1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Die blauen Farben vom alten Forum, die Breite der Darstellung und die Sprache können auf dieser Seite unten links in der Fußzeile ausgewählt werden.

Leuchtfeuerwerk Vulkan für Springbrunnen

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Asmodix, 10. Jan. 2017.

Schlagworte:
  1. Moin,

    was nutzt ihr denn so für Vulkane für (Eigenbau-)Springbrunnen?
    Ich hab diese Jahr aus einem alten Fahrrad-Vorderrad einen Springbrunnen gebastelt und vier Effetto Vulcano von Pyrogiochi draufgepackt. Die waren aber leider zu schwach (verdammter Geiz!), erst gegen Ende der Brenndauer kam das Rad ich Gang.
    Das Ganze soll genug Schub haben aber auch nicht zu breit werden - also Schweizer Supervulkane wäre vermutlich zu breit.

    Gruß,
    Martin
     
  2. Gib doch einfach mal im Feld: *Forum-Schnellsuche* den Suchbegriff Springbrunnen ein und klicke dann auf *Google*.

    Das Thema ist nämlich hier schon öfter diskutiert worden.

    Grundsätzlich halte ich Vulkane als Antrieb für horizontal rotierende Objekte nicht unbedingt für geeignet. Aber das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung.

    Ein Fahrrad-Rad besitzt konstruktionsbedingt eine sehr hohe Träghheit, die vom Antrieb erstmal überwunden werden muss. Spitzenlager, wie sie in mechanischen Uhrwerken verwendet werden, haben bedeutend weniger Friktion. Diese kann dann auch von weniger starken Antrieben überwunden werden.

    Ich stand vor dem selben Problem, fand aber keine kostengünstige Lösung. Also bin ich den (vermeintlich) teureren Weg gegangen und habe mir ein Fertig-Produkt gekauft.

    Guckstdu hier: https://www.youtube.com/watch?v=q4QfATWjGjw
    Überzeugt hat mich die Konstruktion dadurch, dass das Teil trotz Abflug vom Podest unbeeindruckt davon durchlief.

    Meine Idee war: Wenn die PtGs ausgebrannt sind, kann ich das Konstrukt je nach Belieben mit F1-, F2- oder T1-Artikeln neu bestücken und entsprechend verleiten - was dann den relativ hohen Anschaffungspreis durch mehrfache Nutzung vernachlässigbar macht.

    Hab's leider aus Zeitgründen (F3-Schein-Problem) diesen Silvester nicht in die Show einbauen können. Mal sehen, ob ich mich überwinden kann, diesbezüglich ausnahmsweise mal etwas Verbotenes tun zu müssen um qualifizierter berichten zu können.

    (Ich bin nämlich unbeschreiblich gesetzestreu - sofern man von den von mir übersehenen Geschwindigkeits-Begrenzungsschildern (in fremder Landschaft) absieht...)

    HTH
     
  3. Wie wäre es mit den Panda Lucifer Vulkanen? Die sind zuverlässig, 40s Laufzeit und nicht ganz so hoch wie die Zink.
     
  4. Für den Aufbau und die Gestelle, wie schon angesprochen die Suchfunktion nutzen, da dieses Thema immer wieder Nachwuchs bekommt und in den weiten Tiefen des Forums versinkt.

    Empfehlen kann ich Dir aus eigener Erfahrung 4 Artikel.

    - Keller Vesuv, 3m/20sek.
    - Panda Lucifer Vulkan, 2m/40sek
    - Blackboxx Feuersäule No1, 4m/45sek
    - Apel Fontänen, 4m/30sek (Top Artikel)

    Bei Sonnen, oder Brunnen ist bei größeren Effekten auf Sicherheit zu achten. Ein Zink Vulkan und somit der Stärkste, sollte sich nicht lösen dürfen ;)

    Ein gewisser Winkel beim Anbringen der Artikel kann auch der Geschwindigkeit dienen, sowohl positiv, als auch negativ.
     
    Raini gefällt das.
  5. Moin,

    hatte die Suche nur "intern" genutzt. Danke für den Hinweis und die Antwortwn.
    Die Zink Vulkane sind wohl etwas heftig. Wenn die 6m vertikal gehen, dürfte das horizontal ja noch 'ne Ecke mehr sein. So viel Platz hab ich dann auch wieder nicht...

    Die Panda Lucifer klingen gut. Einigermaßen Laufzeit und nicht zu hoch (breit).

    Oben drauf hatte ich 'ne Fontana Manhattan - sehr schick.

    Gruß,
    Martin
     
  6. Deine Meinung in Ehren, aber sie ist nicht richtig. Einige Vulkane sind durchaus geeignet.
    Zwei Vesuve (Keller) bringen die Felge eines Kinderfahrrads aber sowas von in Schwung.
    In diesen Thema sind zwei Videos von mir mit Springbrunnen, die mit Vesuven betrieben werden:

    http://www.feuerwerk-forum.de/showthread.php?t=5071&highlight=springbrunnen&page=4

    Der Lucifer Vulkan kriegt das natürlich auch hin, aber der macht sowas von Schub...
    Ich hab schon mehrfach Vulkansonnen mit denen gemacht. Sieht toll aus, aber man muss die Felge auf ein festes Kantholz montieren und solide im Boden befestigen.
     
    derVolk gefällt das.
  7. Eine oder zwei waagerecht angebrachte Sonnen (da eignet sich die langsamdrehende neue Diamantsonne von Weco ganz gut), und darüber angebracht zwei bis drei verleitete Fontänenverbünde à la Mercury, oder ähnliches.
    Kommt super rüber, geht sehr ruhig ab, und der Funkenkreis bleibt relativ gering.
    LG,
    GB
     
  8. Ich weiß so ein bißchen was zum Thema "Physik der bewegten Frontstücke" und habe auch schon ein paar Frontstücken gebaut die funktionieren...

    Vor ein paar Jahren hatte ich in Witten auch mal einen Vortrag zum Thema gehalten.

    Hier ein paar Auszüge aus dem Manuskript, so als Denkanstößchen:

    Ich habe das "Gerippe" jetzt nur mal mit drag&drop hier reingehauen. Im Vortrag habe ich das noch ein bißchen mit rosigen Ritterworten erläutert.

    Manchmal denke ich, ich sollte aus meinen ganzen Ideen, Skizzen und Ideen ein Buch machen. Das allgemeine Unwissen ist sicher groß genug - fragt sich nur ob sich auch ein Bedarf daraus generieren lässt...
    fragt sich
    Raini???
     
    8faby8, derVolk, Cosmos und 5 anderen gefällt das.