BVPK Wir dokumentieren Feuerwerkskultur: Die "Alte Pulvermühle" in Freiberg

Dieses Thema im Forum "BVPK: Mitteilungen & Fragen" wurde erstellt von BVPK, 10. Apr. 2022.

  1. Liebe Feuerwerksenthusiasten,

    die weltweite Feuerwerkskultur ist vielfältig und faszinierend – auch und insbesondere in Deutschland. Der BVPK dokumentiert diese Feuerwerkskultur und macht sie einem breiten Publikum zugänglich, über die Grenzen der Feuerwerksszene hinweg.

    In diesem Sinne startet der BVPK eine Doku-Reihe, mit der wir Orte, Personen und Bräuche rund um das Feuerwerk auf die Bildfläche holen. Wir schaffen damit hochwertige Bilder, die zeigen: Die kulturelle Praktik des Feuerwerks mit all seinen Traditionen ist wertvoll und erhaltenswert.


    [​IMG] [​IMG]


    Die „Alte Pulvermühle“ in Freiberg war bis Ende 2021 das größte Werk zur Herstellung von Feuerwerk in Deutschland. Seit über dreihundert Jahren wurde hier Feuerwerk hergestellt – in einer Symbiose traditioneller Herstellungsmethoden und modernster Technologie. Dann kam das Feuerwerksverbot 2020/21. In dessen Folge musste das Werk schließen und das traurige Ende einer jahrhundertealten Tradition schien besiegelt.

    Mit der ersten Folge unserer Reihe dokumentieren wir das inzwischen stillgelegte Werk und gewähren einmalige Einblicke in die Werkstätten in Freiberg. Gleichzeitig geben wir mit der Reihe jungen Filmkünstlern und -künstlerinnen die Möglichkeit, sich an das Thema Feuerwerk anzunähern.

    [​IMG] [​IMG]


    Wie dokumentiert man ein stillgelegtes Werk? Der Videokünstler Vincent Schaak, der diese erste Folge mit dem BVPK produzierte, entschied sich in diesem Kontext für nahezu ausschließlich stille, nahezu unbewegte Bilder. Diese spiegeln die gespenstische Stille wieder, die die einsatzbereiten, aber verlassenen Arbeitsstätten im Freiberger Werk umgibt. Begleitet werden die Bilder von den Interviews mit zwei ehemaligen Beschäftigten des Werks, die Einblicke sowohl in ihre persönliche Geschichte an dem Ort, als auch in die des Werkes selbst geben. Mit dem heute ungewöhnlichen 4:3-Format erzeugt Schaak kompakte Bilder.

    [​IMG] [​IMG]

    Als wir das Werk im Januar 2022 besuchten, war vollkommen offen, wie die weitere Zukunft des Standorts aussieht. Ist das das endgültige Aus für das vermutlich traditionsreichste Werk in Deutschland? Oder kann es eine Zukunft im Sinne der bisherigen Nutzung geben? Heute sind wir mehr als glücklich ankündigen zu dürfen: Inzwischen gibt es eine konkrete Perspektive für die Freiberger Pulvermühle: Das Werk wird in seiner bisherigen Tradition weitergeführt werden. Wir freuen uns sehr, in Kürze weitere Details dazu bekannt geben zu dürfen.

    Doch damit genug der Worte: Viel Spaß mit der ersten Folge der neuen Doku-Reihe des BVPK.



    Wir danken allen Mitgliedern im BVPK, die mit ihren Beiträgen die Dokumentation der Feuerwerkskultur in Deutschland ermöglichen. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt unseren 237 Fördermitgliedern, ohne die diese Doku-Reihe nicht denkbar wäre.

    Mit feurigen Grüßen,

    Dein Team BVPK
     
  2. Ein durchaus interessanter Beitrag. Eindrücke vom Standort in Eitorf sind ja schon recht bekannt aber von Freiberg habe zumindest ich bisher nie etwas gesehen. Und die wohl beste Nachricht ist doch ganz klar diese hier:
    Es wäre doch wirklich zu Schade gewesen dieses Gelände verkommen zu lassen. Dieses Schicksal ereilte ja bereits genug ehemalige Produktionstätten.
     

  3. vielen Dank für diesen interessanten Beitrag zur alten Pulvermühle in Freiberg.
    Freu mich sehr wenn dieses Werk in seiner bisherigen Tradition weitergeführt wird...,
     
    PyroNetWorker und ViSa gefällt das.
  4. Wirklich schade um die Tradition an diesem Standort welche verloren gehen könnte..

    Trotzdem.. Super angenehmes und gut gemachtes Filmchen!
     
  5. Liebe Freundinnen und Freunde des Feuerwerks,

    gute Nachrichten aus Freiberg, gute Nachrichten für die Feuerwerkskultur: Das traditionsreiche Werk in Freiberg bleibt erhalten und wird weitergeführt. Der ehemalige Werksleiter, Sebastian Funke (zu sehen auf dem ersten Bild), der Leiter der Produktentwicklung und Qualitätssicherung der Firma Weco, Georg Alef, sowie der Online-Händler Bertram Bach werden das Werk in der alten Herstellungstradition weiterführen. Dafür wurde die Feuerwerk Kultur Fabrik - KFK GmbH gegründet. :good:

    Wir gratulieren zur Gründung und wünschen von Herzen das Beste für dieses mutige Unterfangen! Wir freuen uns, dass damit dazu beigetragen wird, die Feuerwerkskultur zu erhalten und weiterzuentwickeln. Außerordentlich gespannt sind wir auf die verschiedenen Feuerwerkskörper, die in Freiberg entwickelt werden sollen.

    Mit feurigen Grüßen,

    euer Team BVPK


    https://www.instagram.com/p/CcLZ3lvt9K_/?utm_source=ig_embed&ig_rid=988a9ce3-8c69-41ec-ae19-184ce4a9f3d4
     
  6. #6 BVPK, 17. Juni 2022
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2022
    Liebe Freundinnen und Freunde des Feuerwerks,

    im April veröffentlichten wir die erste Folge einer neuen Doku-Reihe des BVPK, mit der wir beginnen, Feuerwerkskultur in Deutschland zu kartieren, zu dokumentieren und zugänglich zu machen.

    Jetzt legen wir nach und veröffentlichen eine Reihe hochwertiger Fotos, die noch tiefere Einblicke in die Produktionsweise am Standort in Freiberg geben. Wir freuen uns, selten detaillierte Einblicke in die Herstellung von Feuerwerk in Deutschland zu geben. Hier geht’s zu den Fotos im Album von FEUERWERK.net

    [​IMG]

    Nicht minder erfreut waren wir bereits im April, bekannt geben zu dürfen, wie es an dem Traditionsstandort weiter geht: Drei Personen, die dem Werk bereits zuvor eng verbunden waren, haben gemeinsam die Feuerwerk Kultur Fabrik GmbH gegründet, um das Werk in seiner bisherigen Tradition weiterzuführen. Mehr Infos dazu gibt es inzwischen unter FKF // 300 Jahre Pulvermühle - was kommt?

    Mit feurigen Grüßen,

    euer Team BVPK
     
  7. Interessante Fotos und ein sehr atmosphärische und informative Kurzfilm ist euch da gelungen. Da bin ich doch gerne Fördermitglied :)

    Vielleicht als kleine Anregung für den nächsten Film: Klick und Klick ;)
     
  8. Momentan werden sogar schon kleinere F1 Sachen produziert und verschiedenste Patronen für SSW.
    Ziel ist es laut den Geschäftsführern ein Vollsortiment anzubieten.

    So steht es zumindest im kompletten Artikel.
     
    PyroNetWorker, böllerfan und D-Böller gefällt das.
  9. Ich halte das für falsch.
    FWK-Vollsortimenter gibt es mehr als genug ... besser auf wenige hochwertige Artikel konzentrieren. Was wir garantiert nicht brauchen ist noch ein weiterer Batterie/ Verbundhersteller ... da ist der Markt bereits jetzt schon massiv übersättigt ..

    Qualitativ hochwertige SSW Patronen finde ich immer gut, leider gibts da mittlerweile viel Mist am Markt ..
     
    Powerball, BMWM3, Silberblau und 5 anderen gefällt das.
  10. Aber Zink und ABA machen doch echt super Effekte im SSW Bereich;)

    Umarex/Weco habe ich immer liegen gelassen.
     
    BMWM3, Hakky und Lutzmannrollerfahren gefällt das.
  11. So lange da nicht nur MIG drauf steht sondern auch "Drin" ist ( Qualität usw. ), wäre es doch nicht schlecht
     
    BMWM3, Hakky, Flashpowder und 3 anderen gefällt das.
  12. Ich bin gespannt, was da kommt.
    Die Voraussetzungen sind ja bestimmt ziemlich gut, da die Anlagen von Weco ja sicherlich noch da sind. Wenn man die nutzt könnte ich mir vorstellen, dass da Raketen kommen werden.
     
    SpyroBln gefällt das.
  13. Hey Leute,

    wie schon im letzten Newsletter von Sonntag geschrieben: Die Kurzdoku ist nun auch auf Youtube online.



    Außerdem gibt's dort nun auch eine kleine Teaser-Version des Beitrags. Viel Spaß damit. :good:



    Mit feurigen Grüßen,

    Team BVPK
     
    vronex, CeBee, AirWolf und 5 anderen gefällt das.
  14. Nach meinem Wissensstand sind die meisten Maschinen nicht mehr da bzw wurden teilweise von weco wieder zurückgekauft für FkF aber genaueres weiß ich leider nicht.

    Die produzierten Produkte sollen an die gehobeneren Käufer gerichtet sein, also nichts für Discounter und Co. Ich vermute ja stark, dass auch einige Eigenproduktionen/Entwicklungen durch pyroweb in freiberg produziert werden in der Zukunft. Aber wir werden sehen was die Zeit bringt. Erst einmal können wir froh sein, dass so ein traditionsreiche Standort weitergeführt wird.
     
    Flashpowder gefällt das.
  15. Wenn gute Raketen wie Zink Z1 kommen die 3 Euro / Stück kosten wäre das Klasse.
     
    KLONK und Elroh gefällt das.
  16. ...der war gut...oder auch nicht...
     
  17. Die Z1 waren bei den wenigsten Shops außerhalb von Angeboten für EUR 3,00 zu haben - das wird nicht mehr möglich sein.
     
  18. Dann läuft es auf die alten DM Preise hin, in den 80er/90ern, 6-8, Euro natürlich.
     
  19. na ich hatte sie von Pyrofix Österreich für 30 €, zum Glück einige Packungen damals bestellt
     
  20. So teuer war mal eine Rakete früher in DM ? Kann mich kaum noch erinneren an die Preise.
     
  21. Je nachdem, das ging auch für 2,50-4 Märker...aber die besseren dann eben etwa in diesem Bereich, ja.
     
  22. Ja, an solche Preise kann ich mich auch noch erinnern. Da gab es die Raketen auch noch einzeln zu kaufen, standen wie ein Blumenstrauß in einer Vase.
    Aber das ist lange her, war eine Zeit in der es noch an jedem Kiosk Knaller im einzelnen Päckchen zu kaufen gab. :)

    Aber wie war das mit der NEM? Gab es damals schon diese Beschränkung auf 20g bei Raketen?
    Weil das dann ja schon wichtig wäre, wenn man Preise von damals und heute vergleicht.
     
    böllerfan gefällt das.
  23. #25 Blitzcracker, 24. Juni 2022
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2022
    Innerhalb der BAM-P II waren es 20gr, mit maximal 10gr anteilig Effekt...
    Wenn man sich die Effekte der zuletzt erhältlichen Raketen mit ihren Zerlegern ansieht, war das fast alles damals ein Witz dagegen.
    So gesehen, und unter Berücksichtigung, daß doch mehr Kaufkraft für so etwas vorhanden ist/war (2,50-3 Euro für Zink und Funke Raketen), als damals, ziemlich heftige Deflation...nun, das scheint jetzt seinem Ende entgegenzugehen...günstiger wird es jedenfalls nicht.
    Ich hoffe, daß alles klappt, für die neue Fertigung, und wünsche dazu viel Erfolg! Es ist auf jeden Fall ein Megaprojekt :good:
     
    böllerfan und Defense gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden