Großfeuerwerk Vorsatzbombe Was ist das?

Dieses Thema im Forum "Museum Effekte" wurde erstellt von dEEcorPyro, 12. Dez. 2013.

Schlagworte:
  1. 1972 arbeitete mein Vater bei einem Großhändler für Sonderposten, welcher für private Zwecke eine nicht weiter bekannte Berechtigung für einen Umgang mit größeren Feuerwerkskörpern hatte.
    Eines Tages sollte er etwas vom Dachboden holen und sah dort eine (Zylinderbombe) mit Etikett, auf dem stand Vorsatzbombe. Kenne den Begriff so nicht. Kann uns da jemand aufklären?
     
  2. Versatzbomben sind Bomben die mehrmals zerlegen. Andere Bezeichnungen dafür sind Etagenbomben, Mehrschlagbomben manche speziellen werden auch Studata genannt.

    Viele dieser Bombentypen werden in Italien, Portugal, Spanien etc. hergestellt. Dabei gibt es Kuriositäten wie cal.200 mm und einer Länge von 1m und mehr, aber immer Zylinderbomben.
    Diese werden auch in reiner Handarbeit hergestellt und sind deshalb sehr teuer.

    Als Versatz bezeichnet man in der Feuerwerkerei alles, das eigentlich selbst in irgend einer Form ein "fertiger" Feuerwerkskörper ist aber in einer Hülle mit einem oder mehreren anderen gemeinsam hochgeschossen wird.
    Beispiel: Eine Rakete hat nicht nur Sterne sindern auch Blitz als "Versatz".
    Wobei, aber das geht wahrscheinlich schon zu sehr ins Detail, bei Raketen auch schon die Leuchtsterne als "Versatz" bezeichnet werden, weil die Rakete als solche früher nur aus dem Treiber bestand und der Effekt ausschließlich die Feuerspur beim Aufstieg war. In alten BÜchern ist immer wieder zu lesen....eine gute Rakete ...steigt 500 bis 600 m.....

    Diese Blitze sind meist 15mmKnallpatronen.
     
    Eleven, TobiB, dEEcorPyro und 4 anderen gefällt das.
  3. Da die Mehrschlagbombe bei ihrer Zerlegung ( Verteilung der Bombetten ) eine Zeit dunkel bleibt wurde der Bombe der Name Stutata gegeben was soviel heißt wie " ausgegangen oder erloschen " .

    Gruß Skydancer
     
    TobiB gefällt das.
  4. Möglich dass ich da jetzt total falsch liege, aber ich meine gelernt zu haben, dass eine Studata einmal auf mehrer Bombetten zerlegt, die dann gemeinsam "stehen".

    Eine Mehrschlagbombe hingegen zerlegt so, dass das Auge die "Zerleger" nacheinander wahrnimmt.

    Auch haben viele Bomben als "Versatz" Kreisel oder Schwärmer die schon bei der Zerlegung der Bombe als 2. Effekt neben einem Sternbukett sichtbar sind.

    Die Italiener kamen vor einigen Jahren mit sehr schönen Bukett-Kreiselbomben am Markt. Die Chinesen versuchten dann diese nachzubauen aber die Qualität ist bei weitem nicht so gut.


    Übrigens kommt Versatz von (zeit) versetzt, das heißt nacheinander.

    Eigentlich ein schönes unendlich zu diskutierendes Thema das leider grade jetzt vor Silvester etwas untergehen wird.

    Die Kreativität und der Probierdrang lag in meiner "Lehrzeit" grade bei Mehrschlagbomben und Versatzraketen.
    Mein Meister kreierte mal eine "Skorpionrakete" die als Versatz mehrere "Geheimnisse" hatte und deshalb zwar unterschiedlich aber in ca.4-5sec 20-40x zerlegte.

    Ich stand deshalb oft wochenlang an der Spindelpresse mit Handantrieb.
     
    dEEcorPyro und Blitzcracker gefällt das.
  5. Das ist ja auch korrekt , Mehrschlagbombe ist in diesem Fall nur der Oberbegriff .

    Ich wollte nur erwähnen wie die Stutata zu ihrem Namen kam .


    Ich weiß leider selber zu wenig über die italienische Herstellung und Geschichte aber wir dürften hier einige Spezialisten haben .
     
  6. Vielleicht stimmt Folgendes (ein wenig und sarkastisch)...

    Mehrschlagbomben kommen überwiegend und in größerer Zahl aus südlichen Ländern.

    Dort ist es heiß.
    Die Leute arbeiten deshalb wenig.
    Ich sag jetzt nicht , dass die faul sind.
    Vielleicht sind´s nur gescheit....
    ...und schleppen ´ne ganze Menge weniger Rohre, wenn´s Mehrschlagbomben schießen.

    Also, je heißer die Gegend, desto mehr Mehrschlagbomben.

    Beweis und Umkehrschluß:


    Die Japaner sind ein fleissiges Volk, so wie die Chinesen.

    Die schießen bei ihren Feuerwerken tausende Kugelbomben.

    Denen ist nix zu blöd - die schleppen auch tausende Rohre.

    Wie gesagt..etwas sarkastisch !
     
    informiert gefällt das.
  7. ...aber...

    .....was ist denn nun eine....
    ....:joh:
     
    dEEcorPyro gefällt das.
  8. :D


    Da steckt sicherlich ein Funke Wahrheit drin :D
     


  9. Eine Bombe wo mehrere kleine Bomben drin sind ( Pupatelle )
     
  10. DER meinte ´ne "Vorsatzbombe"..mit OOOOOOOOOOO.

    Das ist jene , die an den guten Vorsätzen vom Silvester , am 1. Jänner an den nicht gehaltenen explodiert.

    Und wie befürchtet...das gute Thema geht jetzt unter.
     
    informiert gefällt das.
  11. Hey Anton ,

    wir holen das Thema nach Silvester wieder raus .

    Grüsse nach Österreich
     
  12. O.K. Dann gibt´s sicher noch einige (alte) Feuerwerker, die noch viel mehr drüber wissen als Unsereiner, die jetzt nicht können oder wollen !
     
  13. so jetzt hab's mich neugierig gemacht was das jetzt ist und hoffe das jemand genaueres weis und uns jetzt erleuchten kann :D mfg stefan
     
  14. Na gut, dann noch mal von Vorne und ganz langsam.

    Beginnen wir mit dem Namen und vorerst sonst nix, wir wollen es nicht übertreiben.

    Der Name: Versatzbombe, die Betonung liegt auf "Versatz" kommt von der "zeitversetzten" Zerlegung der, in einer Versatzbombe enthaltenen Versatzkörper. Dies können ebenso kleine , mit Leuchtkugeln gefüllte Versatzkörper sein, aber auch kleine Blitzschläge oder Schwärmer. Da man in der Sprache der Feuerwerkerei aber auch " Schläge" sowohl zu Versatzkörpern als auch zu Knallkörpern sagt, ( Blitzschlag, Kanonenschlag), nennt man Versatzbomben auch Mehrschlagbomben.
     
  15. Das erklärt aber immer noch nicht, was eine Vorsatzbombe ist. :D
     
  16. Ganz einfach, ein Schreibfehler !
     
  17. Na, du machst es dir aber auch einfach :cool::D
     
  18. Wieso ?? Das ist jetzt schon meine zweite Erklärung.

    Jetzt wird die Fragerei schon etwas fad !

    Noch eine Besonderheit bei größeren Mehrschlagbomben.

    Der Aufstiegszünder befindet sich nicht unten beim Ausstoß, sondern oben um die Gefahr des Durchschlagens beim Zünden wegen des sehr großen Gasdruckes zu minimieren. Die Zündung der Bombe erfolgt bei sehr vielen, großen Bomben so:

    Die Stoppine zündet den Aufstiegszünder, der wiederum nach sehr kurzer Zeit die Stoppine die nach unten zum Stoßpulver führt. Damit ist gewährleistet, dass die Bombe bzw. der Zünder sicher brennt , bevor die Bombe das Rohr verlässt.
     
  19. Hat es was mit einer davon zu tun?

    http://www.youtube.com/watch?v=yoz-cNgTPak

    Wenn ja mit welcher? Das ist zwar vielleicht eine dumme Frage aber das juckt mich jetzt auch mal :)

    Gibt es bei den Bomben da auch noch einen Unterschied?
     
  20. lass dich nicht von blödenzwischenfragen beirren anton, ich find deine erklärungen interessant, also weiter machen. ;)
     
  21. Blöd ist es ja nur, wenn man nicht nachfragt.Ich finde es interessant wie er es beschreibt. :) Man will es ja genau wissen :D
     
  22. Verstehe, hier ist humorfreie Zone :p
     
  23. Keine dumme Frage, dieChinesen und auch die Japaner haben solche Bomben auch (nicht) erfunden...

    Also zum Video:bei ca. 0.19 sec Kugelbombe, denke mal 250-300 mm 2. Effekt würde ich Studata nennen.

    2. Bombe..sowas wie ´ne "Happy Familie" , ich kenne die unter dem Namen , auch 200-300mm, hat oben aber außen draufgebunden als "Parasiten" kleine Bömbchen , meist nicht größer als 50mm, die mit der "Mutterbombe" rausfliegen.

    3.Bombe schön aber nur Einschlag,

    4. Bombe wieder eine " Happy Familie" aber die "Kinder" sind schon etwas größer...

    5. Bombe gefällt mir in der Zusammenstellung gar nicht, der "Lärmaufstieg" zur anschließenden Goldbombe ist für meinen Geschmack nicht passend, obwohl die insgesamt 5-malige Farbwechslung eine Meisterleistung im Sternerollen und im Zusammenbau ist.

    5. Bombe dafür sehr schön in der Farb-Zusammenstellung ( wieder eine Happy Familie)

    6. Bombe mit Silberstrahlen beim Aufstieg, sehr schön, mir würde oben drüber rein ror oder rein blau besser gefallen...........

    7....

    bei ca. 3.10 sehr schön, auch die Farb-Zusammenstellung


    bei 3:30 wieder ein sehr schöne "Studata", sicher 250-300mm

    die Vorletzte ist für mich die Schönste...

    Es waren alles Kugelbomben, sieht man daran, dass der Aufstiegsschweif nahezu gerade mitsteigt, bei Zylinderbomben hingegen ist ein ev. sichtbarer Aufstieg meist eine Spirale oder ein undefinierbares "hinaufschrauben", wil eine Zylinderbombe immer "torkelt" im Gegensatz zu einer Kugel die sich, wenn überhaupt nur dreht.

    Was gewaltig erscheint, ist der hohe und lange Aufstieg mit oft 8 sec. Was auch auffällt, ist die geringe Geschwindigkeit bzw. der beinahe Stillstand beim Zerlegen, was aber für ein gutes Verwandlung Bukkett äußerst wichtig ist, weil die Sterne in der Bombe dann nur noch die "Beschleunigung" vom Zerleger bekommen, aber nicht mehr von der Aufstiegsgeschwindigkeit.

    Das wiederum zeigt aber Präzisionsarbeit, weil das Zusammenspiel von Stoßpulver, Aufstiegszünder und ev. Rohrlänge passen muß.
     
    wickinger gefällt das.
  24. Humor wird in diesen Forum gaaaaaaaaaaaaaaaaanz klein geschrieben, da weiß man an doch.
     
  25. So ist es auch wieder nicht. Besonders der Schwarze ist doch hin und wieder stark vertreten!
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden