1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

SSW Welche SSW würde Euch (noch) reizen?

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von sureshot, 19. Nov. 2018.

  1. @FlashPyro Herzliche Glückwünsche zur neuen RG800.:)

    Wie läuft die RG800 denn so? Aktuelle Munition brauchbar? Schiesst Du die RG800 überhaupt?
    Welches Baujahr besitzt die Altmessingversion?
     
  2. Mit der Altmessing werde ich nicht schießen, sieht auch noch ungeschossen aus bis auf ein paar Lagerspuren.
    Beschuss ist hier KE ( 1994 )

    meine vernickelte mit der ich schieße hat das Beschussjahr KD ( 1993 ) ich nutze noch alte Munition von Umarex.
    Mit der richtigen Sorte gibt es da auch keine Probleme. Habe noch keine aktuelle Munition getestet.
     
    tribun77, DarkForce, westfeuer und 3 anderen gefällt das.
  3. Die kleine Goldene ist nun auch angekommen, bräuchte da noch das dünne Papier was eigentlich noch beiliegt, wo bekomm ich sowas ?






    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. Glückwunsch...schönes Stück.
    Was meinst du denn für ein Papier?
     
    FlashPyro gefällt das.
  5. Papier? Ich kenne nur rote Filztücher bei Röhm.
     
  6. Bin mir nicht sicher aber habe es mal bei 1 - 2 Röhms gesehen das dort noch ein Dünnes Papier drin war Seidenpapier oder so, darin lag die Waffe und man konnte es dann mit bedecken. So wie hier ungefähr. Bin mir jedoch nicht sicher ob das so original dabei war. Die Filztücher meine ich nicht.


    [​IMG]
     
  7. Das ist so eine Art PE Schaumfolie, so etwas gibt es als Verpackungsmaterial zu kaufen, vielleicht kann man sowas irgendwo auftreiben, diese Folien werden als Verpackungsmaterial sehr häufig für alles mögliche verwendet.
     
    FlashPyro gefällt das.
  8. Ich schätze, dass es sicherlich ein ähnliches Papier wie bei Schuhen im Karton sein könnte. Vielleicht etwas feiner und mit Firmenlogo geprägt.
     
    FlashPyro gefällt das.
  9. Die ist ja mal Fett :D schade das es die nicht mehr gibt
     
    Mofafreund gefällt das.
  10. Da mich schon recht lange eine RG 800 gereizt hat, habe ich sie mir letzte Woche, wie bereits in dem anderen Thema erwähnt, gegönnt. :) Es ist das Modell mit der PTB 414, welches bereits auf 450bar-Kartuschen ausgelegt ist.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich habe sie dann gestern gleich noch ausprobiert. Als Munition kam relativ aktuelle GECO 8mm zum Einsatz. Sie funktionierte problemlos, ohne Klemmer oder andersweitigen Störungen. :) Aufgrund der Waldbrandgefahr, habe ich nur so 6 Schuss durchgejagt ohne Pyromunition zu verschießen.

    RG800_Muendungsfeuer_001.png RG800_Muendungsfeuer_002.png RG800_Muendungsfeuer_003.png


    https://youtu.be/cDgJcxRdyGM
     
    Feuer-Engel, PyroWolle, Pyropath und 4 anderen gefällt das.
  11. Ich drifte jetzt mal ein bisschen ins Wunschträumen ab. Die Pistolen gibt es in 9mm PAK, waren auch auf der IWA präsent, leider ohne PTB, was sich hoffentlich mal ändern wird. Die Rede ist von 1911-Nachbauten der türkischen Firma Kuzey.

    Da es die Teile hier nicht gibt, hier mal ein Link zur Kuzey-Website: Kuzey Arms » Kuzey 911

    Wie anderswo schon geschrieben, habe ich eigentlich gar keinen Sinn für Oldies, ich habs gerne moderner, aber zwei Oldies würde ich gerne im Alltag nutzen; den Toyota Trueno und nen 1911. Wie der Name schon sagt: Neunzehnhundertelf - und es gibt den heute noch, ja sogar von geschätzten 100 Waffenschmieden weltweit, da muss einfach was dran sein. Ich hatte selbst mal für Silvester die Umarex-Colt-Version davon, ich muss einfach sagen, die Haptik ist so alt, so schlicht und so genial. Geladen gut einen Kilo Pistole und die liegt so toll in der Hand und das ohne dich mit Polymer oder glasfaserverstärktem Combat-Irgendwas zu verwöhnen, es funktioniert einfach so. Diese Pistolenform mag so alt sein, aber es sind doch zeitlose Schönheiten. Ich weiß nicht, ob das schon damals von John Moses Browning, so gedacht war, als er den ersten 1911 entwickelte, aber er hats nunmal so gemacht.

    Jetzt hatte ich ja schon mal den 1911er Umarex Colt in Gebrauch, war leider ziemlich munitionsfühlig, hat keinen Spass gemacht. Ist leider auch zur Zeit der "brauchbarste" 1911er. Den von ME kannste ... in die Vitrine packen, mehr ist da wirklich nicht. Dann gab es noch nen IWG, wo ich dann einfach mal behaupte, das ist eins zu eins das gleiche, wie der ME. Mit geändertem Federrückholsatz, soll es besser sein, aber vertrauenswürdig macht es diese Pistolen auch nicht gerade. Ja, wenn man denn will, über eGun vielleicht noch nen Walther Big Bore, aber Silvester-Einsatz mit mittlerweile so einer teuren Sammlerpistole, die noch dazu berüchtigt für Schlittenbrüche ist - kannste vergessen.

    Was wäre denn anders bei ner Kuzey? Erstmal nicht viel, weil türkischer Hersteller ist nicht gleich Zoraki. Materialwahl muss lange nicht stimmen, es ist auch nicht alles Allesfresser, aber mit deutscher Laufsperre und ausreichend Staudruck, könnte so eine Pistole theoretisch gut funktionieren. Langlebigkeit hin oder her - es könnte wirklich der funktionierende Silvester-1911er sein, auf den Leute wie ich gewartet haben.

    Und das schöne an türkischen Firmen ist ja auch: Die sind lernfähig. Selbst die Zinkklötze von Retay werden ja schon besser.
     
    westfeuer gefällt das.
  12. Für mich sieht die auf den ersten Blick viel zu plünnig und verspielt aus. Und mal ehrlich 1,2 Kilo ? Da ist ja meine Heckenschere leichter....nein Danke
     
    tribun77 gefällt das.
  13. So lange es da nichts vernünftiges im SSW Bereich gibt, also zuverlässig und haltbar mit Stahlteilen an allen wichtigen Stellen, bleibe ich bei meiner Para Ordnance 1911er in .45 ACP.

    Macht auch Laune ab und zu, auch wenn die Murmeln sauteuer sind.

    Und bei SSWs mag ich es auch eher kompakt und leicht. Da liebäugele ich mit einer P22Q in Tungsten Grey. Oder doch lieber die Zombster? Sind beide gerade im Angebot.

    An großen schweren Trümmern habe ich die Zoraki 918 und eine RG 96 Match, das reicht vollkommen.
     
    westfeuer und tribun77 gefällt das.
  14. Die 918 mit u900 Gramm dagegen ja ein Leichtgewicht ist
     
    westfeuer, tribun77 und sureshot gefällt das.
  15. Die IWG Funktioniert ganz gut habe eine ,auch schon getestet da gebraucht gekauft. Funktionierender Schlittenfang Stoßboden mit Stahleinlage Hammer kann ich jetzt nicht genau sagen dürfte aber auch nicht aus Zink sein. Und wenn auch nicht so schlimm löchlein rein bohren Gewinde rein schneiden Schraube einkleben eben Pfeilen und und Zack ist eine Stahleinlage drin
     
    westfeuer und tribun77 gefällt das.
  16. Für mich wäre die auch absolut nix. Wer SSWs sammelt und die für die Vitrine haben möchte, ok. Aber so zum schießen... nee das wäre mir nix. Allein schon vom Gewicht.
     
    westfeuer und sureshot gefällt das.
  17. Mich reizt ja noch das Kaliber .315K, ich habe da letzte Woche einen "kleinen" Schnapper gemacht für ca. 70€ der diese Woche eintreffen sollte. Ein paar Kartuschen habe ich in dem Kaliber ja schon rumliegen. Habe jedoch auch schon ein wenig gelesen und 10 Jahre zurückgespult, wo in Foren drüber diskutiert wurde welche Munition am zuverlässigsten ist. Wadie scheint in dem Kaliber dort die Nummer 1 gewesen zu sein. Ich habe leider nur Umarex da, dafür aber verschiedene Stempelungen / Chargen. Eventuell kann ja jemand der damit schon Erfahrungen hat ein wenig zu berichten, zum testen werde ich wohl erst Silvester zu kommen. Bei der Waffe handelt es sich um eine Walther PPK PTB 585 von 2004, eventuell hat jemand diese und kann was zu sagen? Bis jetzt mir bekanntes Manko laut Recherchen soll diese wohl ein Zinkhahn
    haben.

    Zu der Umarex Munition handelt es sich um 50er Dosen (Rot/Weiss) mit GOP Stempel die anderen muss ich die Tage mal schauen, eine Transparente Umarex 25er Dose war noch dabei mit silbernen Kartuschen aus Fiocchi Fertigung glaube ich.
     
    westfeuer und tribun77 gefällt das.
  18. Aber auch hier gibt es Abhilfe in Form von Selbstladen :D Das mache ich auch und komme mit dem Selbstgestopften dann auf den Preis einer billigen Fabrik 9x19.

    Bei SSW steht für mich inzwischen absolut der Effekt am Himmel im Vordergrund. Man wird halt leider älter :)


    Daher genügt mir als Antrieb in der SSW eigentlich die 6-Flobert vollständig. Gelegentlich werde ich noch mal schwach und schieße aus Nostalgie die großen Kaliber, aber z.B. letztes Silvester habe ich zu 100% nur 6mm-Flobert genutzt und sogar auch nur die Record B1s.
     
    westfeuer, sureshot und tribun77 gefällt das.
  19. chr und tribun77 gefällt das.
  20. @chr klar könnte ich wiederladen. Aber für mich lohnt sich das nicht, dafür schieße ich zu wenig Großkaliber.

    Der Kurs, der Pulverschein und dessen Verlängerung alle 5 Jahre, Presse, Matrizen für jedes Kaliber und der ganze andere Krimskrams kosten auch viel Kohle. Die Komponenten sind auch teurer geworden, besonders das Pulver kostet ungefähr schon doppelt so viel wie vor 15 Jahren.

    Ich habe noch dazu keinen Platz dafür daheim, und in der Mietwohnung keine Möglichkeit, das Treibladungspulver gesetzeskonform zu lagern.

    Klar, 6 mm Flobert reicht für Feuerwerk vollkommen aus, und die letzten Male ist ein Großteil meiner Pyromunition durch die B1S gegangen.

    Aber nur an Silvester kann ich ungestört mit 8mm bzw. 9 mm SSW und Multishooter arbeiten, während 6 mm das ganze Jahr über geht, weil es so leise ist. Deswegen will ich dieses Mal mehr von den "Dicken" samt Multishooter nutzen, schon wegen des größeren Effekts.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden