 15. Nov. 2008.

  1. Seit dem 01.November 2008 ist die Versicherung des Bundesverbandes für Pyrotechnik und Kunstfeuerwerk e.V. (BVPK) aktiv. Damit können alle aktiven Mitglieder des BVPK ihre privaten, nicht-gewerblichen, Feuerwerke über den BVPK versichern.
    Eingeschlossen sind damit Feuerwerke aller Klassen - die Versicherung gilt also auch beispielsweise für den Erwerb eines Scheins nach §27 SprengG. Mitversichert sind alle Arbeiten in der Vor- und Nachbereitung eines Feuerwerkes.

    Die Versicherung kann einfach genutzt werden: Einfach einen Mitgliedsantrag einreichen. Aktive Mitglieder müssen noch ein polizeiliches Führungszeugnis, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung oder einen Erlaubnis- oder Befähigungsschein (§§7,20,27 SprengG) beilegen.

    Weitere Informationen gibt es in den FAQs und natürlich per Email oder PN.
     
  2. Wo sind die Beiträge hin ??????
     
  3. Eistee gefällt das.
  4. Oh, danke, hab mich im topic geirrt!

    SG Phil
     
  5. Die Versicherung kann einfach genutzt werden: Einfach einen Mitgliedsantrag einreichen. Aktive Mitglieder müssen noch ein polizeiliches Führungszeugnis, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung oder einen Erlaubnis- oder Befähigungsschein (§§7,20,27 SprengG) beilegen.

    ???
    Was wird das jetzt? ein polizeiliches Führungszeigniss UND eine Unbedenklichkeitsbescheinigung? Das kostet locker einen Jahresbeitrag!!
    Ausserdem bekomme ich meine Erlaubniss (§27) ja erst, wenn ich eine Versicherung nachweisen kann.
    Oder war gemeint, das Ganze muss beim anmelden eines Feuerwerks o.Ä. geschehen?
    Dann wirds ja teurer als das Feuerwerk!! Die Unbedenklichkeitsbescheinigung brauchte ich ja schon, um den Kurs (Bühnenpyrotechniker) machen zu dürfen.

    Dieser Verband gibt mir nur Rätsel auf!!
    Ich suche nämlich noch nach einer Versicherung, damit ich die Erlaubniss (§27) bekomme, aber hier werde ich wohl auch nichts vernünftiges finden...
     
  6. Lies den Satz nochmal ganz genau. Auf das Komma folgt ein oder. Somit ist eine der Bedingungen zu erfüllen, nicht alle. So bin ich zumindest der Meinung die Deutung solcher Sätze mal in der Schule gelernt zu haben.

    Wenn der Verein nix vernünftiges für dich ist, such halt weiter ;)
     
  7. Naja, also für "private" ist dieser Verband und seine Versicherung das einfachste und meiner Meinung nach auch günstigste, was Dir passieren kann.

    Ich weiß nicht, wann Du den Bühnenschein gemacht hast, aber wenn Die UB älter als ein Jahr ist, benötigst Du eine neue für dieses Vorhaben, ansonsten nimm die vorhandene. Die ist ja nicht weg.

    Und wenn eine UB und das Führungszeugnis sowie der 27er zusammen mehr kosten, als Dein geplantes Feuerwerk, würde ich nochmal überdenken, überhaupt ein Feuerwerk zu machen. Du hättest, wenn ich mich nicht verrechnet habe dann ein Budget von ca. 150,- und das finde ich für ein Feuerwerk, für das ein 27er notwendig ist, etwas wenig.
     
    Pyromane-on-Tour und tirsales gefällt das.
  8. ich suche ja...:rolleyes:
     
  9. Der Kurs ist sechs Wochen her, und dass ich mit dem Budget über- bzw. untertrieben habe weiss ich selbst. Aber 88.- Euro Jahresbeitrag UND bei jedem Feuerwerk eine Unbedenklichkeitsbescheinigung UND einen evtl. Zusatzbeitrag, das läppert sich.
    Wenn die Angaben vom Ingo stimmen und ich eine Versicherung zu dem Preis bekomme, dann kommt man da alles in allem besser weg.
     
  10. Der Verantwortliche des Vereins hat sich wirklich sehr viel Mühe gemacht eine geeignete Versicherung zu finden und darein sicher mehr Zeit investiert, als die meisten auch nur Ansatzweise damit verbringen würden.
    Dazu kommt, dass die Bedingungen der Versicherung ausgesprochen gut ausgefallen sind - sowas klappt natürlich auch nur, wenn ein Verband gleich eine große Menge an Vertragsabschlüssen in Aussicht stellt und zudem glaubhaft nachweisen kann, dass auch der Verband sich darum kümmert das Unfallrisiko zu minimieren (wozu z.B. der Nachweis einer UB o.ä. gehört).

    Wenn Dich am Ende der einmalige Preis eines polizeilichen Führungszeugnisses ODER das Einsenden der Kopie der UB, die Du für den Bühnenschein eh einreichst, davon abhält, kann ich es zumindest nicht ganz nachvollziehen - aber jeder wie er mag ;)
     
  11. Du brauchst einmalig entweder eine UB ODER ein pol. Führungszeugnis ODER Erlaubnis / Befähigung...

    Wobei ich natürlich nicht sagen kann, in wie weit Bühnentätigkeit und 27er-Hobbyschein und die Versicherung des Vereins zusammengehen...
     
  12. Bisher habe ich noch keine Angaben bekommen, was die Versicherung im BVPK angeht
    :dontthinkso:
     
  13. 27er und Budget??? aua
     
  14. @Veitlfranz: Wenn ich mich nicht irre, habe ich Dir am gleichen Tag, an dem Du mir eine Email geschickt hast, auf diese geantwortet - mit Infos zur Versicherung.

    1) Um als aktives Mitglied anerkannt zu werden braucht man ein PFZ *oder* eine UB *oder* einen Schein (denn für den Schein muss man die UB haben) - einmalig. Diese Forderung stammt von der Versicherung, nicht von uns.

    2) Die 88€ Jahresbeitrag decken *alle* Feuerwerke bis zu einem "Budget für ptgs" von 300€ ab - egal wie viele, egal welche Klasse. Für größere Feuerwerke fällt ein Beitrag pro Feuerwerk an. Weitere UBs/PFZ sind nicht notwendig, es gibt keine Beschränkung der Feuerwerke pro Jahr, der Klassen oder der Größe der Feuerwerke.

    Damit erschöpft es sich dann auch - und das ist deutlich günstiger als alle Versicherungen, die ich (mit viel Mühe) finden konnte.
     
    Hacky4u gefällt das.
  15. Was genau stört Dich?

    Ich bin 27er... wenn ich für meiner Frau ihrem 40. nächstes Jahr ein Feuerwerk abbrenne habe ich auch ein Budget. Oder wie soll ich das Geld fürs Feuerwerk nennen? Wenn keine Gewinnabsicht dahinter steckt darf ich ein Budget haben so gross wie ich will.

    Wenn der Kollege aber MIT Gewinnabsicht einen 27er betreiben will dann ist er fällig. Das ist Steuerbetrug und kann teuer werden.

    Nur wieso sollte ein 27er kein Budget haben? Glaubst Du, wenn ich für 1000 Euro Netto Material kaufe ist das kein "Budget" fürs Feuerwerk? Wenn ich aber ne Rechnung über 3000 Euro Brutto an meine Frau stellen würde, dann wäre es ein Problem.

    Der Begriff Budget oder auch Etat hat mit der Gewinnabsicht nichts zu tun.
     
  16. Ok kein Problem soweit.

    Ich lese sehr oft und sehr viel im Forum und ein paar Sachen sind mir immer aufgefallen.

    Begriffsdefinitionen wie Sicherheitsabstand zum Beispiel.
    Oder eben Budget.
    Das kann manchmal auch missverstanden werden.

    Wir haben gelernt das es durchaus zu unterscheiden sei, was ein Sicherheitsabstand und ein Schutzabstand ist.

    Hier wird sehr oft von Sicherheitsabstand geschrieben, aber Schutzabstand gemeint.

    Der Sicherheitsabstand ist nunmal der Abstand für den Pyrotechniker unmittelbar am Abbrennplatz und der Schutzabstand
    ist der Abstand fürs Publikum und unbeteiligte Dritte.

    Oft wird dies hier in einem Zusammenhang erklärt.

    Beim Budget magst Du recht haben, dass ein 27er, auch rein Privat ohne gewinnabsicht vom Budget redet.
    Manchmal kommt es halt anders an.

    NIx für ungut Gruß Tom
     
  17. Unter Budget verstehe ich das Geld, was mir für mein Vorhaben zur Verfügung steht. Das kann privat sein oder auch gewerblich.
    Egal. Ist ja jetzt auch geklärt.

    @Topic:

    Eine private Haftpflichtversicherung, wo ich sicher davon ausgehen kann, dass sie Schäden im pyrotechnischen Bereich "bei regelmäßiger Anwendung" abdeckt, ist äußerst schwer zu finden und wenn, dann ist diese mit Sicherheit teurer als der Jahresbeitrag.

    Ich denke, dass man mit Eintritt in den Verband bestens versorgt ist.
     
  18. Kein Problem... ich wollte dies nur auch noch einmal klarstellen...

    Grüsse
     

  19. Ich verstehe nicht ganz wo das Problem liegt ? Keine andere Versicherung wird dir für das Geld einen vergleichbaren Schutz bieten !



    Ne UB kostet bei uns 36 Euro und der §27 ca. 80 Euro , kein Geld wie ich finde . Wer sich schon bei diesen Summen überschlägt sollte aber auch über anstehende Kosten für ein Feuerwerk nachdenken ( Material , evtl. Lagerung im Bunker , Versandkosten , evtl . just in time Lieferungen oder Abholungen usw. ) Ansonsten ist das vielleicht nicht das richtige Hobby und man kann lieber im Klasse 2 Bereich bleiben .

    Das ist alles nicht böse gemeint , dient nur als Denkanstoß wie genial die Versicherung für private ist ! Das ist jedenfalls meine Meinung .

    Und es sind Leute die wissen um was es geht , stecken in der Materie und sind selber begeisterte Großfeuerwerker dies bietet keine Versicherung wie ich denke !

    Gruß Skydancer :)
     
    bo2610 gefällt das.
  20. Der Begriff Budget oder auch Etat hat mit der Gewinnabsicht nichts zu tun.[/quote]

    Danke!!
    Ich habe mir bei der Auswahl des Begriffs nichts weiter gedacht.
    An einen "Gewinn", also daran, fürs abfeuern was zu verlangen, habe ich nicht gedacht.
    Ich brauche dazu Geld, also habe ich ein Budget. Punkt.:blintzel::joh:
     
  21. Anscheinend bin ich mit der Antwort nicht klargekommen, sonst würde ich ja nicht mehr suchen.

    Da ich ja den Bühnenschein gemacht habe, brauche ich die Versicherung hauptsächlich dafür. Also wenn bei unserem Freilichtspiel geschossen wird.

    Das Freilicht wird vom Verein organisiert, der verlangt natürlich Eintritt. Ich für meine Dienste natürlich nichts!!

    Was aber anscheinend trotzdem Schwierigkeiten macht, weil ja der VEREIN mit Gewinnabsicht handelt.

    Da ich aber auch privat hin umd wieder "zündeln" möchte, will ich den 27er, den ich aber auch nur mit dementsprechender Versicherung bekomme. Das bringt mich zur nächsten Frage: Wird die Versicherung vom BVPK von den offiziellen Stellen akzeptiert? Da ich den Schein erst bekomme, wenn ich eine Versicherung nachweisen kann, die Versicherung erst nachweisen kann, wenn ich Mitglied beim BVPK bin, Mitglied im BVPK nur werden kann, wenn ich ein UB oder den Schein habe, muss ich mir wohl oder über noch eine UB besorgen. Es kann allerdings sein, das ich noch eine Kopie der UB habe.

    Reicht die, oder will der BVPK auch ein Original?



    Ich weiss, ich kann nerven, aber z. Zt. habe ich wohl zu Viel davon. Zeit meine ich...
     
  22. Kopie reicht für den Beitritt zum BVPK.
    LG
    GB
     
  23. Ich bin kein Gewerberechtsexperte, daher kann ich Dir nicht sagen, ob dieses Feuerwerk dann gewerblich ist oder nicht - tut mir Leid. Ich bin aber sicher, dass das zuständige GAA (oder einer der Experten hier im Forum) dazu mehr sagen kann. Falls es nicht gewerblich ist, kann es natürlich über den BVPK versichert werden - andernfalls leider nicht.

    In (mindestens) 3 Gemeinden wurde sie bisher akzeptiert, ja (ich habe selbst den 27er mit der BVPK-Versicherung). Ich wüsste aber auch keinen Grund der dagegen spricht - die Versicherung wäre ausreichend um damit Schulungen zu veranstalten. Gegebenenfalls kann das zuständige GAA/OA gerne an mich verwiesen werden.

    Eine Kopie ist ausreichend.
     
  24. Ich verstehe gerade nicht was eine Erteilung eines 27ers mit einer Haftpflicht zu tun hat. Jedenfalls habe ICH keine entspechende Textstelle in den Gesetzen gefunden. Auch hat bei der Austellung MEINES 27ers (2007) niemand danach gefragt. *schulterzuck* Klärt mich mal bitte auf.

    Da ich dennoch versichert sein wollte, habe ich bei verschiedenen Gesellschaften angefragt. Dabei reichten die Preise bis zu 700 € p.A. für private KII !!!
    Ein Anruf bei meinem privaten Haftpflichtversicherer brachte dann ein positives Ergebnis. Mir wurde versichert, dass alle nicht gewerblichen KII Feuerwerke im Rahmen meiner privaten HPV mit abgedeckt sind und die Gesellschaft war so freundlich mir dies sogar schriftlich zu bestätigen.
     
  25. Kleine Nachfrage: Wo ist der Zusammenhang zwischen den Kl-II Feuerwerken und dem 27er? Entweder nicht gewerbliche Kl-IV Feuerwerke (die die BVPK Versicherung mit abdeckt) mit einem 27er oder Kl-II aber wo kommt dann der 27er rein?

    http://www.feuerwerk.net/infos_2/_mainor_infos_2.htm#abbrennen
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden