Forum [Wichtig!] EU-Urheberrechtsreform: Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Dieses Thema im Forum "Fragen und Hinweise der Benutzer zum Forum" wurde erstellt von reyzix, 14. Juni 2018.

  1. #1 reyzix, 14. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
    Hallo.

    Momentan versucht man ein Gesetz durch zu bringen welches der Tod es Internets und damit auch von diesem Forum sein wird! Jedes Foto und Zitat soll durch einen Uploadfilter geladen werden und wird Zensiert wenn irgendwas geschütztes drauf ist. Auch YouTube Videos von Feuerwerken etc könnten dadurch aussterben. Allerdings geht es hier ja um das komplette Internet!!!

    Dazu sollte man sagen dass die Medien alles vertuschen damit keiner auf diese Sachen aufmerksam wird. Eigentlich hätte man das ganze auch vor einem Monat machen können, aber jetzt während der WM bekommen es ja weniger mit - besser für sie ...

    Warum etwas unternehmen?
    Am 20. Juni 2018 stimmt das Europäische Parlament ab – also ist dies unsere letzte Chance, die Abgeordneten davon zu überzeugen, das freie Internet zu bewahren.

    Das Ergebnis der EU-Urheberrechtsreform wird jeden Internetnutzer betreffen. Daher wollen wir am Take Action Day noch einmal unser Mitspracherecht betonen und die EU-Abgeordneten direkt darum bitten, gegen die Zensur unserer alltäglich konsumierten, geteilten und geposteten Inhalte zu stimmen.

    Hier mal zwei Videos:



















    Denkt einfach mal drüber nach was das alles verändern könnte.

    Hier könnt ihr helfen: Unternimm etwas - Create Refresh und saveyourinternet.eu

    Bitte unbedingt Videos und Website verbreiten!!!

    Grüße
     
  2. Gibt's da keine klassische Petition o.ä.?
     
  3. So wie ich mit bekommen habe müssten wären die zahlen nicht zu erreichen. Das Problem ist dass viele von denen nicht wissen wie das Internet funktioniert. Also muss man es so lösen.
     
  4. #4 feuerwerks_fan_94, 14. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
    Hallo @reyzix ,

    deine Intention in allen Ehren, aber der Zug ist schon abgefahren, bevor die Öffentlickeit überhaupt davon erfahren hat.
    Oft habe ich gehört, man solle sich durch Telefonate, E-Mails, Briefe, etc. bei seinem EU-Abgeordneten gegen die Durchführung einsetzten, aber mal ganz ehrlich ... ?

    Wer von Euch glaubt ernsthaft, das seine Meinung einen EU-Abgeordneten interessiert? :D $$$

    # Axel Springer SE

    P.S.: It hasn't even begun!


    Aluhut-Pyro-Gruß!
     
    CeBee und Quinzy gefällt das.
  5. #5 BMW-Freak, 14. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
    Hier der Link zur etwas Einfachen Erklärung in Schriftform:
    (Quelle: derstandard.de)

    Über 70 Internet-Koryphäen warnen vor EU-Urheberrechtsreform - derStandard.de

    Zitat:

    Kritisch beäugt wird vor allem der Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform. Darin wird Plattform-Betreibern vorgeschrieben, künftig Uploads von Nutzern automatisch auf Urheberrechtsverletzungen zu prüfen. Einerseits wird befürchtet, dass diese Systeme zu viele Inhalte blockieren, andererseits wird der Markteinstieg für Start-Ups erschwert, die derartige Filter kaum umsetzen können.

    Weiter:
    "Bis 20. Juni wird auf Hochtouren verhandelt, dann kommt der Vorschlag zur Abstimmung in den Rechtsausschuss des EU-Parlaments"

    Wird die Gesetzesreform in einer Abstimmung beschlossen oder wird drüber abgestimmt ob Sie im Rechtsausschuss überhaupt beschlossen werden soll ?
     
  6. Anscheinend muss ich ein Informatikstudium absolviert haben, um einem EU-Abgeordneten eine Mail zu schicken...

    Wenn ich auf das E-Mail-Symbol auf einer Abgeordnetenseite klicke, bekomme ich Folgendes angezeigt:
    ue[dot]aporue.lraporue[at]ader.ailuj

    daraus mache ich
    [email protected]

    Das resultiert dann in einem Mailer-Daemon-Fehler, da keine gültige Domain...
     
  7. Abgestimmt. Deswegen die Idioten da volltexten.
     
  8. Dagegen an zugehen ist sicherlich richtig nur wird am Ende der Kapitalismus siegen und das spiegelt einiges von dem wieder. Kontrolle ist gut trotzdem wird wenig möglich sein so ein Vorhaben zu verhindern oder gar abzuschaffen. Europäische Rechtslagen waren von Anfang nur für die geringe Masse da und bei einer endgültigen Abstimmung ist von außen keine Beeinflussung möglich geschweige denn durch Gegenwehr von öffentlichen Plattformen.

    Nur damit mich jetzt niemand abstempelt beziehe ich mich mal auf meine Tätigkeiten abseits von Pyrotechnik und Silvester Wahn.

    Was des einen Leid ist sollte dem anderen Mut machen Dinge zu bewegen und verändern.
     
  9. Es ist allgemein bekannt, dass die Freiheit im Internet immer weiter eingeschränkt wird. Speziell die letzten Monate konnte man das sehr gut beobachten. Bei einigen Blogging- und Live Stream-Diensten, sowie sozialen Medien, von denen ich aber nichts halte, kann man Inhalte bereits melden, wenn diese nicht der eigenen Meinung entsprechen und das kann schon für eine Sperre des gemeldeten Nutzers/Streamers etc. führen. Damit wurde bereits der erste Schritt in die Wege geleitet, um die Debattenkultur mit Füßen zu treten.

    Man merkt es auch auf Youtube in diesen übertrieben links orientieren Videoformaten: Auch nur die kleinste Form der Kritik, obwohl sie konstruktiv und nicht beleidigend ist, wird als sogenannte "Hate Speech" abgetan und die entsprechenden Kanäle, Videos und/oder Kommentare werden gelöscht oder zensiert, während diese linken Lager quasi alles und jeden beleidigen und rassistisch sein dürfen, ohne, dass etwas unternommen wird. Und dieser Blödsinn wird von unseren Rundfunkgebühren finanziert. Von denen wird oft das Argument benutzt, dass ihre Gegner den Rassismus unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit verstecken, doch dabei ist es eher andersrum.
    Wenn man selbst sagt, dass man die Meinungsfreiheit befürwortet, aber im nächsten Moment sagt "Doch diese eine Meinung soll verboten werden!", dann ist man nicht für, sondern gegen die Meinungsfreiheit, doch das scheint wohl niemand zu kapieren. o_O

    Aber wir wissen ja: So lange sich der Rassismus und Hass von "Farbigen" gegen "Weiße" wendet, ist es okay und überhaupt nicht verwerflich, aber andersrum schon! Und natürlich sind alle, die gegen das linke Gedankengut sind, automatisch Nazis und AfD Wähler. <----- Hier bitte den Sarkasmus-Detektor aktivieren! :rolleyes:

    Ich glaube wir werden von Jahr zu Jahr dümmer! :eek:
     
    Pyro tha dragon, Quinzy, ViSa und 12 anderen gefällt das.
  10. Das ist nur bedingt richtig
    Urheberrechte sind erst einmal sinnvoll und notwendig,
    darüber hinaus sollten auch gerade im Netz keine Hasstiraden, Beleidigungen oder andere Verstöße aufkommen.
    Die Forderung vom Staat an Facebook und co. unangmessenen Kommentare zu loschen halte ich sehr gerechtfertigt, da Facebook und andere Kandidaten ja ihrer Pflicht bisland nicht wirklich nachgekommen sind.
    Die ganzen Uploads von urhebergeschützen Kontent auf Youtube und co. sind genaugenommen genauso strafbar wie Streaming über streaming Portale wie das damalige Kino.to


    "Kritik" auf Youtube ist nunmal sehr oft keine konstruktive Kritik, sondern wilde und grundlose Insultationen, herabsetzung gewisser Kulturen und Nationalitäten und sehr viel rechtes Gedankengut.
    Hier von einem linken Lager zu sprechen empfinde ich als unangemessen.
    Abgesehen davon wird nur das geperrt von youtube was auch beleidigend ist(anstößige Sprache beinhaltet), die Verwaltung der restlichen Kommentare obliegt dem Channelinhaber, welche auch ohne Grund nach seinem wohlbefinden löschen kann was er mag.
    Wenn ich mir die Kommentarsektionen einmal anschaue, dann sehe ich nicht nur sehr viel grundlosen Hass, sondern wie gesagt auch mehr rechtes und feindliches Gedankengut als extrem linkes.

    Meinungsfreiheit heißt nicht, dass ich alles sagen darf, auch die Meinungsfreiheit hat seine Grenzen.
    So z.B. sind bewusste Verleumdungen, Beleidigungen keine Ansicht mehr die als Meinung wiedergegeben werden sollten.
    D.h. Verleumdungen und Verleugnungen über den Holocaust, darüber dass der Nationalsozialismus nicht Menschenverachtend gewesen sei usw. sind einfach nicht mehr angebracht und werden dementsprechend nicht als Meinung tolliert. (auch weil sie nicht frei ist, sondern vielmehr andere einschränkt und verunglimpft)

    Das Gesetz selber ist natürlich fragwürdig, aber sollte auch ein Signal für uns sein, dass das Internent kein gesetzloses Gebiet ist wo jeder jeden als Vogelfrei erklären kann.
     
    Strobe, OxymoronDUS, tribun77 und 3 anderen gefällt das.
  11. Im Übrigen werden die Websiten betreiber (@Pyro) vermutlich aufgefordert neue riesige Datenbanken zu mieten um dieses System laufen zu lassen.
     
  12. Mir ist die grundsätzliche Gefahr sehr wohl bewusst, ohne zu wissen, wie ich das abwenden soll - außer hier und da einen Abgeordneten anzuschreiben.

    Das Urheberrecht ist eine wichtige und richtige Sache. Aber hier wird mit großkalibrigen Geschützen mit Streumunition auf das gesamte Internet geschossen, um die großen Anbieter zur (vermutlich in vielen Fällen berechtigten) Kasse zu bitten. Sämtliche kleine Anbieter, auch dieses Forum, werden darunter leiden und schlimmstenfalls schließen müssen, weil sie alleine die Prüfanforderungen nicht leisten können oder fatal jegliche Verlinkung oder Einbettung verbieten müssen. Stellt Euch dieses Forum ohne Videos oder Links vor, denn hinter jedem könnte eine Urheberrechtsverletzung stecken.
     
  13. #13 666, 14. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
    Mal wieder klar, in den Videos wird nicht nur gesagt was verboten sein wird sondern auch was evtl. vielleicht mal irgendwann nachts geträumt wurde. Da sehe ich die Freiheit des Internets schon jetzt am Ende mit dermaßen schwammigen manipulativen unehrlichen Inhalten will ich keine Freiheit!

    Und ja ich verstehe auch Pyro, aber mal ehrlich ... wer ist an dem Blödsinn wieder Schuld, genau, die Deppen die meinen für sie gäbe es keine Regeln und man kann machen was man will, auch hier wieder mal Hausgemacht.

    Wieso für etwas bezahlen wenn ichs auch umsonst haben kann, aber wehe jemand bezahlt meine Arbeit nicht.

    Und das schlimme ist ja, heutzutage verbreitet man etwas und ein sehr bedenklicher Anteil von Sumpfnasen glaubt das. Da sehe ich die wirkliche Gefahr.
     
    tribun77 gefällt das.
  14. Vermutlich kommt bald ein ein stündiges gut recherchiertes Video von mrwissen2go. Allerdings könnte dies auch nicht passieren weil er soweit ich weiß von steuergeldern bezahlt wird.
     
  15. Ich verstehe nicht wieso man nicht klar sagen kann was diese Gesetz bewirkt, wieso muss man immer noch Weltuntergangsvisionen nachscieben? Weil es sonst keinen interessiert? Weil man sonst nicht auf seine Klicks und damit auf sein Geld bei Youtube kommt. Das finde ich auch eine beschissene Entwicklung.
    Ich gehe sogar soweit, dass dies bewusst mit Absicht gemacht wird um immerhin nur indirekt die Dummheit der Menschheit auszunutzen. Respekt von mir vor denen die das drauf haben und damit tatsächlich Geld verdienen!
     
  16. Steuergelder die für die freie Medien und Berichterstattung gedacht sind.
    So z.B. auch Serdar Somuncu mit seiner Sendung "die blaue Stunde" auf radioeins oder vielen anderen wirklichen Bildungsprogrammen.
    Oder wenigstens vernünftigen Sendern wie NDR.
     
  17. Viele Gesetze kann man nicht mal wenn man sowas studiert hat richtig interpretieren. Außerdem besteht dieses Gesetzes aus vielen vielen Akten.
     
  18. Ja Danke, und wieviel realer Inhalt aus dem Gesetz wird sich dann wohl in einem 2 Minuten Video wiederfinden ???
    Wenns länger und "genauer" wird interessiert es wieder keinen (=kein Geld), weil die wenigsten es verstehen.
    Ist das die Art wie wir inzwischen Leben, subjektiver, interpretierter Gehirnschrott zum Zwecke der Unterhaltszahlung?
    Da wäre ich ja fast schon für das Gesetz!
     
  19. Kommt alles ein bisschen spät oder?. Hätte man evtl mal vor 10 - 15 Jahren mit anfangen müssen ;-)
     
  20. #20 BMW-Freak, 15. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2018
    Dann schau Dir mal ZDF Neo an,indem Herr Böhmermann über Abgeordnete der AFD herziehen darf,Politiker der konservativ /rechten diffamiert und den Staatsschutz als rechtsextrem Kategorisiert weil deren Angestellte leider auch linksextreme Verbrechen aufklären müssen,linke TV Lobby?Ach nee Satire o_O.Wer sich über die "mehrheitlich" rechten Kommentare in Socialmedia aufregt sollte mal seine linke Brille absetzen und zur Realität zurückkehren.Denn anders als die rechten "Pöbler" haben die Linken Ihre geliebten Staatssender ARD und ZDF ja auf der sicheren Seite ;)

    Leider arten Diskussionen diesbezüglich immer aus.
    Irgendwie besteht Deutschland nur noch aus rechts,links und Pro Merkel.Dazwischen scheint jede Diskussion sinnlos.
    Zumindest kann ich mich mit keinem drüber Unterhalten ohne dass einer sich im Ton vergreift,die Linken sind genauso stur wie die rechten und nachgeben will keiner.
     
  21. Nicht irgendwelchen Abgeordneten schreiben, angeblich steht diese Dame (deutschsprachige) auf der Kippe, zudem könnte die Abstimmung durchaus knapp werden ;)

    Sylvia-Yvonne Kaufmann
     
  22. @Chemiculus

    Die Sache mit dem Urheberrecht klingt einleuchtend, doch darum ging es mir im ersten Absatz nicht, sondern um die Rede- und Meinungsfreiheit im Netz, die einen herben Schlag erlitt.

    Dass jede Form von Beleidigung nichts mit konstruktiver Kritik zu tun hat, wissen wir ebenfalls, doch mir ging es wie gesagt um die Kritik, die in den von mir geschilderten Fällen eben NICHT beleidigend war, nicht mal im Ansatz, auch nicht durch die Blume hindurch. Auch die Sache mit dem linken Lager ist nicht nur an den Haaren herbeigezogen. Es kann nicht sein, dass die eigenen Videos und Kanäle gelöscht werden, dafür, dass man in einem Video inhaltlich im Grunde nichts anderes gesagt hat als "Was ihr dort macht finden wir nicht ganz so cool, man hätte bessere Recherche betreiben sollen, ausserdem wird euer Moderator in Video X, Y, und Z beleidigend gegenüber allen Nicht-Muslimen und das ist anmaßend.". Und nein, das ist leider nicht übertrieben. Das reicht heutzutage auf Youtube aus, um Videos löschen zu lassen. Ich habe das wie gesagt verfolgt und das recht intensiv. Und dass man dafür so viel beleidigende Kommentare bekommt und diejenigen, die kritisiert wurden in den Kommentaren auch noch dazu aufrufen, dass man die Kritiker finden und brutal zusammenschlagen soll, schießt den Vogel ganz ab.

    Und wie gesagt, es geht mir hier gar nicht um die beleidigende "Meinungsfreiheit", sondern um die tatsächliche, bei der auf gut deutsch gesagt niemand blöd angemacht wird und jeder seine Meinung vernünftig darlegt. Speziell bei diesen SJW und extremen Linken kann man den Trend erkennen, dass jeder sofort als Nazi, Volksverhetzer und Holocaustleugner dargestellt wird (auch in bestimmten Videos wird das behauptet), obwohl man wirklich null mit der rechten Szene am Hut hat, auch nicht gedanklich. Das wäre bereits üble Nachrede oder gar Verleumdung dererseits, doch dort muss man lustigerweise weniger juristische Konsequenzen fürchten.

    Wenn jemand den Holocaust leugnet oder vermeintliche Witze über die Opfer macht, dann finde ich das ziemlich geschmacklos, aber auch respektlos dem Geschenk des Lebens gegenüber und wenn die Leugnung laut Gesetz verboten ist, soll man das ohnehin lassen. Die Frage wie es um die Sinnhaftigkeit des Gesetzes bestellt ist darf man in oben genannten Kreisen auch nicht stellen, da das ja sofort rechts wäre. :rolleyes: Eigentlich kann man den Holocaust in dem Sinne gar nicht leugnen - selbst wenn man ihn leugnet. Hört sich verwirrend an, doch es ist dem Satz ähnlich: "Man kann nicht nicht kommunizieren." Es gibt genug Aufnahmen und Beweise, dass dieser stattgefunden hat und ich verstehe es nicht, wieso man den Leugner dann nicht einfach nur als Spinner abtut und fertig. Ich kann auch einfach behaupten, dass 1+1 nicht 2, sondern 5 ergibt, das hat dann aber nichts mehr mit Meinung zu tun, sondern ist faktisch einfach falsch. :p Und in der Türkei scheint es wohl auch okay zu sein, dass der Völkermord an den Armeniern im Ersten Weltkrieg von der Regierung geleugnet und in den dortigen Schulen nicht mal unterrichtet wird.

    Sooo! Und damit hier keiner etwas in den falschen Hals bekommt und mir sonstiges Gedankengut angedichtet wird:
    Ich wäre hier in der Zeit von 1933 bis 1945 als genetischer Abfall oder "Untermensch" durchgegangen und man hätte mich sofort deportiert, weil ich nicht nur Weiße, sondern auch Asiaten, Ozeanier/Polynesier, Indianer, Schwarze und weiß der Geier noch was innerhalb der letzten 2000 Jahre als Vorfahren hatte und zudem einen jüdisch klingenden Namen habe! :confused: :eek:
     
    Quinzy gefällt das.
  23. Ich kann hier grundlegend auch beide Seiten verstehen. Zum einen müssen endlich mal Milliardenkonzerne wie Facebook, Youtube etc. gezwungen werden, gegen die immer steigende Verbreitung von urheberechtlich geschützten Content und noch viel wichtiger den immer massiveren Verbreitungen von Hasstiraden, Beleidigungen, Online-Mobbing sowie rechts-/linksextremen Gedankengut und religiösem Fanatismus vorzugehen.
    Andererseits ist es auch logisch, dass Foren wie dieses kaum irgendwelche Upload-Filter installieren oder administrieren können. Ich gehe aber mal davon aus, dass es dann später notfalls entsprechende Urteile gibt, wo festgestellt wird, dass gewisse Sachen schlicht unzumutbar sind. Selbst bei größeren Unternehmen gab es entsprechende Urteile.
    Was ich jetzt wiederum auch nicht verstehe, dass man gleich wieder mit irgendwelchen Weltuntergangszenarien kommt. Aber jeder so wie er mag... :rolleyes:
     
  24. Auch wenn der deutsche Michel meint dort gäbe es nur Waffen und Drogen so ist die wosnders ja noch viel krassere Kontrolle von Internet ja der Grund für das ominöse Darknet. Es ist völlig legal und steht jedem Frei sich in diesem anonymisierten Bereich des Netzes aufzuhalten, natürlich muss man sich dazu etwas mit der Materie befassen. Lohnt sich!
     
    Quinzy, ViSa und tribun77 gefällt das.
  25. Ja, aber wie man in den letzten Monaten gesehen hat, gab es auch dort etliche Busts, siehe DIDW etc. ;)
    Aber es gibt dort, wie Du schon richtig sagst, auch normale Foren usw. :)
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden