Besucher zündpultschaltung für ZN0 A alles OK??

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von Unregistriert, 27. Sep. 2005.

  1. hi liebe profis

    hab mir mal gedanken über ein zündpult mit testfunktion gemacht, weiß aber noch nicht genau ob es läuft oder nicht. soweit ich es überblicke habe ich alle mir bekannten vorschriften eingehalten (falls nicht sagt es bitte!!!)

    die elektronik ist nur für ein Brückenzünder A

    1.3.5.6.1.1 Brückenanzünder A
    72 .Der elektrische Gesamtwiderstand eines Anzünders mit einer
    Zuleitungsdrahtlänge bis zu 3,5 m darf nicht mehr als 4,5 Ohm
    betragen. EINGEHALTEN
    73. Die Brückenwiderstände müssen zwischen 0,8 Ohm und 2,0 Ohm
    liegen. Sie müssen innerhalb dieses Bereiches in Widerstandsgruppen
    mit einer Toleranz von 0,25 Ohm geordnet sein. EINGEHALTEN
    74. Die Anzünder müssen durch einen Gleichstrom der Stärke 0,6 A
    innerhalb von 10 ms ausgelöst werden. EINGEHALTEN ZÜNDSTROM MINDESTENS 1A
    75. Die Anzünder dürfen durch einen Gleichstrom der Stärke 0,18 A
    innerhalb von 5 min nicht ausgelöst werden.EINGEHALTEN TESTSTOM LIGT BEI UNTER 25mA

    zusätzlich soll später die zündung blockiert werden, wenn der test negativ ausfällt


    schade das ihr hier keine eigenen anhänge habt
    http://www.laserfreak.org/forum/files/z_ndanlage.jpg
    ist übrigens auch ein sehr interessantes forum über laser.

    mfg chrischi
     
  2. Q2 Kurzschluß? Zündung!

    Warum für einen(!) Anzünder so ein Aufwand? Rein als Selbstzweck um daraus zu lernen, gerne. Oder um damit den Kids eine Freude zu machen: 'Der kleine Feuerwerker' schießt den Klabautermann natürlich elektrisch, wobei ich hier durchaus die Zündung von Hand akzeptiere (ist ja keine 300er) ;) .

    Auch daß man einer gekauften Zündbox mit einem 9V-Block irgendwie nicht ganz traut und sich wenigstens Mignon- oder Monozellen wünscht, kann ich verstehen. Verzichte auf Elektronik (außer LED und Vor-R).

    Keep it simple and stupid - baue eine 'Simyo-Box': weil einfach einfach einfach ist :D

    Wenn man den Testbetrieb automatisch aktiviert, kann man durch den Stromfluß beim Prüfen über einen Optokoppler ein Relais ansteuern, dessen Arbeitskontakte in Reihe mit dem Zündtaster des jeweiligen Kanals liegen. Achtung: wenn man Zündspannung gibt, obwohl kein Zünder/durchgebrannter Zünder dranhängt, darf keine zu hohe Gegenspannung oder gar 'volle Power' durch die LEDs fließen. Zu dem Zweck aber nicht noch mehr Relais einbauen. Simyo, gell?

    Frage: wofür ist die Zündbox gedacht? Bühne (Theater, Konzert...), Modellraketen?

    Große Bilder unterbrechen den Lesefluß. So ein Link, der dann in einem Extrafenster aufgeht, ist viel freundlicher.
     
  3. Hallöchen!

    Ein paar kleine Anmerkungen von mir:

    erstens...sind die von Dir geschriebenen Werte die Anforderungen, die für zugelassene Brückenanzünder A gelten und nicht -wie man aus Deinem Beitrag herauslesen könnte- die Anforderungen an eine Zündmaschine. Dazu hättest Du im SprengG einige Seiten weiterblättern müssen und wärst auf die Anforderungen, die an eine zugelassene Zündmaschine fürs Sprengen gestellt werden gestossen.
    Nebenbei: So ziemlich alle Zündmaschinen aus dem Feuewerksbereich (die mir bekannt sind) testen mit einer Low-Current-Led und jagen damit Prüfströme durch den Zünder der um den Faktor 10 kleiner ist als der bei Deinem Aufbau...

    zweitens...halte ich die Blockierung eines Zündkreises bei nicht-Auslösbarkeit für ziemlich unsinnig, weil eben nichts zünden kann, wenn der betreffende Kanal durch zu hohen Widerstand nicht mehr zündfähig sein sollte. Die Variante mit Kurzschlusserkennung halte ich auch für unnötig, da der Widerstand eines A-Anzünders eben zwischen 0,8 und 4,5 Ohm liegen muss. Wenn Du deiner Schaltung jetzt beibringst, dass alles <0,8 Ohm ein Kurzschluss ist, wird sie diesen Fall (bis auf die Ausnahme Du fabrizierst den Kurzschluss direkt an der Klemme) eh nie anzeigen.

    Ich propagiere ja immer noch die Pro- oder IntelliFets: Eingebauter Kurzschluss/Überhitzungsschutz, treiben bis 15A, 5V-Logic-Kompatibel (wenns schon Digital sein soll). Und als Tester einfach eine Low-Current Led mit passendem Vorwiderstand. Wer dann noch ängstlich ist nimmt sich halt ein einfaches Multimeter mit auf den Abbrennplatz. Für den "Analogen" Fall tut's auch einfach ein Taster (wie der stefan-1 schon sagt: keep it simple)...

    Wollte ich nur mal schnell loswerden.
     
  4. @Pyrotec - Was für FETs verwendest du?
     
  5. Hallo Thomas,

    also ich verwende entweder den SmartPower MosFet IPS031 von Internatinal Rectifier (kostet bei RS ca. 3,70€/Stk) oder den TopFet BUK100-50GL (Conrad-1,66€/stk)
     
  6. hoffe die anmeldung hat jezt geklappt bin der von oben :)

    @stefan-1 nein nicht kurzschluß sondern überbrückt.

    es soll für ein theater sein, da brauchen wir ein simulierten kurzschluß, den wollte ich mit einer mini ladung pyrowatte und rauchpulver simulieren (laut buch sollte es auch einen kleinen knall geben, da fällt mir nur nichts ein.. naja nicht jeder kurzschluß kallt). also nichts wo ich ansich besondere anforderungen an die zündanlage stellen müßte.

    @ stefan-1&@PyroTec
    >Keep it simple and stupid - baue eine 'Simyo-Box': weil einfach einfach einfach ist :D<
    hast ja recht aber einfach ist auch einfach langweilig, mir bringt es einfach spaß zu überlegen wie man es etwas schöner machen könnte als nur ne batt und taster. das ist für mich wie ein kleines kind das sich schonmal die eingepackten geschenke unter dem weihnachtsbaum anschaut und sich freut. (nur dummerweise bin ich immer irgedwie deprimiert wens läuft muß denn immer das nächste suchen)

    @PyroTec
    stimmt das ich die vorschriften von den zündern mit der von der anlage verwechselt hab, hab nun nochmal nachgelesen, hab aber nichts gefunden was dagegenspricht.

    bezüglich des prüfstromes, 25mA sind zum prüfen zugelassen, natürlich kann man auch 10, 5 oder 0,5 nehmen. und da ich damit keine sprengungen oder großfeuerwerk machen möchte wo ich sagen könnte zusätzliche sicherheit ist besser ist es wohl nicht so kritisch.

    blockierung des zündkreises bei zu hohem widerstand
    dachte ich deshalb damit gewährleistet ist das durch zu hohe widersatände nicht der zündstrom von 0,6A unterschritten wird, im extremfall könnte der zünder z.b. 0,5s zum zünden brauchen. sozusagen eine jezt oder nie funktion.

    blockierung des zündkreises bei zu geringen widerstand.
    nicht jede bat mag 0ohm (genausowenig festspannungsregler)momentmal mit ein bisschen glück knallt brennt und raucht ein 9 volt block.. währe ja die lösung :D


    aber mal im ernst ich finde direckt nichts, was es verbietet so zu testen und zu zünden- zumal es nicht um haussprengungen geht.

    mfg aus hamburg

    PS: das bild was immer wieder schiefhängen soll hab ich auch über einen elektrischen klappnagel realisiert, bringt halt mehr spaß als n doofer bautenzug.
     
  7. FOA Welcome here!

    um einen Kurzschluß zu simulieren gibt es z.B. die recht genialen MINI FUNKENBLITZe von SAFEX - da kannst du dir das Zündbrimborium sparen.

    SAFEX findest du bei den Sponsoren oder benutze mal die Suchfunktion - ich habe auch was davon in meinem Album.
     
  8. Hi!
    Die Spezifikation mehr als 0,6A gibt es nur damit der Endanwender weiß, welcher Strom fließen muss damit der Zünder innerhalb von 10ms auslöst. Das ganze ist also nur die Garantie "wenn 0,6A fließen ist das Ding in 10ms weg". Nicht mehr und nicht weniger. Wobei die Definition 10ms wohl ursprünglich für Sprengarbeiten gedacht war. Da kommt es ja auch auf solche verhältnissmäßig kurzen Zeitspannen an. Bei der Pyrotechnik ärgert sich vielleicht der Verantwortliche wenn der Zünder erst nach einer Sekunde auslöst, bei der Sprengung kippt das Haus vielleicht in die falsche Richtung ;)
    Das ist überigens auch der Grund dafür, das Zündmaschinen die zum Sprengen benutzt werden sollen TÜV-geprüft sein müssen, die Zündanlagen für Feuerwerke hingegen nicht. Wobei letzteres auch nicht verkehrt wäre wie einige Unfälle zeigen..

    Für die Pyrotechnik ist das ganze vielleicht noch in einem anderen Bereich wichtig: Die Konstrukteure von Zündanlagen wissen, nach welcher Zeit der entsprechende Kanal wieder abgeschaltet werden kann.

    Die eigene Erfahrung hat überigens gezeigt, das ein kurzzeitiger Hochstromimpuls (5A) von weniger als einer Millisekunde bereits ausreicht um den A-Anzünder zu zünden!

    - Tobi
     
  9. @Thorin
    danke für die info, hab da auch mal weitergelesen theaterblitz mini würde warscheinlich auch reichen. leider habe ich keine fotos vom effekt gefunden würde mir bei der entscheidung weiterhelfen.
     
  10. hallo, ich benutze nur die minni funkenblitze, die knallen und funken schön, sind nicht sehr laut und sehr realistisch. also ich kann sie dir nur empfehlen;)

    Gruß und schuss

    Andy
     
  11. Hallo!

    @Chrischi: Was sich mit dem 0-Ohm-Fall ausdrücken wollte: Das kommt so gut wie nie vor. Wenn Du die Leitung vom Zünder zu deiner Zündmaschine verlängerst (und das brauchen nur wenige Meter zu sein) is halt nichts mehr mit 0 Ohm. Da bist Du je nach Leitungslänge schnell bei mehreren Ohm. Also zeigt Dir deine Zündkreisüberwachung einen funktionierenden Zündkreis an, ohwohl Du z.B. beim anschliessen des Zünders einen Kurzschluss mit eingebaut hast.
     
  12. da ich noch nie mit funkenblitz (oder anderen t1 lern)gearbeitet habe werfen sich da noch einiege fragen auf.(bis jezt hat sich alles auf collodiumwatte und rauchpulver beschränkt)

    1. ist ja "frei" zu erwerben. muß ich das bei irgendwelchen behörden anmelden *
    2. es soll auf einer an der wandbefestigten klingel "kurzschlussen" aber dadurch ist ja fast 50% des (wie man es auch immer nennen soll) effektbereich abgedeckt. vergrößert sich dadurch der sicherheitsabstand??
    3. fallen da irgendwelche heißen funken zu boden??

    * hab da viel im forum gelesen, bin aber nicht recht schlauer geworden. bühne unter 200personen. gesezestext hambug
    ... pyrotechnischen Gegenständen in der Art derVeranstaltung begründet ist und der Veranstalter die erforderlichenBrandschutzmaßnahmen im Einzelfall mit der Feuerwehrabgestimmt hat. Die Verwendung pyrotechnischerGegenstände muss durch eine nach Sprengstoffrecht geeignetePerson überwacht werden.

    hab nichts über geeinete personen für t1 gefunden...

    oje


     
  13. Die Mini Funkenblitze sind echt easy und ich glaube der Sicherhitsabstand ist nur 50cm oder ein Meter - Funken fallen nicht auf den Boden - den Effekt kennst du sicher aus einer Million Filmszenen as ist DER klassische Kurzschluß

    die lassen sich eigentlich immer irgendwo unsichtbar verstecken - IMHO muss T1 nur angezeigt werden - da sollte sich aber vielleicht ein Profi zu äussern
     
  14. In Versammlungsstätten erfordert sogar das Anzünden eines Streichholzes eine Genehmigung. Je nach Bundesland und Laune des zuständigen Beamten kann ein selbstgemachter Pyrowatteeffekt (der womöglich nichtmal T1 ist, wegen zu geringer Menge) durchfallen, während ein professioneller Micro-Funkenblitz o.ä. durchgeht, weil einfach die Daten vorhanden sind (Sicherheitsabstände).

    Die Funken aus Funkenblitzen machen bei genügend Abstand keine Sauerei. Das 'defekte Elektrogerät' (?) schaut aber nacher etwas defekter aus als vorher. ;)

    So eine Art Squib läuft bei Safex als 'Micro-Funkenblitz' - mit 5 m Sicherheitsabstand zu Personen... Bei LeMaitre und Pyrocon sind aber ein paar nette Kleinigkeiten zu finden (Effektgröße um 0,5..1 mit entspr. kleinen Sicherheitsabständen).

    Beschreibe doch mal die Szene genauer - soll ein Bügeleisen abrauchen oder geht ein Schaltschrank in die Luft?
     
  15. in der einen szene soll die haustürklingel (die auf der bühne an der wand befestigt ist wo man sie gut sehen kann) sturmklingeln (dachte an eine aus metall mit einer schönen silbernen glocke), bis sie einen kurtschluss bekommt und danach tot ist.

    >Das 'defekte Elektrogerät' (?) schaut aber nacher etwas defekter aus als vorher. ;)<

    das klingt so alsob unser maler nach jeder aufführung die wand streichen muß. abm für den maler :D
     
  16. Also ein sehr kleiner Effekt...

    Am einfachsten wird es sein, einen oder mehrere Brückenanzünder A so an der Klingel zu befestigen, daß die kleine Stichflamme nach außen kann. Vorher ausprobieren, ob das Gehäusematerial nicht brennt.

    Evtl. sind auch die Anzünder mit Kunststoff- oder Messinghülse (jew. ohne Querloch) interessant oder man baut in der Klingel kleine Metalltöpfchen ein, so daß die Anzünder nach draußen feuern.

    Etwas heftiger: den kleinsten Funkenblitz, den ihr kriegen könnt zwischen Klingel und Wand. Beides mit Stahlblech schützen, der Blitz kommt zwischen die Platten und wirkt rundum nach außen.

    Darf es was zum Lachen sein? So ein bischen Slapstick, Klingel fällt von der Wand und hängt nur noch an den Drähten?

    Ohne Gewähr als Versuchsvorschlag: Anzünder mit Hülse, Hülse mit Theaterfeuer gelb (Pulver) füllen. Eine Halterung für den Anzünder oben in die Klingel einbauen.

    In jedem Fall muß die Kulisse rund um die Klingel schwer entflammbar sein!!!
     
  17. 2-3 Satzauslöser sollten eigentlich den Effekt überzeugend darstellen.
     
  18. #18 Chrischi, 6. Okt. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. Okt. 2005
    nun mal zu dem schaltplan den ich auf der ersten seite entworfen habe. hat sich noch einieges geändert aber läuft.
    wenn man mehrere kanäle aufbaut braucht man trozdem nur einen schaltregler

    änderungen

    1. opamp bekommt + und - (- wird über einen 7555(cmos timer) schaltregler erzeugt) ich werde es wohl nie lernen wann ein op nur positive und wan er auch negative versorgung braucht.

    2. die stromspiegelschaltung wurde durch lm334 ersezt (konstantstromquelle 10mA) die arbeitet einfach viel linearer

    3. die versorgungsspannung liegt nun bei 12v da ich bis jezt keinen passenden singel 5v opamp gefunden habe (lm741)



    geplant:

    erweiterung des schaltreglers zum erzeugen von +-12v aus einem 9v block. +seite muß mit großem elko gepuffert werden um während des zünden den block zu entlasten...

    sorry bild ist nicht so gut geworden

    Bild(13).JPG
     
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden