Forum [Wichtig!] EU-Urheberrechtsreform: Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Dieses Thema im Forum "Fragen und Hinweise der Benutzer zum Forum" wurde erstellt von reyzix, 14. Juni 2018.

  1. Das hoffe ich natürlich auch, das kann es doch echt nicht sein.
    Aber als Politiker weiß man ja immer alles besser.

    Fast eine Million Unterschriften, trotzdem ist es der Mehrheit im Eu Parlament egal.

    Sign the Petition

    Zum Glück sind nächstes Jahr Eu Wahlen...
     
  2. Wenn die ganzen Foren und andere Netzwerke wegen der unsinnigen EU-Lobbyschutzvorschriften dicht machen, dann hätten diese Eurokraten doch ihr Ziel erreicht. Vernetzung mündiger Bürger und freien Meinungs- und Informationsaustausch verhindert.

    Habe große Lust den Wahlzettel zum Denkzettel zu machen. Muss mich mal informieren, welche Parteien dagegen waren.
     
    Saul.Goodman gefällt das.
  3. Vielleicht sollte Google einfach einmal ein halbes Jahr den ganzen "hochwertigen" Müll ignorieren und sich auf die freien CC-Quellen konzentrieren, oder Springer-quellen vom Ranking einfach downgraden.
    Das Internet hat das Zeug, unsere Welt besser zu machen - aber nicht durch Goldgräber, die mit Überschriften und Miniartikel im Internet schürfen wollen.

    Viele Grüße
    Jenny

    PS: seit 20 Jahren mit Homepage mit 100% freien Inhalten, weil ich einen Sinn darin sehe.
     
    Mathau gefällt das.
  4. Aha... Schwarze geschlossen dafür... Ein weiterer Grund die nicht zu wählen. Linke und Rechte komplett dagegen... Der Rest erstaunlich uneinig.

    Danke für die Links!
     
    wgriller, ArisingPage und Mathau gefällt das.
  5. Oh man bin ich mal gespannt wo das alles hinführt. Nicht das unser geliebtes Forum wirklich geschlossen wird, auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken. :)
     
  6. Die Lobbyisten haben mal mal wieder ganze Arbeit geleistet.
    Ganz im Sinne ihrer Auftraggeber. Und Brötchengeber. :(
     
  7. Ja da kann einem echt übel bei werden!
    Das wäre ein Grund für mich auf die Straße zu gehen um zu protestieren.......
    Und wenn es dann so kommt, dann bedeutet es nicht nur das AUS für dieses Forum! :(

    Ohne jetzt z.B. Google befragt zu haben, gibt es schon irgendjemanden, der irgendwie versucht dieses zu stoppen?

    Aus @Pyro seinem Link zitiert:

    Quelle: Urheberrechtsreform: Was hat das EU-Parlament tatsächlich beschlossen?

    Mein Gedanke im Zusammenhang von meinem unten Zitierten Post, war schon beim veröffentlichen folgendermaßen:
    Man muss das ganze irgendwie verzögern, so das die vor der EU-Wahl Ende Mai 2019 nicht zu einem Abschluss kommen können.
    Nur habe ich überhaupt keine Ahnung wie man so etwas angehen könnte und hoffe darauf, das andere mehr Ahnung
    haben, um diesen ganzen Mist zu stoppen!


     
    Jenny gefällt das.
  8. Ich habe den Artikel jetzt auch gelesen. Die EU-Volksvertreter sind, wenn ich das richtig verstehe, dabei, die Vielfalt, die nichtkommerziellen ehrenamtlich arbeitenden Foren und Homepages und jegliches soziales Engagement zu töten. Und das Ganze, um noch mehr kommerz und Eigennutz von Konzernen zu fördern.
    Ein Selfie in einem Fußballstadium zu Posten - in Zukunft verboten. Persönliche Datensätze, auf die die Bürgers ihr unveräußerliches Urheberrecht haben sollten, zu verhökern ist erlaubt.

    Sorry, liebe Volksvertreter, Ihr seid von uns gewählt, damit Ihr uns und unsere Belange vertretet! Bevor Ihr über etwas abstimmt, habt Ihr Euch darüber kundig zu machen, was ihr da macht, und welche Auswirkung Eure Entscheidung hat. Ihr habt mit dem Amt Verantwortung übernommen.
     
  9. walter und Pyro gefällt das.
  10. Das Debakel was sich dabei erschließt und welches auch schon häufig diskutiert wurde ist der Fraktionszwang.
    Ein ungeschriebenes Gesetz, welches bei der CDU/CSU jedoch auf große Zustimmung stößt.
    Die CDU/CSU hält auch nur deswegen zusammen da sie immer oder meist geschlossen für eine Möglichkeit stimmen.
    Entweder zum Wohle aller (Fraktionszwang so gesehen) oder zum Wohle des einzelnen. (einzelne Abgeordnete stimmen unabhängig vom Parteiprogramm für eigene Punkte ab)
    Zu sehen vor allem bei der SPD, was man entweder als Spaltung oder als Unabhängigkeit und einer besseren Repräsentation der Wähler sehen könnte.
    Dass man als Abgeordneter auch mal entgegen seiner eigenen Prinzipien abstimmt kommt öfter vor als man denkt, sich dem Fraktionszwang nicht zu unterwerfen führte schon dazu, dass sich einige Abgeordnete bestimmter Parteien ihr eigenes Grab schaufelten.

    (Natürlich kann der Fraktionszwang auch nützlich sein, bei der Ehe für Alle wurde dies ja bewiesen)
     
  11. Pyro gefällt das.
  12. Schon wieder Politik?
    Tsts...
    1.) der Fraktionszwang existiert nicht. Kein Gesetz regelt dieses. Es ist jedem gewählten Volksvertreter überlassen ob er sich daran hält oder nicht.
    2.) Politiker agieren nach Interessenlage - alle Politiker. Deren Ziel ist IMMER, Macht zu haben, Themen in ihrem Sinne zu gestalten. Ob das nun die CDU-Politiker oder jene von den Grünen sind, wer glaubt dass Politiker bestimmter Parteien sich "für das Wohl der Menschen" einsetzen glaubt auch daran dass Zitronenfalter Zitronen falten.

    Abschließend outest Du Dich als Undemokrat, da bestimmte "Zwänge" zwar verurteilt werden wenn die Ergebnisse daraus Deiner Meinung zuwider laufen, bei übereinstimmenden Ergebnissen aber gutheißt.

    Ein Demokrat stört sich an einem Fehler, gleich ob dieser einem zu einer Umsetzung von gewünschten Resultaten führt oder nicht.

    Der Heuchler beklagt dies nur, wenn es NICHT seinem Willen entspricht.
    Bestes Beispiel: "Hambi"-Szenen... als ein ordentliches Gericht die Abholzung auf Eis legte war dies gut, als ein gleiches Gericht kriminelle Handlung der "Aktivisten" stoppte sei dies nicht zu beachten.

    Auch hier - unabhängig von der Symphatie oder Antipathie zu dieser Gruppe - entweder man hält sich an Recht und Gesetz - egal ob es einem passt oder nicht oder man ist halt krimineller Abschaum.

    Was die EU im obigen Thema "gedacht" hat oder nicht, keine Ahnung. Das "Selfi" vom Fussball-Spiel jedenfalls ist nix was man braucht, dies ist eine kurzlebige Erfindung, welche das freizügige Internet ermöglicht hat. Vor 25 Jahren gab es dieses nicht. Es ist auch kein Menschenrecht bedroht, wenn man nicht mehr sein Essen oder seine Toilettengeschäfte mit "jedem" teilen kann. Auch wenn die Facebook-Generation dies glaubt.
    Man kann und soll durchaus diese Regelung kritisch sehen können, da gibt es einiges was ein Problem darstellt.
    Muss dies aber HIER erörtert werden? Gibt es nicht in den Foren der Zeitungsverlage nicht tausende Beiträge und zehntausende Kommentare dazu? Wieso hier? Mit Feuerwerk hat es nichts zu tun.
     
  13. Halte mich für naiv, aber auch dieses Forum wird in der Form wie jetzt nicht mehr halbwegs rechtssicher fortbestehen können, wenn es wie entschieden ausformuliert wird. Einiges mag be"recht"igt sein, vieles ist völlig überzogen und nicht angemessen. Insofern betrifft es uns hier sehr wohl. Dabei werden die Auswirkungen viel einschneidender sein und erheblich über Memes und Selfies hinausgehen.

    Auch vertrete ich die Meinung, dass viele EU-Politiker vielleicht nicht aus "Zwang" so abgestimmt haben, aber zumindest aus reiner Unwissenheit.

    Und es steht niemandem an zu entscheiden, was andere brauchen oder nicht. Auch ich bin kein Freund des "Social Porn", aber darüber als "belanglos" zu urteilen vermeide ich.
     
  14. Also ich hab mir das inzwischen auch einmal angeschaut und muss sagen, ich bin schockiert über die möglichen Auswirkungen dieses Gesetztes. Das war mir bisher überhaupt nicht bewusst... Auch das YouTube komplett leergefegt sein wird, einfach alle Videos von Privatpersonen...

    Jetzt habe ich mal drei ganz konkrete Fragen @Pyro :

    1. Wird das Feuerwerk-Forum in seiner jetzigen Form überhaupt bestehen bleiben können wenn dieses Gesetzt verabschiedet wird?

    2. Werden ggf. alle bestehenden Bilder im Album gelöscht?

    3. Wird es noch möglich sein, zukünftig (nach Verabschiedung des besagten Gesetzes) Bilder von diversen Feuerwerksartikeln unter bestimmten Voraussetzungen im Album hochzuladen zu können?
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  15. Schockiert ist gar kein Ausdruck... Und wenn ich mir ansehe von was für Leuten das festgelegt wird, nämlich alle 70+ und überhaupt Null Ahnung von dem ganzen "neumodischen Internet" :rolleyes: Weitere Kommentare dazu spare ich mir lieber mal, das will keiner hier lesen.
    Deshalb muss das so gut es geht überall verbreitet werden, so dass möglichst viele Leute darauf aufmerksam werden und verstehen was das alles für das Internet bedeuten würde. Deshalb ist es ganz wichtig diese Sache nicht einfach unkommentiert hinzunehmen, auch wenn man sich hilflos fühlt. Für sowas finde ich sogar die ganzen Social Media Seiten sinnvoll, einfach weil es so viele Menschen erreicht.

    Und: Petition unterschreiben
     
    since89 und _bsvag_ gefällt das.
  16. Tja, so ist das eben, solange der "Oberste Sowjet" in Brüssel das Sagen hat, kommen solche Sachen wie Artikel 13 dabei raus. Und denen fällt sicher noch viel mehr "Gutes" ein, was man den Bürgern zumuten kann. Dahinter steckt natürlich System.

    Aber wie predigen unsere hiesigen Bonzen gebetsmühlenartig immer wieder so schön: "JA zu Europa!", was am Ende wohl nichts anderes heißen wird als "JA zur Diktatur!", erste Auswirkungen sind schon mal erkennbar.

    Aber wer EU & Co. so dufte findet, bekommt eben, was er verdient. :rolleyes:
     
    Koboldbombette gefällt das.
  17. Hm,

    also wer für die EU und ein vereinigtes friedliches Europa ist muss natürlich ein "Depp" sein der die - Zitat "hiesigen Bonzen" unterstützt...

    au weia.. .so viel Kompetenz ist ja nicht auszuhalten.
    Und wer keine Ahnung vom obersten Sowjet hat sollte einfach mal die FRESSE halten.
    Das ist ähnlich unerträglich wie die ewigen Nazi-Vergleiche von Idioten die keine Ahnung haben was die Nazis an Verbrechen verübt haben.

    Ergo 100 Gänge runterschalten und einfach mal akzeptieren dass es da wohl eine Mehrheit gibt die diese Regelung so nicht störend findet (und nein, das ewige Dummgeseier von wegen "nur ich weiß was gut ist" sparen wir uns doch besser in einer Demokratie, nicht?) bzw. sogar unterstützt.

    Es ist legitim und richtig dass man die kritischen Punkte öffentlich macht, dümmliche Vergleiche in Sachen "oberster Sowjet", welcher als brutalste Menschenschlächter millionenfache Morde durchgeführt hat sollte man einfach lassen.

    Andere schaffen dies doch auch ohne idiotische Vergleiche?

    Ja - das war hart formuliert, eben weil hier (mal wieder) die "Kritiker" jedes Maß, Anstand und Ethos, den man doch angeblich verteidigen will vermissen lässt.

    Im übrigen, hätte man halt die FDP gewählt, die waren am lautesten gegen die Regelung - doch bei den letzes Jahr durchgeführten Wahlen war das kein Thema. Ergo - einfach mal Mehrheitsbeschlüsse akzeptieren? Wie wäre es denn damit mal? Sonst ist das hier nur ein anderer diktatorischer Wunsch Dinge vorzuschreiben die man halt selbst gut findet, auch wenn es NICHT dem Willen der Mehrheit entspricht. Sieht man dann an der Petition, wenn da 10 Mio Menschen mitmachen... ist es wichtig. Sind es 5.721, dann wohl nicht.

    Sorry... aber wenn schon Politik und "Einflußnahme", dann muss auch an der Art wie man es vorträgt Kritik geübt werden können.
     
  18. Naja Adnan ...

    Ob die Mehrheit dabei immer richtig liegt ... ?

    Der Vergleich sei mir bitte erlaubt:
    Die Mehrheit fährt VW / Golf, trotzdem gibt es deutliche bessere Autos.
    Die Mehrheit hat immer noch ein Sparbuch / Lebensversicherungen, obwohl es deutlich bessere Anlagen gibt.

    Sicherlich ... das ist i-wo auch gelebte Demokratie, aber dennoch, da gibts ein tolles Sprichwort:
    Wer immer mit der Herde geht, folgt den Ärschen.

    Das passende Bild dazu gibts hier: ****** | loslachen.ch
    (Etwas runterscrollen ..)
     
    _bsvag_ und since89 gefällt das.
  19. Ach du liebes bisschen, jetzt muss sogar schon das "vereinigte friedliche Europa" herhalten, um den Erhalt des Brüsseler Machtapparates zu rechtfertigen. :rolleyes:

    Ansonsten sag ich zu deinem Statement jetzt einfach mal nur:


    https://www.youtube.com/watch?v=dzb8SdJIuTs


    Aber was reg ich mich auf, für manche muss es wahrscheinlich erst ganz dicke kommen, eh die Erkenntnis einsetzt. Wie sagte mein alter Chef doch immer so schön: "Lernen durch Schmerzen". Recht hatte er - mehr denn je...
     
    since89, Koboldbombette, ViSa und 2 anderen gefällt das.
  20. Diese Panikmache überall regt mich soo auf. Ich könnte echt dreimal kotzen!
    Diese ganzen Clickbaitaffen mit ihren "aaa mein Kanal wird gelöscht"-Videos...:eek:
    Auch diese ganzen kleinen Kinder heute im Bus... äähähä Hilfe, ich kann ab nächstes Jahr Bibi nicht mehr gucken...
    Bäh! Einfach Bäh!
    :(
     
    Strobe gefällt das.
  21. ...ich musste ein wenig schmunzeln, als youtube mir diese beiden Videos in Folge anbot, obgleich mir klar ist, das dieses Thema ernst ist. Ich muß sagen, ich habe mich sowohl mit dem Thema, als auch mit den Quellen zu wenig beschäftigt um mir ein eigenes Urteil zu erlauben, außer das ich "Warum es Youtube nächstes Jahr nicht mehr gibt" als sehr reißerisch und unvorstellbar empfinde.

    Ich finde aber gut mal 2 Seiten zu hören und darum hier die Links, im Sinne der Ausgewogenheit:


    https://www.youtube.com/watch?v=3XsBRIxxwCY



    https://www.youtube.com/watch?v=RJlVzkfpvN0
     
    Strobe gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden