Pläne & Erlebnisse Vorfrust 2018 - Es geht schon wieder los

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Fireblader, 5. Jan. 2018.

  1. Hätte es nicht geglaubt, es war so ein guter Tag heute. Doch seit zwei Stunden habe ich keine Lust mehr auf nix. Wird sich bestimmt wieder geben, doch im Moment ist es so.:(

    Es gibt einfach noch wichtigeres als Feuerwerk
     
    CeBee, Pyro Ratte und telliptic gefällt das.
  2. Ich wollte heute noch ein paar Artikel in der DB bewerten... ist mir aber vergangen... Bei mir geht grad gar nix...:( gute Nacht.
     
  3. Es geht schon wieder los?
    Nein. Jetzt kommt die Zeit für andere schöne Dinge im Leben.
    Ich kann mich nicht 365 Tage im Jahr auf Feuerwerk freuen.
    Die Zeiten sind vorbei.
    Gegen Ende des Jahres gehts wieder los.
     
    Pichu und motorbreath gefällt das.

  4. Es ging leider los, Du weist es sicher schon, oder?
     
  5. Ich verstehe was du meinst und die Trauer sitzt bei vielen tief.
    Muss aber gestehen, dass ich bei dem Thread-Titel und deinem Startposting dies nicht gleich in Verbindung gesetzt habe und ich daher denke, dass es bei Giga-Knall ähnlich ist.
    Ich möchte hier niemanden das Wort verbieten, aber ich würde es passend finden, wenn Beiträge zu diesem Thema in folgendem Thread gepostet werden:

    Hinweis - Im stillen Gedenken an Voreifelrambo.

    Allein schon deshalb, da es sicher einige interessiert, was ein jemand denkt, aber z.B. hier nicht reinschaut.
     
    Giga-Knall gefällt das.

  6. Stimme Dir zu, es kam einfach über mich, weil es in mir Frust und Ohnmächtigkeit auslöste. Ist halt so, wenn jemanden kannte. Wenn es besser paßt, kann vielleicht ein Mod es hier löschen. Zumal der Post hierher verschoben wurde, habe das Thema nicht eröffnet, auch wenn es so ausssieht.
     
    PAmeR gefällt das.
  7. #7 Giga-Knall, 6. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2018
    Ja ich wusste es und wie Pamer schon sagte habe ich das überhaupt nicht mit diesem Thread hier in Verbindung gebracht, den dieses Thema war immer sehr allgemein gehalten.
    Sorry! Wollte niemandem auf die Füße treten!
    Habe in dem anderen Thread ja bereits was geschrieben.
     

  8. Ist halt nicht so gut mit der Verschiebung(kein Vorwurf) gelaufen.
     
  9. Tja, wie schrieb Fireblader in seinem Eingangsposting?
    Keine Lust auf nix?

    Ich bin gerade wohl eher Christian Tramitz, der in "Der Schuh des Manitu" als "Ranger" am Marterpfahl der Schoschonen gefesselt ist und ausruft.

    "Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden!"

    Dieses Zitat wird Thomas Jefferson zugeschrieben, aus obiger Szene und der Bullyparade dürfte es aber den meisten geläufig sein. :)

    Seit ich im neuen Jahr das erste Mal on war, mir vorgenommen hatte, Silvester aufzuarbeiten, strahlte mich Alex in schwarz-weiß an.
    Das war so, als hätte man sich in der dritten Runde mühsam wieder aufgerappelt um gleich darauf wieder niedergestreckt zu werden.

    Längere Eingangsrede, kurzer Sinn:

    Ich ziehe mich zumindest ab den nächsten Tagen bis ins Frühjahr, zu 90% aus dem Forum zurück. Das hat mehrere Gründe.

    1. ist ja klar. Auch wenn er mir nicht nahestand. Väterlicher Freund war er. Muss auch aufgearbeitet werden. Deswegen bleibt der Avatar wohl auch bis zum 05.01.19 schwarz-weiß.
    2. habe ich momentan auch eine "nix-Phase", in der ich einfach nichts verspüre. Zeit wäre in den ausgehenden hessischen Weihnachtsferien zwar da, aber an Lust und Kraft mangelt es einfach gerade bei mir. Mit Mühe und Not könnte ich noch in der Datenbank bewerten, aber das war es auch schon
    3. steht
    gerade am Scheideweg. Pyrotechnisch gesehen. Ich kann einfach nicht mit Bestimmtheit sagen, ob es die Umstände sind, oder ob ich langsam aber sicher die Lust verliere. Das lichterloh brennende Buschfeuer meiner Registrierung ist zu einem mild knacksenden Kaminfeuerchen geworden. Ob ich bestellen soll? Ob ich dieses Jahr nun endlich, weil ich darf, auf die Qualität achten soll? Verliere ich die Lust am Feuerwerk so langsam? Viel zu viele Fragen.
    Denn es liegt auch an folgendem Sachverhalt; Ich konnte Silvester als Zündler noch nie so verbringen, wie ich es eigentlich wollte.
    2014/2015: In meiner Straße, umgeben von besoffenen Jugendlichen
    2015/2016: Party mit sturzbesoffenen Gästen, mir wurden um zwölf BKS-Kracher vor die Füße geworfen.
    2016/2017: Trockenheit in Kärnten. Feuerwerksverbot.
    2017/2018: Ich stand draußen und versuchte händeringend alles (gesammelte Reste) loszuwerden.

    Es lag mit Sicherheit auch an der Masse, denn ich hatte wirklich recht viel angesammelt.

    4. stehen mir entscheidende Monate bevor. Beruflich hänge ich noch in der Schwebe zwischen Schule, FSJ und Beruf, im April ist bei mir Projektprüfung und im Mai die Abschlussprüfungen.
    5. sind es natürlich auch gewisse kleinere Punkte hier und da, die aber zu viel Raum einnehmen würden.

    Auch im letzten Jahr habe ich weit weniger geschrieben als sonst, das hing aber auch mit dem Vorsatz zusammen, weniger Mist zu schreiben..

    Leider ist es auch so, und da muß ich mir an die eigene Nase fassen: 1/3 meiner Freundschaften ("folgt mir") sind eingeschlafen. Ich werde wohl mal wieder entstauben müssen. :)

    Das Problem ist nur, dass ich mich gerne weiter hier engagieren würde, in Form von Bildern (wird mal Zeit), Beiträgen, evtl. einer kleinen Sponsortätigkeit etc. Denn zu helfen hat mir in den vergangenen zwei Jahren wirklich Spaß gemacht. Es geht doch nichts über den entscheidenden Beitrag bei einer Altersbestimmung oder eine ausführliche Bewertung in der Datenbank! :)

    Ich bin nicht ganz weg, werde wohl jeden Abend ein paar Minuten reinsehen, aber bei Weitem nicht alles lesen. V.ielleicht haue ich sporadisch auch noch einmal in die Tasten, wer weiß..
    Wer nicht auf mich verzichten kann :D und sich nett mit mir unterhalten will, der schreibe mir gerne privat, darauf antworte ich noch immer sehr gern. :)

    Zurück werde ich kommen, wenn ich wieder genug Zeit, Kraft und Muße habe und den Zeitpunkt dafür sehe, das wird wohl Mitte Mai nach den Prüfungen frühestens sein.
    Und spätestens zur Fußball-WM mache ich dieses Jahr den Thread auf. :)

    Und vor allem werde ich zurückkommen, weil ich diese tolle Community nicht verlieren will. :)

    Wie sage ich beim Schnapsen gern:

    "Alles ist gut, in der Asche ist noch Glut"

    Wir lesen uns!

    Mit Dreifachsalut

    Reibi
     
    Donner, Burning-Bruno, derVolk und 3 anderen gefällt das.
  10. #10 derVolk, 12. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2018
    Hi, hi, o_O just als ich diese Zeilen laß:

    wollte ich schreiben: die Glut noch lodern tut in dir - dann les' ich das:
    ;)
    Nimm' dir Zeit, wenn ich das richtig verfolgt habe, hast Du genug Gründe mal zur Ruhe zu kommen.
    Angesichts der wichtigen, entscheiden Phase die vor dir liegt, dürfte es angemessen sein, mal einen Schritt zu zurückzutreten und sich selbst zu finden. Und dann freuen wir uns auf deine Rückkehr...

    Deine Silvesterchronologie liest sich aber auch ..... man, man, man. Ich habe das große Glück ein Umfeld und einen Abbrenner zu haben, wo alles ruhig und mit Annerkennung daher geht. Wobei ich auch kein großer Zündler bin und das 0:00 Feuerwerk 80-90% meiner pyrotechnischen Silvesteraktivität ausmacht.
    Ich denke Du solltest mal gründlich dafür sorgen an einem geigneten Ort/Umfeld Silvester (2018) zu verbringen, oder Du läßt es mal ganz sein, danach dürftest Du wissen wie es in dir aussieht. ;)

    Übrigens war 2017 insgesamt sowas von bescheiden, das ich das Gefühl, das es einfach auch mal reicht nachvollziehen kann und dann merkt man auch das Feuerwerk für uns zwar die schönste, aber dennoch Nebensache ist. Eine ganze Weile schon sagten wir: 2018 wird alles anders - tut es natürlich nicht und wir ahnten den Selbstbetrug. Aber wie ich immer sage: "Humor ist wenn man trotzdem lacht!". Es geht weiter, wenn nicht so, dann anders. (Eine wichtige Lehre, die mir vor Jahrzehnten zuteil wurde, als ich um ein Haar den Alex gemacht habe. - Sorry, ist hoffentlich nicht geschmacklos. "Humor ist...")

    Und zuviel im Forum bin ich auch! Es dreht sich zwar alles nur um mein 00:00 FW, aber ich bin das ganze Jahr hier und in letzter Zeit bin ich nach Feierabend viel zu lange hier, dabei müsste ich eigentlich Abstand nehmen, wo ich ohnehin den ganzen Tag am Bildschirm arbeite und meine Energie zur Zeit für wichtigeres brauche...
    ...aber vielleicht bin ich auch genau darum zur Zeit soviel "on"!?

    Also: Bis Bald Reibi!

    (Darauf ein Köm!)
     
    Teufelslogo, PyronautGruzi und CeBee gefällt das.
  11. Warum wird eigentlich so wenig über Einkaufwahn Silvester 2017 berichtet, in dem zeigt her eure Einkäufe 2017 Thread ist auch schon tote Hose.
    Schade, dass waren immer meine Lieblingsthreads :(
     
  12. Irgentwie langweilt und ödet mich das ganze mit der Pyrotechnik immer mehr an.
    Das is nich mehr wie damals als ich es entdeckt habe.

    Schreibe hier ja kaum konstruktive Beiträge, das Thema gibt aber auch nix mehr richtig her für mich.
    Alles schon hundert mal gesehen.
    Dazu Massenkonsum, Kampf um Neuheiten, Geltungssucht usw usf.

    Naja. Vielleicht steig ich ganz aus dem Thema aus, auch aus diesem Forum. Mal sehen.
    Dann mach ich nur noch den Garten :D (bis das auch öde wird)
     
  13. Ja merkt man leider auch an deinen letzten Beiträgen. Also das die Luft raus ist.
    Na dann ab ins Chili Forum und wir lesen uns mit neuer Energie im Herbst wieder:p
     
  14. Ach was, Clef, mach mal Pause und entgehe dem demnächst wieder losgehenden Neuheitewahn (Spielzeugmesse...) und komm im Spätsommer wieder. Ein bissel Neujahrskater ist halt immer dabei.
    Allerdings hast Du recht, die teilweise sehr arroganten und heftigen Diskussionen und einige der neueren User hier sind auch nicht mehr meins.. schon länger nicht. Aber dann trifft man hier liebe alte Bekannte wieder, wie kürzlich Pyrodan. Ohne das Forum gäbe es das nicht!! :) Den Rest versuche ich auszublenden.
     
    Sandy, Clef, Svw1899Svw und 2 anderen gefällt das.
  15. Ich kanns irgendwie nachvollziehen.
    Früher war man das ganze Jahr über im Forum und hat sich schon im August auf Silvester gefreut.
    Man wird älter, übernimmt immer mehr Verantwortung und hat einfach 100 andere Baustellen um die man sich kümmern muss/kann.
    Außerdem hat man alles schon 100 mal gesehen. Man ist einfach übersättigt. Es ist nichts besonderes mehr.
    Ich habe auch schon mehr wie einmal darüber nachgedacht einfach aufzuhören.
    Zumal ich das ganze Jahr über durch den Schießsport genug *Knall und Stink* habe.
    Aber dann packts mich irgendwie doch immer wieder so kurz vor Jahresende.
    Mal schauen wie lange das noch so geht.
     
    sureshot, Fireseege und Clef gefällt das.
  16. Clef.....du hast Recht !
    Es ist genau so , aber nicht weil die Szene sich verändert hat , sondern weil wir uns verändern....

    Als ich z.B. letztes Jahr zum ersten Mal seit Jahren die ganzen Artikel nicht mehr nur am Video erkannte und auch sonst völlig den Überblick verloren habe , dachte ich auch .....Oo , es geht los ! Irgendwann frisst jede Revolution ihre Kinder.
    Wir waren dabei , als mit der Jorge Solar und The Hunter ( später Solaris und Copernicus) die Augen ungläubig in das hineinstarrten , was da gewaltiges am Himmel abging.
    Die 500 Gramm XXL Batterien eroberten unseren Markt , der bisher von den grossen 4 , den ausgestorbenen Alten und etwas Diamond beherrscht wurde.

    Mittlerweile ist alles gesagt , jeder Effekt bestaunt und Dank zuverlässiger und erschwinglicher Zündanlagen , sind die Kat.2 Feuerwerke jedes Jahr gewachsen und gewachsen und in wahren Materialschlachten aufgegangen , die manche Pyrotechniker Show in die Tasche steckt.....

    Wohingegen der traditionelle Zündler weiter mit 20g Raketen und grottigen Tonerde Rieslern , die muffig riechen , auskommen muss .
    Leuchtfeuerwerk hat man die Bugano Vulkane , der Rest verkommt auch zusehends.....
    Funke.....ja die scheinen ein Silberstreif darzustellen...warten wir die kommenden Chargen ab.......aber erstmal machen die Böller sogar mir Spaß!!
    Ich habe mich an Silvester tatsächlich dabei erwischt , wie ich ganze 5 Böller am Stück zündete....wird wohl der Schinken SB 2 vom (mittlerweile) vorletzten Jahr schneller leer als gedacht

    Clef , du hast recht ....aber das Feuer wird nie erlöschen ...nie so ganz...
     
    Blitz, Megaknall, Alohajoe und 11 anderen gefällt das.
  17. Besser kann man´s kaum beschreiben :)
     
  18. Das kann ich gut nachvollziehen und ich freue mich, dass ich mit diesem Gefühl hier nicht alleine bin. Es ist wohl normal, dass selbst das aufregendste und schönste Hobby nach exzessiver Ausübung anfängt einen anzuöden. Wie hier schon geschrieben, kennt man irgendwann alles, selbst darf man ja nichts bauen, also gibt es auch kaum noch Neues. Und gerade das Neue ist es ja, was einen immer wieder zu faszinieren vermag.

    Als ich das erste Mal in Ostfildern ein richtiges Musikfeuerwerk erlebt hatte, war ich total begeistert davon. Nach einigen Jahren nun hat die Faszination schon stark nachgelassen, zumal es immer irgendwie ähnlich aufgebaut ist. Wenn beim ersten Mal an passender Stelle eine beeindruckende Front losging oder ein markerschütterndes Finale, waren das noch Adrenalin-Momente. Aber irgendwann gewöhnt sich der Mensch an fast alles. Man schaut es wohl immer noch gerne an, aber der Effekt ist - wie bei einer echten Sucht - immer schwächer, aber man möchte ihn immer wieder erleben. Anfangs geht das noch mit immer meisterhafteren Pyroshows, aber irgendwann ist der Pulverdampf raus und man beginnt sich unweigerlich zu langweilen, während es knallt und raucht, weil man nichts Neues mehr findet.

    Letztlich besteht ja JEDES Feuerwerk aus relativ wenigen Grundeffekten: Abschuss/Start von Höheneffekten, Zerleger, Farben und ein paar Effekte (Heuler, Crackling, Kometenschweife in verschiedenen Ausführungen und Blitz- und Knalleffekte.
    Vereinfacht gesagt: Bumm! (Abschuss) - Bamm, blitz, knall, knister, flimmer, leucht "Aaaah", "Ooooh"
    Und das immer wieder... Selbst mit tausenden Variationen wird es irgendwann öde.

    Gleiches bei uns Böllerfans: Spätestens, wenn man sich anfängt, nach hunderten von mit klammen Fingern abgearbeiteten Böllern zu fragen, welchen Sinn dieses exzessive Dauerfeuer hat, kommt man sich komisch vor. Und die Leere am Morgen danach unterstreicht diese Frage noch.

    Auch ich hatte jahrelang Zeiten, in denen ich mich schon im Sommer (oder noch früher) auf das nächste Silvester freute und es kaum erwarten konnte, dass der Verkauf wieder losging. Auch unterm Jahr bastelte ich mit vorhandenem Material herum und zündete auch das Eine oder Andere einfach mal so. Damals fragte ich nicht danach, ob es jemanden stören könnte und anscheinend störte es damals auch wirklich fast niemandem, im Gegensatz zu heute. Heute hat man ja bereits ein schlechtes Gewissen, wenn man einen Ganzjahresartikel außerhalb von Silvester zünden will. Man fühlt sich beobachtet, bekopfschüttelt, belächelt. Das kann einem durchaus auch den Spaß an der Sache vergällen.

    Vielleicht gibt es ja den "Ausweg", dass man hier und da sowas insbesondere für ANDERE macht, und sich an der Freude der ANDEREN, meist Jüngeren mitfreut. DAS wird nicht so schnell öde. Und kann sogar die eigene Freude am Zündeln wieder etwas anfachen. ;) Mit Gleichgesinnten macht es eh viel mehr Spaß als nur allein.

    Schöne Grüße,

    Donner
     
    Strobe und Clef gefällt das.
  19. Das ist in der Tat ein Problem, bei dem ich mir mehr ****** drauf Einstellung zugelegt habe.
    Früher hab ich unterm Jahr nen Kat.1 Vulkan heimlich irgendwo gezündet und warum? Weil ich nicht wollte, dass jemand (den man ja meist gar nicht kennt und einem auch herzlich egal ist) mich belächelt.
    ****** drauf!
    Beurteile ich deren Hobbies?
    Ich zünde wieder was ich will auf meiner Terasse (klar verzichte ich auf lange laute Sachen) und schaue mich dabei auch nicht um, sondern genieße nur das, was ich da vor mir sehe.
    Oder zünde es mit meiner Kleinen (1) die dann an der Scheibe klebt und jauchzt.

    Und auch am 1.1. interessiert es mich nicht ein bischen was wer denkt, ich tu was mir gefällt und das mit Recht.
    Zudem hilft es sich mit anderen Zündlern zu treffen, in der Gruppe macht das einfach richtig Spaß und hält manche Nervensäge schon damit ab.

    Ich hab mir ein Jahr mal alles gegönnt was ich wollte an PTGs.
    Das war nicht gut. Ich war dann einfach zu satt und hatte ja schon alles...
    Mach ich nicht mehr. Ich geb mir ein Budget und danach ist Schluss.
    Dann freu ich mich schon am 2.1. auf die Sachen, die ich mir im neuen Jahr gönnen werde.

    Aber klar, Hobbies ändern sich, manches schläft ein, anderes erwacht.
    So ist das eben, ist doch nicht schlimm.

    Manche hier sind einfach satt. Satt von Feuerwerk.
    Da hilft nur Abstinenz. Indem man etwas wieder rar macht, macht man u.U. wieder was besonderes draus.
     
  20. #20 Feuerrausch, 18. Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2018
    Kenne dieses Gefühl. Gern auch latent im Januar. Dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen mal mit feuerwerksbegeisterten Leuten zu feiern. Und sei es am 01. zum Resteschiessen. Es macht allein halt nicht soviel Spass. Habe zwar die Jahre mit Leuten gefeiert die nicht "anti" sind und sich auch freuen über ein tolles Brett um 0:00...ist natürlich trotzdem nicht das was es sein könnte.
    Es geht dabei auch vorallem nicht um die tolle Show mit X Cakes usw sondern um gemeinsame Freude am zündeln. Sich mal komplett unbeobachtet fühlen und einfach mal geniessen.So wie dieses und die letzten Jahre bringt es mir auch nicht mehr so richtig die Freude.
    Mal schauen ;-) Wäre schön wenn das mal klappt dieses Jahr.

    Was mir gerade noch auffällt ist - ich betrachte Feuerwerk nicht als mein Hobby! Es ist eine Leidenschaft und Begeisterung seit meiner Jugend da und hoffe die mit Gleichgesinnten aufrecht erhalten zu können.
     
    sixtyniner gefällt das.
  21. Das kann ich aus eigener Erfahrung bei meinen anderen Hobbies nicht sagen.
    Ich spiele seit meinem 7. Lebensjahr Schlagzeug. Und das regelmäßig 2-3 mal die Woche.
    Klar hat man auch mal eine Woche Pause, aber nie länger.
    Und immer noch setze ich mich mit Freude ans Schlagzeug.
    Feuerwerk mache ich noch nicht so lange und vorallem nur einmal im Jahr.

    Es ist wie du sagst. Feuerwerk besteht im Prinzip immer nur aus den selben Effekten.
    Der Knall beeindruckt irgendwann nicht mehr. Die Farben, die Effekte, alles schon zig mal gesehen.

    Ich denke diese Begeisterung für Feuerwerk kommt bei fast allen aus der Kindheit, als man noch leicht beeindruckt werden konnte.
    Mit dem Alter nimmt das einfach ab.

    Auch ich frage mich nach diesem Silvester warum ich das eigentlich alles mache.
    Die Vorfreude war wieder schön. Wobei an dieser Vorfreude nicht nur alleine Silvester schuld war sondern auch Weihnachten
    und einfach diese gemütlich Jahresendstimmung.
     
  22. Na, ich weiss nicht ob das wirklich mit dem Alter zu tun hat. Was am Feuerwerk ist denn nur für junge Menschen ansprechend?
     
  23. Ich kann das schon verstehen wenn man irgendwann keine Lust mehr auf sein Hobby hat . Ich selber bin Jahrelang mit anderen Verrückten in Offroadparks quer durch Deutschland gefahren um da mit unseren ATV rumzubrechen . Da waren auch Strecken von 1000 Km am Wochenende keine Seltenheit . Anschließend die Karre auseinander bauen und reinigen . Dauerte such immer drei Tage . Ich habe dies wirklich sehr intensiv gelebt , aber irgendwann habe ich gemerkt das ich mich gar nicht mehr so dafür interessiere . Letztes Jahr war ich nur zweimal unterwegs und momentan bin ich am überlegen das ATV zu verkaufen . Ich will damit nur sagen : Interessen kommen , Interessen gehen . Wer weiss wie es in ein paar Jahren aussieht . Mann muss auch zwischenzeitlich mal was anderes machen . Sonst wird das halt irgendwann langweilig .
     
  24. Ist einfach die Übersättigung und der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

    Mein erstes Auto, 150PS ich kam mir vor wie Schumacher. Dann wurde es normal und am Ende Langweilig.
    Motorrad mit 150PS ich dachte ich bin Münchausen auf der Kanonenkugel, danach normal.
    Erster Flat-TV 50" und ich dachte "Was ein Monster" ... heuter werkelt er im Schlafzimmer und im WZ steht der 65-Zöller und ist normal.
    Der im SZ ist jetzt der "kleine TV"..

    Zu guter letzt: FWK ... die erste 500g wow. Der erste Verbund Wahnsinn. Mittlerweile normal und irgendwann bestimmt auch langweilig ...
    Das erste Smartphone .... etc.p.p. ... die Liste sich sich vermutlich auf fast alles mögliche anwenden ...

    Eine Pause schadet echt nicht. Habe seit 2000 das Moppedfahren pausiert (Hausbau, Finanzen, Gesundheit) aber jetzt habe ich Bock drauf, fange es wieder an und freue mich tierisch darauf.:)

    Auch ich hatte bisher 3-4 Silvester ganz ohne FWK, danach ist's noch viel schöner.
    Und du wirst es überleben.;):D
     
    Rykersfire gefällt das.
  25. Ich glaube man sollte einfach für sich einen Gang runterschrauben. Letztes Silvester hat mich zum Beispiel so gar nicht befriedigt. woran lags? Zum einen am schlechten Wetter und zum anderen am erwartungsdruck so viel wie möglich zu zünden.

    Dieses Jahr lasse ich einfach alles links liegen. Einfach nur gemütlich ein wenig zünden und gut. Keine Massen an Raketen, keine x Batterien.

    Paar Funkeschinken, 2-3 Raketensets, 6-7 Batterien dazu ne Fontäne und eine Packung Frösche.

    2-3 Stunden zünden fertig, nicht stundenlang.

    So bekomme ich meinen Spaß zurück, bzw. freue ich mich schon jetzt so doll auf Silvester wie es selbst zu Silvester nicht war :)
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden