Forum [Wichtig!] EU-Urheberrechtsreform: Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Dieses Thema im Forum "Fragen und Hinweise der Benutzer zum Forum" wurde erstellt von reyzix, 14. Juni 2018.

  1. Üble Sache. Ich frage mich, ob es eine Lösung wäre, so viel wie möglich unter GNU/CC zu machen, und alles was darauf auf baut, auch nur in geingem Maße muss wieder GNU/CC sein. Die Menschen müssen das freie Internet wieder zurück erobern. Wir zahlen bei jedem Drucker, jedem Camcorder Geld an Verwertungsgesellschaften, weil man damit Urheberrechtsverstöße begehen könnte. Das ist schon immer falsch gewesen. Warum zahlt man beim Autokauf nicht ein paar hundert Euro für künftige Verstöße?
    Ich habe meine letzte ****-Musik vor über 10 Jahren gekauft, weil mich das Thema genervt hat.
     
    Gipsbombe und wgriller gefällt das.
  2. Und gerade bei Musik ist es doch so, daß man sich erstmal die verschiedenen Titel anhört (heutzutage auch ansieht auf Youtube) und sich dann entscheidet, welche CD man kauft.
    Früher hat man halt Radio gehört und sich ebenso entschieden und die entsprechende LP gekauft.
    Da frage ich mich warum überhaupt verschiedene Sachen erstmal frei angeboten werden.
     
  3. Also ich finde die Sache spannend. Einerseits kann ich die Empörung ja schon verstehen.

    Anderseits denke ich mir immer: Ich bin in einer Welt groß geworden, da gab es für den Otto-Normal gar kein Internet. Da gab es auch kein Youtube. Langweilig war mir nicht. Und die Leute waren auch nicht dümmer oder unkritischer. Man hat sich eine CD oder Platte gekauft, wenn man die Musik gut fand. Oder eben Fachzeitschriften.

    So wie das Internet zur Zeit ist, zumindest so, wie ich es wahrnehme, hat es viele Schattenseiten und tut den Menschen nicht immer gut.

    Manchmal wünsche ich mich in dieses "Analoge-Zeitalter" zurück. Es ist bestimmt Verklärung und Unsinn. Aber mir gefällt der Gedanke eines "sterbenden Internets". All die ganzen Youtube-Heinis arbeitslos und ohne Lebensfreude - geil! Nur würde das Internet wohl nur anders werden und nicht völlig verschwinden. Eher so wie Ausschlag.

    Es ist halt die leichte Lust am Untergang...Wäre das Forum dann eigentlich auch weg? :D
     
    ViSa, DerFremde und Extremspätzünder gefällt das.
  4. Der :D ist deplatziert.
     
    Minos, Megaknall, Quinzy und 3 anderen gefällt das.
  5. #460 Rocket Man, 15. März 2019 um 23:57 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019 um 01:09 Uhr
    .... das alles könnte natürlich auch nur ein Versuch sein, vor den Demos am 23.3. - und vor der Europawahl - die Gemüter zu beruhigen.
    Denn aus der Welt geschafft ist Art. 13 im Europarecht natürlich auch dann nicht, wenn die CDU nun in der späteren Umsetzung auf nationaler Ebene eine "softere Lösung" anzustreben scheint.
    Und welche Beträge die Plattformbetreiber dann als "Pauschallizenz" zu zahlen hätten - auch das weiß man noch nicht.

    Aber zumindest kommt jetzt wohl mal Bewegung in die CDU-Positionen.....
    Schaun wir mal - und hoffen das Beste........
     
    Quinzy gefällt das.
  6. #461 Rocket Man, 16. März 2019 um 00:34 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019 um 01:17 Uhr
    .... und in den Radio-Null-Uhr-Nachrichten wurde auch vorhin "von einer Reaktion der CDU auf die andauernden Proteste" berichtet -
    ungefähr mit einer Darstellung wie in den oben verlinkten Artikeln......

    ... erste Reaktion von Tiemo Wölken (SPD) darauf bei Twitter:
    Tiemo Wölken (@woelken) | Twitter

    ... oder bei HerrNewstime:
    HerrNewstime (@HerrNewstime) | Twitter
     
    Scherzartikel und Pyro gefällt das.
  7. Juhu, die CDU rettet das "freie Internet". :rolleyes: :wall:

    Es ist doch wirklich komisch,
    denn nun sind die Medien voll mit Berichten, das die CDU Uploadfilter verhindern will.:shutup:
    Auch wenn deutschlandweit viele CDU Mitglieder eh schon Gegner dieser EU Richtlinie waren, hat hier die CDU (Deutschland) jetzt wohl Angst bekommen, das ihnen die Wählerstimmen wegbleiben.
    Hier hat doch die CDU intern schon versagt, denn die hätten schon viel früher ihre EU Abgeordneten gewaltig auf die Füße treten müssen und nun wird von denen alles dafür getan, das die Richtlinie mit biegen und brechen durchgeboxt wird, dann lieber keine Richtlinie!
    Naja und zu den Berichterstattungen der Medien, sage ich dann lieber mal nichts.......
    Am Ende ist die CDU die beste Partei, zumindest für außenstehende....

    Das ist für mich alles nur Augenwischerei!
    Man kennt ja mittlerweile, was man von Versprechen aus der Politik halten kann......

    Da steht jetzt,
    "Unterhalb einer zeitlichen Grenzen sind Uploads von Lizenzgebühren frei", danach fallen für urheberrechtlich geschützte Werke Lizenzgebühren an.

    Und wie soll das umgesetzt werden?
    Dann bekommt der Uploadfilter doch nur einen anderen Namen, weil es ja eine gewisse Zeit online sein darf.
    Denn man kann doch auch dann immer noch nicht Lizenzen für alles mögliche erwerben, ist also nur ein zeitliche Verschiebung des ganzen, denn die Plattformen sollen ja weiterhin bei Verstoß dafür haften.
    Und solange nicht genau definiert ist, wer denn nun letztendlich außerhalb YouTube, Facebook, Twitter und Co davon betroffen ist und wer nicht, ist das ganze versprechen für mich eh wertlos.
     
    Quinzy, Ernst, CeBee und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Scherzartikel gefällt das.
  9. Wirkt für mich eher wie ne letzte verzweifelte Nebelkerze , was soll es bringen wenn's nur in Deutschland nicht so umgesetzt wird ...

    Der CDU glaub ich da mittlerweile gar nix mehr
     
  10. Und selbst wenn es die CDU jetzt ehrlich meinen SOLLTE mit der positiveren Umsetzung in nationales Recht, dann könnte sich später herausstellen, dass diese liberalere nationale Umsetzung "leider" nicht dem unverändert verabschiedeten EU-Recht entspricht. Und dann kommt es auch national doch so, wie die ganze Zeit schon befürchtet - neues Positionspapier der CDU hin oder her.

    Es wäre einfach besser, gleich auf EU-Ebene - und damit auch für alle Länder gleichermaßen - eine sinnvolle Richtlinie zu formulieren....

    Ansonsten - gerade gesehen - gibt´s auch ein Online-Statement der Vitrine zu den Demos und Art. 13:
    Feuerwerk Shop - Silvesterfeuerwerk online bestellen, Pyrotechnik Versand
     
    Gipsbombe, Quinzy und tommihommi1 gefällt das.
  11. spd ... damals eine arbeiterpartei.
    und heute? nur noch traurig in meinen augen
     
    CeBee, Extremspätzünder und Quinzy gefällt das.
  12. #470 Jenny, 16. März 2019 um 20:45 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019 um 20:57 Uhr
    Hallo Sherif-Lobo,
    ich bin auch offline groß geworden, und meine Erfahrung ist, es war Mega-Schei#$#. Ich habe meine Kindheit in der Volksbücherei verbracht, und ich hatte 0,2 Regale interessante, aber völlig veraltete Bücher. Die 26-Bändigen-Lexikas bildeten den Wissensstand von vor 20 Jahren wieder und waren durch Zensur schön geschrieben. Datenbücher von Chipherstellern wurden wie Gold gehandelt und wolltest Du einen PC zusammenschrauben, brauchtest Du Informationen, die in den beiden IBM-Büchern für je 200DM nicht einmal frei erwerbbar waren. Die Welt wurde durch Fachzeitschriften und den drei Fernsehkanälen definiert. Eine Bestellung beim Elektonikverramscher Völkner hat in der Regel 6 Wohen gedauert und der Conrad verkaufte Datenblättchen für 2EUR das Stück. Beim Völkner habe ich mir damals für 10DM einen defekten VDO-Bordcomputer gekauft und in mein Ente geschraubt.
    In der Schule haben wir Geschichte gehabt, aber die wirkliche Geschichte habe ich erst im höheren Erwachsenenalter mit bekommen. Warum ist Nordkorea so drauf? Warum brennt der nahe Osten? Es war eben alles Weichgespühlt, es gab die Guten und die Bösen. Ach ja, das Silvesterfeuerwerk war teuer und schlecht.
    Ich könnte jetzt noch endlos weitere Beispiele bringen, aber die goldene Zeit ist vorbei.

    Die Globalisierung und das Internet ist da, so wie das Auto die Pferdekutsche abgelöst hat. Wir müssen uns ändern, das liegt in der Natur des Menschen, aber das ist nicht negativ. Ich komme heute an Informationen, weil es Wikipedia gibt. Aktuelle Datenblätter kosten nichts mehr. Weil einige edle Menschen Arbeit rein gesteckt haben gibt es Open-Source-Software und auch Hardware. Arduino und Raspberry Pi haben die DIY-Szene beflügelt. Ich kann mich heute hier im Forum mit Gleichgesinnten austauschen und morgrn in China eine Leiterplatte bestellen, ohne Zwischenhandel. Demnächst kann ich selbst erzeugte Energie Speichern und auf der Strombörse handeln, vielleicht sogar irgendwann kaufen und speichern. Ich habe seit 1994 eine Homepage und stelle dort Lösungen für Probleme rein, die jeder unentgeltlich weiterverwenden kann.
    Menschen können sich für globale Proteste organisieren. Musiker brauchen kein Vertrag mehr mit einem Label, Poeten keinen Verleger mehr. Bevor ich etwas kaufe, schaue ich im Internet nach, wie die Erfahrungen sind. Neulich habe ich es umgedreht, eine Handtasche gekauft, und nachdem sie nach einem Monat auseinandergefallen ist, im Internet recherchiert - was soll ich sagen, 9 von 10 Kunden fanden die Qualität pi$$e. Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der Bürger sich so gut über ihre herrschenden Politiker recherchieren können. Ich lese mir vor jeder Wahl die Parteiprogramme durch, und vor dem Volksbegehren für die Bienen habe ich mir den Text aus dem Internet geholt und gelesen. Ich denke heute haben die Bürger alle Möglichkeiten, sich klug zu machen und auf Augenhöhe zu diskutieren. Das ist gut so.

    Gleichzeitig haben wir einen Berg von Problemen vor uns, die wir nur global lösen können.

    Ich finde die Zeit in der wir leben total spannend. Bekommen eir die Kurve? Werden wir in Überwachung und Kriminalisierung eingesperrt, oder schaffen wir die nächste Stufe? Wird uns die Ki unterstützen oder als Risiko einstufen? Wo werden wir in 10, 20 Jahren stehen? Ich hoffe, wir werden nicht stehen geblieben sein.
    Wenn ich heute den Jungen von der Schreibmaschine erzähle, können die es kaum glauben. Dafür habe ich eine gewisse Achtung (="krass"), weil ich Daft Punk kenne und Dubstep höre.

    Cu Jennifer (Biene Maja/Captain Future Generation)
     
    Kuttenjimmy, sureshot, CeBee und 6 anderen gefällt das.
  13. #472 Scherzartikel, 16. März 2019 um 21:03 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019 um 23:02 Uhr
    Jenny und Pyro gefällt das.
  14. Ich hoffe einfach auf den Anstand der Parlamentarier und dass die Lobbyindustrie nicht die komplette Macht hat.
     
  15. Rocket Man gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden