Forum Was ist aus diesem Forum geworden

Dieses Thema im Forum "Fragen und Hinweise der Benutzer zum Forum" wurde erstellt von Dobi, 18. Feb. 2018.

  1. Es ist bedauerlich, dass das Niveau in diesem Forum in den letzten Jahren kontinuierlich abnimmt und viele User nur noch ihre eigene Meinung gelten lassen. Sie wollen unbedingt, dass ihre Wünsche und Vorstellungen akzeptiert und erfüllt werden. Alle Beiträge, die nicht damit konform gehen, werden sofort in Frage gestellt und der Schreiber wird beschimpft und beleidigt.
    Es werden Beiträge geschrieben, die völlig sinnfrei und absurd sind, oder die Groß-und Kleinschreibung wird verwechselt, es gibt weder Punkt, noch Komma, und die Satzstellung und die Grammatik erschweren das Lesen.

    In einem der letzten Beiträge wird vermutet, dass "der jetzt wohl einen 8cm Harten in der Hose hat" . Sorry, aber so etwas nimmt hier immer mehr zu. Man könnte meinen, man ist im Kindergarten. Das hat doch nichts mehr mit einem Fachforum zu tun.

    Bedauerlicherweise wird auch die Stimmung zwischen "Nichtscheininhabern" und "Scheininhabern" immer angespannter.
    Dass es auch bei den "Scheinis" einige besondere Exemplare gibt, habe ich hier schon mehrfach angedeutet.
    Aber auch diese Leute haben hilfreiche Informationen, für die, die noch etwas lernen wollen.

    Ich habe auch bisher immer versucht, anderen Mitgliedern hier im Forum in irgendeiner Weise zu helfen. Entweder per PN, oder ganz oft übers Telefon. Wenn ich den öffentlichen Weg nehmen würde, müsste ich mit Anfeindungen rechnen, nur weil andere meinen, es besser zu wissen.
    Dann wundert es nicht, dass Diejenigen, die dieses Forum mit hilfreichen Texten und Bildern informativ und lebhaft gestaltet haben, sich immer mehr zurücknehmen.

    Ich bin mal ganz überheblich und sage, dass ich schon mit dieser Materie zu tun hatte, da waren viele von Euch noch gar nicht geboren, oder sind mal gerade mit der Rassel um den Weihnachtsbaum gelaufen. Und ohne nun jemanden persönlich anzusprechen.........ich habe keinen Bock, mir von einem:rolleyes: meine Erfahrungen und mein Wissen absprechen zu lassen, der es vielleicht so eben schafft, eine Wunderkerze anzuzünden.
    Und ich weiß, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine bin.

    Erfreulich ist, dass es einige "Neulinge" gibt, bei denen man an ihren Beiträgen erkennt, dass sie sich Gedanken machen und ihr Wissen positiv erweitert haben. Da macht es Spaß und Sinn eine Kommunikation zu führen.
     
  2. Ja Rolf... Ich kann deinen Text vorbehaltlos unterschreiben. Diese Entwicklung beobachte ich schon einige Jahre. Jetzt wird jemand der auf mein Profil schaut wohl sagen... "der ist ja erst seit 2014 dabei".
    Wie ich Rolf schon vor ein paar Tagen am Telefon erzählte, war ich schon früher sehr lange im Forum dabei. Aber wegen zahlreichen Anfeindungen bzw. Differenzen zwischen "Scheininhabern" und "Möchtegerns", die herablassend auf normale Feuerwerksfreunde wirken/reagieren oder nicht richtig argumentieren bzw. diskutieren können, bin ich mit meinem früheren Pseudonym aus dem Forum ausgetreten. Erst ein paar Jahre später bin ich wieder hier eingestiegen und mußte feststellen, daß sich nicht viel geändert hat. Nur, daß ich mich nicht mehr an falscher Stelle einmische, um neuen Konflikten aus dem Weg zu gehen.
     
    Excalibur75, adi, PyronautGruzi und 6 anderen gefällt das.
  3. Dobi, ich bin zu 100% bei dir.
    Es ist die letzten Jahre wirklich extrem geworden.
    Meiner Meinung nach müsste ein Selbstreinigungsprozess stattfinden.
    Sollte sich ein User in irgendeiner Form verbal nicht im Griff haben, müsste sofort abgemahnt/gesperrt werden.
    Leider wird momentan einfach nur der Beitrag gelöscht und das war's.
    Auch finde ich, dass die Funke Hysterie längst entgleist ist und es quasi nichts mehr anderes geben darf als Funke.
    Ich habe auch Funke Artikel im Keller, aber Leute, kommt bissl runter von eurem Trip.
     
    Alohajoe, Rene´, adi und 14 anderen gefällt das.
  4. Ich würde die möglichen Veränderungen nicht auf dieses Forum begrenzen. Natürlich sind wir alle hier und hier fällt es uns auf. Aber ich treibe mich zu verschiedensten Themen in einigen anderen Foren rum, national wie international. Und teilweise zieht es mir die Socken aus, wie sich dort angegangen wird. Auch bei "rechtlich" unbedenklichen Foren wie für z.B. Videotechnik. Dagegen ist das FEUERWERK Forum ein friedlicher Hort.

    Etwas zu Geschichte des Forums:

    Als wir mit dem Forum im Jahr 2000 angefangen haben, war das Internet noch recht jung, man konnte sich eigentlich nur hier richtig austauschen (vorher hat man Lexika nach "Schwarzpulver" durchsucht), man hat sich in Foren etwa so verhalten, wie auf der Straße. Eher vorsichtig, freundlich und aufgeschlossen, begierig Neues zu erfahren und sich mit anderen auf einer Ebene zu unterhaltenen.
    Aber auch damals, seit Beginn "in der schönen Zeit" haben sich die Profis (und für die wurde das Forum eigentlich gegründet!) sehr zurückgehalten - lange bevor die zahlreichen Silvesterfans das Forum für sich entdeckt und "übernommen" haben. Und ja, einige Profis (aber auch Besserwisser mit Halbwissen) haben sich schon damals hervorgetan und den Hammer unnötig heftig und häufig geschwungen. Gleich am Anfang in den ersten Jahren dieses Forums war das schon erkennbar. Ich verurteile nicht pauschal die Profis, wirklich nicht! Aber das verstohlene Schweigen war und ist mit Sicherheit nicht hilfreich, "Substanz" in das Fachforum zu bringen.

    Weil sich die Profis untereinander nicht wirklich unterhalten haben (vielleicht auch, weil das Internet noch ungewohnt war, vor allem aber, weil man öffentlich keine eigenen Fehler/Unfälle zugibt und öffentlich keine Tipps und Tricks der möglichen Konkurrenz mitteilt), haben die interessierten Fans die Plattform mehr und mehr für sich entdeckt. Wenn die Profis nicht schreiben, aber die Fans superfleißig und umfangreich, überwiegen halt bei weitem die Diskussionen der Fans. Das war damals so und ist heute eigentlich noch sehr ähnlich.


    Was mir aber auffällt, nicht nur hier im Forum, ist die Verrohung der digitalen Gesellschaft. Die Wortwahl wird insgesamt aggressiver (nicht nur bei einzelnen Streithähnen und Trollen), sehr viele gehen pauschal in den Protest bzw. halten dagegen, auch wenn andere Recht haben. Das sehe ich hier, aber auch in anderen Foren und auf Facebook und YouTube ganz schlimm.

    Hier fällt es den häufiger Anwesenden mehr auf, weil wir uns vom Namen her kennen und täglich begegnen, weil Themen sehr lange laufen und man sich zu einem Thema richtig in Rage schreiben kann. Das passiert auf Facebook und YouTube eigentlich kaum, aufgrund der Kurzlebigkeit und Unübersichtlichkeit dort. Themen können sich dort vorübergehend mit unzähligen Kurz-Wortmeldungen aufbauschen, aber weil man dort nicht miteinander diskutiert und die Beiträge der anderen nicht mehr überblickt, ebbt das alles auch wieder recht schnell ab. Zumindest ist das sehr häufig so.

    Die Lösung HIER ist wie immer: nicht einstecken und aufgeben, sondern sachlich argumentieren und zur Not ein Thema verlassen - in anderen Themen aber weiter beitragen. Denn nur so gewinnen die Streithähne keine absolute Überhand.


    Und ja, das Thema "Böller" ist unfassbar emotional. Gründe dafür gibt es sicher viele. Und da wir seit zwei bis drei Jahren eine neue Entwicklung bei den Böllern haben, fallen diese Themen merklich besonders auf. Das geht mir auch oft viel, viel zu weit. Aber was ist ein Forum, wenn darin nicht diskutiert werden darf?! Wie sollte ich diese Themen bremsen ohne sie zu verbieten?


    Ich will Euch übrigens Euren Eindruck nichts absprechen. Aber pauschal "alles wird HIER schlimmer" zu urteilen, stimmt meines Erachtens so nicht. Vieles war früher - hier und in anderen Foren - schon ebenso, verstärkt sich meiner Meinung nach aber durch die Verschlechterung der Kommunikation und Umgangsformen auf Facebook und YouTube - und der Eindruck wird hier zusätzlich angeheizt durch die Böllerthemen der letzten 2-3 Jahre... Damit meine ich nicht speziell die euphorischen Funke-Themen, sondern alle Böller-Monsterthemen.

    Die Lösung kann nur sein, nicht aufzugeben, selbst inhaltlich häufig mit und in interessanten Themen beitragen. Und ja, ich hole die Verwarnungen für unangemessene Wortwahl bzw. Anfeindungen wieder raus.
     
  5. Ja, der Umgangston sowie das Gesamtverhalten etlicher Nutzer ist in der Tat unterirdisch.
    Da vergeht einem als Ü-40 Mensch ziemlich die Lust, sich zu beteiligen.
    Ich denke, es ist auch der Zahn der Zeit d.h. das Verhaltensweisen diverser großer Internet-Plattformen hier rüberschwappen bzw. viele Leute denken, dass sie sich hier ebenso "austoben" können. Einem Fachforum ist dies in der Tat nicht würdig.

    An dieser Stelle erlaube ich mir mal anzumerken, dass ich mich aber auch darüber wundere, dass es auch "Alt-User" gibt, die sich ziemlich daneben benehmen und ständig provozieren. Einer von denen, der sich eine längere Auszeit gönnte wurde gar von gleich mehreren Moderatoren und dem Chef persönlich herzlichst zu seiner "Rückkehr" beglückwünscht. Geändert hat sich nichts. Er überschwemmt das Forum weiter mit seiner unsäglich provokanten und beleidigenden Art. Da wird leider auch mal mit zweierlei Maß gemessen...

    Ich würde mir wünschen, dass man sich wieder mehr auf die alten Werte besinnt, und das Pöbeln und meckern auf andere Kanäle auslagert sofern man`s nötig hat...

    Gruß
    Pyro-Dan
     
  6. @Pyro-Dan
    Ich hatte mich tatsächlich gefreut - habe ihn aber gerade in den letzten beiden Tagen erneut mehrfach auf sein Fehlverhalten hingewiesen.
     
  7. Auf anderen Plattformen wie YouTube, oder Facebook ist der Ton schlimmer. Es kommt auch auf die Einzelperson an. Ich lese meist nur mit, dann bekommt man keine grauen Haare.
     
    Ossi-Olaf gefällt das.
  8. Dieses Forum ist wirklich human im Gegensatz zu zb einem Gamingforum dem ich schon lange angehöre!
    Trotzdem ist mir aucg schon aufgefallen das der Ton hier immer "tiefer"wird,das Problem ist ganz eiinfach das Internet und jeder meint seinen Inetpenis auspacken zu müssen!
    Seh das auf Lanparties auch immer wieder,jemand der im Forum gross die Klappe aufreisst kann mich auf der Party fast nicht ansehen ohne das er sich einschei$$t,aber auch verständlich wenn man sieht das der grösste Forumstroll ein 19 jähriger Lauch ist mit Zahnstocherärmchen ;)
    Im Inet meint einfach ein jeder er ist Rambo,Chuck Norris und Terminator in einer Person...
     
    adi, PyronautGruzi, Skymaster und 9 anderen gefällt das.
  9. #9 *RAKETE*, 18. Feb. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Feb. 2018
    Also ich finde es hier recht angenehm, muss allerdings dazu sagen das ich mich nur in bestimmten Forenbereichen aufhalte und somit keinen Gesamtüberblick habe, zeitlich kenne ich das Forum seit ca. 2009 als passiver Mitleser, angemeldet bin ich seit 2012.
    Ich denke gemessen an der Menge an Mitgliedern und deren unterschiedlichen Interessen und sonstigen unterschiedlichen Eigenheiten hält sich das Klima hier absolut im Rahmen, Konfliktsituationen sind doch normal, auch wenn diese mal hart ausgetragen werden, ob die Streitereien nun im Gossenjargon stattfinden, oder intelektuell hochsprachlich, ist mir einerlei, ich spreche beide Sprachen, der Inhalt ist doch der selbe.
    Zu dem Punkt Fachforum, das Forum ist ein Sammelbecken für jederman, finde ich auch gut so...natürlich ist es anstrengend sich mit weltfremden Meinungen und unsinngen Äußerungen auseinandersetzten zu müssen, aber das ist besser als eine geschlossene Gesellschaft die nur unter sich fachsimpelt...mir gefällt der "Elitegedanke" einiger hier gar nicht, auch wenn er quasi aufgrund von Wissensvorsprung vorhanden ist.
    Nächster Punkt, Generationenkonflikt...sehr anstrengend zu bewältigen, aber es lohnt sich, denn es brauch beide, den neuen frischen Wind und die konservativen angestaubten Bewahrer...Konflikte sind hier naturgemäß vorprogrammiert.

    Die paar Hanseln die um sich zu profilieren oder aus purer Lust zu stenkern hier ihr Unwesen treiben, kann man auch ignorieren, belächeln oder mal "zurückschlagen", das bringt ein bisschen Abwechslung.
    Ansonsten leben wir halt in einer Welt geprägt vom egozentrischen Selbstbildnis und Überforderung durch Informationsflut mit all den damit verbundenen Schattenseiten und menschlichen Abgründen, davor ist auch das Forum nicht gefeit, ist eben so, könnte aber schlimmer sein, mein Eindruck vom Forum ist ingesamt eher postiv.
     
    adi, derVolk, Vulkanier und 9 anderen gefällt das.
  10. Ich treibe mich in einigen anderen Foren herum, aber so angenehm wie hier ist es nirgendwo. Das mag für den ein oder anderen sicherlich überraschend sein, aber es ist Fakt. Die Tatsache, das es auch hier zu Verbalen Entgleisungen kommt, dürfte wohl dem "jugen Gemüse" geschuldet sein. Ich persönlich bin der Meinung, das Menschen jenseits der 25+ eine gewisse Lebenserfahrung aufweisen und daher auch wissen wie man sich zu verhalten hat. Diese Verrohung des Internets ist ja nicht neu, und gibt es schon einige Jahre. Viele jüngere Menschen haben schlichtweg nicht mehr die Erziehung, wie man sich anständig verhält oder sonst irgendwie Werte vermittelt bekommen.

    Das beste Beispiel war bei mir, als ich meine erste eigene Wohnung hatte. Da hab ich mich erstmal bei meinen Nachbarn vorgestellt. So gehörte sich das. Inzwischen lebe ich seit 9 Jahren hier und NIEMAND hat es geschafft mal zu klopfen/klingeln, als es Neueinzüge gab. Um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen. Viele kennen es nicht, wie man vernünftig und auf Augenhöhe diskutiert. Dazu kommt die vermeintliche Anonymität. Wen juckt es, wenn man nicht gemocht wird, wenn man eh niemanden kennt?

    Ändern wird sich wohl kaum etwas zum besseren. Wichtig ist dann nur, das diejenigen die es besser gemacht haben, sich nicht auf das Niveau begeben, wo man keinesfalls hin möchte.

    Und an dieser Stelle entschuldige ich mich, wenn der Text etwas verwirrend zu lesen ist oder Rechtschreibfehler beinhaltet. Ich schreibe wenig lange Texte und mag dies auch nicht sonderlich, aber das lag mir dann doch am Herzen.

    Es grüßt ein Ü30er.
     
  11. Du hast recht, der Begriff "Fachforum" ist ein wenig weit hergeholt. Und der, wie Du ihn nennst "Elitegedanke" aufgrund von Wissensvorsprung, trifft, gemessen an der Mitgliederzahl, auf einige wenige zu. Das bekomme selbst ich zu spüren, wenn ich diese Leute "draussen" treffe und feststellen muss, dass ihnen, wie ich hier kürzlich schrieb, der Befähigungsschein zu Kopf gestiegen ist.

    Ob es einen Generationskonflikt gibt, kann ich nicht sagen.Hatte noch nie Probleme damit.
    Nicht mal beim Musikgeschmack. Bin zwar schon "in die Jahre" gekommen, kann aber heute noch von weitaus jüngeren Kollegen dazu lernen, weil die teilweise richtig gute Ideen haben.
    Es wäre nicht fair, sich für etwas Besseres zu halten, nur weil man älter und erfahrener ist.
     
    Sandoril, adi, ArisingPage und 4 anderen gefällt das.
  12. Inetpenis? Jetzt wird es aber vulgär hier!:D
    Jeder schlägt mal ein bischn über die Stränge, ich schließe mich davon ganz sicher nicht aus! Aber... was wäre das Leben ohne Spaß?
    Sicherlich so schön wie ohne Feuerwerk und ohne dieses tolle Forum hier! Und wenn es nicht trotz allem so klasse wäre, würde ich nicht mehr hier sein...bin ja schon seit übe 15 Jahre mit dabei...:)
     
  13. #13 PyroFunke✸, 18. Feb. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Feb. 2018
    Tut mir leid, da muss ich jetzt aber reingrätschen.
    Dieses andauernde Geplänkel, nach dem Motto: "Die Jugend von heute" und der Gleichen, geht mir allmählich ganz schön gegen den Strich.
    Nach nun knapp 3 Jahren im Einzelhandel kann ich dir mehr als versichern, das vor allem auch die Erwachsenen (25+ und deutlich älter)
    absolut kein Benehmen beigebracht bekommen haben.
    Selbst die einfachsten Höflichkeitsformen werden, ohne wenn und aber, komplett ignoriert.
    Und da nehmen sich junge Erwachsene nichts, gegenüber den alteingesessenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.
    Diese grobe Pauschalisierung, getreu dem oben genannten Motto, ist einfach nicht richtig.
    Jeder Mensch hat eine komplett andere "Erziehung" genossen, in Bezug darauf ist das Alter absolut irrelevant.

    Bitte entschuldigt das Offtopic.

    Grüße
     
    adi, Stoppinchen, ArisingPage und 9 anderen gefällt das.
  14. Nun ja, mit 49 Jahren gehöre ich auch zu den etwas älteren.
    Und auch ich ertappe mich selbst dabei bei der einen oder anderen verbalen Entgleisung, das insbesondere bei für mich sehr emotionalen Themen. Aber dennoch versuche ich immer wenigstens einen vertretbaren Grundton zu haben auch wenn mir das nicht immer gelingt.

    Natürlich macht auch vor diesem Forum nicht die "YT & Ebay-Sprache" halt. Leider. Aber wenn jemand Texte schreibt ohne auch nur einen Hauch auf Grammatik, Satzzeichen oder Absätze zu achten überfliege ich den Text einfach weil ich keinen Bock habe an Augenkrebs zu erkranken.

    Zum Thema Böller & Funke.
    Funke war nach FE der 2.te Hersteller der uns einen sehr hochwertigen Böller wie es sie früher gab präsentierten. Vor allem Funke mit ihren China-Böllern, dann Frösche und Heuler ich kann es fast immer noch nicht glauben. Vor 3 Jahren wusste ich noch nicht mal wer oder was Funke überhaupt ist.
    Dementsprechend freudig & euphorisch sind meine Beiträge. Warum auch nicht ? Seit den 80ern habe ich nicht mehr so geiles Knallzeug respektive klassiche Artikel in dieser Qualtät erleben dürfen. Was hat das denn mit Hype zu tun ? Hier wurden defintiv Fakten geschaffen ! Hype war bei den OSB's von Xplode ..

    Zum Thema Profis vs. Normalos:
    Ich bin jedem Profi dankbar der mit mir sein Wissen und seine Erfahrung teilt. Ob man das aber zu 100% umsetzen muss oder kann wage ich zu bezweifeln. Ich nehme das gerne mit, suche mir das raus wo ich meine das es für mich hilfreich ist und frage im Zweifel nach.
    Auch wenn vieles was gesagt wird fachlich sicherlich 100%ig korrekt ist, weiß ich nicht was das mit dem klassichen Silvester noch zu tun hat.

    Soll heißen:
    Man feiert eine Party mit mehr oder weniger Muggeln/ Normalos um Mitternacht wird das FWK dann gezündet, so wie ich es seit eh und jeh kenne. Nur früher gab es keine Batterien oder Verbünde und hier wirds anstrengend. Denn der Normalo will natürlich das FWK dort zünden wo die Party ist bzw. Das Partyvolk wird sicherlich nicht an den Arsch der Welt fahren um sich ne Viertelstunde geballer anzusehen. Das ist einfach die Realität.
    Dass das immer wieder zu Spannungen in Sachen Sicherheitsaspekten zwischen den Normalos und den Profis führt liegt auf der Hand. Aber deswegen sollte man sich nicht gegenseitig angehen ... das vergiftet in der Tat die Atmosphäre.
     
  15. Hey!

    Nix für ungut. Du kannst deine Meinung ja haben. Ich habe meine Erfahrungen durch den täglichen Umgang mit Kunden entsprechenden Alters bekommen, die es es nicht so einfach haben mit dem äußern von Wünschen und/oder einem anständigen Satzbau. Das es ältere Mitbürger gibt, die das auch nicht beherrschen, streite ich ja auch absolut nicht ab. Aber da hält für mich die Jugend noch knapp die Mehrheit.

    Grüße
    Jan
     
  16. Das sehe ich absolut genauso ... Funke ist für mich kein Hype sondern die Auferstehung von etwas tot geglaubtem. Ich habe länger keine Böller mehr gekauft wegen dem ganzen Dreck da drin ... Dann kam X-Plode und die Hoffnung war da ... Dann wurde ich erneut enttäuscht. ... bis ein FUNKE aus dem Nichts auftauchte ... BÄÄÄÄÄM .... Die Böller, die Heuler und Frösche ... Da schlägt mein Pyroherz wieder richtig schnell ... und warum?
    Weil ich die Qualität bzw. die Knaller von früher kenne ... nicht von der FWVitrine sondern, weil ich die Zeit erlebt habe. Ich habe den Duft der grauen Lunte gerochen und die Frösche sind mir hinterher gesprungen ... Und Funke macht mir dies wieder möglich ... Herrlich ... :D
     
    V3nom, CeBee, Clef und 9 anderen gefällt das.
  17. Ich bin nicht sonderlich aktiv hier in diesem Forum und weise vielleicht auch nicht die Lebenserfahrung auf, wie so manch anderer hier, aber ich amüsiere mich immer über das typische "Jugenddenken". Es ist nunmal in jeder Generation das selbe! Es wird sich immer über diese "schlimme" uJugend aufgeregt und es heißt dann: "sowas hat es bei uns damals nicht gegeben" :D

    Ich kann mich noch gut an ein Kurzzitat aus meiner Schulzeit erinnern, in dem vom Autor die immer frechere und unhöflichere Jugend erwähnt wird. Lustiger Weise wurden diese Verse weit vor der Geburt meines Großvaters geschrieben. Ich glaube es ist immer eine Generationsfrage und dass man selbst reift und "erwachsen" wird und somit mit der jüngeren Generation und deren Gewohnheiten nicht mehr so viel anfangen kann. Aber ich glaube nicht daran, dass die Jugend wirklich immer schlimmer wird.

    Die Generation Internet hat finde ich ein ganz anderes Problem. Und das ist einfach die Anonymität und die daraus resultierenden wenigens Normen für Verhalten (es kennt dich ja keiner und hat somit keine Auswirkungen auf dein Leben). Man siehe sich nur das Experiment von Marina Abramovic, wo ja auch eine "legale Anonymität" geschaffen wurde. Dieses Experiment wurde im Jahr 1974 abgehalten und somit in der hier oft genannten 25+ Generation.

    Dieser Post ist jetzt vielleicht etwas off-Topic, aber eventuell überdenken manche ihre Einstellung über die Jugend ;)
     
    Gast36578 gefällt das.
  18. Auch auf die Gefahr hin das ich mich irre , es kann auch zum Teil darin liegen dass wenn man im ,,Reallife" mal so richtig seine eigene Meinung (egal um was es dabei geht) , kund tut, sofort als nicht der Norm entsprechend abgestempelt wird, und mit negativen Folgen etc. rechnen muss (habe ich selber schon oft so mitansehen müssen ) . Dann entlädt es sich halt in der Anonymität des Internets weil man es sonst nirgends kann
     

  19. Die beiden fett markierten Textpassagen geben mein aktuelles Empfinden ganz gut wieder. Wobei ich eher isngesamt eine deutliche Verrohrung der gesellschaft seit ca. 5-10 Jahre beobachte. Egal welcher Bereich überall wirds sofort unfassbar agressiv. Auch neu diese ganzen "Gruppen" von 5- 20 Männern, das gab es so vor 10 Jahren noch nicht...

    Bestes Beispiel zur Verrohrung von mir:

    Anfang des Jahres wurde ich als Radfahrer in einer Spielstraße angefahren. Nachdem ich den Knilch zur Rede stellen wollte, wurde ich noch beleidigt und mir wurde vorgeworfen ich wäre zu langsam gefahren. Naja Anzeige gestellt und nun sieht man sich vor Gericht (u.a. auch wegen utnerlassener Hilfleistung und Fahrerflucht)....
     
    dimpel_mind gefällt das.
  20. Ich bin neu und ein gut erzogener 82er. Versuchen wir die 8cm Niveaulatte ein wenig anzuheben☝
     
    Fireseege, Koala, CeBee und 2 anderen gefällt das.
  21. Ich mag das Forum und habe schon viel im Forum gelernt. Klar ist mir auch aufgefallen, dass manche Forianer eine sehr kurze Lunte haben. Aber das ist deren Problem, und man kann ja daran arbeiten.
    Ob das ein Problem des Alters ist? Keine Ahnung, ich sehe nie nach, wie alt jemand ist, oder wie lange er im Forum ist. Ich sehe das Positive im Forum. Hat jemand schon einmal in einem anderen Forum etwas vergleichbares wie die Anteilnahme bei Voreifelrambo gesehen? Ich nicht. Obwohl ich mich nicht zum inner Circle von den Forianern zähle finde ich den Umgang und die Hilfsbereitschaft klasse.
    Zum Thema Rechtschreibung: da habe ich auch so meine Schwächen, und seit ich ein Samsung-tablet habe, versaut die "Rechtschreibkorrektur" auch noch die wenigen richtig geschriebenen Wörter. Manchmal merke ich es, schreibe das Wort einmal, zweimal erneut, und das Tablett korrigiert es mit dessen "Rechtschreibtourett" erneut. Derzeit steht es unentschieden. Hauptsache der Sinn geht nicht verloren.

    Viele Grüße und mehr Mut zum Forum

    Jenny
     
  22. Ohne den ersten Teil kommentieren zu wollen.
    Wenn Du angefahren wirst - egal wo - hat der Autofahrer immer eine Teilschuld.
    Wenn Du aber in einer Spielstrasse Fahrrad gefahren bist trägst Du ebenfalls eine Teilschuld.
    So ganz "unschuldig" kann man nicht sein wenn man in der Spielstrasse sein Fahrrad nicht schiebt.

    Der letzte Punkt ist unklar - Du wurdest angefahren, beleidigt und "seist zu langsam" gefahren. Dann Fahrerflucht begangen (?) und Du warst offensichtlich verletzt (Unterlassene Hilfeleistung).

    Auch hier gilt, der letzte Punkt würde auch in einer 50er-Zone gelten.
    Wie konntest Du ihn denn identifizieren?
     
  23. Seit wann darf man in der Spielstraße kein Fahrrad fahren?
    Natürlich ist auch hier die Schrittgeschwindigkeit zu beachten ;)
     
    ViSa, Koala, CeBee und 5 anderen gefällt das.
  24. In meinem Beitrag wirst Du nichts über das Thema Rechtschreibung finden.
    Warum sprichst Du es dann hier an?
     
    Jack-Beauregard gefällt das.
  25. Das frage ich mich gerade auch ? :rolleyes:
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden