Pläne & Erlebnisse Wetterthread 2019/20

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von bo-lunte3112, 15. Okt. 2019.

  1. Da bin ich ganz bei Dir, ich würde aber an den Willen zum Ausgleich appellieren: Flugreise = AtmosFair, Autofahren, 25 Euro pro Jahr Spende an dein Baumpflanzprojekt. Dazu wer kann eine kleine Bienenweide (das geht sogar im Blumenkasten). Darum geht es. Und den Fortschritt fördern: EAutos fahren auch :D
     
    PyrokauzAT gefällt das.
  2. Stimmt! Hab selbst gar kein Auto, wie oft oder mit welchem Auto jemand fährt überlasse
    ich ihm selbst, hab da nichts dagegen.Nur eben das hier oft Flächen für riesige Wohn -
    anlagen geopfert werden die aber als Bauland für 1 Familienhäuser gewidmet waren.
    Der private Hausbauer lässt ja immer genug Grünfläche für Gärten und Bäume übrig.
    In solchen Gebieten mit vielen Privatgärten gibt es ja teils noch eine recht große
    Artenvielfalt.Bei großen Wohnprojekten wird (hier) meistens keine Grünfläche frei
    gelassen obwohl es ja gesetzlich vorgeschrieben ist.(siehe meinen vorherigen Post)
     
    GoldDragon gefällt das.
  3. #803 Niederrheiner, 20. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 20. Feb. 2020
    Überleg aber mal, wie viele Einfamilienhäuser gebaut werden müssen, um genauso viele Menschen wie eine 3 bis 5-stöckige Wohnanlage unterzubringen. Das gleichen auch deren naturbelassene Gärten nicht aus. Meiner Meinung nach sind eher die Neubaugebiete mit vielen großen Ein- und Zweifamilienhäusern und natürlich erst recht Gewerbegebiete mit riesigen Lagerhallen und gepflasterten oder asphaltierten Rangierflächen für LKW auf der grünen Wiese ein Problem in Sachen Oberflächenversiegelung. Die benötigte Grundfläche für einen Mehrfamilienhochbunker ist verhältnismäßig gering, die Autos der Bewohner kommen in die Tief- statt in die freistehende Doppelgarage, Dachbegrünung bei den Flachdächern ebenfalls kein Problem. Und je höher das Einkommen, desto ausgeprägter ist meistens die Vorliebe für gekieste und gepflasterte Gärten, spricht auch eher für die Ein- bis Zweigeschosser mit großer Grundfläche auf dem Land.

    Wir könnten aber allgemein noch die Frage aufwerfen, warum überhaupt fast jeder am Stadtrand oder auf dem Dorf neu bauen muss, statt in bestehende Gebäude zu ziehen und diese zu individualisieren. Ist eigentlich auch Dekadenz in Sachen Nachhaltigkeit, wenn man es sehr eng sieht. Hängt aber leider neben dem Gedanken, vermeintlich sein ganz persönliches eigenes Haus zu errichten (obwohl die meisten ja von der Stange kommen), auch damit zusammen, dass die Sanierungsauflagen und heutigen Anforderungen leider viele Modernisierungen von Bestandsbauten finanziell unattraktiv machen.
     
    stephphi, PyrokauzAT, GoldDragon und 2 anderen gefällt das.
  4. #804 PyrokauzAT, 20. Feb. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 20. Feb. 2020
    Muss ich dir recht geben, sprich hier ja auch von der Situation vor Ort.Hier gibt es einen sehr
    großen Leerstand an Wohnungen, der Bürgermeister will aber keine genauen Zahlen erheben
    lassen sondern munter weiter bauen lassen.Das Haben hier halt sehr, sehr viele Leute langsam satt.
    Es wurden auch schon unzählige alte Villen plus deren Parkanlagen für moderne Wohlblöcke
    geopfert obwohl diese unter Denkmalschutz standen und praktisch gar nicht abgerissen
    hätten dürfen!Teils passen diese Gebäude gar nicht in die Umgebung.Weiß aber auch das
    ein Renovieren dieser alten Villen angeblich teuer sein soll als jeder Neubau.Hier ist eben
    die Politik gefragt! Bein kein Experte für Modernisierungen incl. Sanierungsauflagen und
    wie oder was dort zu machen ist.Ich/wir sehen halt das hier sehr viele biologisch wertvolle
    Flächen mit hoher Biodiversität für immer verloren gehen.

    Logisch da stimm ich dir zu 100% zu das ein Wohnblock weniger Fläche verbraucht als 20
    1 Familienhäuser bedenke (ist hier gang und gebe) das auf einen Wohnblock neben
    an --- ohne das die Flächen als Bauland ausgewiesen sind gleich 20 oder 30 weitere
    errichtet werden - Teils im ehemaligen Wald, und Genehmigungen erst viel später
    nach dem alles errichtet wurde eingeholt werden....
    Am Land wird hier recht wenig gebaut (ausgenommen der Raum südlich von Graz, bin
    dort aber nie unterwegs) denn die meisten wollen im Ballungsraum der Städte wohnen
    den am Land gbit es recht wenig Arbeitsplätze und fast keinen öffentlichen Verkehr.
    Einige Gebiete sind hier sogar schon von der Abwanderung bedroht!

    Das mit dem Gewerbegebieten ist sowieso ein großes Problem.Auch hier gibt es
    sehr viele leerstehende und trotzdem werden immer weitere geschaffen.Hier in der Steirermark
    soll laut der Hagelversicherung täglich eine Fläche von 2 Fußballfeldern versiegelt werden.
    Ob es stimmt ? Kann ich nicht sagen...Die Artenvielfalt auf Agrarflächen ist ja sowieso schon
    recht klein,denn Rebhühner, Feldhamster, Blauracken, Wiedehopfe etc... brauchen
    zwischen den üblichen Äckern/Feldern auch naturnache ungestörte Rückzugsplätze!

    Aber wie gesagt ich kenn mich weder mit den Bauwesen noch den Anforderungen im
    Gewerbegebiet, noch mit den Richtlinien dort genau aus.Aber sehr
    wohl die Auswirkungen auf die Natur !
     
    Mofafreund, GoldDragon und Niederrheiner gefällt das.
  5. Auf jeden Fall sind die Winter in den letzten Jahren deutlich milder als sie noch vor 20-30 Jahren waren und auch dort waren sie schon milder als beispielsweise nochmal 20-30 Jahre früher.
    Das es durchschnittlicher wärmer wird steht außer Frage.
    Sieht man auch ganz gut daran das es im Flachland kaum bis keinen Schnee sondern fast nur noch Regen gibt.
    Ausnahmen mit viel Schnee und Kälte wie z.B 2005 oder 2010 sind natürlich immer mal drin.

    Das es auch immer trockener wird kann man meiner Meinung nach nicht verallgemeinern. Zumindest hier bei uns in der Gegend war 2018 eine deutliche Ausnahme.
    Viele Jahre vorher und selbst im Jahr 2019 gab es hier ganz normale Niederschlagsmengen, bzw öfter sogar überdurchschnittlich.

    Ich erinnere mich mehr an verregnte Sommer und das Gejammer von vielen, das es keinen richtigen Sommer mehr gibt, als das man von Niederschlagsdefiziten oder extremer Trockenheit geredet hat. Aber seit dem Sommer 2018 reden einige so als wäre hier bald die Sahara.
     
  6. :good::good::good::applause:
     
    Farben im Himmel gefällt das.
  7. Leider gibt es sehr viele Einfamilienhäuser mit kaum bis gar keinen Bäumen auf dem Grundstück. Dabei bietet ein grünes Grundstück so unendlich viel Entspannung...
    Bei mir ist alles grün :)

    IMG_20200221_051436.jpg IMG_20200221_052050.jpg IMG_20200221_052756.jpg
     
    Mofafreund, Rykersfire, TOMQX und 8 anderen gefällt das.
  8. Ich hätte auch gerne ein größeres Grundstück. Ist aber heutzutage bei uns im Speckgürtel um Frankfurt einfach nicht leistbar. Für meine 375qm Grundstück mussten wir vor 10 Jahren schon 75k hinlegen. Und das 40km von Frankfurt entfernt und OHNE Infrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten oder Bahnhof im Ort. Heute kosten die Grundstücker hier schon knapp das doppelte.
     
    GoldDragon und xPyro gefällt das.
  9. Ja, die Preise sind verrückt. Bei uns werden bis zu 700 Euro gezahlt (29 km vom Hamburger Zentrum). Aber wir verkaufen nix, 1500 qm Freiheit für die Eichhörnchen, Spechte, Igel, Schmetterlinge und Hornissen bleiben. Dieses Frühjahr werden 400 qm Blumenwiese mehrjährig neu eingesät, ich freu mich drauf. Und zu den 100 Stauden kommen noch mal 50 dazu. Wenigstens bei uns sollen die Bienen einen gedeckten Tisch haben.

    Achja: on topic, das Wetter. Nachdem der Januar nur wenig kühler als ein durchschnittlicher März war, ist der Februar deutlich wärmer. Wird wohl der zweitwärmste Winter seit Beginn der Aufzeichnungen. Und es gibt wieder Sturm und viel Regen. Am Samstag schon im Norden Sturm und auch schwere Sturmböen, am Sonntag auch über die ganze Mitte bis nach Sachsen. Und weiter sehr viel Regen!

    Es geht also munter stürmisch weiter Richtung März.

    LG

    GoldDragon
     
  10. Und damit tust du for gleich was gutes. Wenn die Bienen und co. genug rundherum haben, kannst du ungestört in deinem Garten sitzen.

    Einerseits ist der Regen sehr gut. Es müsste aber dennoch viel länger und mehr regnen, um das Regendefizit von den vergangenen Sommern auszugleichen. Habe vorhin im Garten gegraben. in 50-80 cm Tiefe ist noch alles trocken.
     
    GoldDragon gefällt das.
  11. Ja das stimmt, wir sitzen ganz ungestört, obwohl wir auch Hornissen und viele verschiedene Hummeln haben. Für die Wespen gibt es ab Juli eine Fleischfutterstelle in einer entfernten Ecke. Dann hat man Gebrumm aber keinen Stress.

    Bei uns regnet es soviel, dass selbst die Tiefentrockenheit langsam aufgeholt wird. War auch Ueit, der trockene letzte Winter, hat mehr Schaden angerichtet als der Sommer 2018.

    Noch ein Wort der Warnung: die Sturmlage am Sonntag intensiviert sich in den Prognosen, könnte doch wieder zur Sache gehen.
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  12. Oh, bei uns (Nähe Nürnberg) schneit es gerade ziemlich heftig.

    Ist man gar nicht mehr gewohnt.
     
    MichaSarstedt gefällt das.
  13. Nähe Nürnberg?! Meddl... ?! ;)
     
  14. Bei uns ist für die Nacht von Donnerstag auf Freitag wieder mal Sturm angesagt,Böen bis 110 kmh...ganz was Neues ;)
     
  15. Seit etwa einer Stunde schneit es hier dich dicke, schwere Flocken! Wird den Abend nicht überleben aber für die Gegend (Hessen, nähe Frankfurt) ist das schon ein Ereignis das man sich im Kalender markieren kann :D
     
    CeBee und ferl gefällt das.
  16. Es schneit - ist die globale Erderwärmung abgewendet? Hehe, bin ich froh dass ich meine Weihnachtsbeleuchtung - zumindest den warmweissen Teil - noch nicht abgemacht hat... herrlich :) bald ist wieder Weihnachten und Silvester.

    Und was die Stechviecher draussen machen ist mir Wuppe... Fliegengitter an den Lüftungsfenstern (also denen die wir öffnen), dazu Vollklimatisierung...

    Die Immobilienpreise sind allerdings verrückt. Ne Strasse unterhalb am Hang wollen sie jetzt für 235qm Haus OHNE Garten, zwar voll unterkellert, 1,36 Mio EUR haben... irrsinnig. ... nee.. das knallt demnächst richtig (also die Immobilienblase).. nix Frankfurter Speckgürtel, 45km von Stuttgart weg... schön isses hier schon, aber das ist nicht normal, oder?
    Haus kaufen in Sulzbach an der Murr - ImmobilienScout24

    Irrsinn - das Haus hat ja sogar Pluspunkte (komplett klimatisiert, komplett unterkellert)... aber KEIN Garten, an Kreuzung gelegen.. echt nicht mehr wahr wie die Preise abgehen...
     
  17. Das hört sich nach einem Traum an!
     
  18. Nee.. Lage Lage Lage.
    Die Hütte wurde gebaut mit hohem Aufwand.. ist in einer Kurve und Kreuzung (damit hat man für SEHR viel Geld keine uneinsichtigen Rückzugsräume).. riesige Steinquader (sieht man auf dem Bild von vorne ganz gut)... der einzige "Garten" ist nach Norden hin, quasi "hinter" dem Haus"... sieht man dann auch.

    Vollklimatisiert.. ja - das ist natürlich nett. Aber für 1,4 Mio, plus 11% Nebenkosten? In Sulzbach Murr? Nicht mal "ganz oben" - wo wir wohnen - sondern in einer Strasse (von vorne gesehen, nach links) die ins nächste Wohngebiet als Stichstrasse geht (Ziegeläcker IV - die Strasse ist dann der EINZIGE Zugang zu dem neuen Wohngebiet...! Toll, nicht?), ca, 300 Leute in 50-60 Häusern kommen da hin. Rechne es Dir aus, 60 Häuser, ca. 150 Fahrzeuge, nur eine Zufahrt. Alle fahren an dem Haus vorbei. Müssen da dran vorbei.

    Fußbodenheizung und Vollklimatisierung (beinahe, 4 Zimmer) hab ich auch. Aber 1,4 Mio ist mein Haus sicher nicht wert, trotz besserer Lage (drüber), trotz uneinsichtigem Garten nach Süden, trotz ebenerdigem Zugang zum Haus (hier muss man immer die doofe Treppe rauf. Viel Spass im Alter), Kein Aufzug. In unserer Strasse der Nachbar ganz hinten, dessen Haus 340qm hat, der hat nen Aufzug. Grundstück optimal, keiner kann da hin. Müsste dann locker 2 Mio wert sein.

    Gerade einiger Wind... meine Lichterketten schaukeln so schön... ach wenn doch Ende November wäre :)
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  19. Dauert ja nicht mehr lange :) Könnte auch ab Mitte April, dirket in den November springen.
     
  20. Heute Abend gerade das zweite Mal Schnee geräumt... das Zeug wird immer schwerer, weil estaut. Ich befürchte fast, wenn das so weitergeht, wird es Schneebruch geben.
     
  21. Fotos!
     
  22. Hab ich alles längst. 20€ Ventilator von Hornbach und eine echte Zentralheizung! :D
     
    ViSa und Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  23. Heute Nachmittag und Abend kann es vor allem im Nordwesten Deutschlands wieder stürmisch werden.

    An der Kaltfront sind bei starken Schauern oder Gewittern sogar Windböen bis 100 kmh möglich.

    Das dazugehörige Sturmtief über den Britischen Inseln heißt übrigens Jorge;)
     
    GoldDragon gefällt das.
  24. Endlich mal ein ordentlicher Name. Bei all der anderen Aufregung, mal wieder ein paar Worte zum Wetter:

    Wie vor ein paar Wochen beschrieben, hat die Sturmserie tatsächlich bis in den März angehalten, jetzt wird es aber ruhiger werden. So ab 4/5 März, deutlich weniger Wind. Dies liegt zum einen am fortschreitend höheren Sonnenstand, zum anderen aber an einer Veränderung im Polarwirbel. Der hört auf, all die kalte Luft nach Kanada zu schaufeln, dadurch entstehen weniger kräftige Tiefs und die Hochdruckgebiete kriegen mal wieder ihren Auftritt.

    In den Berechnungen ist derzeit alles dabei, vom Spätwinter bis zum Frühsommer, ganz abhängig davon, wie die neue Wetterlage sich einspielt (wo die Hochs zu liegen kommen). Im Schnitt der Kontrollläufe aber typisches Märzwetter, mal wärmer, mal kühler und auch feucht. Ein genauer Trend ist derzeit nicht ersichtlich.

    Noch ein Wort zu unserem alten Freund, dem Polarwirbel. Ihm geht es nach wie vor prima, allerdings spricht die Jahreszeit dafür, dass es ihm bald an den Kragen gehen müsste, der Übergang wird dann nochmal interessant.

    Noch ein Wort zu den Langfristmodellen: März und April deutlich zu warm, Mai normal bis leicht zu warm. Juni und Juli deutlich zu warm. August mäßig zu warm. Insgesamt normales Niederschlagsverhalten.

    Also ein völlig normales Jahr im 21 Jahrhundert.

    Liebe Grüße

    GoldDragon
     
  25. Wann ist hier (Niedersachen/ Raum Hannover) mit schönem Wetter zu rechnen?

    Mein FWK-Hobby ist temporär beendet und mein anderes Hobby (Motorrad) will endlich los legen. Die Pferdchen scharren schon ganz aufgeregt mit den Hufen ...

    Kannst du was halbwegs verlässliches sagen?
    Danke dir im voraus.:)
     
    Mofafreund gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden