Handhabung & Technik Vorbrennzeiten, wer hat Daten

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Labmaster, 26. Dez. 2014.

  1. Hallo,

    ich suche für unsere Silvesterprojekt (Feuerwerk mit/zur Musik) noch ein paar Infos zu Vorbrennzeiten bestimmter Artikel im Zusammenhang mit Elektrozündung.

    Wenn also schon jemand Daten und Infos hat und diese Infos teilen kann und möchte wäre ich dankbar.

    Mir ist schon klar, daß man keine ganz genauen Zeiten erwarten darf, aber echte gemessene Werte sind meißt besser als schätzen.
    Ich würde es ja auch gerne selbst ausprobieren, aber man kann das ja erst am 31.12 machen, was mir zu spät ist, da ich bei der Anzahl der Zündboxen diese schon frühzeitig programmieren und testen muß. Am 29. 30 und 31. haben wir genügend zu tun mit dem vorbereiten und aufbauen.

    Speziell geht es um:
    Weco Super Ufo, wie lange dauert es nach der Zündung bis die steigen und wie wurde dabei der Zünder angebracht ?

    Weco AstroPop, wie lange dauert es nach der Zündung bis zum sichtbaren Ausstoß des ersten Kometen und wie wurde dabei der Zünder angebracht ?

    Keller Römische Lichter , wie lange dauert es nach der Zündung bis zum sichtbaren Ausstoß der ersten Leuchtkugel und wie wurde dabei der Zünder angebracht ?

    PyroArt Blitzgewitter, wie lange dauert es bis die anfagen zu Leuchten/Blitzen und wie wurde dabei der Zünder angebracht.

    Keller Vesuv Vulkan, wie lange dauert es bis die effektiv anfagen zu sprühen und wie wurde dabei der Zünder angebracht.

    Schweizer Super Vulkan (Nr2 und Nr5), wie lange dauert es bis die effektiv anfagen zu sprühen und wie wurde dabei der Zünder angebracht.

    Viele Grüße,
    Walter
     
    Pyro tha dragon gefällt das.

  2. Da ich auch die Sky nutze aber (kein Musik Fw) möchte ich auch eine Automatische Show ohne lange Lücken haben.

    Erstmal: Die Zündschnüre jeder Charge brennen unterschiedlich lang, d.h. wenn man einen Wert von 2013hat wird der sicherlich nicht mehr stimmen.

    Genauso die Brenndauer, wenn du bei Roeder bestellt hat auf keinen Fall die angegebenen Zeiten nehmen die weichen teilweise bis 10sek. Ab.(Auch die werte der Hersteller werte sind teilweise falsch!) Du must dir mehrere Videos der letzten Charge anschauen und den Durchschnitt nehmen. dass, würde ich sagen ist am genaussten.
    Dabei kannst du auch die Vorbrennzeiten messen.
    Und ebenfalls den Durchschnitt nehmen.

    In F2 ohne schein ist es aber leider auch nicht wirklich möglich genau zu schießen, wenn man den Zünder ins erste Rohr schieben dürfte, wäre es deutlich einfacher. Naja bei der Litze Methode kann man ziemlich genau und gut Zünden.
     
  3. Hi,

    wie in meinem Post zu lesen ist, geht es mir nicht um die Brenndauer, sondern um die Dauer vom Auslösen bis zu einem gewissen Punkt abhängig vom jeweiligen Artikel (wie in meinem Post angegeben). Hierbei suche ich auch nur die Infos zu den paar angegebenen Artikeln.
    Da diesbezüglich die Zündschnur Länge sehr kurz ist, sollten Chargen Differenzen nicht sooo extrem ins Gewicht fallen.

    Danke,
    Walter
     
  4. Kurz und bündig: das wird Dir für Kat. 2 / Klasse II Feuerwerk keiner verlässlich sagen können!

    Diese Artikel sind nicht dafür gedacht, sekundengenau zu funktionieren, was gerade eine genaue Choreo mit diesen Sachen, z. B. bei Musikfeuerwerken, nicht einfach macht.

    Schon ein Knick in der Visco kann zu Verzögerungen im Abbrand führen.

    Die einfachste Lösung dürfte sein, den Zünder so nahe wie möglich am Feuerwerkskörper anzubringen.
     
    Gipsbombe gefällt das.
  5. Wie ich schon gesagt hatte, und ich schließe mich sureshot an das, dass nicht wirklich möglich ist.
    Schau dir auf Youtube Videos an wo speziell diese Ptgs gezündet werden,
    dann stoppst du diese Zeit bis der Effekt beginnt und davon mehrere Videos und davon der Durchschnitt.

    Ich glaube kaum das jemand sich die Mühe gemacht hat zu Stoppen wie lange der Vorbrennt...
    Weil je nach länge oder Charge oder Knick die Zündschnur anders Brennt.

    Das beste ist so nah wie möglich an das Rohr zu gehen das man ca. eine halbe Sek. verzögerung hat, und bei den Rölis wird es ganz schwer, weil die gestopft sind mit Sägemehl. Da kann das schoneinmal sehr große abweichungen geben.
     
  6. Laß es sein. Es bringt überhaupt nichts. Klasse 2 sind Massenartikel, von vielen kleinen Chinesen im Akkord zusammen gehauen mit Zündungen die billig sein müssen. Da verwendest du deine Zeit besser auf schön zusammen gestellte Fronten die farblich passen. Selbst bei Kl.4 sind es nur Feuertöpfe, Kometen , Fontänen, Bodenblitze und Knall die o.V kommen können. Selbst in Deutschland hergestellte Massenartikel haben ganz normale Abweichungen von +- 10 bis 15% . Da ist jegliche Präzision schon hin. Ich habe irgendwo noch einen VHS Film aus der Anfangszeit digitaler Feuerwerke. Da hatten die Chinesen ein speziell für das Montreal Festival hergestelltes Feuerwerk 2 Mal geschossen, einmal vorher zur Probe. Das ist eines der synchronsten Feuerwerke die ich in 30 Jahren gesehen habe.
     
  7. Mann hast Du langsames Internet, das der Post aus 2014 erst jetzt bei Dir angekommen ist.
    ;)
     
  8. Am besten ist es wenn Du Pausen mit einbaust.
    Also nach Höhepunkten eine Pause, bei welcher Du wieder immer wieder innerhalb der Verleitung sozusagen neu anfängst.
    Dann können die vorherigen Artikel gefeuert werden, die nachfolgenden fangen wieder neu an.
    Aufsteigende Wirbel in Kat2 so wie die Super Ufos kommen irgendwie, auch die Aufstiege sind vogelwild durcheinander. Da gibt es kein Rezept geschweige denn eine Anleitung.
    Manchmal hat man Glück und eine Verleitung funzt, meistens aber nicht.
     
  9. [​IMG]
     
    Noerm gefällt das.
  10. Also wenn man den Zünder mit tapematch und einem Stück gelbe /rote Litze sehr nah ans erste rohr legt, ist die Verzögerung recht gering.bei Vulkanen einfach tapematch mit dem zünder oben drauf kleben und der Vulkan beginnt schon kurz nach Zündung an zu sprühen.die Zeit von anzünden der Zündschnur bis zum ersten Effekt einer Batterie muss man sich anhand verschiedener Videos dann selbst errechnen.jede Batterie ist anders, längere Rohre, usw. Meist würde ich sagen, von Schuss bis zum Effekt 2-3 Sekunden. Schätze ich mal
     
  11. #11 Feuerkappe, 12. Juni 2020
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2020
    Also ich hatte schon mehrfach Crackling Birds, Moskitos und Keller Phantom Flieger mit Tapematch verleitet. Jeweils 3 Stück hintereinander an einem Zünder. Das hat an sich Perfekt geklappt. Die Abstände zwischen den aufsteigenden Effekten hab ich immer gleich gelassen. So sind die immer 3 Stück kurz nacheinander Aufgestiegen. Komplett zur gleichen Zeit ist so natürlich nicht möglich. Gestartet wurden die von einem Brett. Litze hingegen hinterlässt ja Draht, welcher den Vogel am Aufstieg hindern kann. Zum verbinden von Zündschnur und Tapematsch habe ich auch nur Malerkreppband benutzt. Das verbrennt komplett und lässt auch keine Reste wie z.b. Kabelbinder über, die den Vogel am Aufstieg behindern könnten. Von daher ist Tapematch auf jeden Fall besser.

    Der Aufwand ist hoch, aber es wirkt schon echt super, wenn man vor den 3 Vögeln 3 Vulkane in Reihe brennen hat und dahinter steigen Feuervögel auf. Das wirk so, als ob diese aus dem Vulkan kommen, wenn man alles gut positioniert. Also ich mag das :).
     
    Gipsbombe und Noerm gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden