1. Das FEUERWERK Forum gegen Goliath: Aktionen zur Stärkung einer positiven Darstellung von Feuerwerk im Internet und in anderen Medien. PRO FEUERWERK, das geht uns alle an *klick*!

Pläne & Erlebnisse Wie plant Ihr Euer Feuerwerk ?

Dieses Thema im Forum "Einkaufslisten, Pläne, Shops, Erlebnisse" wurde erstellt von Matze350, 24. Juli 2013.

  1. Guten Abend Euch.

    Ich wollte mal eine kleine Diskussion zum Thema Planung eröffnen, doch hier geht es mir nicht um die Effekte, sondern um die Art der Planung. Habt Ihr spezielle Programme auf dem Computer oder plant Ihr mit Stift und Papier ?

    Bei mir sieht es so aus:
    Ich öffne das Paintprogramm von Windows und erstelle einen Plan, den ich von unten nach oben gestalte. Halt so, als wenn man vor dem Feuerwerk stünde. Dazu werden Batterein aus div. Onlineshops die mir zusagen auf den Plan eingefügt "copy & paste". Alles was auf Bretter kommt, kommen in einen schwarzen Kasten.

    Sobald der Plan fertig ist, etwa Ende September, wird der Plan ausgedruckt und den muss ich jetzt mehr oder weniger auswendig lernen, damit ich am Silvestertag weiß wann wo wie was gezündet werden muss.

    Wie gestaltet Ihr die Planung ?
     
    Pyro tha dragon gefällt das.
  2. Ich öffne Open Office und liste die Batterienamen & Anzahl auf. Die erste Zeile ist dann der erste Kanal, die zweite Zeile der zweite Kanal, usw. dahinter schreibe ich die "Formation" Der Batterien.
    Das sieht dann z.B. so aus:
    2x Weco Tdv, 1x Jorge NG5 \|/ <-- bedeutet 3er Fächer
    Dass hierbei die NG5 in der Mitte ist, brauch ich nicht zu erwähnen :)
    Anderes Beispiel:
    3x Bengaltopf Rot |_|_| <-- bedeutet jeweils mit 1m Abstand.

    Am Tag des Feuerwerks wird alles mit Plan in der Hand aufgebaut und schließlich elektrisch gezündet. Den Plan kenne ich auch ohne zu büffeln meißt auswendig.
    Im Falle eines Musikfeuerwerks wird trocken geübt - ohne Plan und ohne Zünder. Nur fleißig zur Musik die Knöpfchen drücken
     
  3. Ich habe mir seit kurzem eine Excel Liste erstellt, welche ich ab jetzt immer ur Planung verwende. Die ist bliebig erweiterbar (Schusszahl und Kaliber kommen demnächst noch dazu).

    So schauts aktuell aus (Hochzeitsfeuerwerk):

    Abbrennplan 1.1.jpg
     
  4. Ich sammle einfach übers Jahr Ideen für Bilder, Kombinationen etc. Irgendwann habe ich eine recht gut gefüllte Excel Tabelle mit vielen Ideen. Da suche ich mir die besten raus und fange an die Bilder in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen. Irgendwann ist der Abbrennplan dann fertig und ich ändere ihn bestimmt nur ca. 500x bevor ich dann letztendlich bestelle ;)
     
  5. Da mein Abbrennplan immer relativ ähnlich vom Aufbau her aussieht (12 - 15 Bilder), beginne ich immer schon mit einem vorgefertigten Plan für Batteriebildchen in Excel.
    Dann wird erstmal alles eingesetzt, was bereits wegen guter Eindrücke in den vergangenen Jahren sicher ist. Die restlichen interessanten Batterien werden dann an die Seite gesetzt.
    Bis zur Bestellung Ende August oder dem Datum, ab dem keine interessante Neuheit mehr rauskommen kann oder kein relevantes Vorschießen mehr ist, werden diese Batterien integriert.
    Dabei schaue ich, wie ich möglichst beeindruckende, stimmige Bilder in einer für mich möglichst angemessenen Choreographie erstellen kann.
    Und daraus resultiert dann ein Abbrennplan dieser Form:
    [​IMG]
     
  6. Ich arbeite entweder mit Excel oder Calc von Open Office. eben damit was ich grad installiert habe.

    Meine Abbrennpläne gestalte ich dann von der erten Reihe bis zur letzten.

    Erste Reihe kommen Name und Position des Artikels darunter dann geplante Fächerung usw.

    Um das ganze später unterscheiden zu können bekommt jedes Bild seine eigene Zellenfarbe
     
  7. Wie macht man nochmal bei Excel Zellenfarbe?
     
  8. Ich denke, Szahir meint die Füllfarbe der Zellen, oder?

    Wenn ja, dann findest Du die bei Excel in der registerkarte "Start" im Bereich "Schriftart". Da ist so ein Farbeimer mit dem Du die Zellfarbe, bzw. die Füllfarbe einstellen kannst.
     
  9. Dieses Jahr wird das erste mal elektrisch gezündet! :joh:
    Der Plan steht bereits, die Bestellung ist raus, die meisten Fächer/Gestelle sind schon fertig gebaut.
    Zum Erstellen des Abbrennplans benutze ich Excel (im Anhang der "Rohling", falls jemand Interesse hat ;)).
    Dann gestalte ich den Plan von Einleitung bis Finalschlag, so dass immer eine Steigerung gegeben ist.
    Dabei ändert sich fast täglich immer mal eine Kleinigkeit (um dem vorzubeugen habe ich bereits bestellt :D)
     

    Anhänge:

  10. Du machst da einen Denkfehler! ;) Ecxel hat eine verdammt dumme "Zeile einfügen"-Funktion, die auch bei "fertigen" Plänen immer noch Raum für Oneshots oder andere feine Sachen schafft...

    Und dann ist ja die Bestellung auch schon bezahlt und ein bisschen was geht bestimmt noch... Und schon sind wieder etliche Euros weg. :( :dontthinkso: :rolleyes: :D

    Nein, Spaß beiseite. Ich plane auch über Excel, aber das Grundgerüst setzt sich zuerst aus den mir gefallenden Effekten und dann der von mir ausgewählten und zugeschnittenen Musik zusammen. Zu der werden dann die Effekte zugefügt und die Lücken mit anderen Batts befüllt. Wenn das passiert ist werden noch etliche Stellen mit Oneshots verstärkt oder auseinandergezogen.

    Dafür ist Excel auch super, ich werte auch immer gleich die Kadenzen pro Bild aus. Das zeigt mir auch in Zahlen, ob ich die gewünschte Steigerung oder Verlangsamung habe.

    Und dann geht (sofern Zeit dafür ist) alles noch im Video-Programm auf die Musik. So gibt's audiovisuell noch die Qualitätskontrolle. ;) :D
     
  11. Auch wenn schon einige Jährchen alt ----
    Würde gerne mal wieder aufwärmen und Neuigkeiten erfahren ..... oder bleibt es immer noch bei den oben genannten?

    Bisher haben wir die Artikel gekauft und im Geiste etwa eine Reihenfolge gemacht wie das dann abgefackelt werden soll.
    Die kommende Sylvester werde ich mit E-Zündanlage und Steppern arbeiten.
    Meine Planung war wie folgt:
    • Über Shops, Foren, Youtube zusammengesucht was gefällt und geschossen werden soll.
    • Clips der einzelnen Effekte gedownloadet und über ein Videoschnittprogramm so angeordnet wie wir es gerne hätten. Hier ist es vorab schon wichtig, zu wissen wie viele Zündpunkte man zur Verfügung hat, wie lang die längsten Steppersequenzen sind die der Stepper als Einzelschritt schafft und wie lange die Effekte sind die geschossen werden sollen.
      Beispiel: Auf einem Stepper soll als erstes eine Batterie mit 30 Sekunden Laufzeit gezündet werden. Die nächste Batterie soll 10 Sekunden vor dem Ende der ersten gezündet werden (also 20 Sekunden nach der ersten). Der Stepper kann aber nur 9,99 Sekunden-Schritte .... Das bedeutet, dass ich einen "Zwischenschuss" auf den 2ten Kanal des Steppers legen muss und die zweite Batterie erst auf den 3ten Kanal kann. Für einen solchen Zwischenschuss nutze ich meist 2-4 Singleshots, die zum Gesamtbild passen.
    • Unter Beachtung wie viele Stepperplätze und andere Zündpunkte ermittelt wie viele Plätze zur Verfügung stehen und wie viele in Reihen- / Serienschaltung gefeuert werden können (z.B. gesteppte Singleschots oder mehrere Singlerows auf Schlag).
    • Zündbelegung in Excel erstellt - Dabei für jeden Stepper / Modul eine kleine Tabelle mit der Anzahl der Zündplätze erstellt und dahinter welcher Effekt damit gezündet werden soll.
    • Timing der Zündungen: Je nach dem wie die Module verschaltet sind (Zündanlage, Stepper etc), kann man nun wieder in Excel eine Timeline erstellen (ich mache das in einem Raster das 40 Zeilen pro Sekunde hat - immer in viertel-hundertestelschritten - also 0,025, 0,05, 0,075, 0,10, 0,125, usw....) in das ich die Effektlänge als gefärbte Balken einfüge und noch eine paar Sekunden vorn jeden Effekt in rot für die Zünddauer von der Zündung des Zünders bis der erste Effekt zündet. Anhand der Videos kann man die Zeiten schön ablesen. Dabei habe ich allerdings auch Laufzeit-Toleranzen gelassen um etwas Luft zu haben wenn ein Effekt doch mal etwas länger oder kürzer geht wie geplant (Herstellungstoleranzen von Zündschnüren etc.).
    Mal sehen ob meine Planung hin haut. Das Ergebnis kann ich ja erst nächstes Jahr veröffentlichen .... hihi .....
     
    Mathau gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden