SSW Zoraki 914 – Die goldene Mitte zwischen kompakt und “verdammt groß“

Dieses Thema im Forum "Waffen, Geräte, Bestimmungen" wurde erstellt von tribun77, 15. Nov. 2018.

  1. Hallo Pyro-Pistoleros!
    Hier mal eine kleine Vorstellung der Zoraki 914 im Kaliber 9mm PAK mit Single- und Double-Action-Abzug.

    Wie der Thementitel schon sagt, ist die Zoraki 914 zwischen der kompakten Zoraki 906 und der doch schon recht großen und schweren Zoraki 918 einzuordnen.

    Meine hat die PTB 972, es gibt die 914 aber auch mit der PTB 922 und mit der PTB 1014. Hier würde ich euch bitten, wenn ihr eigene! Bilder von den Varianten mit der PTB 922 und PTB 1014 posten könnt. Speziell die PTB 1014 wäre interessant, zwecks der nochmals massiveren Schwächung des Patronenlagers.

    Nun aber zu meiner…
    Wie man sehen kann, habe ich die brünierte Variante. Die Oberfläche ist qualitativ sehr gut und auch allgemein passt die Qualität wieder, speziell bei den Preisen der Zorakis. Man hat auch kein klappern etc. und die Spaltmaße sind für eine SSW dieser Preisklasse top. Die 914 liegt gut in der Hand, was einerseits am guten Kunststoffgriffstück liegt, aber auch andererseits an der guten Gewichtsverteilung. Sie ist auch nicht zu schwer. Desweiteren verfügt sie über eine Schlagbolzen- sowie auch Fallsicherung.

    Die 914 wird standardmäßig mit einem 2-reihigen Magazin geliefert, welches 14 Schuss fasst. Aber auch für die 914 kann man ein 25-Schuss-Magazin kaufen. Man ist Silvester also sehr gut gerüstet.

    Ich bin mit meiner sehr zufrieden. Sie funktioniert tadellos und frisst eigentlich sämtliche Munition. :)

    Die Vorteile liegen eigentlich klar auf der Hand, sehr gute Verarbeitung, nicht zu groß, aber trotzdem bis zu 25 Schuss pro Magazin und absolut nicht munitionsfühlig. Und das Ganze zu solch einem Preis. Da kann man fast nicht nein sagen. Ich kann sie vorbehaltlos empfehlen, jedenfalls das Model mit der PTB 972. Die Ausführung mit der PTB 922 sollte wohl auch sehr gut sein. Lediglich beim Model mit der PTB 1014 wäre ich mir nicht so sicher, aufgrund der wohl massiven Schwächung des Patronenlagers. Aber da können wir hier vielleicht noch Informationen zusammentragen. :)

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  2. Die Zoraki 914 habe ich selbst nicht, konnte aber mal eine beim Händler begutachten.

    Liegt satt und gut in der Hand, wirkt fast etwas schwer für eine Waffe dieser Größe.

    Aber ich denke, mit einer mit dreistelliger PTB Nummer kann man nichts verkehrt machen.

    Mehr kann ich nicht dazu sagen aus eigener Erfahrung.
     
  3. Vielleicht bin ich ja mal wieder in der Nähe oder schaue mal so vorbei und dann kannst sie gerne mal auf dem Schießstand testen. :)
     
  4. Die 914 ist unschlagbar, wer noch bfgguns legendaere "Torture-Test Serie" kennt, weiss was gemeint ist.
    Ich hab zwar (noch) keine im eigenen Besitz aber in unserem Silvester-Zirkel gibt es mehrere und ich hab bei denen wirklich noch nie eine Ladestoerung mitbekommen, das muss ich als Revolverfan neidisch eingestehen :)
    Die Schwaechung der neuen Zorakis ist zwar beruechtigt aber da die jetzt ja schon bald ein Jahr auf dem Markt sind haetten wir bestimmt schon ein paar gerissene Patronenlager gesehen...ich bin mal vorsichtig optimistisch das ATAK Arms Ihre Hausaufgaben gemacht haben.
    Wer macht einen 3000er Schuss-Test an Silvester? ;)
     
    chr, dimpel_mind und tribun77 gefällt das.
  5. Ich habe ja 2 Stück der 914 und finde sie perfekt, weil robust, simpel, kompakt und high cap.

    Die 918 ist mir zu unhandlich.
     
    tribun77 gefällt das.
  6. Hab meine Zoraki 2918 nur mit 14 Schuss gefüllt...zählt das auch ? :D
    Aber im ernst, finde sie zur P99 (anderen Vergleich habe ich nicht) doch etwas handlicher und auch vom Abschuss wesentlich einfacher.
    Eine 914 würde mich auch noch reizen
     
    Jack-Beauregard und tribun77 gefällt das.
  7. Die 918 habe ich wieder weggeben, war mir zu unhandlich. Ich mag führige SSW
     
    Excalibur75 gefällt das.
  8. Mit der machst Du nix verkehrt. Also...?? KAUFEN! :):D
     
  9. Hehe ok, aber wenn dann nächstes Jahr....glaube ich habe dieses Jahr mein Budget gesprengt (möchte da an anderen "Stellen" auch nicht näher nachfragen)
     
    Jack-Beauregard und tribun77 gefällt das.
  10. Die 2918 ist allerdings etwas anders als die 918, Länge und auch Gewicht. Einfach mal probieren
     
  11. Nee die ist technisch identisch, nur das design ist etwas geändert
     
  12. Ich bevorzuge lieber das Nesthäckchen M906 PTB 946. Liegt gut in der Hand und ist mit 3 Ersatzmagazinen, einreihig, schnell nachgeladen. Sieht zwar aufgrund der Größe mit einem 4er Multibecher ein wenig komisch aus, aber sie wird vollkommen ihren Zweck erfüllen.

    Zu Silvester werde ich sie zum ersten Mal mit Pyromuni schießen, habe aber natürlich vorab einen reinen Schusstest mit Platz gemacht. Schön laut mit einem handfühligem Rückstoß :) So muss es sein!

    Zoraki hat hier bislang alles richtig gemacht. Tolle SSW :)
     
  13. Ja, die 906er habe ich auch. Du wirst mit der 906er auch mit PyroMun deinen Spaß haben. :)
     
    device_null gefällt das.
  14. Sehr laut die 906, aber zuverlässig. Der Vierling dämpft den Knall etwas.

    Die einreihigen Magazine sind zwar schnell leer, aber auch leicht und schnell wieder gefüllt.
     
    Jack-Beauregard, device_null und tribun77 gefällt das.
  15. Da spricht das Medium Yoda aus dir ;) Wahrheit ... Wahrheit spricht aus dir ...
     
  16. Was bei der 914 oft Probleme gemacht hat, ist die Beschichtung der Titan-Ausführung.

    EGun ist voll mit Zoraki 914ern, bei denen diese Beschichtung abblättert. Sie ist oft schon bei Neuwaffen mangelhaft.

    Wen sowas aber nicht stört, der kann sich natürlich so billig eine zuverlässige Pyroschleuder kaufen, da die Beschichtung in der Regel keinen Einfluss auf die mechanische Funktion hat.
     
    Jack-Beauregard, tribun77 und westfeuer gefällt das.
  17. @tribun77 könntest Du bitte bei Gelegenheit mal ein Bild einstellen von der 914 zwischen der P22 und der 906, zwecks Größenvergleich?
     
    westfeuer, tribun77 und ArisingPage gefällt das.
  18. @sureshot
    Ja, kein Problem. Mache ich dann noch heute Abend. :)
     
    westfeuer und sureshot gefällt das.
  19. Mir würde es ja gefallen, wenn die 914 auch mit Kunststoffgriffstück rauskäme. Mit 150 oder 200 g weniger wäre sie mir noch viel sympathischer...
     
    tribun77 und westfeuer gefällt das.
  20. tribun77 und sureshot gefällt das.
  21. Der Griff erscheint mir sehr "klobig" und im Verhältnis zum Rest einfach nicht schön.
    Das war für mich damals ein Grund warum ich die 918 gekauft habe.
    Der Gesamteindruck gefällt mir bei der 918 einfach besser.
     
  22. Da hast Du recht, im Beauty-Contest der SSW wird die 914 nicht gewinnen, aber 14 x 9mm PAK in einer Kompaktwaffe unterzubringen ist nunmal die Quadratur des Kreises den ATAK hier fast hinbekommen hat, ich meine im direkten Vergleich ist die 914 kaum groesser als z.B. eine RG800 (nur eben wesentlich breiter)...wer eine funktionelle, zuverlaessige Silvesterplempe will ist mit der 914 bestens bedient (es gibt ja auch Leute die Land Rover Defender fahren :)
     
    tribun77, Farben im Himmel und sureshot gefällt das.
  23. Hier mal ein paar Vergleichs Fotos... besser ging’s leider nicht auf die Schnelle.

    227BF020-B9CF-41DF-B654-8C43BFBAB891.jpeg E085BE11-46DA-43CB-BD06-4534232BAB22.jpeg 685F60EE-79FA-4049-AE19-74F0B493EB23.jpeg 6BC60B42-1A85-4E54-A434-DE10B451B56C.jpeg 890E2846-E6A1-4D12-AFBE-7347EC9EC44D.jpeg A09CA18F-07D0-438C-8681-6769D893CA45.jpeg 5343EB7C-D088-4032-808E-DE5510835CEB.jpeg 4F7081EF-3CA7-4D57-8DC7-B17ED0F30C1E.jpeg
     
  24. Hier nun mal ein paar Vergleichsbilder zwischen Zoraki 906 / Zoraki 914 / Walther P22Q

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  25. @tribun77 das sieht ja fast so aus, als wäre die 914 von Höhe und Länge her noch etwas kompakter als die P22Q.

    Oder zumindest annähernd gleich.
     
    tribun77 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden