Handhabung & Technik Vorschlag: Gemeinschaftsprojekt Artikeldatenbank für Skyconductor Software

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Feuerwerkskiste, 15. Aug. 2016.

  1. Hallo liebe Forianer,


    viele von Euch haben sicherlich schon die gute Skyconductor Software verwendet und zu schätzen gelernt. Meiner Meinung nach liefert sie bereits in der kostenlosen Basisvariante alles, was man benötigt, um ein tolles FW zu schießen, egal ob man nun die (ebenfalls hervorragende) Pyroneo Zündanlage oder eine andere der vielen kompatiblen Anlagen verwendet.

    Wie einige von euch wissen, verfügt die Skyconductor Software über ein zusätzlich kaufbares Datenbank Modul, in welches jeder für sich die immer wieder verwendeten Effekte und Artikel einpflegen kann, um beim Programmieren einer Show bequem aus dem Dropdown Menü heraus einfach einen hinterlegten Effekt auszuwählen, anstatt Cue für Cue stupide diesen neu einzutippen (also Effektname, Hersteller, Verzögerung, Brenndauer etc...)


    Nun kam mir die Idee, dass man sich doch vor allem in diesem Belang gegenseitig helfen kann. Warum sollte man (vor allem im Cat2 Bereich) sich nicht gegenseitig mit eingepflegten Daten aushelfen und diese miteinander teilen? Ich denke, wenn einmal jemand die Daten z.B. des Blackboxx Cat2 Sortiments eingepflegt hat, warum sollte ein anderer sich wieder diese Mühe machen, es für sich selbst einzupflegen? Im Gegenzug könnte hier dann die Zeit besser verwendet werden, die Daten eines anderen Herstellers zu hinterlegen.

    So würde als Gemeinschaftsprojekt diese Datenbank wachsen. Tobi von Skyconductor war von dieser Idee bereits mehr als begeistert. Eventuell wäre hier auch die Fragen an unseren Admin Pyro, ob man ggf. vorhandene Daten aus der genialen FW-Datenbank nicht auch hierbei einfließen lassen könnte - massig Daten sind ja bereits gepflegt worden.

    Da die Pyroneo Anlage bereits eine solide und bewährte Profi-Anlage darstellt, die als Gemeinschaftsprojekt von Feuerwerk.net hervorging, warum sollte man diese tolle Idee nicht auch mit der Effektdatenbank fortführen? Zumindest für den Cat2 und ggf. T1 Bereich halte ich das für eine sinnvolle Sache.

    Kat3/Kat4 kann dann jeder Profi für sich individuell nachlegen, weil hier die Einkaufspräferenzen und Effektvielfalten noch viel größer und fast undurchschaubar wären für den Laien.



    Was haltet ihr davon? Und was hältst du, Pyro, davon? Könnte man hier ein solches Gemeinschaftsprojekt auf die Beine stellen?
     
  2. Ich finde die Idee auch ganz hervorragend. Ich würde es darüber hinaus auch sehr begrüßen, wenn es möglich wäre die durchschnittlichen Brennzeiten aus den Angaben (Tests) der User zu berechnen- optional und zusätzlich zur der vom Hersteller angegebenen Brennzeit da diese gerade bei Kat. II ja gerne mal massiv abweichen können von Charge zu Charge. Ich persönlich bin bisher immer super mit Durchschnittswerten gefahren die ich anhand von Youtube- Videos ermittelt habe.

    Dazu wäre es natürlich dann auch sinnvoll eine
    Chargenangabe in die Datendank einzubauen aus der man seine dann auswählen kann ;)

    Vielleicht ist es technisch ja sogar relativ leicht umzusetzen eine Art Schnittstelle in der DB für den Export für
    Skyconductor, PyroIgnitionControl, Explo, Galaxis und co zu schaffen (???)

    Ich bin auf jeden Fall der Meinung dass dadurch ein echter Mehrwert zur ohnehin schon hervorragenden Kat. II Datenbank geschaffen würde.
     
  3. Sonst keine weiteren Befürworter für die Idee?
     
  4. So, habe bereits angefangen, die eigene Datenbank ein wenig zu befüllen. Wie gesagt, da praktisch sämtliche Daten ja bereits vorhanden sind, fände ich es toll, wenn man hier in irgendeiner Weise zusammen arbeiten könnte.

    Allein die Attribute Produktname, Kaliber, Schusszahl, NEM, Brenndauer und Hersteller würden ja bereits ausreichen. Die FW Datenbank gibt diese Daten ja bereits her (und noch viel mehr).

    Ein Excel- oder csv Export für bestimmte Artikel sollte sicherlich möglich sein, um die Datenbank als Input für sämtliche FW Shows als Basis zu verwenden.

    Ich fände es super, wenn hier in irgendeiner Weise eine Kollaboration erfolgen könnte. Die FW Datenbank ist ja bereits das Ergebnis aus der Arbeit vieler einzelner Helfer.


    Ich hoffe, dass sich noch ein paar Leute mehr hier melden, die diese Sache begrüßen und/oder mit unterstützen würden (ein Danke oder Like ist schön, aber ein paar Worte von Euch wären noch einen Tick besser).
     
  5. Gute Idee, vielleicht gibt's ja auch ein passendes Set Angebot zu dieser Aktion von SkyConductor zu vergünstigten Konditionen :) für Forum :)


    Carsten
     
  6. Ich könnte schon mal sämmtliche Effekt unserer Silvester 2014/2015 Show zur Verfügung stellen, hab nur keine Zeit zum Einpflegen.

    Grüße,
    Walter
     
    Feuerwerkskiste gefällt das.
  7. Du meinst vergünstigte Software für Forenmitglieder? Das wäre eine Idee, allerdings erstmal ein anderer Punkt.


    Eine opensource Datenbank wäre definitiv ein Anreiz,die Skyconductor Software zu nutzen und natürlich auch das Datenbankmodul zu kaufen, was nicht zu teuer ist meiner Meinung nach.

    Außerdem möchte ich nochmal dran erinnern: Die Skyconductor ist hervorragend auf sämtliche Systeme ausgerichtet, egal ob:

    Pyroneo / Skydirector
    Kingdom Zündanlagen (nutzen viele Einsteiger und sogar Profis)
    Expo (!!!)
    Graffiti
    Pyrotronix

    und auf Anfrage werden sämtliche weitere Zündsysteme einprogrammiert, wenn man einen "Exoten" da hat.

    Also nie wieder langwierig Effekte einpflegen, wenn die Community diese bereits zur Verfügung stellt.
     
  8. Walter, das ist hervorragend. Kannst du sie in Excel o.ä. zu Verfügung stellen?

    Das Datenbankmodul kann jede csv oder auch Access Datei lesen und importieren.
     
  9. Habe es in Access nun etwas bereinigt.
    Wohin nun mit dem Datenbank File ?

    Grüße,
    Walter
     
  10. Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, ob ich mich da mangels der knappen Zeit im Moment etwas weit aus dem Fenster lehne aber im SkyConductor-Datenbankmodul ist auf Anregung eines Nutzers mittlerweile eine MySQL-Schnittstelle enthalten. Damit lässt sich (sagt ja der Name schon) eine MySQL-Datenbank als Backend verwenden um vor allem auch über ein beliebiges Netzwerk gemeinsam eine einzige Datenbank zu verwenden.

    Das Problem bei einer gemeinsamen Datenbank ist am Ende aber, dass man ein System braucht um zu kontrollieren und zu überwachen wer was einträgt, wer was ändert, löschen darf, Korrekturen ermöglichen muss usw. Vor allem müsste man gucken das es keine Duplikate in der Datenbank gibt. Außerdem sollte man sich auch Gedanken machen welche Preise in der Datenbank hinterlegt werden - vielleicht haben einzelne Nutzer günstigere Bezugsmöglichkeiten als andere?

    Das sind alles Sachen, die SkyConductor selbst so erstmal nicht leisten kann, dafür bräuchte man ein entsprechendes Backend was solche Dinge eventuell erledigen kann und das Ganze dann als "Gesamtpaket" wieder präsentiert. Wie das dann aufgebaut ist wäre die nächste Frage..

    Es gibt da also noch viele offene Fragen die man klären müsste und dafür fehlt mir im Moment einfach die Zeit. Das Projekt selber finde ich aber sehr spannend, vor allem weil ich früher (2004?) schon mal versucht habe fürs Forum genau so eine Datenbank für Kat 4 aufzubauen - damals wollte nur niemand seine kostbaren Artikeldaten eintragen. Vielleicht waren die Zeiten damals noch anders und heute gibt es mehr Pyros die das tatsächlich machen würden. Wie gesagt, die Voraussetzungen sollten mit der MySQL-Funktionalität erstmal gegeben sein - ich lasse mich also überraschen was vielleicht noch passiert ;-)

    Schöne Grüße,
    Tobi
     
    Feuerwerkskiste gefällt das.
  11. Die Frage die ich mir dabei stelle ist, wer von den Usern hier hat eine Pro Version mit Datenbank Unterstützung ?
    Ich gehe stark davon aus, daß die Mehrheit hier welche sich gerne beteiligen würden die Free Version von SykConductor verwendet.
    Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :)

    Grüße,
    Walter
     
  12. Frage zu Skyconductor

    Sry wenn das hier nicht zu 100% reinpasst aber ein Frage hätte ich zu der Software. Sind die einzelnen Module wie die Datenbank oder der Aufbauplaner einzeln zu kaufen und mit der Free Version zu verwenden oder muss man das Hauptprogramm erst kaufen und dann die extras.


    danke,

    lg
     
  13. Die Pro Software kannst du runterladen sobald du dich auf der SkyConductor Seite registriert hast.
    Die Pro Version startet aber nur mit angestecktem Hardwaredongle, so daß du zumindest schon mal den Dongle gekauft haben mußt um das Programm zu verwenden.
    Auf dem Dongle können dann die einzelnen Pakete freigeschaltet werden. (per Email)

    In deinem Fall wären das also 49€ + 2 x 79€ = 207€ ( incl MwSt 246.33€)


    Quasi etwas mehr als ein Modul gratis bekommt man, wenn man das komplette Paket (für 599€) kauft, dort sind der Dongle selbst und ALLE Modul Freischaltungen enthalten.


    Ich für meinen Teil möchte folgende Module auf keinen Fall mehr missen:
    Aufbauplanungs-Modul
    Auto-Adressvergabe-Modul
    Basispaket (u.A. Ketten und Preisberechnung)
    Datenbank-Modul
    Erweiterte Druckfunktionen
    DMX-Modul (natürlich nur wenn man das DMX Modul hat)

    Hiermit haben sich auch kompliziertere Shows (mehr als 500 Kanäle auf über 30 Modulen und über 15 Positionen) ganz leicht und ohne Kopfzerbrechen planen und vorbereiten lassen.

    Erstellte Shows sind im übrigen zwischen der Free Version und der Pro Version kompatibel.
    Teilweise verwende ich z.B. die Free Version (wenn ich den Dongle z.B. gerade nicht bei mir habe / Notebook ...) für eine Basis Planung oder kleine Änderungen und mach dann die systematischen Dinge (Gestell-, Modul- Planung und das Drucken später mit der Pro Version).


    Grüße,
    Walter
     
  14. Ich bin gerade dabei eine Seite zu programmieren, welche dann auf die mysql Datenbank zugreift.
    Damit kann man Benutzer mit Rechten anlegen.
    z.B. Lagerstand bearbeiten, ansehen, individulelle Preise für jeden Nutzer, gebuchte Shows ansehen.
    Jeder Benutzer kann von überall übers web zugreifen und die Artikel und Shows anlegen, bearbeiten, löschen usw.
    Arbeiten mehrere Personen mit Skyconduktor, können alle die selbe Datenbank verwenden.

    Das einzige Problem, wie schon von Tobi geschrieben, werden die verschiedenen Einkaufskonditionen der Benutzer sein, falls die Datenbank für alle Besitzer von Skyconductor verwendbar sein soll.

    Wenn das halbwegs fertig ist, melde ich mich wieder.
     
  15. Bin gerade dabei meine Datenbank zu füllen und finde die Idee gut.
    Hab jedoch ein Problem mit der Datenbank - nach dem 6 Artikel ist Ende . Kann keinen weiteren mehr anlegen. Seh wahrscheinlich den Wald vor lauter Bäumen nicht, oder woran liegt das?

    lg
     
  16. Was passiert nach dem 6 Artikel ?
    Welche SkyConductor Version genau ?

    Grüsse,
    Walter
     
  17. Version 1.3.510 (Pro)
    Als ich mit der 6ten Zeile Fertig war kam nur eine leere neue Zeile in die ich zwar schreiben kann in der jedoch nichts gepeichert bleibt wenn ich Enter drücke. Es wird auch nicht, wie bei den Zeilen davor, eine Effekt-Id vergeben.
    Hab SC noch mal deinstalliert samt Dongle Software und dann das Ganz neu installiert.
    Gleiches Ergebniss, leider.
     
  18. Das hört sich nach einem echten Fehler an. Eventuell ist die datenbank datei bei einer operation beschädigt worden, man könnte diese Datei auf z.B. in Microsoft Access öffnen um zu sehen ob es ein Problem mit der Datei gibt.

    Es gibt mittlerweile auch schon eine 1.3.512 die würde ich mal ausprobieren.Wenn das nicht hilft ne kurze Email an Tobi.

    Grüße,
    Walter
     
  19. So, ich habe einmal einen Testzugang eingrichtet für alle, die sich das Script ansehen wollen.
    Shows anlegen funktioniert derzeit in dieser Testversion nicht, da das momentan nur direkt über Skyconductor geht.
    Hier der Link:
    http://www.multimediaservice.at/Lager
    Benutzername ist Administrator, Passwort 12345
     
  20. Ich habe auf einem Rechner auch noch die 1.3.510 drauf und habe dort mal ne neue (leere) Datenbank anlegen lassen. Danach habe ich dann 8 Artikel eingetrage, daß ging ohne Probleme.

    Schaum mal in SC unter Extras- Einstellungen- Datenbank wo auf deinem Rechner das Datenbank File angelegt wurde. Schließe SC, öffne dann im Explorer das Verzeichnis und benenne das Datenbankfile (z.B. pyro.mdb) um (in z.B. ( pyroXXX.mdb )
    Öffnen nun SC erneut, wenn gefragt wird ob eine neues Datenbankfile angelegt werden soll, dies positiv bestätigen. Dann wieder Extras-Einstellungen-Datenbank öffnen und unten auf "Create Table" klicken. Die "effects" Tabellen Anzeige sollte dann grün werden.
    Sicherheitshalber SC nochmal schließen und neu starten.
    Nun sollte beim Starten keine Fehler mehr kommen und die Effektdatenbank sollte leer sein.

    Dann nochmal versuchen die Effekte anzulegen.

    Im übrigen fand ich es bisher immer einfacher die Effekt in Excel als eigene Tabelle anzulegen als CSV zu speichern und diese dann in SC zu importieren.
    Das geht in der Effectdatenbank unter "Datenbank" - "aus CSV Importieren"

    Grüße,
    Walter
     
  21. Irgendwie stimmt die Gesamtsumme nicht :)
     
  22. Was stimmt da nicht?
     
  23. Ich hole das Thema mal aus der Versenkung.

    Ich habe mich seit ein paar Wochen mit der Free-Version beschäftigt und habe damit auch schon mal eine ganz kleine Musik-Show gemacht. Nur zum Testen der Hardware, Software und meines Grundverständnisses dafür.

    Gleich darauf bin ich auch auf die grundlegende Idee mit der Datenbank gekommen, die ich aktuell nicht nutze.
    Das was hier angesprochen wurde, findet bei mir ziemlich Anklang und ich finde das Grundgerüst äußerst interessant.

    Ich nutze das System privat und habe keinen gewerblichen Hintergrund, was es mir schwer macht meine eigene Datenbank mit Effekten die ich immer wieder verwende, zu erstellen. Das gibt es in der Form bei mir nämlich kaum.
    Zunächst klingt eine Gemeinschaftsdatenbank sehr gut, da man sich austauschen, verbinden und erweitern kann.
    Genau das, was ich Anfangs auch suchen wollte.

    Die Einwände meiner Vorredner sind aus meiner Sicht teilweise gerechtfertigt. Preisgestaltung ist natürlich ein heikles Thema, bei dem sich keiner gerne in die Karten schauen lässt und natürlich auch das Alter des Datenbankeintrags eine Rolle spielen kann.
    Deshalb empfinde ich den Datenpunkt aus meiner Sicht auch nicht als wirklich notwendig.

    Dahingegen sind Grunddaten wie z.B. Kaliber, Effektname, Hersteller schon fast lästig. Sie immer wieder aufs Neue einzutippen macht mürbe.
    Die wirklich wichtigen Daten: Laufzeit, Verzögerung (aber auch NEM für die Transportpapiere) sind eigentlich genau die Daten die eine Show zum Flop werden lassen wenn sie nicht passen. Und genau da sehe ich mittlerweile das Problem. Teilweise schwanken sie immens (!) zwischen Chargen.
    Herstellerangaben kann man ziemlich vergessen. (Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht)
    Dazu kommt wie Tobi bereits erwähnte: Wer ändert, wann, was in der Gemeinschaftsdatenbank.
    Und wenn man in der Datenbank dann doch nochmal jeden Eintrag prüfen muss, Verzögerungen mittels Videos nachprüfen will um am Ende doch was falsches zu haben, ist die ganze Vorbereitung der Gemeinschaftsdatenbank ziemlich am Sinn vorbei.

    Bricht man das ganze auf die Grunddaten runter ist der Nutzen zwar immer noch da, aber recht gering.

    Ich weiß das ich jetzt sehr viel Negatives und etliche Hürgen augeführt habe. Aber dennoch wäre ich an einer Lösung interessiert und frage mich wie das z.B. in anderen Systemen gelöst wird?!
    Hat Final nicht auch so eine EffectCloud?!
     
  24. Hi.
    Und wie waren deine Erfahrungen damit? Wie gut ist die Freeware Version für ein Hobby Pyro?
    Gruß Dennis
     
  25. die ist einfach zu bedienen ich finde die Top umgesetzt bis jetzt keine Probleme gehabt
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden